Williams-Fahrer 2017: Hat Felipe Massa noch Chancen?

, 30.08.2016

Williams wird vermutlich noch bis zum Ende des Jahres mit der Bekanntgabe des Fahrerkaders für die Formel-1-Saison 2017 warten: Felipe Massa mit Hoffnungen

Am kommenden Wochenende steht in Monza der Grand Prix von Italien 2016 auf dem Programm. Das Formel-1-Rennen in Italien ist nicht nur Schauplatz einer Highspeed-Jagd durch den Königlichen Park, sondern in Monza geben oftmals die Teams auch ihre Cockpitbesetzungen für das Folgejahr bekannt. Im Falle von Williams wird dies nicht der Fall sein. "Wir sind noch nicht so weit", sagt die stellvertretende Teamchefin Claire Williams.

"Ich weiß, dass alle auf eine Bekanntgabe von uns warten, zumal andere Teams schon ihre getätigt haben. Wir sind aber noch nicht bereit, unsere Fahrerpaarung für 2017 zu benennen. Wir arbeiten uns durch alle Optionen, und ich hoffe, dass wir schon bald etwas sagen können", erklärt die Britin. Es gilt als sicher, dass Williams die Option auf eine Vertragsverlängerung mit Valtteri Bottas bald ziehen wird. Die große Frage ist: Wer wird Teamkollege des Finnen?

Im Gespräch sind derzeit drei Favoriten: Jenson Button, Sergio Perez und der aktuelle Williams-Stammpilot Felipe Massa. "Ich liebe es, für Williams zu arbeiten. Das Team ist in meinem Herzen - für immer", wirbt Massa mit blumigen Worten für ein Engagement über die Saison 2016 hinaus. "Ich spreche aber auch mit anderen Teams", ergänzt der erfahrene Brasilianer. "Jenson ist ein toller Fahrer und Sergio hat sich auch zu einem solchen entwickelt", weiß Massa um seine starke Konkurrenz.

Der bisherige Teamkollege von Bottas hat einen Plan-B im Hinterkopf. "Aber den werde ich nicht verraten", meint er. "Ich will erfolgreichen sein können. Darum bin ich in der Formel 1. Wenn das nicht mehr möglich sein wird, dann gehe ich." Massa könnte bei einem Abschied von Williams eine Option für Sauber oder Force India sein. "Glaubt mir: Es gibt eine Reihe von Teams, die im kommenden Jahr einen erfahrenen Piloten brauchen. Fahrer halt, die ähnliche Autos wie wir sie 2017 haben werden, schon kennen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso und Lewis Hamilton haben wieder ein gutes Verhältnis

Mein bester (Ex-)Feind: Hamilton will neues Duell mit Alonso

Beim Rennen in Spa-Francorchamps wurde eine alte Rivalität wieder auf der Strecke ausgetragen. Lewis Hamilton und Fernando Alonso fuhren nach langer Zeit mal wieder direkt gegeneinander, weil beide nach …

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene sieht die Saison 2016 als

Ferrari-Teamchef optimistisch: "Siege noch in diesem Jahr"

Vor dem Start in die Formel-1-Saison 2016 hatte sich Ferrari ein klares Ziel auf die Fahnen geschrieben. Man wollte erster Mercedes-Jäger werden und sogar ein Wort um die Vergabe der WM-Titel …

Sebastian Vettel 2015 auf dem Monza-Podium: Gänsehautatmosphäre pur

Sebastian Vettel: Monza war schönstes Podium in Rot

Dreimal hat Sebastian Vettel für Ferrari ein Formel-1-Rennen gewonnen, als schönste Erfahrung in Rot will der Deutsche aber weder den Erfolg in Malaysia noch den in Ungarn oder in Singapur …

Wie verhext: Nico Hülkenberg schaffte auch im 107. Rennen kein Podium

Nico Hülkenberg: Podium? So besessen bin ich davon nicht

Nico Hülkenberg belegte beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps den undankbaren vierten Platz. Nicht zum ersten Mal schrammte er knapp an seiner ersten Podestplatzierung vorbei. Lewis Hamilton, …

Red Bull schlug sich in Spa-Francorchamps besser als erwartet

Red Bull: "Podium in Monza wäre für uns wie ein Sieg"

Erste Startreihe für Max Verstappen im Qualifying, Platz zwei für Daniel Ricciardo im Rennen: Der Start in die zweite Saisonhälfte der Formel 1 verlief für Red Bull am vergangenen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo