WM-Rückschlag lässt Rosberg kalt: "Zähle die Punkte nicht"

, 16.06.2016

Nico Rosberg denkt laut eigener Aussage nur von Rennen zu Rennen - Die beiden Niederlagen gegen Lewis Hamilton in Monaco und Kanada werfen ihn daher nicht um

Da waren's nur noch neun. Nach dem Rennen in Spanien hatte Nico Rosberg in der Weltmeisterschaft noch einen komfortablen Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton von satten 43 Zählern. Nur zwei Rennen später ist davon kaum noch etwas übrig. Vor dem Rennen in Baku liegt der Deutsche nur noch neun Pünktchen vor dem amtierenden Champion, die WM ist wieder völlig offen. Der (Noch-)WM-Spitzenreiter will sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen lassen.

"Zuletzt hatte ich kein sehr schönes Ergebnis, aber das ändert nichts daran, dass ich mich gut fühle", erklärt Rosberg im Hinblick auf seinen fünften Platz in Kanada. Der Sieg ging in Montreal - wie auch schon zuvor in Monaco - an Hamilton. Dass der Deutsche alleine in diesen zwei Rennen satte 34 Zähler auf Hamilton verlor, interessiert ihn laut eigener Aussage allerdings nicht.

"Ich zähle die Punkte nicht. Ich habe sie vorher nicht gezählt, und ich mache es auch jetzt nicht", erklärt Rosberg und verrät: "Ich wollte die vergangenen Rennen gewinnen, und es hat nicht funktioniert. Jetzt bin ich hier und möchte dieses Rennen gewinnen. Das ist für mich die beste Herangehensweise." Der 30-Jährige stellt noch einmal klar: "Es war kein Rückschlag für mich, denn so denke ich nicht."

"Ein Rückschlag waren meine Ergebnisse, denn ich wollte in Montreal nicht Fünfter werden", erklärt Rosberg und fügt im Hinblick auf das Rennen in Baku hinzu: "Das Auto ist großartig, und ich weiß, dass ich dieses Rennen gewinnen kann. Es wird immer ein Kampf gegen Lewis sein, und ich habe immer gesagt, dass es gegen ihn nie einfach ist. In Montreal habe ich leider verloren, aber das war es auch schon. Ich werde zurückschlagen."

Das versuchte Rosberg auch schon zuletzt in Montreal, doch bereits nach der ersten Kurve war alles vorbei. "Lewis hatte einen desaströsen Start, und ich hatte eine durchschnittlichen. Was soll ich machen? Ich bin außen, aber wenn ich ihm einfach den Vortritt lasse, dann bin ich hinter ihm, und das war es. Dann stecke ich den Rest des Rennens hinter ihm fest", erklärt er seinen Überholversuch außen in Kurve 1.

Der Plan ging letztendlich nicht auf, weil die beiden Silberpfeile sich leicht berührten, Rosberg von der Strecke abkam und bis auf Rang neun zurückfiel. "In Barcelona hat es sehr, sehr gut geklappt. Ich habe genau das gleiche versucht, und es hat großartig funktioniert. Das hatte ich im Hinterkopf", verrät der Deutsche und erklärt: "Natürlich kann ich nicht damit rechnen, dass ich bis auf Platz neun zurückfalle."

Dementsprechend würde er auch in Baku wieder ein ähnliches Manöver versuchen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. "Man kann eine Situation nicht mit der anderen vergleichen", sagt Rosberg. "Ich muss einfach sehen, wie es läuft, und dann spontan entscheiden, was ich mache", erklärt er und erinnert: "In Barcelona hätte ich durch das Manöver das Rennen gewinnen können, in Montreal lief es andersherum."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton wird die neue Baku-Strecke erst im Training kennenlernen

Hamilton pfeift auf Simulator: "Nicht besser als …

Viele Fahrer bereiten sich auf neue Strecken im Simulator vor, doch nicht alle bevorzugen diese virtuellen Trainingsrunden. Weltmeister Lewis Hamilton drehte vor der Formel-1-Premiere in Aserbaidschan nur …

Die fehlenden Auslaufzonen in Baku bereiten einigen Piloten Sorgen

Sicherheitsbedenken vor Formel-1-Premiere in Baku

Der neue Stadtkurs von Baku, auf dem die Formel 1 am Freitag ihre ersten Runden drehen wird, ist schnell und spektakulär, aber ist er auch sicher? Daran haben einige Piloten nach der Streckenbegehung …

Sebastian Vettel ist vor dem Rennen in Baku gut gelaunt und angriffslustig

Ferrari: Vettel will Mercedes auch in Baku "unter …

Zuletzt in Kanada erlebte Sebastian Vettel endlich einmal wieder ein komplett problemfreies Wochenende. Der Ferrari-Pilot schnappte sich am Ende Rang zwei hinter Lewis Hamilton und verlor den Sieg am Ende …

Gute Laune: Christian Horner ist mittlerweile wieder gut auf Renault zu sprechen

Red Bull ganz handzahm: Renault-Frust ist Schnee von gestern

Noch vor ziemlich genau einem Jahr war die Beziehung zwischen Red Bull und Motorenpartner Renault auf dem Tiefpunkt. Auf der Powerstrecke in Kanada waren die Bullen 2015 hoffnungslos unterlegen - und machten …

Kommt es in Zukunft wieder häufiger zum Duell zwischen Ferrari und Red Bull?

Red Bull: Ferrari im Visier, Mercedes (vorerst) noch nicht

Die Plätze vier und sieben für Max Verstappen und Daniel Ricciardo waren ganz sicher nicht das Red-Bull-Traumergebnis in Kanada. Trotzdem bewerten die Bullen das Wochenende in Montreal durchaus …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo