Premierensieg: Maximilian Günther gewinnt Norisring-Krimi

, 27.06.2015

Maximilian Günther erringt auf dem Norisring mit einem sehenswerten Manöver seinen ersten Sieg in der Formel-3-Europameisterschaft - Vier Safety-Car-Phasen

Mit einem spektakulären Überholmanöver feierte Maximilian Günther (Mücke) seinen ersten Triumph in der Formel-3-Europameisterschaft. Der 17-Jährige überholte im zweiten Rennen des Norisring-Wochenendes drei seiner Rivalen auf einmal und sicherte sich bei seinem ersten Auftritt auf dem 2,3 Kilometer langen Stadtkurs seinen ersten Sieg. Alexander Albon (Signature) und Charles Leclerc (Van Amersfoort) komplettierten das Siegertreppchen. Der Monegassen Leclerc, der bereits zum 13. Mal in dieser Saison einen Podestplatz eroberte, konnte seine Führung in der Fahrerwertung weiter vergrößern. Er hat nun 54,5 Punkte mehr auf seinem Konto als sein erster Verfolger Felix Rosenqvist (Prema).

Das 17. Saisonrennen begann mit einem erfolgreichen Angriff von George Russell (Carlin) auf Polesetter Albon, bevor dieser sich zwei Runden später die Spitzenposition wieder zurückholte. In der gleichen Runde drehte sich Ryan Tveter (Jagonya Ayam with Carlin) nach einer Kollision, was Grund genug für die erste Safety-Car-Phase des Rennens war. Von Runde acht bis Umlauf 15 war das Rennen wieder freigegeben, bevor Michele Beretta (Mücke) sich nach einer Berührung mit Matt Solomon (Double R) überschlug. Das Safety-Car wurde zum zweiten Mal auf die Strecke geschickt.

Der nächste Restart erfolgte in der 20. Runde und Albon konnte seinen ersten Platz abermals erfolgreich verteidigen. Kurzen Zeit später kollidierten Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin), Jake Dennis (Prema) und Santino Ferrucci (Mücke), was dem Safety-Car den dritten Einsatz dieses Rennens bescherte. Es sollte nicht der letzte sein. Denn als sich Pietro Fittipaldi (Fortec) drehte und Kang Ling (Mücke) dem auf der Strecke stehenden Brasilianer nicht mehr ausweichen konnte, musste das Safety-Car zum vierten Mal ausrücken.

Beim vierten Restart verlor Albon erstmals Mal Platz eins, um den in den letzten fünf Runden ein harter Kampf ausbrach. Günther nutzte die Gunst der Stunde, zog in Runde 33 in einem Rutsch an George Russell (Carlin), Leclerc und Albon vorbei und durfte wenig später seinen ersten Sieg in der Formel-3-Europameisterschaft bejubeln. Hinter Günther reihten sich Albon, Leclerc, Lance Stroll (Prema), Russell, Mikkel Jensen (Mücke), Gustavo Menezes (Jagonya Ayam with Carlin), Dorian Boccolacci (Signature), Alessio Lorandi (Van Amersfoort) und Brandon Maïsano (Prema) ein.

Maximilian Günther (Mücke): "Ich bin nur von der zwölften Startposition ins Rennen gegangen, habe aber von Beginn an alles gegeben, um nach vorne zu kommen. Zweimal habe ich sogar drei Autos auf einmal überholt. Nachdem ich dann vorne war, habe ich versucht, schnell eine Lücke aufzubauen. Das Rennen hat Spaß gemacht und ich freue mich riesig, dass ich auf dem Norisring meinen Premierensieg in der Formel-3-Europameisterschaft feiern darf."

Alexander Albon (Signature): "Ich war lange Erster und konnte diesen Platz nach den ersten drei Safety-Car-Phasen auch verteidigen. Leider ist es mir beim letzten Restart nicht gelungen und George hat mich überholt. Unser Speed war sehr gut und ich hatte die Chance, das Rennen zu gewinnen. Deshalb bin ich über den zweiten Platz auch etwas enttäuscht. Ich hoffe, meinem Team morgen den Sieg zu bringen, den es verdient hat."

Charles Leclerc (Van Amersfoort): "Um ehrlich zu sein, ich hätte Maximilian nicht auf meiner Liste der potenziellen Sieger - schließlich begann er nur vom zwölften Startplatz. Das Rennen war sehr eng und hat viel Spaß gemacht. Kurz vor Schluss blockierten meine Räder beim Bremsen auf den Bodenwellen vor der ersten Kurve und Alexander kam angeschossen. Allerdings war Maximilian noch etwas schneller und überholte uns alle, weil wir innen eine Lücke gelassen hatten. Rang drei ist trotzdem eine gute Ausbeute, denn ich konnte meinen Vorsprung in der Gesamtwertung damit weiter ausbauen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 2-News

Die Rennen am Norisring sind einer der Höhepunkte der Formel-3-EM

Vorschau Formel-3-EM Norisring: Saisonhalbzeit in Nürnberg

Die drei Läufe der Formel-3-Europameisterschaft auf dem Nürnberger Norisring markieren die Mitte der diesjährigen Saison, die bisher von turbulenten Rennen mit viel Action gekennzeichnet ist. …

Charles Leclerc übernahm mit seinem Sieg in Spa die Tabellenführung

Charles Leclerc entscheidet spannenden Dreikampf für sich

In einem spannenden Dreikampf setzte sich im 13. Saisonrennen der Formel-3-Europameisterschaft der Monegasse Charles Leclerc (Van Amersfoort) durch. Der Rookie übernahm damit auch die …

Gerhard Berger sorgt sich um die Zukunft der Formel 3

Formel-3-Eklat von Monza: Berger kritisiert Rennleitung

Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger hat die Rennleitung der der Formel-3-Europameisterschaft für den Eklat bei den Rennen in Monza Ende Mai verantwortlich gemacht. Nach Ansicht der Österreichers …

Pierre Gasly war in Bahrain der Mann mit der schnellsten Rundenzeit

GP2-Test in Bahrain: Pierre Gasly unterstreicht …

Die Favoriten haben beim abschließenden GP2-Test in Bahrain ihre Karten auf den Tisch gelegt und allesamt die vorderen Plätze belegt. Mit seiner Bestzeit am dritten und letzten Testtag sicherte …

Richie Stanaway stellte beim GP2-test in Abu Dhabi die schnellste Zeit auf

GP2-Test in Abu Dhabi: Stanaway fährt schnellste Zeit

Die Nachwuchsserie GP2 absolvierte in dieser Woche den ersten gemeinsamen Wintertest für die Saison 2015. Von Montag bis Mittwoch rückten alle 26 Fahrer auf dem Yas-Marina-Circuit in Abu Dhabi aus. …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo