Black Falcon gewinnt 24 Stunden von Dubai

, 10.01.2015

Mercedes feiert beim 24-Stunden-Rennen in Dubai einen Doppelsieg - Black Falcon triumphiert trotz eines Unfalls von Khaled Al Qubaisi mit dem zweiten Auto

Oliver Webb, Yelmer Buurman, Abdulaziz Al Faisal und Hubert Haupt haben die zehnte Ausgabe der 24 Stunden von Dubai für das Black-Falcon-Mercedes-Team gewonnen. In einem von einer hohen Ausfallsrate und zwölf Führungswechseln geprägten Rennen führte Black Falcon 550 der 604 absolvierten Runden.

Das Quartett übernahm am Freitagnachmittag nach dem Ausfall des Schwesternautos die Führung. Im bis dahin führenden Black-Falcon-Mercedes verunfallte Khaled Al Qubaisi, der mit Jeroen Bleekemolen, Bernd Schneider und Andreas Simonsen ein Team bildete. "Ich kann diesen Sieg noch gar nicht fassen, wahrscheinlich begreife ich das alles erst morgen", sagt Al Faisal.

Eine erfolgreiche Rückkehr in den Wettbewerb verzeichnete auch das RAM-Team, das mit einem weiteren Mercedes SLS AMG GT3 den zweiten Platz belegte. Am Steuer: Tom Onslow-Cole, Adam Christodoulou, Thomas Jäger und Cheerag Arya. Jäger: "Es war ein tolles Rennen beim ersten Einsatz des SLS AMG GT3 für unser Team. Wir sind zunächst etwas zurückgefallen, haben nachts aber gut aufgeholt."

Den dritten Platz in der Gesamtwertung und den Sieg in der GT3-Amateurklasse sicherte sich das Dragon-Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mohammed Jawa, Jordan Grogor, Matt Griffin und Rob Barff beendeten das Rennen in der gleichen Runde wie der RAM-Mercedes, zwei Runden hinter dem Siegerfahrzeug.

Auf Rang vier landete der von KPM eingesetzte Aston Martin mit Stefan Mücke und dessen Teamkollegen Paul White und Jonathan Adam, gefolgt vom RJN-Team der Nissan-GT-Academy rund um Florian Strauss, Ricardo Sanchez, Ahmed Bin Khanen, Nick Hammann und Gaetan Paletou. Letzteres Team wurde damit Zweiter in der GT3-Amateurwertung. Die GT4-Klasse gewann Optimum Motorsport mit einer Ginetta G55, gefahren von Euan Hankey, Bradley Ellis, Adrian Barwick und Salih Yoluc.

"Für uns hat es gut angefangen", sagt Mücke. " Wir waren lange Zweiter, haben teilweise sogar geführt. Am Morgen sind wir wegen technischer Probleme leider etwas zurückgefallen. Ich war zum ersten Mal auf Hankook-Reifen unterwegs und bin total zufrieden. Wir haben sie trotz der großen Temperaturunterschiede am Tag und in der Nacht immer zum Arbeiten gekriegt und hatten die schnellste Rennrunde. Das Gripverhalten war konstant hoch bei einem sehr geringen Verschleiß."

Das Rennen markierte den Beginn einer neuen Ära für die 24-Stunden-Serie, die 2015 erstmals offiziellen Status als internationale FIA-Meisterschaft genießt. Der Rennkalender umfasst zwei weitere 24-Stunden-Rennen in Le Castellet und Barcelona sowie drei Zwölf-Stunden-Rennen in Mugello, Zandvoort und Brünn.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

In Dubai beginnt traditionell die neue Saison auf der Rundstrecke (Foto: Start 2013)

24 Stunden von Dubai: Saisonauftakt in der Wüste

Die Rallye Dakar in Südamerika läuft bereits seit Sonntag. Am kommenden Wochenende beginnt nun auch die Saison 2015 auf der Rundstrecke: Die 24 Stunden von Dubai stehen auf dem Programm. Das …

David Coulthard zeigte am Sonntag auf Barbados eine souveräne Vorstellung

Routine über Jugend: Coulthard schlägt Wehrlein beim RoC

David Coulthard ist der Gesamtsieger des Race of Champions (RoC) auf der Karibikinsel Barbados. Im Einzelwettbewerb am Sonntag setzte sich der 43-jährige Schotte im Finale auf dem Bushy Park Circuit …

Die Supertrucks boten die besten Bilder beim Race-of-Champions in Barbados

ROC: Skandinavier bezwingen Schotten im Finale

Kühle Skandinavier und sparsame Schotten haben die Show am ersten Tag des Race-of-Champion (ROC) im sonnenreichen Barbados gemacht. "Mister Le Mans" Tom Kristensen hat sich zum Abschluss seiner aktiven …

Regen auf Barbados: Beim Race-of-Champions wurde am Freitag trainiert

ROC-Gruppenauslosung: Wehrlein gegen "Mister Le Mans"

Am heutigen Samstag startet das Race-of-Champions (ROC) 2014 auf Barbados. Am ersten der zwei Wettbewerbstage findet traditionell der sogenannte "Nations Cup" statt. In dieser Disziplin waren die beiden …

Pascal Wehrlein will sich auf Barbados zum Champion of Champions krönen

Vorschau: Wehrlein und Co. beim Race of Champions

Nach einem Jahr Pause ist es wieder soweit: Im Race of Champions werden am 13. und 14. Dezember Piloten aus aller Welt und den unterschiedlichsten Rennserien gegeneinander antreten. In diesem Jahr findet die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo