Nasser Al-Attiyah feiert zweiten Dakar-Sieg

, 17.01.2015

Mini-Fahrer Nasser Al-Attiyah gewinnt zum zweiten Mal die Rallye Dakar - Giniel de Villiers (Toyota) und Krzysztof Holowczyc (Mini) komplettieren das Podest

Nasser Al-Attiyah ist der große Gewinner der Rallye Dakar 2015. Der Katari bestimmte über den Großteil der 13 Etappen durch Argentinien, Chile und Bolivien das Tempo. Al-Attiyah übernahm am zweiten Tag die Führung und gab sie bis ins Ziel in Buenos Aires nicht mehr ab. Insgesamt holte er fünf Etappensiege. Zwei siebte Plätze waren seine schlechtesten Platzierungen im Laufe der beiden Wochen. Für Al-Attiyah war es nach 2011 der zweite Dakar-Sieg. Damals saß der 44-Jährige am Steuer eines Volkswagen Touareg, in diesem Jahr steuerte Al-Attiyah den von X-raid entwickelten Mini.

Trotz der Konkurrenz von Toyota und Peugeot war der Mini auch in diesem Jahr das Auto, das es zu schlagen galt. Zum vierten Mal in Folge saß der Gesamtsieger am Steuer des Mini All4-Racing. Den zweiten Platz belegte das Duo Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz. Der Toyota Hilux war wie gewohnt zuverlässig und schneller als im Vorjahr. Zu einem richtigen Angriff auf Al-Attiyah reichte es dennoch nicht. Ab der zweiten Etappe hielt de Villiers Rang zwei. Im Ziel betrug sein Rückstand 35:34 Minuten.

Die 13. und letzte Etappe führte die verbliebenen Teilnehmer von Rosario ins Ziel nach Buenos Aires. Aufgrund starker Regenfälle wurde die Speziale auf 34 Kilometer verkürzt. Gewertet wurde der Stand nach Checkpunkt 1. Der letzte Tagessieg ging an Robby Gordon (Gordini). Aufgrund zahlreicher Probleme muss der US-Boy weiterhin auf seinen ersten Dakar-Sieg warten.

Das Podium in Buenos Aires komplettierte Krzystof Holowczyz in einem X-raid Mini. Der Pole erbte diesen Platz in der elften Etappe, nachdem Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk wegen eines technischen Defekts an ihrem Toyota Hilux aufgeben mussten. Insgesamt landeten fünf Mini in den Top 10 der Gesamtwertung. Titelverteidiger Joan "Nani" Roma (Mini) traf der Defektteufel schon am ersten Tag, später schied der Spanier durch Überschlag aus.

Auch Peugeot konnte mit dem revolutionären 2008 DKR beim Comeback keine Glanzlichter setzen. Rekordsieger Stephane Peterhansel kam knapp außerhalb der Top 10 ins Ziel. Cyril Despres musste bei seinem Debüt in der Automobil-Klasse viel Lehrgeld bezahlen und hatte mehr als 15 Stunden Rückstand. Carlos Sainz schied schon am fünften Tag nach einem mehrfachen Überschlag aus.

weitere Informationen in Kürze

Ergebnis der 13. Etappe (Top 10):

01. Gordon/Campbell (Gordini) - 13:16 Minuten

02. Poulter/Howie (Toyota) +25 Sekunden

03. Spataro/Lozada (Renault) +29

04. Terranova/Graue (Mini) +31

05. de Villiers/von Zitzewitz (Toyota) +34

06. Al-Attiyah/Baumel (Mini) +39

07. Ten Brinke/Colsoul (Toyota) +48

08. Holowczyc/Panseri (Mini) +49

09. Wasiljew/Schilzow (Mini) +1:01 Minuten

10. Sousa/Fiuza (Mitsubishi) +1:03

Endergebnis nach 13 Etappen (Top 10):

01. Al-Attiyah/Baumel (Mini) - 40:32:25 Stunden

02. de Villiers/von Zitzewitz (Toyota) +35:34 Minuten

03. Holowcycz/Panseri (Mini) 1:32:01Stunden

04. Van Loon/Rosegaar (Mini) +3:01:52

05. Wasiljew/Schilzow (Mini) +3:12:41

06. Lavieille/Maimon (Toyota) +3:15:58

07. Ten Brinke/Colsoul (Toyota) +3:42:02

08. Sousa/Fiuza (Mitsubishi) +3:44:59

09. Rakhimbayev/Nikolaew (Mini) +4:08:44

10. Chabot/Pillot (SMG-Buggy) +4:42:36

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rallye & WRC-News

KTM-Ass Marc Coma eroberte seinen fünften Dakar-Sieg

Marc Coma gewinnt zum fünften Mal die Rallye Dakar

Die KTM-Erfolgsserie bei der Rallye Dakar ging auch im Jahr 2015 weiter. Marc Coma eroberte nach 2006, 2009, 2011 und 2014 seinen bereits fünften Gesamtsieg. Der österreichische Motorradhersteller …

Nasser Al-Attiyah steht vor seinem zweiten Dakar-Sieg nach 2011

Al-Attiyah ist der Dakar-Sieg kaum noch zu nehmen

Die vorletzte Etappe der Rallye Dakar brachte in der Automobil-Wertung keinen Umschwung. Nasser Al-Attiyah (Mini) gewann weitere sieben Minuten auf Verfolger Giniel de Villiers (Toyota). Somit hat Al-Attiyah …

Neuling Toby Price festigte mit dem Tagessieg seinen dritten Platz

Price feiert ersten Tagessieg, Coma vor Gesamtsieg

Dakar-Neuling Toby Price ist die positivste Überraschung der diesjährigen Rallye. Der KTM-Youngster krönte seine bisher makellose Vorstellung auf der zwölften Etappe von Termas de Rio …

Volkswagen hat den Polo R WRC in vielen Details überarbeitet

Volkswagen mit neuem Polo für die "Monte" gerüstet

Härtetest für den neuen Polo R WRC zweiter Generation: Bei der Rallye Monte Carlo (22.-25.01.) stellt sich Volkswagen mit einem grundlegend überarbeiteten World Rally Car der Konkurrenz in der …

Dank des Motorwechsels hat Paolo Goncalves weiterhin eine Siegchance

Motorwechsel: Kraftakt der Honda-Fahrer

Nach elf der insgesamt 13 Etappen bei der Rallye Dakar ist bei den Motorrädern weiterhin alles offen, obwohl Titelverteidiger Marc Coma die besten Karten hat, die KTM-Erfolgsstory fortzusetzen. Der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo