Alfa Romeo MiTo GTA Concept: Bei der Power verblasst die Konkurrenz

, 24.02.2009

Mit dem Alfa Romeo MiTo GTA Concept präsentieren die Italiener eine seriennahe Studie des kommenden Kompakt-Sportlers mit 240 PS auf dem Genfer Automobilsalon (05.03.2009 - 15.03.2009). Gran Turismo Alleggerito: Fahrzeuge mit der Zusatzbezeichnung „GTA“ schrieben mit zahlreichen Erfolgen auf europäischen Rennstrecken Automobilsport-Geschichte und trugen maßgeblich zum Mythos der Marke Alfa Romeo bei. Ein GTA stellte einen „erleichterten“ Gran Turismo dar, mit dem sich ein Serienfahrzeug in einen Renntourenwagen verwandelte.


Die moderne Interpretation war das Leitmotiv für die Entwicklung des Alfa Romeo MiTo GTA Concept; denn dabei hatte die Gewichtsreduzierung und damit das Erreichen eines günstigen Leistungsgewichts oberste Priorität. Als Ergebnis bestehen zum Beispiel das Dach, der Dachheckspoiler und die Verschalungen der Außenspiegel aus ultraleichtem Kohlefaser-Verbundwerkstoff. Aluminium kam für die Bremsanlage, das Fahrwerk und Teile des Chassis zum Einsatz.

Die „Diät“ führte zu einer Gewichtsreduktion und erleichterte den Technikern die Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts - einhergehend mit entsprechenden Vorteilen für Lenkpräzision und Wendigkeit. Des Weiteren optimierten die Macher zahlreiche Struktur- und Versteifungselemente, so dass zusammen mit der überarbeiteten Karosserie eine extrem hohe Verwindungssteifigkeit erzielt werden konnte.


Design und Aerodynamik: Sportlichkeit und modernste Technik

Ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung des MiTo GTA Concept bestand darin, die harmonische Linienführung eines sportlichen Fahrzeugs für den Alltagsbetrieb mit den Anforderungen für Einsatz im Motorsport in Einklang zu bringen. Dabei hatte die Aerodynamik einen entscheidenden Einfluss auf die Beantwortung technischer Fragen und auf das Design. So kann der Alfa Romeo MiTo GTA Concept mit einem weiter verbesserten Cw-Wert, einem spürbar reduzierten Auftrieb und einer noch effizienteren Kühlluftführung an der Front aufwarten. Die Folge: Steigerung der Höchstgeschwindigkeit und Senkung des Verbrauchs sowie eine optimierte Spurstabilität und Sicherheit auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Davon zeugen deutlich vergrößerte Lufteinlässe, die notwendig sind, um dem temperamentvollen Motor ausreichend Luft zuzuführen. Der klassische Alfa Romeo-Kühlergrill wurde eigens für den MiTo GTA Concept modifiziert. Das Scudetto (Marken-Emblem von Alfa Romeo) wanderte auf die Motorhaube und auch die Stoßfänger erhielten eine Modifizierung. Ebenfalls auf der Motorhaube hat das Luftleitblech der Scheibenwischer seinen Platz, um den Luftfluss im Bereich der Windschutzscheibenwurzel weiter zu optimieren.

 

Insgesamt erhält die Front des bislang leistungsstärksten Alfa Romeo MiTo ein sportlich-aggressives Aussehen, zum dem die schwarz umrahmten Bi-Xenonscheinwerfer ebenfalls beitragen. Von der Seite aus betrachtet, fallen die beiden Luftauslässe im vorderen Kotflügel ins Auge, die auch am Supersportwagen Alfa 8C Competizione zu finden sind. In zahlreichen Windkanaltests entstand die Form der seitlichen Schürzen, die den Luftstrom über die Flanken bis zum Heck des Fahrzeugs leiten und glätten.


Auch das Heck überarbeiteten die Entwickler mit dem Ziel, mehr Abtrieb zu erreichen, wozu vor allem der charakteristische Diffusor, der mittig platzierte Doppelauspuff und der Dachspoiler aus Kohlefaser beitragen. Wie auch bei anderen Sportwagen, wo nicht selten die raffiniertesten Lösungen dem Auge verborgen bleiben, leisteten die Aerodynamiker auch beim Alfa Romeo MiTo GTA Concept besonders gründliche Arbeit am Unterboden.

Um die angepeilten Downforce-Werte zu erreichen, entschieden sich die Ingenieure für ein flaches hinteres Bodenteil und eine Auspuffanlage mit quer angeordnetem Auspufftopf. Speziell geformte Luftleitbleche lenken den Luftstrom so, dass der Unterboden bei hohen Geschwindigkeiten abtriebsfördernd wirkt.


1750 Turbo Benzina: Das sportliche Herz des MiTo GTA Concept

Wer seine Meriten im Motorsport sammelte, weiß, wie er die Herausforderungen der Zukunft angehen muss. So kommt das 240 PS starke Triebwerk des Mito GTA Concept mit einer geballten Ladung an High-tech, wie zum Beispiel Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und doppelte Phasenwandler einher.

Das Ergebnis ist ein neuer 3,0-Liter-Saugmotor mit dem Verbrauch eines Vierzylinder-Aggregats mittlerer Hubraumgröße. Auch die Konkurrenten lässt der kleine MiTo GTA Concept mit seiner großen Leistung weit hinter sich: Der Mini John Cooper Works leistet nur 211 PS, der Fiat 500 Abarth esseesse 160 PS und der VW Polo GTI Cup Edition 180 PS - nichts im Vergleich zu den 240 PS des MiTo GTA Concept.

Darüber hinaus konzipierten die Macher das Triebwerk so, dass es mit der Fahrdynamikregelung D.N.A . mit den drei Fahrprogrammen „Normal“, „Dynamik“ (sportliche Fahrweise) und „All Weather“ (Fahrten auf Oberflächen mit geringen Reibwerten, wie z. B. bei Regen oder Schnee) kommuniziert: Der Fahrer wählt entsprechend seiner Fahrweise ein Fahrprogramm, wodurch die Betriebsparameter zum Vorteil von Fahrfreude und Sicherheit verschiedener Systeme an Bord des Fahrzeugs verändern.

 

Um die geballte Motorleistung sicher auf die Straße zu übertragen, rüstet Alfa Romeo den MiTo GTA Concept mit superleichten, geschmiedeten 19-Zoll-Alufelgen auf. Das Design der Räder sorgt für eine effiziente Kühlung der Bremsen, was sich besonders im sportlichen Einsatz auszahlt.


Modernes Chassis für perfekte Fahrzeugkontrolle

Das Fahrwerk des Alfa Romeo MiTo GTA Concept legten die Macher auf maximale Fahrzeugkontrolle unter allen Fahrsituationen aus. Um die dynamischen Eigenschaften des regulären Alfa Romeo MiTo weiter zu verbessern, nahmen die Konstrukteure eine Vielzahl von Modifikationen vor. Dazu zählen die noch verwindungssteifere Rohkarosserie ebenso wie das um 20 Millimeter tiefergelegte Fahrwerk, die veränderte Vorderachsgeometrie mit neuen Lenkern aus Aluminium und das Feintuning aller elastischen Elemente der Multilink-Hinterachse.

Die Lenkung ist jetzt noch direkter, exakter und feinfühliger, so dass der Fahrer eine besonders gute Rückmeldung von der Fahrbahnoberfläche erhält. Darüber hinaus lässt sich die Lenkung über das Alfa Romeo D.N.A.-System speziellen Bedürfnissen individuell anpassen. Um ganz auf der Höhe der technischen Entwicklung zu sein, entwickelte Alfa Romeo zusammen mit Magneti Marelli zusätzliche eine neue „aktive Aufhängung“ - abgeleitet aus den im internationalen Motorsport gesammelten Erfahrungen.

Durch die Überwachung der Stoßdämpfer ist das neue System in der Lage, die Schwingungen des Fahrzeugkörpers in allen Fahrsituationen zu reduzieren. Dank der zahlreichen vom innovativen System verwalteten Parameter ist es zum Beispiel möglich, Lastwechseln beim Beschleunigen entgegenzuwirken, indem die Hinterradaufhängung steifer wird. Das Ergebnis sind blitzschnelle Starts bei gleichzeitig vollständiger Beherrschbarkeit des Fahrzeuges.

Ferner ist das System in der Lage, eine Fahrsituation und den Zustand der Straße zu erkennen, um die am besten geeigneten Einstellungen zu wählen. Dank der großen Rechnerkapazität kann das System schnell reagieren und so den technologischen Fortschritt der in den Stoßdämpfern sitzenden Magnetventile umfassend zu nutzen. Dank des sogenannten „Sky-Hook” isoliert das Aktiv-Fahrwerk die Fahrgastzelle und koppelt sie so von äußeren Störungen ab. Das Fahrwerk wirkt also Fahrbahnunebenheiten aktiv entgegen, ohne diese an die Karosserie weiterzuleiten.

Maximale Sicherheit dank verstärkter Bremsanlage

Um maximale Sicherheit in allen Fahrsituationen zu bieten, verstärkten die Macher nochmals die Bremsanlage. Sowohl optisch wie technisch herausragend sind die eloxierten Monoblock-Bremssättel mit vier gegenüberliegenden Bremszylindern, eine gemeinsame Entwicklung von Brembo und dem Centro Stile Alfa Romeo.

Zum sportlichen Charakter des Alfa Romeo MiTo GTA Concept passen außerdem die sogenannten „Dual-Cast“-Bremsscheiben, die aus zwei unterschiedlichen Werkstoffen bestehen: Gusseisen und Aluminium - beide kombinieren die hohe Wärmefestigkeit von Gusseisen mit dem Gewichtsvorteil von Aluminium. Bei niedriger Belastung arbeitet die Anlage wie eine konventionelle Bremse, bei höheren Betriebstemperaturen - wenn die Scheibe dazu neigt, sich zu verformen - verhält sie sich dagegen wie eine schwimmend gelagerte Bremsscheibe. Ein weiterer Vorteil: Geringere Korrosionsanfälligkeit und weniger Verschleiß bei gleichzeitig optimierter Leistung.

 

Technologische Innenausstattung

Das Interieur des Alfa Romeo MiTo GTA Concept besticht durch ein markantes Styling und besonderes Ambiente. Die anatomisch geformten vorderen Sportsitze bieten den für eine sportliche Fahrweise benötigten Seitenhalt und sind nochmals deutlich leichter als die Seriensitze. Den sportlichen Charakter unterstreichen die im Fahrgastraum dominierenden dunklen Töne und die verarbeiteten Materialien.


Um Lichtreflexe auf ein Minimum zu reduzieren, wählten die Designer für alle im Blickwinkel des Fahrers liegenden Elemente, wie z. B. das Armaturenbrett, eine schwarze, matt glänzende Oberfläche. Die übrigen Materialien besitzen ein eher technisches Aussehen. Die Vierpunkt-Sicherheitsgurte sind an den hinteren Dachsäulen verankert, genauso wie die Gepäckhaken zum sicheren Verzurren von Gegenständen.

Auch im hinteren Teil des Fahrgastraumes betonte Alfa Romeo den sportlichen Anspruch des GTA. In entsprechenden Fächern finden hier die Sturzhelme, der Feuerlöscher und weitere, im Motorsport benötigte Gegenstände Platz. Neu ist ebenfalls die Auskleidung des Bodens mit einem Teppich, der den Blick auf die wichtigsten Strukturen freilässt. Etwas Besonderes stellen die verchromten Einstiegsleisten mit GTA-Schriftzug und in den Teppichboden eingelassene Fußmatten aus Gummi dar.

Die Auskleidung des Armaturenbrettes, des Dachhimmels und der drei Dachsäulen ist in schwarzem Alcantara ausgeführt. Darin eingewebt findet sich ein rund um den Innenraum verlaufender roter Faden. Auch die Lufteinlassdüsen mit Aluminium-Einsätzen wurden eigens für den Alfa Romeo MiTo GTA Concept entworfen.

Beachtung verdienen darüber hinaus das extrem griffige Lenkrad, die bis 300 km/h reichende Tachoskala und der speziell geformte Schaltknauf. Gelochte Pedale aus gebürstetem Aluminium mit Gummiauflagen und der Aufschrift „GTA“ sind eine weitere Reminiszenz an den Motorsport und runden das betont sportliche Gesamtbild ab.

RadioNav und sportliches Cockpit

Um die Betriebsparameter des Alfa Romeo MiTo GTA Concept immer aktuell im Blickfeld zu haben, ist die Studie mit einer zusätzlichen, in das RadioNav integrierten Funktion ausgestattet. Neben den für ein Navigationssystem typischen Anzeigen besteht in der Studie die Möglichkeit, auf dem großen Bildschirm Informationen zu Funktionen und Dynamik des Fahrzeugs abzurufen.

Beispielsweise zeigt das Gerät für jede angewählte Funktion des Alfa D.N.A. eine Zusammenstellung der entsprechenden Konfigurationen. So erhält der Pilot unter anderem Informationen zur Motoröltemperatur, zum Ladedruck oder zum Öffnungsgrad des Drosselklappenventils. Um die Wendigkeit des Alfa Romeo MiTo GTA Concept zu unterstreichen, lässt sich in Echtzeit der Verlauf von Beschleunigungen anzeigen. So ist eine Analyse des eigenen Fahrstils und des Fahrzeugverhaltens möglich.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

24.02.2009

Die Optik ist mal schön brutal

24.02.2009

Darauf hab ich lange gewartet und ich bin absolut begeistert! Freu mich den Mito GTA in Genf live zu sehen und hoffe, dass die Serienversion bald kommt und viel von diesem Konzept mitnimmt ich denke dann bin ich nicht mehr weit von der Unterschrift entfernt ;)

24.02.2009

Ich bin hin und weg und hoffe doch, dass Alfa diese Optik beim Serienmodell beibehält. Es wäre sehr schade, wenn man den gleichen Fehler machen würde, den Fiat beim Grande Punto Abarth gemacht hat (Vergleich Concept/Serie). Die Optik ist genau richtig für die Leistung. 240PS in einem Kleinwagen! Wahnsinn! Ein Minuspunkt gibt es leider immer noch. Wie gesagt, die Optik ist genau richtig, aber die Scheinwerfer sehen immer noch zu kindisch aus. Die Front erinnert dadurch eher an eine Eule. Dennoch: :applaus::applaus:

26.02.2009

Geil! Keine Einwände, keine Beschwerden! DAS ist mal ein ordentliches Top-Modell für nen Kleinwagen! Abgesehen von BMW, hat doch keiner in der Kleinwagenklasse etwas vernünftiges, sportliches zu bieten. Geile Optik, geiler Motor, und er hebt sich optisch sogar um einiges von der Serie ab. Super gemacht!

06.03.2009

Dass der [B]Alfa Mito GTA[/B] auch live und in Farbe uuuuuuuuuuuuund bunt überzeugen konnte, beweisen diese Bilder: [img]http://img3.imageshack.us/img3/2669/genf2009420.jpg[/img] [IMG]http://img9.imageshack.us/img9/1509/genf2009495.jpg[/IMG] [IMG]http://img136.imageshack.us/img136/1935/genf2009421.jpg[/IMG] Für mich war der Mito GTA eines meiner Highlights in Genf, insbesondere der Innenraum lässt in diesem Kleinwagen-Segment völlig neue Gefühle aufkommen und Herzen von Motorsport-Fans höher schlagen!

07.03.2009

Man! Lecker, der Innenraum ist wirklich zum darauf ....., äääh, ist schön:bäh:

29.05.2009

finde auch es gibt nichts zu bemängeln an dem MiTo GTA wirklich wunderbar , würde mich echt freuen ,wenn der so herauskommen würde


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Alfa Romeo-News
Alfa Romeo 147 Veloce: Neues Topmodell mit sattem Preisvorteil

Alfa Romeo 147 Veloce: Neues Topmodell mit sattem …

Alfa Romeo bringt einen legendären Namen zurück auf die Straße: Veloce. Fortan trägt das neue Topmodell der Baureihe Alfa 147 als sportlicher Vertreter diese Bezeichnung. Und das hat Tradition: In den …

Alfa Romeo MiTo 1.4 16V: Mit Umweltpaket ab 9.990 Euro zu haben

Alfa Romeo MiTo 1.4 16V: Mit Umweltpaket ab 9.990 …

Der Alfa Romeo MiTo 1.4 16V stellt die neue Einstiegsversion des Lifestyle-Flitzers dar, die derzeit bereits ab 9.990 Euro zu haben ist. Möglich wird dies durch drei Faktoren: die Umwelt- respektive …

Alfa Romeo MiTo RIAR Limited Edition: Exklusivität nur für Club-Mitglieder

Alfa Romeo MiTo RIAR Limited Edition: Exklusivität …

Alfa Romeo hat beschlossen, die 46-jährige Geschichte und Markentreue des italienischen Alfa-Clubs (Registro Italiano Alfa Romeo) mit einem eigenen Sondermodell zu ehren: den auf nur 46 Exemplare limitierten …

Alfa Romeo MiTo: Neue Sport-Pakete für den kleinen Dynamiker

Alfa Romeo MiTo: Neue Sport-Pakete für den kleinen Dynamiker

Der neue Alfa Romeo MiTo ist so etwas wie ein Seelenverwandter des Alfa 8C Competizione - einer Design-Ikone unter den Supersportwagen. Und das ist alles andere als Zufall: Beide Alfas wurden zur gleichen …

Alfa Romeo Brera TI: Neue Topversion mit dynamischen Akzenten

Alfa Romeo Brera TI: Neue Topversion mit dynamischen …

Mit dem neuen Alfa Romeo Brera TI zeigen die Italiener die neue Topversion ihres Sportcoupés, die sich durch eine nochmals dynamischer akzentuierte Ausstattung auszeichnet und sich erstmals auf dem Pariser …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo