Winter der Formel-1-Stars: Schwiegereltern und Schwerstarbeit

, 17.12.2015

Während Lewis Hamilton in Colorado entspannt und Nico Rosberg das Töchterchen sowie den Labrador belustigt, stellt sich Sebastian Vettel auf arbeitsreiche Tage ein

Winterpause heißt motorsportfreie Zeit für die Formel-1-Piloten? Pustekuchen! Längst nicht jeder Star lässt von Dezember bis Februar die Seele baumeln. Ehe die Saison 2016 mit den Testfahrten in Barcelona eingeläutet wird, haben die Aktiven ganz unterschiedliche Pläne - oder gar keine, so wie Weltmeister Lewis Hamilton. Wo er die Silvesternacht verbringt, weiß der Brite noch nicht, wohl aber, dass es ihn in sein Haus nach Colorado zieht, um die Abgeschiedenheit der Rocky Mountains zu genießen.

In seiner 'BBC'-Kolumne schreibt Hamilton: "Dort werde ich Zeit verbringen, um zu entspannen. Ich fahre immer dorthin, um mich zu erholen und die Batterien aufzuladen." Teamkollege Nico Rosberg wird sich mit den Windeln seiner wenige Monate alten Tochter Alaia beschäftigen. "Ich freue mich tierisch, es wird eine tolle Zeit", blickt der Deutsche auf gemeinsame Tage mit Ehefrau Vivian und dem Nachwuchs, die die Rosbergs mitsamt der Schwiegereltern auf Ibiza verbringen werden.

Ebenfalls mit von der Partie: Labrador Bailey. "Wir machen das total traditionell mit einem bis zur Perfektion geschmückten Tannenbaum", ergänzt Rosberg im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung über das Weihnachtsfest. Er will die Formel 1 und die Saisonvorbereitung nicht aus den Augen verlieren. "Ich würde nicht sagen, dass die Familie Priorität hätte, sondern dass es zwei separate Dinge sind", so Rosberg.

Zwischen Familie und Arbeit

Weil Formel-1-Piloten während der Saison häufig hungern müssen, freut sich der Deutsche bereits ganz besonders auf das Weihnachtsessen mit der ganzen Familie. Gegenüber 'People' verrät er: "Dann gibt es bei uns eine Weihnachtsgans mit den typischen deutschen Beilagen, mit allem Drum und Dran. Die Gans wird einen Tag vorher gekauft und dann wird gekocht ohne Ende, stundenlang."

Die Williams-Piloten Valtteri Bottas und Felipe Massa haben kürzlich noch im Simulator in Grove getestet und freuen sich nun auf ein paar ruhige Tage mit der Familie. Sebastian Vettel hingegen scheint nur an seinen Job zu denken und befürchtet arbeitsreiche Tage. "Für uns ist die Pause deutlich kürzer", so der Heppenheimer, der als zweifacher Familienvater auch den Weihnachtsmann spielen könnte.

Im Gepäck hat der Mann in (Ferrari-)Rot aber nur Updates für seinen Boliden: "Wir hoffen jede Woche und jeden Tag, etwas zu finden. Die anderen schlafen nicht, speziell Mercedes. Da müssen wir einige Schippen nachlegen." Vettel unterstreicht seinen Tatendrang: "Ich mache fast keinen Urlaub. Ich gönne mir ein paar Tage Ruhe, aber wir haben schon im Januar die ersten Tests für die neue Saison."

Eis und Schnee oder Sonne und Strand?

Bis dahin freut sich Vettel allerdings schon auf die kurze Zeit in seinen eigenen vier Wänden. "Es hört sich vielleicht langweilig an, aber ich denke, wenn man soviel Zeit mit Reisen verbringt, dann freust du dich einfach aus das, was du da nicht hast", verrät der viermalige Champion der 'Daily Mail' und erklärt: "Wenn du das ganze Jahr zuhause bist und arbeitest, dann freust du dich auf einen Urlaub." Mit einem Lachen ergänzt er: "Ich genieße das Gegenteil: Mein eigenes Bett und mein eigenes Frühstück zu machen."

Die Lotus-Piloten Romain Grosjean und Pastor Maldonado sehnen sich ebenfalls nach Zeit mit der Familie, was der Franzose vor dem Hintergrund der Anschläge in Paris besonders hervorhebt: "Jüngste Ereignisse haben gezeigt, wie wichtig es ist, das Leben und die Zeit mit seiner Familie und seinen Liebsten zu genießen." Sauber-Fahrer Marcus Ericsson will dagegen lieber in seiner skandinavischen Heimat driften: "Ich werde sicherlich in Schweden eine Rallye auf Eis fahren. Das wird bestimmt lustig."

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo wird hingegen ganz sicher nichts mit Schnee und Eis zu tun haben: Der Australier wird Weihnachten in seiner Heimat verbringen. "Ich war seit Januar nicht mehr in Perth, also ist es mein Plan, mich etwas zu entspannen." Erst im Januar will er wieder ins Training einsteigen. Teamkollege Daniil Kwjat verrät derweil, dass er die Zeit bis dahin mit einigen Freunden verbringen will. Wo genau das sein wird, das weiß der junge Russe noch nicht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Flavio Briatore macht sich Sorgen um den aktuellen Zustand der Formel 1

"Die Formel 1 stirbt": Flavio Briatore hofft auf Renault

Ex-Teamchef Flavio Briatore ist durchaus dafür bekannt, gegen die Formel 1 auszuteilen. Der Italiener kritisiert die Königsklasse seit einiger Zeit beinahe regelmäßig und legt auch gegen …

Jackie Stewart outet sich als einer der großen Fans Sebastian Vettels

Jackie Stewart huldigt Sebastian Vettel: "Es liegt …

Für die Größen der Formel-1-Historie ist Sebastian Vettel stets Feuer und Flamme. Offenbar beruht die Zuneigung auf Gegenseitigkeit, schließlich schwärmt auch Jackie Stewart im …

Niki Lauda hält nichts von der Einführung eines Alternativmotors

Niki Lauda: Alternativmotor "ist für den Sport der Tod"

Niki Lauda hat sich klar gegen die Einführung eines kostengünstigen Alternativmotors ausgesprochen, der ab 2017 in der Formel 1 parallel zu den aktuell verwendeten Hybridantrieben verfügbar …

Sergio Marchionne will mit dem Reglement wieder bei null beginnen

Marchionne fordert: Anwalts-Reglement auf den Schrott

Im Zuge des Machtkampfs mit Bernie Ecclestone und Jean Todt weigert sich Ferrari-Präsident Sergio Marchionne zwar, einfachere Motorentechnologie einzusetzen, spricht sich jedoch für eine …

Eine Alfa-Rückkehr wäre für die Formel 1 die beste Nachricht seit langem

Marchionne plant Coup: Comeback von Alfa Romeo!

Es wäre einer der spektakulärsten Neueinstiege in die Formel 1 des 21. Jahrhunderts: Sergio Marchionne erwägt ein Comeback von Alfa Romeo als Werksteam in Konkurrenz zu Ferrari. Im Zuge der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine Rechnung
Audi A6 2018 Test: Der begleicht mit BMW eine …
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und Saab
So geht es: Günstige Ersatzteile für Volvo und …
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo