Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse

, 17.08.2007

Aston Martin präsentiert mit dem neuen DBS einen straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, soll der Brite ab Anfang 2008 pure Performance ohne Kompromisse bieten. Eine Vorserienversion des DBS war bereits im November 2006 als Dienstwagen von James Bond, dem legendären britischen Geheimagenten mit der Nummer 007, im Film „Casino Royale“ zu sehen.


Der reine Zweisitzer besticht durch sein aggressives Design mit flüssigen, aber zugleich harten Linien, das sich an den athletischen Auftritt des rassigen Rennwagens anlehnt. Keine Frage, der neue DBS wirkt elegant, aber die modifizierte Front mit größeren Lufteinlässen, zusätzlichen Luftkanälen zur Kühlung der Bremsen als auch optimierte Seitenschweller deuten bereits darauf hin, dass der Aston Martin DBS ein aerodynamisch optimiertes Kraftpaket mit hoher Leistung ist. Weitere Luftöffnungen in der Motorhaube sorgen für eine weitere Effizienz des Triebwerks und unterstreichen die Optik eines Raubtieres, das zum Sprung ansetzen möchte.








Breiter als sein Serienbruder, dem DB9, erscheint der DBS insgesamt muskulöser. Ein flacher Unterboden, ein in das Heck integrierter Spoiler und ein Heckdiffusor aus Carbon, der die zwei Endrohre der Sportabgasanlage beheimatet, reduzieren den Auftrieb und optimieren die Aerodynamik zusätzlich. Dank Carbon-Komponenten ist der neue DBS leichter als der DB9 und wiegt insgesamt 1.695 Kilogramm.


Unter der Motorhaube des Aston Martin DBS schlägt ein 6,0 Liter großer V12-Motor mit 517 PS bei 6.500 U/min. Das maximale Drehmoment von 570 Nm liegt bei 5.750 U/min an. Mit dieser Kraftquelle ausgestattet, sprintet der DBS in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und beendet seinen Vortrieb erst bei 307 km/h. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, während ein Differential die Power besser auf die Straße überträgt. Das Leistungsgewicht beträgt beachtliche 3,28 kg/PS.

 

Den rauen Eindruck des 4,721 Meter langen, 2,060 Meter breiten und nur 1,280 Meter hohen DBS unterstreichen die 20 Zoll großen Räder, die auch für satten Grip sorgen. Vorne kommen Felgen der Dimension 8,5 x 20 Zoll mit Pneus im Format 245/35 zum Einsatz, während Aston Martin den luxuriösen Sportwagen mit Pendants in 11 x 20 Zoll und 295/30er-Breitreifen bestückt. Selbstredend, dass der Aston Martin DBS über ein Sportfahrwerk verfügt.


Die Kraft zügelt eine Carbon-Keramik-Hochleistungsbremsanlage, vorne mit 398 Millimeter großen Bremsscheiben und Sechskolben-Festsätteln, hinten übernehmen 360 Millimeter messende Scheiben und Vierkolben-Festsättel die Verzögerungsarbeit. Der Fahrer wird bei der Fahrt neben einer Traktionskontrolle bei scharfer Kurvendurchfahrt von einer dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC), Anti-Blockier-System (ABS), eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD) und einem Notbremsassistenten (EBA) unterstützt.

Den Innenraum des Aston Martin DBS gestalteten die Macher u. a. mit Semi-Anilinleder und Alcantara. Um Gewicht zu sparen, verwandte man im Interieur viel Carbon und sogar der Teppichboden wurde mit einer leichteren Faser hergestellt. Sportlich-edle Akzente setzen wiederum Applikationen in poliertem Aluminium und Iridium-Silber.

Serienmäßig mit beheizbaren, 10-fach verstellbaren Sportsitzen ausgestattet, gibt es optional speziell entwickelte Leichtbauvarianten aus Carbon und Kevlar, eine Materialmischung, die auch im Motorsport zum Einsatz kommt. Pro Sitz lassen sich 20 Kilogramm an Gewicht einsparen. Neben den klassischen Rundinstrumenten besitzt der Aston Martin DBS u. a. eine Klimaanlage, ein Satelliten-Navigations-System, elektrisch verstellbare Seitenspiegel und einen Tempomaten.


Weitere Vorzüge des Fahrers stellen eine Reifendruckkontrolle und vorne sowie hinten angebrachte Parksensoren zum sicheren Abstellen des Sportwagens und eine Bluetooth-Vorrichtung für das Telefonieren dar. Für Unterhaltung sorgt derweil ein 700 Watt starkes Audio-System mit Dolby Pro Logic II und MP3-Player-Anschluss. Ist das Wetter schlecht, befindet sich im Gepäckraum ein Regenschirm - die Engländer wissen es sicherlich zu schätzen. Und während des Parkens schaltet sich die Alarmanlage automatisch an.

Als Option erhältlich sind z. B. die Räder mit einem Graphit-Finish, das Armaturenbrett und die Mittelkonsole mit schwarzem Klavierlack, personifizierte Türschwellen und ein Erste-Hilfe-Kasten. Auch den Aschenbecher und den Zigarettenanzünder gibt es nur gegen Aufpreis.

50 Kommentare > Kommentar schreiben

26.09.2009

Hier ein paar "Live Photos" (vom Aston Martin on Track am Nürburgring im Sep. 2009) [CENTER][IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/nordschleife/dbs-1.jpg[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/nordschleife/dbs-2.jpg[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/nordschleife/dbs-3.jpg[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/nordschleife/dbs-4.jpg[/IMG][/CENTER] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

11.10.2008

[QUOTE=Aston Martin;57369]...besonders die Automatik wird unseren "Super-Bond" Daniel Craig bestimmt gefreut haben :D)[/QUOTE] Oh Ja! Stimmt! Da war doch was :träller: ......habe ich doch beinahe wieder verdrängt :träller: [QUOTE=Aston Martin;57369].... Könnte man ja gleich DB9 dran schreiben...[/QUOTE] Volle Zustimmung!!!!! blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

11.10.2008

[QUOTE=BeezleBug;57269][SIZE="4"][B]Update:[/B][/SIZE] Auch beim DBS wurde eine Modellpflege betrieben. Wichtigsten Neuerungen sind: 1. Es gibt ihn nun auch als "Automatik" (die bereits im DB9 bekannt ist), 2. Das Bang & Olufsen BeoSound system kann nun konfiguriert werden und 3. Es gibt ihn nun auch als 2+2-Sitzer [/QUOTE] Okay, Automatik und Soundsystem akzeptier ich noch. Ein wenig Luxus passt auch zum DBS. (besonders die Automatik wird unseren "Super-Bond" Daniel Craig bestimmt gefreut haben :D) Aber Rücksitze??? What??? Wer will diese Sitze? Da kann doch kein normaler Mensch anständig Platz nehmen. Deshalb fand ich die Lösung im DBS einfach und genial. DBS und 2+2 das passt einfach nicht. Könnte man ja gleich DB9 dran schreiben...

08.10.2008

[SIZE="4"][B]Update:[/B][/SIZE] Auch beim DBS wurde eine Modellpflege betrieben. Wichtigsten Neuerungen sind: 1. Es gibt ihn nun auch als "Automatik" (die bereits im DB9 bekannt ist), 2. Das Bang & Olufsen BeoSound system kann nun konfiguriert werden und 3. Es gibt ihn nun auch als 2+2-Sitzer Nähere Infos findet ihr unter: [URL="http://www.astonmartin.com/thecompany/news?a=0a8a1130-e22a-4753-80ef-539a20035f34"]Aston Martin Introduce Touchtronic Option to DBS[/URL] Besonders Punkt 3 hat mich etwas überrascht, da ja die Marke "Lagonda" wiederbelebt wurde und ich davon ausgegangen bin, dass man die Trennung "Limosine=Lagonda" versus "Sportwagen=AM" strick durchhalten will (zumindest beim sportlichsten AM, dem DBS. Beim Rapide wird diese Trennung ja auch schon ([I]für mich: [/I]zu) sehr aufgeweicht). blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug P.S.: Eigentlich müsste man damit den Thread-Titel "Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse" auf den Titel "Aston Martin DBS" kürzen. Denn mittlerweile werden schon -für meinen Geschmack- ganz schön viele Kompromisse verbaut.

01.06.2008

[QUOTE=Turbine;52135]Da ich aber eigentlich ein Verfechter von "form follows function" bin, würde das für mich in Ordnung gehen, wenn mir jetzt einer sagt, dass die auch eine wichtige Rolle bei der Kühlung spielen ;)[/QUOTE] Okay, ich sags dir. Also die Schlitze sind für die Kühlung notwendig. Selbst der DB9 hat die. Nur beim DBS und beim V12 Vantage RS sind die größer, weil die halt mehr Luft abführen müssen. Zufrieden?

01.06.2008

[QUOTE=nzaston;52125]In diesem Bild sieht das Teil wirklich verdammt gut aus: [URL="http://www.motorauthority.com/wp-content/plugins/iimage-gallery.php?idpost=3933&idg=1&idi=12"]First Drive: Aston Martin DBS[/URL][/QUOTE] Wunderschönes Foto von einem wunderschönem Auto in einer wunderschönen Farbe ;) ... aber wisst ihr was mich am DBS stört?! Die Belüftungsschlitze in der Motorhaube ... es stört mich nicht so sehr, dass ich sagen würde, das passt gar nicht, aber ohne bzw weniger fände ich den Aston Martin DBS noch schicker. Da ich aber eigentlich ein Verfechter von "form follows function" bin, würde das für mich in Ordnung gehen, wenn mir jetzt einer sagt, dass die auch eine wichtige Rolle bei der Kühlung spielen ;)

01.06.2008

In diesem Bild sieht das Teil wirklich verdammt gut aus: [URL="http://www.motorauthority.com/wp-content/plugins/iimage-gallery.php?idpost=3933&idg=1&idi=12"]First Drive: Aston Martin DBS[/URL]

01.06.2008

Also in diesem grün sieht der DBS wirklich klasse aus, aber rot steht im auch ganz gut. Mir persönlich gefällt er besonders gut mit den schwarzen Felgen. BTW: Weiß jemand von euch wie es mit Lieferfristen ausschaut? Oder sind die schon komplett ausverkauft?

31.05.2008

Totschick, würde mir aber vermutlich etwas dunkler noch besser gefallen!

31.05.2008

[QUOTE=Turbine;52064]Mir gefällt der Aston Martin DBS in grau auch nicht so gut, in "british racing green" wäre der doch schick ?![/QUOTE] Nicht nur wäre, er ist in der Farbe einfach noch schöner. Dabei muss man aber sagen, dass es nicht das klassische BRG ist, sondern ein etwas helleres und glänzenderes. Aber schau selber: [URL="http://www.motorauthority.com/news/supercars/first-drive-aston-martin-dbs/"]Klick[/URL]

31.05.2008

[QUOTE=BeezleBug;52034][B]Ja, Schande über dich! [/B]:evil: :stopp: [B]Dazu nur 2 Worte: "Tradition verpflichtet" [/B] (oder warum trägt dein Ferrari rot? ;) :träller BeezleBug[/QUOTE] Mir gefällt der Aston Martin DBS in grau auch nicht so gut, in "british racing green" wäre der doch schick ?!

30.05.2008

Ich glaube der einzige Grund für die Abneigung gegen diese Farbe ist die Tatsache, dass man den DBS einfach zu oft da mit gesehen hat. Man hat sich daran einfach satt gesehen. Wahrscheinlich ist das auch ein Grund dafür, dass man in QoS einen schwarzen DBS genommen hat (und eventuell doch einen Rapide...).

30.05.2008

[QUOTE=Schleusenschwimmer;52033]Schicke Fotos, aber in dem grau/silber find ich den Aston Martin DBS wirklich langweilig. Schande über mich ... so ein schönes Auto eigentlich ...[/QUOTE] [B]Ja, Schande über dich! [/B]:evil: :stopp: [B]Dazu nur 2 Worte: "Tradition verpflichtet" [/B] (oder warum trägt dein Ferrari rot? ;) :träller BeezleBug

30.05.2008

Schicke Fotos, aber in dem grau/silber find ich den Aston Martin DBS wirklich langweilig. Schande über mich ... so ein schönes Auto eigentlich ...

29.05.2008

Wenn ich nicht wüsste, dass BeezleBug gegen ein DBS Roadster ist, dann würde ich nun eben diesen empfehlen. Nach dem letzen Wochenende kann ich mich noch weniger entscheiden. Nehm ich den DBS nun in Weiß, Schwarz, Rot oder doch in BRG. Aber auf jeden Fall nicht in diesem Grau. So ein Aston aufem Teppich macht sich wohl ganz gut.

29.05.2008

[QUOTE=BeezleBug;51991]Das Argument kann ich gelten lassen, auch wenn ich der Meinung bin, dass auch im Cabrio sportliches Fahren möglich ist.[/QUOTE] Klar aber im Vergleich zur geschlossenen Variante immer einen Ticken schwermütiger ;)

29.05.2008

[QUOTE=Turbine;51980]Ich bin 5 Jahre Cabrio gefahren und bin jetzt wieder auf die zugeschweißte Variante umgestiegen!? Man muss vlt. fairerweise dazu sagen ich hab aber auch noch ein Cabrio als Zweitwagen für den Notfall ;) [/QUOTE] Hmmmm! Die Idee von dir ist gar nicht schlecht *überleg* :grübeln: Der DBS als Zweitwagen :grübeln::cool: Na ja, dafür muss ich blos noch ein [I]bischen [/I]sparen ?

29.05.2008

[QUOTE=BeezleBug;51979]Der ist doch "zugeschweißt" :evil: Wenn du einmal ein Cabrio hattest, fährst du (im öffentlichen Straßenverkehr) nie wieder freiwillig einen "Zugeschweißten". ;) Allerdings würde ich ihn sehr gern mal auf einer Rennstrecke ausprobieren :fahren: :cool: BeezleBug[/QUOTE] Ich bin 5 Jahre Cabrio gefahren und bin jetzt wieder auf die zugeschweißte Variante umgestiegen!? Man muss vlt. fairerweise dazu sagen ich hab aber auch noch ein Cabrio als Zweitwagen für den Notfall ;) Generell ziehe ich aber die geschlossene Variante bei Sportwagen vor! Ich will in erster Linie sportlich fahren, da macht mir das Cabrio immer einen Strich durch die Rechnung!

29.05.2008

[QUOTE=Turbine;51978]Oh ... sehr schick. Wär das nicht auch was für dich BeezleBug? ;)[/QUOTE] Der ist doch "zugeschweißt" :evil: Wenn du einmal ein Cabrio hattest, fährst du (im öffentlichen Straßenverkehr) nie wieder freiwillig einen "Zugeschweißten". ;) Allerdings würde ich ihn sehr gern mal auf einer Rennstrecke ausprobieren :fahren: :cool: BeezleBug

29.05.2008

Oh ... sehr schick. Wär das nicht auch was für dich BeezleBug? ;)

29.05.2008

da auf der Aston-Martin-Test-Center-Eröffnungsfeier am Nürburgring auch ein DBS ausgestellt war, möchte ich die Photos nicht vorenthalten: [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/dbs3.JPG[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/dbs2.JPG[/IMG] [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/dbs1.JPG[/IMG] BeezleBug

09.05.2008

[QUOTE=BeezleBug;51158].... aus Gewichtsgründen :biglaugh[/QUOTE] Das wirds sein :biglaugh:

09.05.2008

Das Video kannte ich zwar schon, aber trotzdem danke. Die Sache mit den Drehreglern macht mich jetzt irgendwie stutzig. Bei einem Auto von 250.000€ erwarte ich, dass alles was nach Alu aussieht auch Alu ist.

09.05.2008

:mad:[QUOTE=Turbine;51156]Vielen Dank fürs Video, war interessant dieser kleine Fahrbericht vom Aston Martin DBS. Mir persönlich sah das Gestühl aber nicht nach "fantastic" aus, sondern wirkte auf mich mit dem roten Alcantara etwas billig![/QUOTE] Auch wenn das Wort "billig" und "DBS" in einem Satz recht ungewöhnlich ist ;) : du hast recht -> Das rot ist wirklich scheußlich! (ich finde: eigentlich in jedem AM (auch das Sondermodell LeMans gefällt mir aus dem Grund nicht). und wo wir schon bei dem Thema sind: Bei der gestrigen DBS-Präsentation unseres lokalen AM-Händlers ist mir aufgefallen, dass die Drehregler der neuen Mittelkonsole (des DBS) aus Plastik sind (bei den oberen Beiden und der in der Mitte unten bin ich mir sicher, die anderen Beiden könnte auch Alu sein): Das hat mich etwas erschreckt, da AM bisher immer auf so "Kleinigkeiten" geachtet hat (Kiemen sind Vollaluminium, Kühlergrill (im Gegensatz z.B. zum wesentlich teureren Bentley) auch Vollaluminium), die Haken fürs Windschott und die Kleiderhaken: Alu (auch beim Porsche sind die aus Plastik - wahrscheinlich aus Gewichtsgründen :biglaugh. Das ist doch hoffentlich kein erster Schritt zum Mainstream ;) BeezleBug

09.05.2008

Vielen Dank fürs Video, war interessant dieser kleine Fahrbericht vom Aston Martin DBS. Mir persönlich sah das Gestühl aber nicht nach "fantastic" aus, sondern wirkte auf mich mit dem roten Alcantara etwas billig!

09.05.2008

17.02.2008

Hat jemad die aktuelle (Ausgabe 4/08) Autozeitung? Dort gibts einen Vergleichstest. Aston Martin DBS gegen Mercedes Benz CL65 AMG. Die Daten: DBS: 517PS 570NM Drehmoment 1740kg 4,72m 240000€ CL65AMG: 612PS 1000NM Drehmoment 2250kg 5,08m 221459€ Allein an den groben Daten sieht man, dass man diese beiden Autos nicht vergleichen lann (mal vom Preis abgesehen). Aber das beste kommt noch. 1. Kritikpunkt am Aston: Keine Rücksitzbank (wie kann das nur? Vielleicht weil das Gewicht spart) 2. Kritikpunkt: weniger Platz vorne als der CL (wie außergewöhnlich, der CL ist ja auch nur wesentlich größter und von der S-Klasse abgeleitet) 3. Kritikpunkt: das Fahrwerk des CL ist wesentlich komfortabler (Ich sag nur S-Klasse) Das heißt, nach den ersten 2 Kategorien (Karosserie und Fahrkomfort) liegt der Aston 350Punkte zurück. Bei Motor und Fahrdynamik holt er wieder auf. Schon allein an diesen Kategoriesiegen sieht man die Unterschiede der beiden Autos und die eigentlichen "Einsatzgebiete". Der Aston als sportlicher GT und der CL65 AMG als S-Klasse Coupé. Die Autos gewinnen also jeweils in den Kategorien, in denen sie gut sein sollen. Im Fazit wird dann auch noch das Wort Sportwagen im Zusammenhang mit dem CL erwähnt... Mein Fazit: Der schwachsinnigste Test. den ich seit langem gelesen hab. Ich möchte mal einen Millionär sehen, der sich zwischen den beiden Autos entscheiden muss. Der Benz und der Aston sind einfach von Grund auf verschieden.

16.02.2008

Fifth Gear hat in seiner aktuellen Folge (Serie 13, Folge 4) auch einen sehr netten Bericht wie Tif und der StundDriver vom Bond-Film den DBS über einen Testtrack scheuchen. Was ich etwas verwundert hat, ist die Beleuchtung der Instrument in der Mittelkonsole. In der FifthGear-Folge leuchtet es da rot und gelb. Ist Aston von dem (meiner Ansicht nach) SEHR gelungenen weißen Beleuchtung der Instrumente abgekommen? Der DBS, der mir auf der IAA vorgeführt wurde hatte -wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht- doch auch weiße Beleuchtung? :grübeln: :grübeln: BeezleBug

27.11.2007

Etwas auf das vielleicht viele gewartet haben. Endlich wurde der DBS mal bei Top Gear getestet. Ein mal wieder sehr gelungenes Video. Und genießt den Sound! [CODE][/CODE]

08.11.2007

Zwei weitere Artikel über den DBS: [URL=http://www.auto-motor-und-sport.de/tests/fahrberichte/hxcms_article_508078_13987.hbs]Auto-Motor-Sport [/URL] [URL=http://www.autobild.de/artikel/Themen-Testberichte-Neuer-Dienstwagen-fuer-James-Bond_442101.html]Autobild[/URL] Viel Spaß beim lesen BeezleBug

28.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B]ich zitiere dazu mal meine Freundin "das sieht ja aus wie im Puff - besonders diese Decke" (damit meint sie den Alcantarahimmel). [/B][/QUOTE] Ob es in diesem Etablissement so aussieht kann und will ich nicht beurteilen. Mir sind diese Vergleiche auch eigentlich egal. Solange es mir gefällt, ist mir die Meiung anderer Leute egal. Mir gefällt auch diese rote Innenausstattung auf den Pressebildern des V8 Vantage Roadsters. Wird zwar jetzt etwas komisch klingen, aber ein Aston Martin strahlt für mich soviel Eleganz aus, dass da so eine Innenfarbe nichts am Eindruck verändern kann. Aber jedem das seine.

28.10.2007

Na du bist ja nett :rofl: Ich verbinde das Grüne immer mit englischen Autos. Nicht Markenbezogen, mag ich die lange Tradition und die Geschichte im Motorsport. Daher wäre in dem Fall "British Racing Green" die erste Wahl für mich bei einem Englischen Fahrzeug.

28.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]...Also irgendwie hab ich nichts gegen die Interieurfarbe.... [/B][/QUOTE] ich zitiere dazu mal meine Freundin "das sieht ja aus wie im Puff - besonders diese Decke" (damit meint sie den Alcantarahimmel). -> keine Ahnung woher sie weiß, wie es dort aussieht :evil: -> das muss wohl aus ihrer dunkler Vergangenheit liegen

28.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Christoph [/i] [B]... Für mich bitte "Aston Martin Racing Green" ;). [/B][/QUOTE] ich persönlich muss bei "Racing Green" immer an Jaguar denken!...so würde meine Wahl auch bei diesem Aston Martin grau sein (wie unten der "halbierte"). BeezleBug

27.10.2007

Für den Text hab ich grad keine Zeit, aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte, und die sind echt gut. Überhaupt, sind die Bilder der Website echt super. Besonders gefällt mir das Foto mit dem Le Viaduc de Millau (der höchsten Brücke der Welt) im Hintergrund. Ist meines wissens in Frankreich. Also ich finde die vorher genannten Farben passen zu den anderen Aston Modellen, aber zum sportlichen DBS passt für mich nur Casino Ice:evil:. @Christoph: geht mir genau so. Für den hab ich auf der IAA auch die meisten Fotos verschossen und stand am längsten davor. Fast ne viertel Stunde :engel:

26.10.2007

Danke für den Link! Ein sehr schöner Bericht. Auch die Fotos gefallen mir sehr gut. Durch die hab ich jetzt nur ein Problem. Soll ich den in Racing Green oder in Infra Red bestellen? :D [QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B] ClassicDriver hat einen guten Fahrbericht verfasst (und bitte schaut bei den Bildern nicht so auf die Interieurfarbe - die sind grausam :cool: ) BeezleBug [/B][/QUOTE] Also irgendwie hab ich nichts gegen die Interieurfarbe....

26.10.2007

Sorry aber was ist das verdammt nochmal ein GEILES Auto. Ich kann mich an dem DBS nicht satt sehen. Mehr muss ich nicht sagen. Für mich bitte "Aston Martin Racing Green" ;).

26.10.2007

für alle Aston Martin Fans ein neuer wichtiger Link: [URL=http://www.classicdriver.com/de/magazine/3600.asp?id=4150]Fahrbericht DBS[/URL] ClassicDriver hat einen guten Fahrbericht verfasst (und bitte schaut bei den Bildern nicht so auf die Interieurfarbe - die sind grausam :cool: ) BeezleBug

19.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von projekt155 [/i] [B]eine hochwertige verarbeitung mit einem hässlichen design würde nicht gelobt werden, egal wie hochwertig die verarbeitung dann ist. denkt mal drüber nach ;) [/B][/QUOTE] ich habe auch drüber nachgedacht und es stellt sich mir die Frage: Warum nicht? "hochwertige Verarbeitung" ist ein Faktum "hässliches Design" ist eine Geschmacksfrage (außer beim neuen Wiesmann MF5 und beim Morgan Aero8 - da ist es auch ein Faktum ;) :evil: :evil: ) daher kann die Kombination sehr wohl gelobt werden. und da wir schon bei den persönlichen Meinungen zu Designfragen sind: Mir gefällt das Porschedesign nicht. Ich finde es langweilig bzw. in die Jahre gekommen. Porsche traut sich (meiner Meinung nach) da gar nichts. Das da (für Porschefans) mehr möglich ist, zeigt z. B. der Ruf-Posche, den er mit dem Designspezialist Alfredo Stola aus Turin realisiert hat. Und meiner Meinung nach ist da noch mehr zu machen als Ruf bietet. Und um wieder den Bogen zu AM zu bekommen: Ich sehe (designtechnisch) da bei Aston Martin eine wesentlich höhere Dynamik (als Beispiel sei hier nur mal die Entwicklung des Interieurs vom Vanquish zum DB9 anzuführen) ...die hochwertige Verarbeitung steht für AM außer Frage (von den kleinen "Ford-Leichen" mal abgesehen ;) CU BeezleBug

18.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M3 Power [/i] [B]Öm naja, nur weil der Innenraum qualitativ hochwertig verarbeitet ist, kann er immer noch hässlich sein. Ich kann mich da Landy schon anschließen. Vor allem das Interior des Cayenne gefällt mir überhaupt nicht! Die anderen finde ich zwar nicht hässlich, aber auch nicht wirklich schön. [/B][/QUOTE] eine hochwertige verarbeitung mit einem hässlichen design würde nicht gelobt werden, egal wie hochwertig die verarbeitung dann ist. denkt mal drüber nach ;)

18.09.2007

Öm naja, nur weil der Innenraum qualitativ hochwertig verarbeitet ist, kann er immer noch hässlich sein. Ich kann mich da Landy schon anschließen. Vor allem das Interior des Cayenne gefällt mir überhaupt nicht! Die anderen finde ich zwar nicht hässlich, aber auch nicht wirklich schön.

18.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Landy [/i] [B]Ich mir selbst, da ich schon in verschiedenen Porsche gesessen bin. Mir gefallen die Innenräume überhaupt nicht - egal ob Boxster, 911 oder Cayenne. [/B][/QUOTE] hmmm na dann stehst du aber wohl ziemlich allein mit deiner meinung dran, ist doch die porsche verarbeitung im innenraum hoch gelobt.

18.09.2007

Ich mir selbst, da ich schon in verschiedenen Porsche gesessen bin. Mir gefallen die Innenräume überhaupt nicht - egal ob Boxster, 911 oder Cayenne.

17.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Landy [/i] [B] ... der ja bei vielen Sportwagen ganz und gar nicht ansehnlich ist (bei Porsche zum Beispiel)...[/B][/QUOTE] wer hat dir denn den quatsch erzählt?!

17.09.2007

Hallo Zusamen, Ich war heute auf der IAA und durfte den DBS bewundern. Fazit: Schon dafür lohnt sich der Weg zur IAA. Der viele Carbonlock ist zwar nicht mein Geschmack (könnte ich ja überlackieren lassen :evil: ) ABER diese Sitze: Ein Traum!!! Die hätte ich am liebsten gleich ausgebaut und gegen die meines Vantage getauscht (aber man lies mich nicht ). Der Wagen bietet überraschend viel Platz im Innenraum (da er konsequent als 2 Sitzer (nicht als 2+2Sitzer) angeboten wird. Technisch sind die Keramikbremsen, das ausgeklügelte Belüftungssystem, die Carbonhaube, etc. sehr überzeugend. ...die beiden Sondermodelle N400 und DBR9 überzeugten mich auch live nicht! CU BeezleBug

19.08.2007

Oh Gott mir bleibt die Luft weg. Welch ein Kunstwerk. Und ich dachte man kann den DB9 nicht mehr schöner machen, aber der ist einfach nur klasse. Sowas nennt man wohl sportlich auffälliges Understatement. Einfach eine perfekte Kombination aus dem DBR9 und dem DB9. Zufälligerweise habe ich gestern noch vor meinen Modellen der beiden gesessen und mir überlegt wie mir der DB9 besser gefallen könnte. Tja und kaum schaut mal mal ein bisschen bei Speedheads rein schon sieht man das der Traum Wirklichkeit geworden ist. Gegenüber dem Bond DBS gefallen mir jetzt irgendwie sogar die Sitze. Wahnsinn!!! Und die weißen Rücklichter in Kombi mit der Farbe echt der hammer. Und wie Aston Martin immer die Premierenfotos macht. Sehr schön! Beim Introvideo auf der DBS Page kamen mir fast die Tränen vor Freude. Ein schöner Nebeneffekt ist das Ende des V12 Vanquish. Bin gespannt was sich die Aston Martin Lagonda Ltd. da so ausdenkt. Den DBS wirds wahrscheinlich nicht übertreffen. Ich könnt noch stundenlang so weiterschwärmen. Wenn schon ein M AG Fann so schwärmt dann ist ein Aston Fan ja noch schlimmer.

18.08.2007

Okay ich kannte nur die Endrohre der Erlkönige. Ich nehme das hiermit zurück. Wobei ich rote Heckleuchten immer noch schöner finde. Aber ansonsten der schönste Aston aller zeiten. Einfach Perfekes Designt! :evil: :love: [IMG]http://img149.imageshack.us/img149/5923/000000000kp0.jpg[/IMG]

18.08.2007

Kann mich Landy auch nur anschliessen. Optisch einfach nur perfekt. Finde auch, dass die transpartenten Rückleuchten, gerade bei dieser Lackfarbe, sehr gut passen. Motortechnisch auch super, wobei er doch ruhig noch ein Stück schneller in Endgeschwindigkeit sein dürfte, finde ich.

17.08.2007

Die Front, die Seitenlinie sowie die Fegen finde ich Optisch ebenfalls Perfekt sowie Passend. Wenn ich mich allerdings dem Heck zu wende verschwindet mein grinsen schlagartig! Weiße Heckleuchten in einem Aston Martin? Ich dachte das währe eine schlechter scherz im Film gewesen. Und nachdem die Erlkönige mit roten rum fuhren, dachte ich AM hätte sich das nochmal überlegt aber...:schäm: Außerdem finde ich die Endrohre in dem riesen Diffusor etwas zu klein und man hätte sie besser platzieren können. (Sieht man auf diesen Fotos nicht so gut) Der Innenraum ist zwar luxuriös, trift aber leider nicht meinen Geschmack. Trotzdem würde ich insegesamt nicht nein sagen! :D [QUOTE]Der Fahrer wird bei der Fahrt neben einer Traktionskontrolle bei scharfer Kurvendurchfahrt von einer dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC), Anti-Blockier-System (ABS), eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD) und einem Notbremsassistenten (EBA) unterstützt[/QUOTE] Die wahren wohl im Vorserienfahrzeug noch nicht vorhanden;).

17.08.2007

Aston Martin hat (mal wieder) ein optisch absolut perfektes Auto auf die Räder gestellt. Absolut traumhaft. Da gibt es - rein optisch - gar nichts dran auszusetzen. Sogar der Innenraum, der ja bei vielen Sportwagen ganz und gar nicht ansehnlich ist (bei Porsche zum Beispiel), ist richtig schön und edel gemacht worden. Klasse!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ein britischer Autofan kauft Aston Martin: Der seit 1994 zum Ford-Konzern gehörende Sportwagenhersteller Aston Martin geht für umgerechnet rund 657 Millionen Euro an eine Investorengruppe unter Führung von …

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

Der Rausch der Geschwindigkeit, andere würden wohl sagen „The Need for Speed“, ist in kaum einem anderen Land so ausgeprägt wie in England. So nannte bereits der legendäre Ingenieur George Stephenson eine …

Abschiedsauflage: Aston Martin Vanquish S Ultimate Edition

Abschiedsauflage: Aston Martin Vanquish S Ultimate Edition

Zum Abschied des Vanquish S bringt Aston Martin eine auf 40 Exemplare limitierte „Ultimate Edition“ des britischen Sportwagens auf den Markt. Bereits optisch besticht dieser Vanquish S durch die nur diesem …

Aston Martin V8 Vantage N24: Die straßenlegale Rennversion

Aston Martin V8 Vantage N24: Die straßenlegale Rennversion

Aston Martin gibt nun Details zum neuen V8 Vantage N24 bekannt, einem im wahrsten Sinne des Wortes straßenzugelassenen Rennwagen. Bereits im letzten Jahr begeisterte der gelbe V8 Vantage die Zuschauer beim …

Reinrassiges Kleinod: Mansory Aston Martin Vantage V8

Reinrassiges Kleinod: Mansory Aston Martin Vantage V8

Klein aber fein wäre wirklich untertrieben. Der Vantage V8 stellt zwar die günstigste Variante dar, einen Aston Martin sein Eigen zu nennen, doch mit den Modifikationen von Mansory entstand ein reinrassiges …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo