Sebastien Loeb plant keine weiteren Rallye-Starts

, 26.01.2015

Sebastien Loeb zeigt bei der Rallye Monte Carlo zwar, dass er noch nichts verlernt hat, will sich aber ab nun voll auf die WTCC-Saison 2015 konzentrieren

Am vergangenen Wochenende gab Sebastien Loeb sein Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft. Und was für eins! Mit seinem langjährigen Beifahrer Daniel Elena ging Loeb erstmals seit November 2013 wieder bei einem WM-Lauf an den Start und zeigte bei der Rallye Monte Carlo am Steuer eines Citroen DS3 WRC, dass er noch nichts verlernt hat. "Wir sind gleich auf Tempo gekommen und der DS 3 WRC war perfekt. Es war so, als wären Daniel und ich nie weg gewesen", sagt Loeb, der seit 2014 für Citroen in der WTCC startet und im vergangenen Jahr zwei Rennen gewann.

Dem neunmaligen Rallye-Weltmeister gelang bei der legendären Rallye Monte Carlo ein Blitzstart. Bis zur sechsten von 15 Wertungsprüfungen führte Loeb die Rallye an. Doch dann beendete bei schwierigen Bedingungen mit Schnee und Nebel ein Fahrfehler seinen Traum vom Sieg beim Rallye-Comeback. Loeb rutschte mit seinem Auto in einen Straßengraben und traf dabei einen Stein, der die linke Hinterradaufhängung abriss.

"Wir zahlten für einen kleinen Fehler einen hohen Preis", sagt Loeb, der dadurch am Freitag ausschied, nach dem Neustart am Samstag aber noch auf Gesamtrang acht fuhr und insgesamt fünf Wertungsprüfungen gewann. "Es hat Spaß gemacht", freut sich Loeb über das gelungene Rallye-Comeback.

Das wird trotz der beeindruckenden Vorstellung aber eine einmalige Angelegenheit bleiben. "Derzeit ist keine weitere Rallye geplant. Es war ein guter Zeitpunkt im Jahr, um das zu machen, denn es ist Winter und sonst steht nichts auf dem Programm", sagt Loeb, der sich ab sofort voll auf die WTCC konzentrieren will.

Dort ist der Franzose in der Saison 2015, die am 8. März in Termas de Rio Hondo startet, gleich in zwei Rollen gefordert. Zum einen wird Loeb erneut neben Weltmeister Jose-Maria Lopez und Yvan Muller für das Werksteam von Citroen antreten, zum anderen wird er mit seinem eigenen Team zwei C-Elysee in der WTCC einsetzen. Eines der Loeb-Autos wird der bisherige Proteam-Pilot Mehdi Bennani fahren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Motegi ist ab 2015 die japanische Heimat der Tourenwagen-WM

Offiziell: Sayonara Suzuka, konnichiwa Motegi!

Es hatte sich bereits angekündigt, doch jetzt ist klar: Nach vier Jahren ist Schluss in Suzuka. Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC wird 2015 nicht an die beliebte Formel-1-Strecke zurückkehren, …

Muller, Lopez und Loeb: Citroen geht unverändert in die WM-Titelverteidigung

Überblick: Das Starterfeld der WTCC-Saison 2015

Knapp zwei Wochen verbleiben, dann schließt sich das Fenster für die Einschreibung beim Automobil-Weltverband (FIA). Und danach steht fest, wie das Starterfeld der WTCC-Saison 2015 aussieht. Doch …

Start frei zur WTCC-Saison 2015: Bis zum 6. Februar läuft die Einschreibung

Einschreibung: So viel kostet die WTCC-Saison 2015

Noch für knapp zwei Wochen dreht sich das Fahrerkarussell in der Tourenwagen-WM. Doch dann ist Schluss: Am 6. Februar läuft die Einschreibefrist für die WTCC-Saison 2015 ab. Bis dahin …

Die Zeiten von Franz Engstler in der TC2-Klasse sind vorbei

Offiziell: WTCC-Saison 2015 ohne TC2-Klasse

Was sich bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: In der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC wird es 2015 keine TC2-Klasse geben. Laut dem Sportlichen Reglement, das in dieser Woche veröffentlicht …

In Macao fuhr James Nash das bislang letzte WTCC-Rennen für Bamboo

Bamboo kehrt in die WTCC zurück: Demoustier erster Pilot

Nach einem Jahr Auszeit kehrt Bamboo 2015 in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC zurück. Das Team, das James Nash 2013 zu Platz drei in der Gesamtwertung führte, wird zusammen mit dem neuen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo