Michelisz: Zwei Kurven fehlten zum nächsten WTCC-Sieg

, 29.09.2016

Bis zur vorletzten Kurve des Eröffnungsrennens der WTCC in Schanghai lag Norbert Michelisz in Führung, doch dann entriss ihm Thed Björk den Sieg

Beim Eröffnungsrennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai sah es am vergangenen Sonntag lange danach aus, als könne Norbert Michelisz (Honda) seinen Sieg aus Motegi wiederholen. Doch zwei Kurven vor dem Ende musste sich der Ungar nach einem harten Überholmanöver von Volvo-Pilot Thed Björk geschlagen geben und kam nur als Zweiter ins Ziel.

"Natürlich ist das eine gewaltige Enttäuschung. Wenn du 98 Prozent des Rennens anführst und dann nur Zweiter wirst, ist das nicht das, was du willst", sagt Michelisz. Beim Überholmanöver von Björk, dessen energische Angriffe Michelisz zuvor einige Mal entschlossen hatte abwehren können, berührten sich beide Autos. Björk wurde von den Sportkommissaren verwarnt, doch Michelisz will seinem Rivalen keine böse Absicht unterstellen. "Thed hat alles versucht, um mich zu überholen und ich habe alle getan, um mich zu verteidigen", sagt er.

Dass er nach einer zunächst souveränen Führung in der Schlussphase des Rennens derart unter Druck geriet, schiebt Michelisz auf die Safety-Car-Phase, die in der vierten Runde nach dem Ausfall von John Filippi ausgerufen wurde.

"Nach den ersten zwei, drei Runden hatte ich auf den Sieg gehofft. Nachdem das Safety-Car kam, habe ich versucht, einen Vorsprung von eineinhalb Sekunden herauszufahren. Dabei habe ich meinen Vorderreifen zu viel zugemutet, und das hat sich dann auf mein Tempo in den letzten Runden ausgewirkt", erklärt der Ungar.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Tom Coronel wechselt möglicherweise von Chevrolet zu Citroen

WTCC 2017: Tom Coronel erwägt Wechsel zu Citroen

In seiner langen Karriere in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ist Tom Coronel bereits mit Autos von SEAT, BMW und Chevrolet gefahren. 2017 könnte möglicherweise eine weitere Marke …

Die Absage der Rennen in Thailand ist nun offiziell

Rennen in Thailand offiziell aus WTCC-Kalender gestrichen

Was 'Motorsport-Total.com' schon Anfang August exklusiv gemeldet hatte, ist seit heute offiziell: Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wird in dieser Saison keine Rennen in Thailand bestreiten, die am 6. …

Tiago Monteiro fuhr in Motegi gerade einmal fünf WM-Punkte ein

Tiago Monteiro gibt Kampf um Platz zwei nicht auf

Die Hoffnungen von Tiago Monteiro auf Platz zwei in der Fahrermeisterschaft der Tourenwagen-WM (WTCC) 2016 haben am vergangenen Wochenende in Schanghai einen herben Dämpfer erhalten. Denn Monteiros …

Platz vier von Catsburg im Hauptrennen war das beste Ergebnis von Lada

WTCC China: Lada stark, aber nicht belohnt

Nach einigen schwierigen Rennwochenenden in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zeigte die Formkurve von Lada am vergangenen Wochenende bei der vorletzten Saisonstation in Schanghai deutlich nach oben. …

Yvan Muller will seine letzte WTCC-Saison als Gesamtzweiter beenden

Muller macht wichtigen Schritt Richtung Vize-Meisterschaft

Im Rennen um die Vize-Meisterschaft in der Tourenwagen-WM (WTCC) 2016 ist am vergangenen Wochenende bei den Saisonläufen 19 und 20 in Schanghai eine Vorentscheidung gefallen. Yvan Muller (Citroen) und …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo