Red Bull: "Podium in Monza wäre für uns wie ein Sieg"

, 29.08.2016

Trotz der starken Vorstellung in Spa-Francorchamps zittert Red Bull in der Formel 1 vor der Powerstrecke Monza: Renault-Antrieb schon auf Augenhöhe mit Ferrari?

Erste Startreihe für Max Verstappen im Qualifying, Platz zwei für Daniel Ricciardo im Rennen: Der Start in die zweite Saisonhälfte der Formel 1 verlief für Red Bull am vergangenen Wochenende beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps besser als erwartet. Denn auf der schnellen "Ardennenachterbahn" mit ihrem Vollgasanteil von 70 Prozent pro Runde hatte sich das britisch-österreichische Team im Vorfeld nicht besonders viel ausgerechnet.

"Spa und Monza sind zwei der Rennen, die wir am meisten gefürchtet haben", sagt Teamchef Christian Horner. Doch schon in den Freien Trainings waren Verstappen und Ricciardo in der Zeitenliste ganz vorne zu finden, und auch im Qualifying und Rennen war der RB12 trotz des vermeintlich schwächeren Renault-Antriebs auf dem schnellen Kurs von Spa konkurrenzfähig.

Das lag vor allem an der guten Abstimmung des Autos, wie Ricciardo betont. "Was den Abtrieb betrifft, ist uns ein guter Kompromiss gelungen. Wir waren auf der Gerade recht schnell oder zumindest schnell genug und waren im zweiten Sektor konkurrenzfähig", sagt der Australier. Red Bull setzte auf einen besonders flachen Heckflügel, der sich aufgrund des guten Chassis im kurvenreichen Teil der Rennstrecke nicht als Nachteil auswirkte.

Außerdem traf Red Bull das Setup genau auf den Punkt. "Durch die heißen Bedingungen war es an diesem Wochenende sehr schwierig, die richtige Abstimmung zu finden", meint Ricciardo. Nicht zuletzt sei die starke Vorstellung auf der Powerstrecke Spa-Francorchamps aber auch den Fortschritten von Antriebshersteller Renault geschuldet. "Bei der Antriebseinheit sehe ich uns auf Augenhöhe mit Ferrari", meint Ricciardo.

Dennoch verfällt bei Red Bull vor dem an diesem Wochenende folgenden Grand Prix von Italien in Monza niemand in übertriebenen Optimismus. Auf dem im Vergleich zu Spa nochmals schnelleren Traditionskurs von Monza rechnet das Team mit einem schwierigen Wochenende. "Auf der Powerstrecke Monza werden wir uns schwer tun. Ich glaube nicht, dass wir Ferrari dort schlagen können, aber wir wollen den Abstand so gering wie möglich halten", sagt Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko bei 'Sky'.

Eine Wiederholung des Ergebnisses von Spa käme für Red Bull überraschend. "Ein Podium in Monza wäre für uns wie ein Sieg. Das müssen wir jetzt abwarten", so Ricciardo. "Wir kommen da gut vorbereitet hin, wollen aber nicht zu viel erwarten." Insgesamt darf Red Bull jedoch optimistisch auf die weitere Saison blicken. Platz zwei in der Konstrukteurswertung wurde in Spa gegenüber Ferrari gefestigt, und nach Monza folgen einige Rennstrecken, auf denen der RB12 seine Stärken besser ausspielen kann.

"Ab Singapur sind wir wieder besser aufgestellt. Dann kommen auch neue Teile", verspricht Marko. "Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere zweite Position bis zum Jahresende halten werden und bei einigen Rennen wieder ganz nahe an Mercedes herankommen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Wie verhext: Nico Hülkenberg schaffte auch im 107. Rennen kein Podium

Nico Hülkenberg: Podium? So besessen bin ich davon nicht

Nico Hülkenberg belegte beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps den undankbaren vierten Platz. Nicht zum ersten Mal schrammte er knapp an seiner ersten Podestplatzierung vorbei. Lewis Hamilton, …

Die hohen Reifendrücke brachten Mercedes in Bedrängnis

Plötzlich angreifbar: Reifendruck bringt Mercedes …

Mit ihren langen Vollgaspassagen und vielen schnellen Kurven hätte die Rennstrecke von Spa-Francorchamps für Mercedes in der Formel 1 eigentlich wie gemacht sein sollen. Doch während die …

Nico Hülkenberg musste Lewis Hamilton am Ende Rang drei überlassen

Wieder kein Podium: Rennabbruch bremst Nico Hülkenberg ein

Nico Hülkenberg wird ganz sicher mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Großen Preis von Belgien zurückblicken. Zwar holte der Force-India-Pilot mit Rang vier seine beste …

Max Verstappen muss nach dem Rennen eine Menge Kritik über sich ergehen lassen

Lauda greift Verstappen an: "Der gehört in die Psychiatrie!"

Am Samstag durfte sich Max Verstappen noch als jüngster Pilot aller Zeiten feiern lassen, der es jemals in die erste Startreihe eines Formel-1-Rennens schaffte. Nur 24 Stunden später zeigte der …

Von Startplatz 21 bis zur Champagnerflasche: Lewis Hamilton in Spa

Lewis Hamilton auf dem Podest: Nichts ist unmöglich

Von Startplatz 21 auf das Podest. Diese wilde Aufholjagd ist Weltmeister Lewis Hamilton im Formel-1-Grand-Prix 2016 in Spa-Francorchamps gelungen. Der Mercedes-Pilot agierte in der Frühphase eines …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo