Wegen Breitreifen: Droht der Formel 1 ein Blindflug bei Regen?

, 23.01.2017

Reifenzulieferer Pirelli befürchtet 25 Prozent mehr Gischt und mahnt zur Nachsicht mit den Piloten - Künstliche Bewässerung während der Wintertestfahrten?

Droht der Formel 1 in der Saison 2017 ein Blindflug bei Regen? Eben diese Befürchtung treibt den Reifenzulieferer Pirelli offenbar um. Grund sind die neuen Breitreifen, die für mehr Grip und mehr optischen Reiz der Boliden sorgen sollen, durch eine größere Auflagefläche aber mehr Gischt produzieren. "Es wird viel Wasser aufgewirbelt werden", blickt Sportchef Paul Hembery bei 'GPUpdate.net' besorgt voraus. "Es sind wohl pro Reifen 25 Prozent mehr, was eine Menge Holz bedeutet."

Schon mit der ausgelaufenen Generation der Pneus war das Wehklagen über schlechte Sicht laut, zahlreiche Safety-Car-Starts und Monotonie auf nasser Fahrbahn die Folge - denn Heranfahren an den Vordermann zum Vabanque-Spiel. Hembery nimmt die Aktiven in Schutz: "Fragt man die Piloten, sagen sie, das Bild der Onboard-Kameras zeige eine sehr viel bessere Sicht als ihre eigene. Deshalb sollte man etwas nachsichtiger sein, wenn es darum geht, ob noch genug zu erkennen ist."

Fraglich ist allerdings, wie sich noch mehr Nachsicht in der Politik der Rennleitung niederschlagen soll. Dann könnte bei stärkerem Regen gar nicht mehr gefahren werden, schließlich erfolgte schon zuletzt keine Freigabe, als viele Piloten sich bei ihrem Team bereits die Intermediates wünschten.

Das war aber auch ein Problem der Vollregenreifen von Pirelli, die nicht so viel Grip boten, wie sie hätten bieten sollen. Ergo überarbeiten die Italiener ihr Produkt für die kommende Saison komplett - auch, um für stehende Starts selbst nach Safety-Car-Phasen gewappnet zu sein. Wie zu hören ist, will man die Güte der neuen Profilpneus in der ersten Woche der Wintertestfahrten in Barcelona (27. Februar bis 2. März) erkunden und den Circuit de Catalunya dafür am Schlusstag künstlich bewässern, sofern es nicht schon in den Tagen zuvor regnet. Das dürfte den auf Erkundung der Performance der neuen Autos eingestellten Teams so gar nicht schmecken.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Bernie Ecclestones Abschied bedetet für die Formel 1 das Ende einer Ära

Ende einer Ära: Formel-1-Boss Bernie Ecclestone muss gehen

Es kommt einem Erdbeben in der Motorsport-Historie gleich: Bernie Ecclestone scheidet mit sofortiger Wirkung als Geschäftsführer der Formula One Group (FOM) aus, womit er seine Machtposition als …

Christian Horner will nicht, dass die Hersteller die Geschicke bestimmen

Horner appelliert an Liberty Media: Hersteller entmachten!

Den sich anbahnenden Umbau der Formel 1 durch den neuen Mehrheitseigner Liberty Media nutzt Red Bull dazu, einmal mehr gegen die ungeliebten V6-Turbo-Hybridmotoren vorzugehen. Teamchef Christian wünscht …

Nico Rosberg: Keine Lust mehr auf

Rosberg wie Lauda: Leben bietet mehr als im Kreis zu fahren

Auch acht Wochen nach seinem völlig überraschenden Rücktritt als Rennfahrer hat Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg keinerlei Reue, sich mit 31 Jahren in den Quasi-Ruhestand verabschiedet zu …

Bernie Ecclestones Tage könnten gezählt sein, glaubt zumindest die BBC

Medien: Tritt Bernie Ecclestone in wenigen Tagen zurück?

Wie die 'BBC' am Sonntagabend berichtet, könnte Bernie Ecclestone schon in der kommenden Woche, spätestens aber bis Ende des Monats, von seinem Posten als Geschäftsführer der …

Sebastian Vettel und Michael Schumacher fuhren einst gemeinsam beim RoC

Vettel siegt beim Race of Champions - dank Schumacher!

Sebastian Vettel hat für Deutschland im Alleingang das Race of Champions (RoC) gewonnen. Der Ferrari-Pilot setzte sich am Sonntagabend in Miami im Rahmen des Nations-Cup der Veranstaltung mit acht …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo