Porsche-Carrera-Cup: Vier Kandidaten beim Sichtungsfinale

, 07.10.2015

Beim Sichtungsfinale auf dem Lausitzring kämpfen vier Talente um einen Platz als Porsche-Junior und eine volle Saison im deutschen Carrera-Cup

Wer wird der neue Porsche-Junior für den deutschen Porsche-Carrera-Cup 2016? Am Lausitzring ging der Sichtungsprozess in die letzte Runde. Aus mehr als hundert Bewerbern haben sich vier Nachwuchstalente für das Finale auf der Rennstrecke qualifiziert. Am Dienstag und Mittwoch trafen sich die Kandidaten, um einen der begehrten Förderplätze für den Carrera-Cup zu bekommen. Der Deutsche Marvin Dienst, der Südafrikaner Raul Joshua Hyman, der Schweizer Kevin Jörg und der Norweger Dennis Olsen waren die Finalisten. Nach umfangreichen Tests und Interviews bei der ersten Auswahlrunde in Potsdam qualifizierten sie sich für das Shootout auf der Rennstrecke.

Marvin Dienst kommt aus dem hessischen Lampertheim und sicherte sich am vergangenen Wochenende den Titel in der Formel 4. Raul Joshua Hyman wurde in Südafrika geboren, lebt mittlerweile in London und fährt in der Formel-3-Europameisterschaft. Kevin Jörg kommt aus Weesen in der Schweiz und feierte Erfolge in der Formel Renault ebenso Dennis Olsen aus dem norwegischen Valer i Ostfold. Die Fahrer haben bislang keine Erfahrung aus einer GT-Rennserie.

Bei dem Test im 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup stand jedem Fahrer die gleiche Anzahl Reifen zur Verfügung und die Nachwuchstalente erarbeiteten gemeinsam mit den Porsche-Ingenieuren eine Fahrzeugabstimmung. Bei der Datenanalyse bekamen die Piloten wertvolle Tipps von Porsche-Junior Sven Müller, der als Referenzfahrer vor Ort war.

In mehreren Fahrsessions wurde ein Rennwochenende mit Training, Qualifying und Rennen simuliert. Das aussichtsreichste Talent erhält eine Fördersumme in Höhe von 150.000 Euro und eine umfangreiche Betreuung: Fahrer-Coach Sascha Maassen steht den Porsche-Junioren als Instruktor zur Seite. Schulungen in den Bereichen Medien, Fitness und mentale Vorbereitung stehen ebenso auf dem Programm wie Sponsorentermine.

"Erstmals konnten sich Kandidaten für diese Form der Förderung selbst bewerben. Wir haben mehr als hundert Anfragen erhalten und für die erste Stufe der Sichtung in Potsdam acht Talente eingeladen, aus denen wir vier Piloten zum Fahrtest ausgewählt haben. Sie haben uns alle beeindruckt und es wird nicht einfach einen Junior auszuwählen. Neben Schnelligkeit auf der Strecke zählen auch Persönlichkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsverhalten. Wir werten alle Daten in den kommenden Wochen akribisch aus und entscheiden uns dann", erklärte Andrea Hagenbach, Leiterin des Porsche-Junior-Programms.

Der Kandidat aus den internationalen Porsche-Markenpokalen startet im kommenden Jahr im Porsche-Supercup, der Gewinner aus dem Kreis der Piloten ohne GT-Erfahrung fährt im Carrera-Cup. Talentsichtungsprogramme besitzen bei Porsche eine lange Tradition. Zahlreiche geförderte Piloten haben damit den Aufstieg in den internationalen GT- und Prototypensport geschafft. Zuletzt gelang Michael Christensen und Earl Bamber der Sprung vom Junior zum Porsche-Werksfahrer.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Diese neun Piloten kämpfen um einen Platz im Porsche-Supercup

Auf Earl Bambers Spuren: Talentsichtung Porsche-Supercup

Im Rahmen einer zweitägigen Sichtung präsentierten sich neun internationale Motorsporttalente auf dem Lausitzring. Die aus acht Ländern stammenden Fahrer wurden von den weltweiten Ausrichtern …

Sven Müller feierte am Sonntag auf den Nürburgring seinen zweiten Saisonsieg

Porsche-Carrera-Cup: Sven Müller triumphiert in der Eifel

Porsche-Junior Sven Müller gewann am Sonntag den 15. Lauf des Porsche-Carrera-Cup. Der 23-Jährige aus Bingen setzte sich auf dem Nürburgring gegen Polesetter Philipp Eng und Michael …

Philipp Eng feierte am Nürburgring den nächsten Sieg

Porsche-Carrera-Cup: Champion Eng feiert achten Saisonsieg

Der Österreicher Philipp Eng sicherte sich im Porsche-Carrera-Cup den Sieg im Samstagsrennen auf dem Nürburgring. Der 25-Jährige war in seinem Porsche 911 GT3 Cup nicht nur im Qualifying, …

Der neue Champion: Eng dominierte die Saison bislang nach Belieben

Porsche-Carrera-Cup: Titel und Rekorde für Philipp Eng

Philipp Eng heißt der Meister im Porsche-Carrera-Cup. Der 25 Jahre alte Österreicher sicherte sich am Sonntag in Oschersleben vorzeitig nach 13 von 17 Läufen den Titel. Noch nie gelang es …

Sven Müller gewann im Königlichen Park von Monza beide Supercup-Läufe

Porsche-Supercup Monza: Sven Müllers ideales Wochenende

Es war das Wochenende des Sven Müller: Der 23-jährige Lechner-Pilot siegte am Samstag und am Sonntag in den Rennen des Porsche-Supercup in Monza. Auf der italienischen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo