Scharfe Kritik: Toto Wolff macht sich über Gutierrez lustig

, 18.09.2016

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ärgert sich wieder einmal über Esteban Gutierrez, der sich nicht richtig überrunden ließ - Haas-Teamchef sieht kein Problem

Der Sieg von Nico Rosberg hing heute am seidenen Faden. Der Deutsche musste in den Schlussrunden alles aus seinem Mercedes holen, um dem anstürmenden Daniel Ricciardo (Red Bull) zu entfliehen, der auf frischeren, weicheren Reifen angeflogen kam. In seinem Kampf um jede Zehntelsekunde konnte Rosberg dabei vor allem eines nicht gebrauchen: störende Hinterbänkler.

Wenn sie DRS spenden, dann wird das gerne mitgenommen, doch wenn sie auch nur für einen kurzen Augenblick zur rollenden Schikane werden, dann ist der Ärger groß. Ein Lied kann davon Esteban Gutierrez (Haas) singen, der in den vergangenen Wochen schon häufig beschuldigt wurde und sich sogar einen Stinkefinger von Lewis Hamilton gefallen lassen musste. Auch heute stand der Mexikaner wieder im Blickpunkt.

Denn der Haas-Pilot war im entscheidenden Moment wieder auf der Bahn, als Rosberg von hinten angeflogen kam - sehr zum Ärger von Motorsportchef Toto Wolff. "Es gibt einen Kampf um den Rennsieg, bei dem zwei Jungs um jede Zehntelsekunde kämpfen - und dann hat man einen Kerl, der herumcruist und sich in das Rennen einmischt", schüttelt der Österreicher den Kopf. "Es scheint immer derselbe zu sein."

Seiner Ansicht nach habe Gutierrez heute wieder einmal zu spät auf blaue Flaggen reagiert und damit Rosbergs Sieg in Gefahr gebracht. Gutierrez befand sich heute im Kampf mit Felipe Massa (Williams), doch während der Brasilianer brav Platz machte, sei das beim Mexikaner anders gewesen. "Felipe ist aus dem Weg gefahren, und Esteban, der ein echt lieber Kerl ist, hat weiter gecruist und den größer werdenden Abstand zu Felipe genossen", sagt Wolff und nimmt es mit Ironie: "Gutierrez macht es zumindest für alle gleich und lässt niemanden überholen."

Das deckt sich mit den Aussagen anderer Fahrer wie Lewis Hamilton oder Daniel Ricciardo, die an Gutierrez' Fahrmanövern verzweifelten. Doch Teamchef Günther Steiner verteidigt seinen Fahrer: "Ich finde, im Moment nimmt er die Rolle des Sandsacks ein", stellt er sich vor ihn. Sein Schützling werde derzeit in eine Ecke gedrängt, nachdem Hamilton in Ungarn den Finger auspackte. "Ich halte das für keine angemessene Geste von einem Mercedes-Fahrer", sagt der Südtiroler.

Am Verhalten Gutierrez' kann Steiner heute nichts Verwerfliches finden: "Er war ziemlich gut heute und hat gegen Massa gekämpft. Warum sollte er aus dem Weg fahren? Das tut er, wenn er es muss. Ich finde, dass er heute ziemlich fair war. Ich sehe kein Problem damit, was er tut." Dass Mercedes sich ständig beschwere, sei ihre Sache: "Sie haben ihre Meinung, wir haben unsere. Wir haben keine Strafe erhalten und die FIA hat sich nicht beschwert. Wenn sie ein Problem haben, müssen sie zu den Stewards." Und was sagt der Beteiligte Nico Rosberg dazu? "Nein, ich kann nichts Schlechtes sagen", winkt er ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg lässt sich nach seinem Wahnsinnstriumph feiern

Mercedes siegt hauchzart: "Haben uns in die Hosen gemacht"

Besser hätte Nico Rosberg seinen Jubiläums-Grand-Prix nicht abschließen können. Pünktlich zum 200. Rennstart der Karriere gab es für den Mercedes-Piloten den Sieg in Singapur …

Nico Rosberg startet gut, Nico Hülkenberg verunfallt im Hintergrund

Formel 1 Singapur 2016: Sieg und WM-Führung für Rosberg

Die Formel 1 hat die "Europa-Saison" hinter sich gebracht, mit dem Großen Preis von Singapur stand am Sonntag das erste von noch sieben Überseerennen auf dem Programm. Der WM-Lauf auf dem 5,073 …

Für Sebastian Vettel lief das Qualifying in Singapur nicht nach Plan

Vettel-Problem geklärt: Hinterradaufhängung gebrochen

Ferrari hat sich nach dem technisch bedingten Aus von Sebastian Vettel beim Qualifying von Singapur auf Fehleranalyse begeben. Der Deutsche vermutete zunächst einen kaputten Stabilisator, der sein Auto …

So sieht ein glücklicher Polesetter aus: Nico Rosberg in Singapur

Rosberg jubelt über Pole: "Eine meiner drei besten Runden!"

Es war eine wahrhaft magische Runde, die Nico Rosberg beim Qualifying der Formel 1 in Singapur in den Asphalt brannte. 1:42.584 Minuten brauchte der Deutsche, um sich die Pole-Position für das morgige …

Sebastian Vettel blieb ab Q2 nur die Zuschauerrolle übrig

Vettel nach Dreirad-Fahrt Letzter: Motorenkniff als …

Erstmals seit langer Zeit scheint Mercedes wieder schlagbar zu sein, doch Sebastian Vettel wird aller Voraussicht nach nicht in der Lage sein, davon zu profitieren. Denn der Heppenheimer wird den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo