Vettel nach heißem Räikkönen-Duell: "Stallorder wäre falsch"

, 12.10.2015

Wieso Sebastian Vettel Ferrari und Kimi Räikkönen dafür verteidigt, ihn nicht vorbeigelotst zu haben, obwohl der Finne angekündigt hatte, ihm zu helfen

"Wenn es darauf ankommt, dann werde ich Sebastian helfen", hatte Kimi Räikkönen vor einigen Wochen angekündigt. Davon war allerdings in Sotschi wenig zu sehen, als der Finne seinem Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel in der Anfangsphase das Leben schwermachte. Beim Anfahren der zweiten Kurve machte er den Raum so eng, dass es beinahe zu einer Berührung gekommen wäre, ehe Räikkönen die Schikane abkürzte.

Nach dem Manöver fragte er zuerst beim Team nach, ob er seinen Teamkollegen deswegen nun vorbeilassen müsse, tat dies dann aber sofort aus freien Stücken. Doch hätte Vettel einen Stallregie erwartet, um nicht wertvolle Zeit hinter seinem Teamkollegen zu verlieren? "Nun ja, in Runde zehn denkt man über solche Dinge nicht nach", sieht Vettel, der später Zweiter wurde, kein Problem.

Vettel: Warum die Stallorder falsch gewesen wäre

"Wir dürfen frei fahren, und es wäre falsch gewesen, das über Funk zu lösen und uns um diesen Kampf und um die Spannung zu bringen. Es lag niemand direkt vor uns", erklärt er seine Meinung. "Wenn Lewis ein Problem gehabt hätte, dann wäre das eine andere Geschichte gewesen, aber er hatte das Rennen unter Kontrolle und war sehr schnell. Ich denke nicht, dass es zu diesem Zeitpunkt viel Sinn hat, die Positionen zu tauschen und über diese Dinge zu reden."

Der dreimalige Ferrari-Sieger will das heiße Duell im Nachhinein trotz der Crashgefahr nicht missen. "Wir haben es glaube ich beide genossen. Ich war am Ende vorne, also habe ich es ein bisschen mehr genossen als er", schmunzelt er. Nachdem das Überholmanöver bereits nach dem Start beinahe geklappt hätte, nützte Vettel dann das Ende der ersten Safety-Car-Phase zur Attacke.

"Ich wusste, dass der Restart eine gute Gelegenheit ist", schildert er. "Ich habe es diesmal innen probiert, aber es war sehr knapp. Ich bin schon auf das Videomaterial gespannt, aber es fühlte sich sehr knapp an." Vettel findet nicht, dass Räikkönen zu weit gegangen ist: "Er war fair und hat mir genug Platz zum Überleben gelassen, also war es ein guter Kampf."

Vettels Titelchancen noch vorhanden

Vettel fehlen nun 66 WM-Punkte auf Hamilton - seine Titelchancen sind somit äußerst gering, aber vorhanden. "Rein rechnerisch kann Seb es noch schaffen", weiß Teamchef Maurizio Arrivabene. "Aber wir müssen bescheiden bleiben und uns auf jedes Rennen einzeln konzentrieren. Im Moment ist der Kampf noch offen."

Einen von der Box bestimmten Platztausch erachtete aber auch der Italiener als unnötig: "Wir haben da nicht an die Meisterschaft gedacht. Sie haben die Plätze dann sowieso getauscht, da mussten wir gar nicht eingreifen." Wenn es die Situation erforderte, "werden wir diese Frage neu bewerten. Am Sonntag war dafür kein Bedarf."

Und wenn der Befehl tatsächlich kommt, dann werde sich Räikkönen auch unterordnen, verspricht der Finne einmal mehr: "Ich bin nicht im Titelkampf. Wenn es so weit kommt, dann okay, das ist ja ganz normal. Wir kämpfen für das Team. Ich habe damit kein Problem."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Wladimir Putin, als beide noch pudertrocken waren

Hamilton: "Habe Putin nicht mit Champagner bespritzt"

Lewis Hamilton und die Champagnerduschen: Diese Verbindung ist immer wieder für eine Story gut. Auch der Russland-Grand-Prix in Sotschi am vergangenen Sonntag bescherte dem Briten die eine andere …

Traditionalist: Bernie Ecclestone hat keine Lust auf Cockpithauben

Ecclestone erteilt Cockpithauben eine deutliche Abfuhr

Eine Formel 1 mit geschlossenen Cockpits ist für einige Piloten ein logischer Schritt in Richtung mehr Sicherheit, für viele Aktive und Fans aber auch ein Tabubruch. Den Traditionalisten ordnet …

Those were the days... Lewis Hamilton mit Ex-Teamchef Ross Brawn

Lewis Hamilton: SMS an "Superhirn" Ross Brawn

Die mitgebrachten Weltmeister-T-Shirts waren nicht zum Einsatz gekommen. Toto Wolff und Niki Lauda hatten längst die Strecke verlassen. Doch als die Rennkommissare fast zwei Stunden nach dem Rennen die …

Beste Sieger-PK ever: Russland geizt nicht mit seinen Reizen...

Amüsante Sieger-PK: Hamilton & Co. von Grid-Girls abgelenkt

Eigentlich hätten Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Sergio Perez bei der FIA-Pressekonferenz nach dem Grand Prix von Russland über ihr das heutige Rennen aus ihrer Sicht sprechen sollen, aber …

Lewis Hamilton bejubelte den Konstrukteurs-Titel ohne davon zu wissen

Titel am Grünen Tisch: Mercedes ist …

Die FIA hat es mit einer Strafe gegen Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen am Grünen Tisch entschieden: Mercedes hat sich beim Russland-Grand-Prix in Sotschi am Sonntag zum zweiten Mal in Serie die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo