AC Schnitzer ACS3: Die treibende Kraft

, 19.03.2005

Mit dem neuen E90 läutete BMW die nächste Epoche der erfolgreichen Dreier-Reihe ein. Getreu dem Motto "Die treibende Kraft" kreiert AC Schnitzer derzeit auf dieser Grundlage den sportiven ACS3. Erste Herausforderung ist, für den 2.0d, eine Leistungssteigerung zu entwickeln. Diese wird aus einem speziellen Control-Unit-Programm bestehen und die Leistung des Serienaggregats auf ca. 147 kW / 200 PS erhöhen.
{ad}


Für alle Motorvarianten - mit oder ohne Leistungssteigerung – entwickelt AC Schnitzer Sportnachschalldämpfer aus Edelstahl, die ferner den Abgasdurchsatz verbessern. "Chromender" Abschluss ist die Racing-Auspuffendblende, welche nicht nur als Bestandteil des Schalldämpfers erhältlich sein wird, sondern als rein optische Lösung – nämlich als verchromte Auspuffendblende - bereits lieferbar ist.

Zur weitergehenden Steigerung der Fahrdynamik im 3er entwickeln die Ingenieure derzeit eine Fülle an Sportfahrwerkskomponenten. Der erste, bereits erfolgreich abgeschlossene Schritt war die Umsetzung eines Fahrwerksfedernsatzes, der das Fahrzeug um ca. 25 - 30 mm absenkt. Im nächsten Schritt stehen ein komplettes Sportfahrwerk sowie ein Stabilisator-Satz und eine Racing Federbeinbrücke für die Vorderachse im Lastenheft der Fahrwerkstechniker. Mit der kompletten Modifikation wird das Fahrverhalten des neuen Dreiers noch einmal sportlicher, ohne nennenswerte Komforteinbußen, und auch die Sicherheitsreserven, z. B. bei plötzlichen Lastwechseln, dürften spürbar erhöht werden.


Leichtmetall- und Rennsportfelgen vom Typ II und Typ III offeriert AC Schnitzer bereits jetzt in verschiedenen Größen. Von 17 Zoll bis maximal 19 Zoll lassen sich Rad- Reifenkombinationen bis zur Dimension 225/35 R 19 an der Vorderachse und 255/30 R 19 an der Hinterachse oder wahlweise 235/35 R 19 rundum realisieren. Die avantgardistische Typ IV Leichtmetallfelge, die mit ihren optional einsetzbaren Chromelementen ein echtes Highlight im Räderbereich darstellt, ist ebenfalls erhältlich. Sie verbindet den 3er in 18 oder 19 Zoll Größe jederzeit sicher mit dem Asphalt und bringt die Leistung optimal auf die Fahrbahn. Darüber hinaus scheinen die neuesten AC Schnitzer Typ IV Räder mit ihrer hochmodernen Optik wie geschaffen für den brandaktuellen Dreier. Die maximale Bereifung entspricht denen der Typ II und Typ III Räder.

Die Optik des neuen 3ers wertet AC Schnitzer durch einen markant konturierten Aerodynamikumbau auf. Dabei kann der Kunde - abhängig vom persönlichen Geschmack - zwischen der sportlich ausgelegten Variante und dem Chromline-Design (beim Seitenschweller) wählen. Beide Versionen überzeugen durch ihr modernes Auftreten. Bei der Sportvariante wurde der Seitenschweller vollständig in Wagenfarbe lackiert, während bei der Chromline-Variante zusätzliche, verchromte Elemente zum Einsatz kommen.


Einen ganz eigenständigen Gesichtsausdruck erhält der BMW E90 durch einen Frontspoiler in neuer Optik. Dieser lässt den 3er noch tiefer wirken und verbessert gleichzeitig die Abtriebswerte an der Vorderachse. Für das aerodynamische Gleichgewicht sorgen ein Dachheckspoiler, ein einteiliger Heckspoiler und eine modifizierte Heckschürze mit markantem Unterflurflügelprofil. Komplettiert wird das AC Schnitzer Aerodynamikprogramm durch die Sportspiegel.

Für den Innenraum plant AC Schnitzer eine Carbon-Innenausstattung in Silber "Exklusiv" und dazu passende Sport-Airbaglenkräder. Darüber hinaus stehen bereits heute eine Vielzahl von Aluminium-Accessoires, wie z. B. Schaltknöpfe, Handbremsgriffe, Pedale, Fußstütze und ein Cover für das BMW-eigene "iDrive System", zur Verfügung. Velours-Fußmatten sollen das Programm zukünftig abrunden.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

23.02.2005

Das ist klasse - der E90 wird erst am 5. März offiziell seitens BMW vorgestellt und schon jetzt befinden sich die ersten, renommierten BMW-Tuner in den Startlöchern. Die Frontschürze ist mal was anderes - weg von den Rundungen, hin zu dynamischen Kanten. Was ich auf den Bildern erkennen kann, gefällt mir sehr gut. AC Schnitzer scheint sich hinsichtlich der Optikgestaltung wieder etwas erholt zu haben. Tolles Design! :applaus:

23.02.2005

Das sieht schon mal ganz ordentlich aus. Allgemein sehe ich beim E90 Potenzial für ein schönes sportlich-dynamisches Tuning was die Optik angeht. Bin mal gespannt auf das kommende M-Paket.

24.02.2005

Gefällt mir sehr gut die Front....

24.02.2005

Was ist denn das? Sieht einfach nur zum:kotz: aus!

24.02.2005

Mmmh...weiss auch noch nicht so genau ob mir das 'eckige' gefällt. Müsste ich wahrscheinlich erstmal wieder in natura sehen. Ist ja oft so.

24.02.2005

Ich sags mal so.: AC Schnitzer hat mir schonmal besser gefallen. Wie Likwit schon sagte könnte er in Natura ja besser aussehen als auf den Fotos.

05.03.2005

Irgendwie zu eckig könnten mehr runde formen rein:grübeln:

19.03.2005

[B]Hier weitere Infos:[/B] Mit dem neuen E90 läutete BMW die nächste Epoche der erfolgreichen Dreier-Reihe ein. Getreu dem Motto "Die treibende Kraft" kreiert AC Schnitzer derzeit auf dieser Grundlage den sportiven ACS3. Erste Herausforderung ist, für den 2.0d, eine Leistungssteigerung zu entwickeln. Diese wird aus einem speziellen Control-Unit-Programm bestehen und die Leistung des Serienaggregats auf ca. 147 kW / 200 PS erhöhen.

[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/ACSchnitzerACS3_1.jpg[/IMG]
Für alle Motorvarianten - mit oder ohne Leistungssteigerung – entwickelt AC Schnitzer Sportnachschalldämpfer aus Edelstahl, die ferner den Abgasdurchsatz verbessern. "Chromender" Abschluss ist die Racing-Auspuffendblende, welche nicht nur als Bestandteil des Schalldämpfers erhältlich sein wird, sondern als rein optische Lösung – nämlich als verchromte Auspuffendblende - bereits lieferbar ist. Zur weitergehenden Steigerung der Fahrdynamik im 3er entwickeln die Ingenieure derzeit eine Fülle an Sportfahrwerkskomponenten. Der erste, bereits erfolgreich abgeschlossene Schritt war die Umsetzung eines Fahrwerksfedernsatzes, der das Fahrzeug um ca. 25 - 30 mm absenkt. Im nächsten Schritt stehen ein komplettes Sportfahrwerk sowie ein Stabilisator-Satz und eine Racing Federbeinbrücke für die Vorderachse im Lastenheft der Fahrwerkstechniker. Mit der kompletten Modifikation wird das Fahrverhalten des neuen Dreiers noch einmal sportlicher, ohne nennenswerte Komforteinbußen, und auch die Sicherheitsreserven, z. B. bei plötzlichen Lastwechseln, dürften spürbar erhöht werden.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/ACSchnitzerACS3_2.jpg[/IMG]
Leichtmetall- und Rennsportfelgen vom Typ II und Typ III offeriert AC Schnitzer bereits jetzt in verschiedenen Größen. Von 17 Zoll bis maximal 19 Zoll lassen sich Rad- Reifenkombinationen bis zur Dimension 225/35 R 19 an der Vorderachse und 255/30 R 19 an der Hinterachse oder wahlweise 235/35 R 19 rundum realisieren. Die avantgardistische Typ IV Leichtmetallfelge, die mit ihren optional einsetzbaren Chromelementen ein echtes Highlight im Räderbereich darstellt, ist ebenfalls erhältlich. Sie verbindet den 3er in 18 oder 19 Zoll Größe jederzeit sicher mit dem Asphalt und bringt die Leistung optimal auf die Fahrbahn. Darüber hinaus scheinen die neuesten AC Schnitzer Typ IV Räder mit ihrer hochmodernen Optik wie geschaffen für den brandaktuellen Dreier. Die maximale Bereifung entspricht denen der Typ II und Typ III Räder. Die Optik des neuen 3ers wertet AC Schnitzer durch einen markant konturierten Aerodynamikumbau auf. Dabei kann der Kunde - abhängig vom persönlichen Geschmack - zwischen der sportlich ausgelegten Variante und dem Chromline-Design (beim Seitenschweller) wählen. Beide Versionen überzeugen durch ihr modernes Auftreten. Bei der Sportvariante wurde der Seitenschweller vollständig in Wagenfarbe lackiert, während bei der Chromline-Variante zusätzliche, verchromte Elemente zum Einsatz kommen.
[IMG]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2005/ACSchnitzerACS3_3.jpg[/IMG]
Einen ganz eigenständigen Gesichtsausdruck erhält der BMW E90 durch einen Frontspoiler in neuer Optik. Dieser lässt den 3er noch tiefer wirken und verbessert gleichzeitig die Abtriebswerte an der Vorderachse. Für das aerodynamische Gleichgewicht sorgen ein Dachheckspoiler, ein einteiliger Heckspoiler und eine modifizierte Heckschürze mit markantem Unterflurflügelprofil. Komplettiert wird das AC Schnitzer Aerodynamikprogramm durch die Sportspiegel. Für den Innenraum plant AC Schnitzer eine Carbon-Innenausstattung in Silber "Exklusiv" und dazu passende Sport-Airbaglenkräder. Darüber hinaus stehen bereits heute eine Vielzahl von Aluminium-Accessoires, wie z. B. Schaltknöpfe, Handbremsgriffe, Pedale, Fußstütze und ein Cover für das BMW-eigene "iDrive System", zur Verfügung. Velours-Fußmatten sollen das Programm zukünftig abrunden.

20.03.2005

Wie schon mal gesagt, mit der kantigen Frontschürze kann man sich auf jeden Fall anfreunden. Damals sah man ihn nur von vorne, deshalb bin ich jetzt umso mehr geschockt, als ich das Heck gesehen hab. Sieht meiner Meinung nach überhaupt nicht schön aus. Am unpassendsten ist wohl der unförmige Heckspoiler und der Dachspoiler. Die Heckschürze sieht auch irgendwie billig aus. Da hätte ACS mehr draus machen können, schade.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News

Effiziente Dynamik pur: Das BMW 330Cd Cabrio

Ab April 2005 bietet BMW in Deutschland das 330Cd Cabrio mit dem leistungsstarken 3,0-Liter-Diesel-Sechszylindermotor an, der sich unter anderem bereits im BMW 330Cd Coupé bewährte. Dass sich …

Neuer 3er BMW schon in neuem Design

Noch bevor der neue BMW 3er (E90) auf dem Markt ist, präsentiert der Tuner Mattig sein Styling-Programm, das den 3er eine Note sportlicher erscheinen lässt. Eine Frontspoilerlippe für 299,- EUR rückt die …

BMW 1er: Der Kleine nun mit Sechser-Power

190 kW (255 PS), 300 Nm Drehmoment, 0 auf 100 km/h in 6,2 Sekunden, weniger als 8 Minuten 35 Sekunden auf der Nürburgring-Nordschleife, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit, Antrieb auf die Hinterräder und eine …

Sportlich: Das BMW 6er Cabrio von Breyton

Das neue BMW 6er Cabrio ist ein Traum auf vier Rädern. Tuner Breyton präsentiert nun für den Bayern eine Leistungssteigerung sowie Veredelungskomponenten für einen noch sportlicheren Auftritt. …

Die BMW 7er-Reihe noch kräftiger und luxuriöser

Ein Facelift des BMW 7ers soll ab Frühjahr 2005 Maßstäbe in der Luxusklasse setzen. Mit deutlich erhöhten Fahrleistungen bei konstantem, teilweise sogar niedrigerem Verbrauch, Optimierungen im …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo