Sieg für Giedo van der Garde: Sauber-Berufung abgewiesen

, 12.03.2015

Sauber muss für Giedo van der Garde ein Renncockpit stellen: Oberster Gerichtshof in Melbourne weist Berufung des Schweizer Rennstalls ab

Giedo van der Garde hat vor dem Obersten Gerichtshof des australischen Bundesstaates Victoria in Melbourne endgültig Recht bekommen. Die Richter, die bereits am Mittwoch ein Urteil eines schweizerischen Schiedsgerichtes bestätigt hatten, wiesen eine Berufung von Sauber am frühen Donnerstagmorgen (MEZ) zurück. Die Konsequenz: Sauber muss für van der Garde, der auf einen gültigen Vertrag als Grand-Prix-Pilot pocht, ein Cockpit freiräumen - und zwar schnell.

"Die Berufung wird abgewiesen", erklärte der Vorsitzende Richter um 16:34 Uhr Ortszeit. In der Erläuterung der Gerichtsentscheidung hieß es, dass man alle relevanten Parteien gehört habe, keine Sicherheitsrisiken bei einem kurzfristigen Einsatz des Niederländers sehe und die Vertrag der eigentlichen Stammpiloten Felipe Nasr und Marcus Ericsson in diesem Falle keine Bedeutung für eine Entscheidung hätten.

"Die vorgetragenen Anliegen des Klägers sind aus Sicht der Gericht allesamt berechtigt", erklärte der Richter. Van der Garde, der gemeinsam mit Verwandten und Freunden im Gerichtssaal anwesend war, nahm direkt nach der Verkündung zahlreiche Gratulationen entgegen. Bei Sauber dürfte hingegen Alarmstufe Rot herrschen. Die Schweizer müssen nun entweder Nasr oder Ericsson aus dem Renncockpit nehmen. Das Problem: Auch diese beiden haben gültige Verträge.

Für Sauber könnte die heutige Entscheidung erhebliche Konsequenzen haben. Sollten Nasr oder Ericsson aus dem Cockpit genommen werden, dann dürften deren Geldgeber, die bereits hohe Summen für die Saison 2015 überwiesen haben, ihr Geld zurückfordern. Angesichts der finanziellen Lage des Teams dürfte dies schwierig werden. Das Gericht entschied außerdem, dass Sauber die Kosten für die Verhandlung zahlen muss.

Der Niederländer, der im vergangenen Jahr zunächst Testfahrer bei Sauber gewesen war, bat nach der Verkündung der heutigen Entscheidung die dortigen Richter, ihn bei der Durchsetzung seines Anspruches auf ein Cockpit zu helfen. Van der Garde ahnt womöglich weiteres Ungemach. Die Erteilung der Superlizenz könnte womöglich ein Problem darstellen, denn der "Formel-1-Führerschein" muss fristgerecht vorliegen - und dabei spielt das Team eine Rolle...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Toto Wolff möchte keine Regeländerungen, wenn diese nicht gut durchdacht sind

"Irrational": Wolff warnt vor überstürzten Regeländerungen

Neue Motoren, breitere Reifen, imposantere Autos: In der Formel 1 geistern momentan eine Menge Ideen durch die Gegend, wie man die Königsklasse für die Zuschauer wieder attraktiver machen …

Mit dem McLaren sei beim Unfall von Alonso alles in Ordnung gewesen

Jenson Button: Alonso-Unfall war kein technischer Defekt

Der Testunfall von Fernando Alonso beim Wintertest der Formel 1 in Barcelona wurde nicht durch einen technischen Defekt am McLaren-Honda MP4-30 ausgelöst. Das hat Alonsos Teamkollege Jenson Button im …

Siege im Visier: Vettel wähnt sein Ferrari-Team noch im Rückstand

Vettel: "Rückstand von Ferrari im Winter nicht aufzuholen"

Neustart für Sebastian Vettel in Melbourne. Der vierfache Weltmeister will bei Ferrari das vergangene Jahr vergessen machen und wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden. Beginnt die Formel 1 …

Will sich 2015 den Formel-1-Titel holen: Mercedes-Pilot Nico Rosberg

Mercedes voller Selbstbewusstsein: "Wir sind das beste Team"

Am morgigen Freitag werden die Formel-1-Autos erstmals in dieser Saison in einem Freien Training über die Strecke rollen. Beim Saisonauftakt in Melbourne wird sich die neue Hackordnung in der …

Ist nach dem Titelgewinn in guter Verhandlungsposition: Lewis Hamilton

Vertrag für Lewis Hamilton: Nur Mercedes sitzt am Tisch

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton geht als einer der Favoriten in die Saison 2015. Der Mercedes-Pilot könnte jedoch abseits des Rennbetriebs etwas Ablenkung erfahren. Die Trennung von seiner Freundin …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo