"Kein schmutziges Manöver": Tom Chilton verteidigt sich

, 28.07.2017

Tom Chilton ärgert sich immer noch über die Strafe, die ihn im Eröffnungsrennen in Argentinien den Sieg kostete und wähnt sich unschuldig

Auf der Strecke als Erster über die Ziellinie, doch im Endergebnis nur auf Platz vier: Eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, verhängt wegen einer Kollision mit Yann Ehrlacher (RC-Lada), verhinderte Mitte Juli einen erneuten Sieg von Tim Chilton (SLR-Citroen) beim Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo.

Mit dieser Zeitstrafe, die Ehrlacher seinen ersten WTCC-Sieg bescherte, kann sich Chilton immer noch nicht richtig abfinden. "Ich bin sehr frustriert, denn ich wollte erneut gewinnen", sagt der Brite, der 2016 in Argentinien das Eröffnungsrennen gewonnen hatte.

Chilton ist von seiner Unschuld überzeugt und der Meinung, dass auch Ehrlacher seinen Teil zu der Berührung beigetragen habe. "Yann hat im Scheitelpunkt der Kurve zu sehr verlangsamt. Ich konnte nicht mehr ausweichen. Es war keinesfalls meine Absicht, ihn bösartig von der Strecke zu schieben. Es war kein schmutziges Manöver", rechtfertigt sich Chilton.

Ganz alleine ist der Brite mit dieser Sichtweise nicht. Ehrlacher selbst hatte nach dem Rennen ein gewisses Verständnis für den Ärger Chiltons gezeigt. "Ich finde, die Fünf-Sekunden-Strafe gegen ihn ist etwas hart, aber so ist es nun mal", hatte der junge Franzose gesagt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

Yvan Muller traut seinem Neffen Yann Ehrlacher weitere WTCC-Siege zu

Yvan Muller hatte mit WTCC-Sieg von Ehrlacher gerechnet

Mit dem Sieg im Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo hat sich Yann Ehrlacher als 38. Fahrer in der Geschichte der WTCC in die Siegerliste eingetragen. Für viele …

Nick Catsburg musste in beiden Rennen nach Reifenschäden aufgeben

Nick Catsburg: "Müssen sehen, auf was für Reifen wir fahren"

Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Termas de Rio Hondo sorgten am vergangenen Wochenende nicht zum ersten Mal die Reifen von Yokohama für Ärger. Bei mehreren Autos platzte während der …

In Macao geht die WTCC an vier Tagen auf die Rennstrecke

WTCC Macao: Rennen an zwei Tagen

Der Zeitplan für den Macao-Grand-Prix (16.- 19. November) und damit auch für die Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) steht fest - und beschert der Serie eine Premiere. Bei der Rückkehr der WTCC …

Mehdi Bennani fuhr im Eröffnungsrennen als Zweiter auf das Podest

WTCC-Trophy: Drei Fahrer punktgleich an der Spitze

Der WM-Kampf bei den Privatfahrern der Tourenwagen-WM spitzte sich in Termas de Rio Hondo zu. Nach den beiden Rennen in Argentinien sind in der WTCC-Trophy drei Fahrer punktgleich an der Spitze. Die beiden …

Reifenschaden vorne links: Gleich zweimal platzte der Pneu von Catsburg

Zwei Reifenschäden: Catsburg schreibt WM-Titel ab

Für Nicky Catsburg entwickelte sich das WTCC-Wochenende in Argentinien zu einem Desaster. "Das ist mehr oder weniger das Ende meiner WM-Hoffnungen", lässt der Volvo-Fahrer den Kopf hängen. Im Qualifying …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo