Loeb kann im Porsche-Supercup nur am Samstag glänzen

, 24.08.2015

Sebastien Loeb und Jaap van Lagen starteten am vergangenen Wochenende im Porsche-Supercup, konnten aber nur mit dem ersten Rennen zufrieden sein

Normalerweise sind die Rennstrecken der WTCC die Spielwiese von Sebastien Loeb und Jaap van Lagen, doch am vergangenen Wochenende trafen sich der Citroen- und der Lada-Pilot auf anderem Terrain. Beide gingen in Spa-Francorchamps bei den Rennen des Porsche-Supercups an den Start, die dort im Rahmen des Grand Prix von Belgien der Formel 1 ausgetragen wurden.

Doch nur im Samstagsrennen konnten sich die beiden Gaststarter aus der Tourenwagen-WM gut in Szene setzen. Vor allem Loeb zeigte eine starke Leistung und fuhr im hart umkämpften Markenpokal von Startposition 20 auf Platz 13 nach vorne und überquerte unmittelbar hinter van Lagen die Ziellinie.

Das Rennen am Sonntag verlief für die beiden WTCC-Piloten dann weniger glücklich. Loebs Auto, das von seinem eigenen Team eingesetzt wurde, blieb am Start mit einem Technikdefekt stehen. Van Lagen zeigte im Fahrzeug des deutschen Land-Teams zunächst ein starkes Rennen und hatte sich schon auf Rang fünf verbessert, erhielt dann aber nach einer Kollision mit einem Konkurrenten eine Durchfahrtsstrafe und fiel dadurch auf Position 27 zurück.

Für beide Fahrer war es nicht der erste Start im Porsche-Supercup. Loeb hatte im Jahr 2013 in Barcelona und Monaco Gaststarts im internationalen Markenpokal absolviert. Van Lagen ging in den vergangenen Jahren regelmäßig im Porsche-Supercup an den Start und hatte in dieser Saison das Rennen in Monaco gewonnen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Sebastien Loeb fährt schon in diesem Jahr in Macao, aber

"Freies Training": Loeb fährt in Macao - im Porsche

Keine halben Sachen: Dass es Sebastien Loeb mit seinem Einstieg in die WTCC ernst ist, war schon seinen bisherigen Äußerungen zu entnehmen. Bald lässt der französische Rennfahrer seinen …

Neue Herausforderung: Alain Menu wechselt 2013 in den Porsche-Supercup

Start im Porsche-Supercup: Menu verlässt die WTCC

Alain Menu verlässt die WTCC. Das gab der Rennfahrer aus der Schweiz am Mittwochabend bekannt. Auf der Autoshow in Genf stellte Menu zugleich sein Programm für die neue Saison vor. Und das sieht …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo