Sebastian Vettel erklärt Dreher im Training: "Dachte, es passt"

, 27.03.2015

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel schildert, wie es im zweiten Freien Training in Sepang zu seinem Dreher kam - Einschätzung des Kräfteverhältnisses fällt schwer

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Malaysia in Sepang das Kunststück fertiggebracht, in beiden Sessions nahezu den gleichen Abstand auf die Spitze aufzuweisen. Am Vormittag fehlten Vettel 0,861 Sekunden auf die Bestzeit von Mercedes-Pilot Nico Rosberg, am Nachmittag waren es 0,862 Sekunden Rückstand auf die Tagesbestzeit von Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton.

Der bis auf eine Tausendstelsekunde identische Rückstand Vettels kam allerdings unter komplett unterschiedlichen Vorzeichen zustande. Hamilton konnte am Vormittag aufgrund eines technischen Defekts an der Mercedes-Antriebseinheit keine einzige Runde drehen. Vettel reihte sich auf Rang drei ein. Am Nachmittag war der Ferrari-Pilot nur auf Rang sieben der Zeitenliste zu finden - nicht zuletzt aufgrund eines Drehers und der Tatsache, dass er sich dabei seine weichen Reifen ruinierte.

Zusammenfassend kommt Vettel nach den beiden Freitagseinheiten zum Schluss: "Das Auto fühlt sich ganz gut an." Seinen Dreher am Nachmittag erklärt der viermalige Weltmeister wie folgt: "Es ist natürlich sehr heiß, was es für alle sehr rutschig macht. Einmal war es ein bisschen zu rutschig für mich. Ich wollte ein bisschen zu viel. Ich hatte aus der Spitzkehre heraus ein bisschen durchdrehende Räder, dachte aber, es passt und bin dann aufs Gas. Es hat nicht gepasst und so habe ich mich gedreht."

Im direkten Vergleich mit Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen musste sich Vettel sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag hinten anstellen. Der Finne beendete beide Sessions als Zweitschnellster und toppte Vettels Spiel mit Tausendstelsekunden sogar noch: In Session 1 fehlten dem "Iceman" 0,373 Sekunden auf die Bestzeit von Rosberg, in Session 2 ebenfalls 0,373 Sekunden auf die Bestzeit von Hamilton.

Doch wie nahe ist Ferrari an diesem Wochenende wirklich an Mercedes dran? Sind die Roten überhaupt noch erster Verfolger der Silberpfeile? Vettel tut sich aufgrund seines Drehers am Nachmittag und dem außerplanmäßigen Wechsel auf die Medium-Reifen mit einer diesbezüglichen Einschätzung noch schwer. "Wichtig für uns ist, dass wir zunächst die Position festigen. Heute sah es ganz gut aus. Der Abstand nach vorn ist schwer einzuschätzen, weil die Mercedes heute nicht in ihrem Rhythmus gewesen sind", spricht der Ferrari-Neuzugang auf den technischen Defekt am Auto von Hamilton im ersten Freien Training an.

So hält sich Vettel auch mit einer Prognose für das Qualifying noch zurück. "Wir müssen schauen, dass wir alles gut hinkriegen. Der Rest liegt dann nicht in unserer Hand", sagt er und meint damit nicht nur die Konkurrenz, sondern auch das Wetter: "Wenn es regnet, dann regnet es." Es wäre nicht das erste Mal, dass eine Session auf dem Sepang International Circuit von Niederschlag durcheinandergewirbelt wird...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ecclestone und Horner in Not? Abiteboul droht mit dem Formel-1-Ausstieg

Renault lässt Bombe platzen: "Denken über Ausstieg nach"

Bei Renault brodelt es hinter den Kulissen: Die Franzosen liebäugeln öffentlich mit einem möglichen Formel-1-Ausstieg. Oder drohen zumindest damit. "Ich kann bestätigen, dass wir uns …

Im ersten Training kam Lewis Hamiltons Auto auf dem Abschleppwagen zurück

Mercedes: Erst Ausfall, dann Bestzeit für Lewis Hamilton

Bestzeit im ersten Freien Training für Nico Rosberg, Bestzeit im zweiten Freien Training für Lewis Hamilton. Was beim Formel-1-Grand-Prix von Malaysia in Sepang für Mercedes nach einem ganzen …

Hamilton musste am Vormittag viel zuschauen, dann fuhr er zur Bestzeit

Formel 1 in Malaysia: Hamilton vorn - Ferrari kommt näher

Nach dem Formel-1-Saisonauftakt 2015 in Melbourne macht die Königsklasse des Motorsports an diesem Wochenende in der Nähe von Kuala Lumpur Halt. Beim Großen Preis von Malaysia gibt es eine …

Susie Wolff schaut nach der Verpflichtung von Adrian Sutil in die Röhre

Susie Wolff: Enttäuscht wegen Verpflichtung von Adrian Sutil

Adrian Sutil ist zurück in der Formel 1: Mit der Verpflichtung des letztjährigen Sauber-Fahrers als Ersatzpiloten gelang Williams am Donnerstag vor den Grand Prix von Malaysia in Sepang ein kleiner …

Mercedes jubelt: Auch Red Bull wird sich daran gewöhnen müssen

"Anti-Mercedes-Maßnahmen": Nico Rosberg ist empört

Mercedes, Mercedes, Mercedes: Die Formel-1-Welt scheint zu Beginn der Saison 2015 nur darüber zu spekulieren, wie viele der 19 Rennen die Silberpfeile für sich entscheiden und wie lange die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo