Glickenhaus hat mit dem SCG 003 Großes vor

, 12.02.2015

James Glickenhaus will den SCG 003 bei diversen Langstreckenklassikern fahren lassen: Zwei-Wagen-Team mit Marino Franchitti als Speerspitze

Im Hause Glickenhaus schreiten die Pläne für Renneinsätze mit dem SCG 003 voran. Mit dem Vorgänger, dem P4/5 Competizione, trat US-Milliardär James Glickenhaus im Jahr 2011 bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring an. Dabei ist er auf den Geschmack gekommen und will mit dem Nachfolgemodell nun ein groß angelegtes Langstreckenprogramm mit zwei Autos auf die Beine stellen. Als Speerspitze ist der erfahrene Langstreckenpilot Marino Franchitti verpflichtet worden.

"Das Rennen auf dem Nürburgring hat uns die Augen geöffnet", bemerkt Glickenhaus gegenüber 'Racer', spricht dabei aber weniger von der Faszination der "Grünen Hölle", als vielmehr von den Gebrechen des P4/5 Competizione. "Das Chassis hatte Risse, die Radaufhängung ging in die Knie. Alles in allem waren die Teile den Anforderungen nicht gewachsen."

Nachdem der auf einem Ferrari 430 Scuderia basierende P4/5 Competizione die Erwartungen nicht erfüllen konnte, hat sich Glickenhaus für den SCG 003 (SCG steht für Scuderia Cameron Glickenhaus) Paolo Catone ins Boot geholt. Catone zeichnete einst für den in Le Mans 2009 siegreichen Peugeot 908 HDI FAP verantwortlich und hat auch das neue LMP2-Coupé für SMP, den BR01, entworfen.

In Kürze wollen Glickenhaus und Co. mit dem SCG 003 zu Testfahrten im Motorland Aragon in Spanien ausrücken. Dort wird sich Neuzugang Franchitti ein Auto mit Glickenhaus teilen. Das zweite Auto wird von Jeff Westphal und Christopher Ruud gesteuert.

Neben einem anvisierten Start bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring 2015 und dem Fernziel 24 Stunden von Le Mans 2016 (außer Konkurrenz) plant Glickenhaus mit seinem Zwei-Wagen-Team bei weiteren Langstreckenklassikern wie den 12 Stunden von Bathurst, den 24 Stunden von Dubai oder den 24 Stunden von Spa-Francorchamps anzutreten. Dem steht jedoch noch eine Hürde im Weg. "Theoretisch ist das Auto nach GTE-Standards aufgebaut, aber es ist nicht homologiert", sagt der 64-jährige US-Amerikaner.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Ein Mercedes von Black Falcon schied aus, aber der andere gewann das Rennen

Black Falcon gewinnt 24 Stunden von Dubai

Oliver Webb, Yelmer Buurman, Abdulaziz Al Faisal und Hubert Haupt haben die zehnte Ausgabe der 24 Stunden von Dubai für das Black-Falcon-Mercedes-Team gewonnen. In einem von einer hohen Ausfallsrate und …

In Dubai beginnt traditionell die neue Saison auf der Rundstrecke (Foto: Start 2013)

24 Stunden von Dubai: Saisonauftakt in der Wüste

Die Rallye Dakar in Südamerika läuft bereits seit Sonntag. Am kommenden Wochenende beginnt nun auch die Saison 2015 auf der Rundstrecke: Die 24 Stunden von Dubai stehen auf dem Programm. Das …

David Coulthard zeigte am Sonntag auf Barbados eine souveräne Vorstellung

Routine über Jugend: Coulthard schlägt Wehrlein beim RoC

David Coulthard ist der Gesamtsieger des Race of Champions (RoC) auf der Karibikinsel Barbados. Im Einzelwettbewerb am Sonntag setzte sich der 43-jährige Schotte im Finale auf dem Bushy Park Circuit …

Die Supertrucks boten die besten Bilder beim Race-of-Champions in Barbados

ROC: Skandinavier bezwingen Schotten im Finale

Kühle Skandinavier und sparsame Schotten haben die Show am ersten Tag des Race-of-Champion (ROC) im sonnenreichen Barbados gemacht. "Mister Le Mans" Tom Kristensen hat sich zum Abschluss seiner aktiven …

Regen auf Barbados: Beim Race-of-Champions wurde am Freitag trainiert

ROC-Gruppenauslosung: Wehrlein gegen "Mister Le Mans"

Am heutigen Samstag startet das Race-of-Champions (ROC) 2014 auf Barbados. Am ersten der zwei Wettbewerbstage findet traditionell der sogenannte "Nations Cup" statt. In dieser Disziplin waren die beiden …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo