WTCC-Chef stellt Bedingungen für Rückkehr nach Macao

, 28.02.2015

Wenn die Veranstalter in Macao umplanen, könnte die Tourenwagen-WM dorthin zurückkehren: WTCC-Serienchef Francois Ribeiro will eine neue Startzeit

Macao war über viele Jahre hinweg das Aushängeschild der Tourenwagen-WM (WTCC). Doch ab der WTCC-Saison 2015 firmiert der Guia Circuit nicht mehr im Rennkalender der Meisterschaft. Es muss aber kein Abschied für immer sein, betont WTCC-Serienchef Francois Ribeiro. Aber für den Fall, dass die Tourenwagen-WM nach Macao zurückkehrt, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein.

Konkret geht es den Verantwortlichen um die Position im Wochenend-Programm, das in Macao stets gut gefüllt ist. Hauptdarsteller war dort nicht etwa die WTCC, sondern die Formel 3. Der Motorrad-Grand-Prix zählt ebenfalls zu den Höhepunkten, das GT-Rennen hat in den vergangenen Jahren sukzessive an Popularität gewonnen. Angewiesen ist Macao auf die WTCC also sicher nicht.

Auch deshalb hat die Tourenwagen-WM ihre Rennen bereits am Sonntagvormittag ausgetragen. Dergleichen will WTCC-Serienchef Ribeiro in der Zukunft, sollte es zu einem Comeback kommen, unbedingt vermeiden: "Mir wäre der Samstagabend lieber, also der Zeitpunkt, den jetzt die Motorräder einnehmen. Das wäre besser für die TV-Berichterstattung in Asien und viel besser für Europa und Südamerika."

Doch dafür müsste zunächst eine neue Vereinbarung zwischen den Organisatoren vor Ort und der Rennserie getroffen werden. Zumindest an Gesprächsbereitschaft würde es nicht scheitern, glaubt Ribeiro. "Wir haben uns nach zehn Jahren aus Macao zurückgezogen, aber es gab kein böses Blut. Wir haben einfach unseren Kalender umstrukturiert." Und das traditionelle Saisonfinale abgesägt...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere WTCC-News

Yvan Muller wünscht sich einen intensiveren Wettbewerb in der WTCC

WTCC-Rekordchampion Muller hofft auf mehr Gegner

17 Siege hat Citroen in der WTCC-Saison 2014 eingefahren. Der Titelgewinn in Fahrer- und Herstellerwertung war nur eine Formsache. Doch in der WTCC-Saison 2015 haben selbst die Citroen-Piloten keine Lust auf …

Undurchsichtig: Es braucht seine Zeit, bis sich ein Hersteller zum Einstieg entschließt

Neue Marken? Vier Hersteller mit Interesse an WTCC-Einstieg

Der Einstieg von Honda war eine Überraschung. Citroen dagegen zierte sich lange, ließ sich aber schließlich vom vorgezogenen TC1-Reglement überzeugen. Doch wie geht es weiter? Wann …

Die Nummer eins zurückholen, das ist das erklärte Ziel von Yvan Muller in diesem Jahr

Rekordchampion Muller: Mit eigenem Simulator wieder vorn?

2014 fuhr ihm Jose-Maria Lopez um die Ohren. Das soll Yvan Muller nicht noch einmal passieren. Deshalb hat sich der Rekordchampion vor der WTCC-Saison 2015 mächtig ins Zeug gelegt. Obwohl es ihm bis …

Der neue Lada Vesta wurde hauptsächlich von Oreca entwickelt - nicht von Lada

Warum der neue Lada Vesta "zu 95 Prozent" kein Lada ist

Wie gut ist der neue Lada Vesta? Das ist eine der großen Fragen vor der WTCC-Saison 2015. Doch die Antwort lässt noch auf sich warten, weil die russische Marke ihre Tests bisher unter Ausschluss …

Der neue Lada Vesta in Magny-Cours: Es ist der vierte WTCC-Rennwagen der Marke

Endlich: Lada zeigt Fotos vom Vesta für WTCC-Saison 2015

Lada hat es spannend gemacht: Erst elf Tage vor dem Beginn der WTCC-Saison 2015 hat das russische Werksteam erste Bilder von seinem Neuwagen veröffentlicht. Der Lada Vesta löst in dieser Saison den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo