Sebastian Vettel: Erster Fahrer der "Shield" testen darf

, 13.07.2017

Im ersten Silverstone-Training testet Sebastian Vettel erstmals den neuen Cockpit-Schutz auf der Strecke - Erkenntnisse richtungsweisend für die Zukunft

Zu Beginn des ersten Freien Trainings für den Grand Prix von Großbritannien in Silverstone werden alle Augen, Kameras und Fotoapparate auf die Ferrari-Box gerichtet sein. Sebastian Vettel ist der erste Fahrer, der den neuen "Shield" testen wird. Es handelt sich dabei um eine weiterentwickelte Version des Schutzschildes, das Red Bull im Vorjahr als Alternative zum Halo-System mehrmals getestet hat.

Dieses offene, neue "Shield" besteht aus Polycarbonat und soll einerseits den Kopf des Fahrers vor herumfliegenden Teilen schützen und andererseits eine ungetrübte Sicht bieten. Die FIA entwickelte in den vergangenen Monaten die Geometrie des Schildes und arbeitet weiterhin mit mehreren Teams daran, das Design zu optimieren. Es wurden auch schon mehrere Tests absolviert. Nun kommt es in Silverstone zur ersten Probe in der Öffentlichkeit.

"Ich werde morgen damit fahren. Wir werden sehen wie lange", meint Vettel dazu. Es wird erwartet, dass er zu Beginn des ersten Trainings einige Runden drehen und Eindrücke sammeln wird. "Ich habe es bisher nur im Computer gesehen und schaue es mir später in Realität an. Morgen werde ich dann sehen, wie es sich anfühlt." Am späten Nachmittag montierte Ferrari das "Shield" auf das Cockpit und ließ das Garagentor offen, damit Fotografen Fotos schießen konnten.

Ursprünglich war der erste Streckentest für Monza geplant. Seit Monaten forscht die FIA an einer Alternative für Halo. Der "Shield" wird gemeinsam mit der italienischen Firma Isoclima entwickelt, die auch für andere Motorsportprojekte Produkte herstellt. Schon im Vorjahr wurde gemeinsam mit Red Bull die erste Version der Windschutzscheibe entwickelt und mit Objekten beschossen, um die bessere Wirksamkeit im Vergleich zur Halo-Variante aufzuzeigen.

Endgültig entschieden ist noch nicht, ob die Formel 1 ab 2018 mit einem Cockpit-Schutz fahren wird. Die FIA arbeitet darauf hin. Ob es das "Halo"-System oder das "Shield" sein wird, ist noch offen. Viel deutet auf die Scheibe hin. "Der Unterschied zwischen den beiden ist massiv. Nach den heutigen Regularien würde es auf das Halo hinauslaufen", glaubt Andrew Green, der Technikchef von Force India. "Wir würden wirklich gerne sehen, dass das Shield funktioniert." Denn diese Variante wäre für die Teams beim Bau des Chassis einfacher umzusetzen.

"Das Halo hat eine größere Auswirkung auf die Aerodynamik. Beim Shield wäre das nicht so extrem", klärt der Techniker auf. "Aber es sind zwei verschiedene Lösungen für verschiedene Probleme. Das eine kann vor kleinen, schnell heranfliegenden Teilen schützen. Das andere kann einen von oben aufprallenden Reifen umleiten." In rund drei Wochen soll die Entscheidung konkretisiert werden. "Die FIA hat angedacht, bis Ende des Monats eine Lösung parat zu haben." Davor werden die Erkenntnisse des Silverstone-Einsatzes mit Spannung erwartet.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton verteidigt seine Absage beim Show-Event in London

Hamilton wehrt sich nach Absage: "Fans bedeuten mir alles"

Lewis Hamilton hat sich in seiner Heimat Großbritannien wohl keine Freunde gemacht, indem er gestern beim Live-Event der Formel 1 in London als einziger aktiver Pilot nicht vor Ort war. Den Fans in der …

Lewis Hamilton mit Freunden unterwegs zum Kurzurlaub auf Mykonos

Scharfe Kritik: Warum hat Hamilton London sausen lassen?

Lewis Hamilton muss sich für seine Abwesenheit bei der großen Formel-1-Show am Mittwoch in London einiges an Kritik anhören. Während er von den Fans am Trafalgar Square bei der Erwähnung seines Namens durch …

Helmut Marko glaubt noch an eine kleine WM-Chance, Christian Horner nicht mehr

Red Bull, Teamorder und die WM 2017: "Sag niemals nie!"

Mit insgesamt sieben Ausfällen in den bisherigen neun Rennen, fünf davon auf Kosten von Max Verstappen, spielt Red Bull im WM-Kampf 2017 eigentlich kaum noch eine Rolle. Daniel Ricciardo liegt zwar an …

Runde zehn: Silverstone hat als Formel-1-Schauplatz sehr viel Tradition

Rennvorschau Silverstone: "Die geilste Achterbahn der Welt"

Mit dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone geht die Formel 1 in ihre zehnte Runde 2017. Auf der britischen Traditionsstrecke feiert man das Bergfest der Saison und den Abschluss der ersten …

Frederic Vasseur ist neuer Teamchef der Formel-1-Mannschaft von Sauber

Sauber hat neuen Teamchef: Frederic Vasseur übernimmt

Frederic Vasseur heißt der neue Teamchef der Formel-1-Mannschaft Sauber. Der 49-Jährige Franzose tritt die Nachfolge von Monisha Kaltenborn an. Die Österreicherin hatte die Mannschaft aus Hinwil (Schweiz) …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo