Coma setzt KTM-Siegesserie bei der Dakar fort

, 18.01.2014

KTM-Werksfahrer Marc Coma gewinnt zum vierten Mal die Rallye Dakar - KTM ist seit 2001 ungeschlagen - Jordi Viladoms und Olivier Pain auf dem Podest

Marc Coma heißt der Dakar-Sieger 2014 bei den Motorrädern. Der Spanier feierte nach 2006, 2009 und 2011 seinen vierten Gesamtsieg, nachdem er verletzungsbedingt im Vorjahr nicht dabei war. Trotz der Konkurrenz von Honda und Yamaha ging die KTM-Siegesserie bei der härtesten Rallye der Welt weiter. Seit dem Jahr 2001 sind die Österreicher bei der Dakar ungeschlagen. Edelhelfer Jordi Viladoms sorgte für einen KTM-Doppelsieg. Yamaha-Pilot Olivier Pain komplettierte als Dritter das Podest. Der letzte Tagessieg ging an Cyril Despres (Yamaha).

Die 13. und letzte Etappe der Rallye Dakar war in der Motorradwertung eine Formsache. Es stand lediglich ein 157 Kilometer langer gewerteter Abschnitt auf dem Programm. Auf der letzten Wertungsprüfung beackerten die Fahrer bergige Routen zwischen Kakteenplantagen. Ganz ohne Tücken war der Schlusstag jedenfalls nicht: Die massiven Dornen in den chilenischen Kakteenplantagen haben schon so manchen Reifenschaden verursacht. Diesmal kamen aber alle Topfahrer gut durch.

Noch 78 Motorräder brachen aus dem letzten Biwak in La Serena auf und machten sich entlang der Pazifikküste auf dem Weg nach Valparaiso, wo am Abend die Sieger gefeiert wurden. Die Startreihenfolge war heute umgedreht, die Topstars fuhren zum Schluss. Coma ging überhaupt kein Risiko ein und lag nach 41 Kilometern an der 20. Stelle im Tagesklassement. Dagegen gab Despres Gas und führte bei der zweiten Zwischenzeit.

Schließlich feierte Despres, der nach zwei Siegen in Folge die Dakar-Krone an Dauerrivale Coma abgeben musste, seinen vierten Tagessieg in diesem Jahr. Nach seinem Wechsel zu Yamaha hatte der Franzose eine schwierige erste Woche, doch in den vergangenen Tagen war Despres wieder konstant an der Spitze dabei. Im Gesamtklassement belegte der fünffache Dakar-Sieger Rang vier. Damit stand Despres zum ersten Mal seit dem Jahr 2001 nicht auf dem Podest, denn es fehlten nur 35 Sekunden auf Pain.

Feiern durften im Ziel Viladoms als Zweiter und Pain als Dritter. Viladoms hatte kurzfristig den Platz des tödlich verunglückten Kurt Caselli bei KTM übernommen. Bester Honda-Vertreter war im Ziel Helder Rodrigues als Fünfter. Der Pole Kuba Przygonski (KTM) wurde Sechster. Joan Barreda-Bort, der auch in diesem Jahr mit vier Etappensiegen sein großes Potenzial gezeigt hatte, belegte in der Endabrechnung nach seinen Problemen am Freitag Rang sieben. Die Top 10 komplettierten Daniel Gouet (Honda), Stefan Svitko (KTM) und David Casetu (KTM).

Weitere Informationen in Kürze

Ergebnis der 13. und letzten Etappe (Top 10):

01. Cyril Despres (Yamaha) - 01:57:14 Stunden

02. Joan Barreda-Bort (Honda) +2:30 Minuten

03. Helder Rodrigues (Honda) +3:53

04. Juan Pedrero Garcia (Sherco) +4:05

05. Michael Metge (Yamaha) +6:38

06. Daniel Gouet (Honda) +6:47

07. Kuba Przygonski (KTM) +7:46

08. David Casteu (KTM) +9:50

09. Ivan Jakes (KTM) +10:35

10. Stefan Svitko (KTM) +10:48

Endergebnis der Rallye Dakar 2014 (Top 10):

01. Marc Coma (KTM) - 54:50:53 Stunden

02. Jordi Viladoms (KTM) +1:52:27 Stunden

03. Olivier Pain (Yamaha) +2:00:03

04. Cyril Despres (Yamaha) +2:00:38

05. Helder Rodrigues (Honda) +2:11:09

06. Kuba Przygonski (KTM) +2:31:46

07. Joan Barreda-Bort (Honda) +2:54:01

08. Daniel Gouet (Honda) +3:10:34

09. Stefan Svitko (KTM) +3:50:10

10. David Casteu (KTM) +3:58:09

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Titelverteidiger Cyril Despres sitzt in diesem Jahr auf einer Werks-Yamaha

Yamaha & Honda fordern KTM heraus

Die Motorrad-Klasse verspricht bei der diesjährigen Rallye Dakar viel Spannung. KTM ist seit dem Jahr 2001 ungeschlagen, doch die Konkurrenz wittert eine Chance. Allen voran Cyril Despres könnte …

Alex Doringer (Zweiter von links) und seine eingeschweißte KTM-Mannschaft

KTM-Teammanager Doringer: "Sind ein fantastisches Team"

196 Motorräder nehmen Anfang Januar die Rallye Dakar in Angriff. Diesmal wird die härteste Rallye der Welt von Argentinien über Bolivien nach Chile führen. Seriensieger KTM hat erneut die …

Nach fünf Dakar-Siegen verabschiedet sich Cyril Despres von KTM

Knalleffekt: Despres verlässt KTM

Cyril Despres und KTM waren in den vergangenen Jahren eine schlagkräftige Kombination. Fünf Dakar-Siege und weitere fünf Podestplätze sprechen eine deutliche Sprache. Speziell in den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo