Reinrassiges Kleinod: Mansory Aston Martin Vantage V8

, 06.01.2007

Klein aber fein wäre wirklich untertrieben. Der Vantage V8 stellt zwar die günstigste Variante dar, einen Aston Martin sein Eigen zu nennen, doch mit den Modifikationen von Mansory entstand ein reinrassiges sportliches Superlativ. Den V8-Motor ließ Mansory erst einmal unangetastet - mit 385 PS ist dieser in der Serie bereits wahrlich gut bestückt.


Die Front vom Aston Martin ziert nunmehr ein Spoiler mit vierstrebigen Grillelementen, die mit dem neuen sechsstrebigen Leichtgewicht-Radiatorgrill harmonieren, so dass die Optik elegant und gleichzeitig bissig wirkt. Neu gezeichnete Seitenschweller verbessern die Aerodynamik und lassen das Fahrzeug darüber hinaus deutlich tiefer wirken. Ein typisches Detail stellen die integrierten Seitenflanken aus Carbon mit entsprechenden Luftauslässen dar.
{ad}
Das aufwendige Design der Heckpartie spricht seine eigene Sprache und zeigt mit der Heckschürze, inklusive integriertem Carbondiffusor, ein völlig neues Bild. Um alles abzurunden, modifizierte der Edel-Tuner auch die runden Doppel-Auspuffenden in typische
Mansory-Charaktere. Ein dezenter Heckspoiler sorgt außerdem für einen besseren Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten.


Eloxierte Aluminium-Luftaustritte auf der Motorhaube als auch eine Fahrwerkstieferlegung um 20 Millimeter durch Sportfedern runden die Optik ab und werden durch neue Carbon-Außenspiegel und den Rücklichtblenden aus demselben Material unterstützt.

Speziell entwickelte Brembo-Bremsen mit Scheiben der Größe 405 x 32 Millimeter und 6-Kolben-Kalibern vorne sowie 405 x 28 Millimeter messenden Pendants mit 4-Kolben-Kalibern hinten unterstreichen die sportliche Note. Für sportlich-edlen Kontakt zur Straße sorgen derweil vollgeschmiedete Aluminiumfelgen, die in Leichtbauweise entstanden - wahlweise hochglanz-diamantpoliert oder nach individuellem Wunsch lackiert. Die 20 Zoll großen Räder bestückte Mansory an der Vorderachse mit Reifen im Format 255/35 und hinten mit 285/30er-Hochleistungspneus.


Im Innenraum lässt sich fast jeder individuelle Wunsch erfüllen. Neben einem Carbon/Leder-Sportlenkrad und einer kompletten Carbon-Zierausstattung sind auch kleinste Details wie eine 3-teilige Pedalerie oder ein Handbremsgriff aus Aluminium möglich. Passend zur Außennote empfiehlt Mansory für das Interieur eine Alcantara-Ausstattung für einzelne Elemente wie Türabdeckungen, Armaturentafel und Dachhimmel.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

07.01.2007

Tja, was soll ich sagen? Mansory gefällt mir immer besser! Sieht einfach nur geil aus! Genau wie der Continental Flying Spur!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Dezent, aber effizient: Prodrive Aston Martin V8 Vantage

Dezent, aber effizient: Prodrive Aston Martin V8 Vantage

Prodrive aus Großbritannien entwickelte für den Aston Martin V8 Vantage eine kräftige Leistungssteigerung als auch die Dynamik steigerndes Zubehör, das Anfang 2007 auf den Markt kommen soll. Dabei handelt es …

Sportliche Formvollendung: Mansory Aston Martin DB9

Sportliche Formvollendung: Mansory Aston Martin DB9

Der Aston Martin DB9 und DB9 Volante gehören sicherlich zu den schönsten Sportwagen unserer Zeit. Edel-Tuner Mansory glaubt, noch etwas nachlegen zu können und entwickelte einen neuen Bodykit für den Briten …

Britischer Sportler geöffnet: Aston Martin V8 Vantage Roadster

Britischer Sportler geöffnet: Aston Martin V8 …

Die britische Nobelschmiede Aston Martin präsentiert mit dem V8 Vantage Roadster erstmalig das neue Cabrio seiner Modellpalette auf der Los Angeles Auto Show (01.12.2006 - 10.12.2006). Der offene Sportwagen …

Titan-Tuning für Aston Martin V8 Vantage

Titan-Tuning für Aston Martin V8 Vantage

Auto-Veredeler Loder1899 verpasst dem Aston Martin V8 Vantage nun eine Leistungssteigerung sowie ein neues Titaniumfahrwerk, das ein komfortables Fahrgefühl wie in einer Luxuslimousine ermöglicht. Das …

Aston Martin Rally GT: Sportwagen auf Abwegen

Aston Martin Rally GT: Sportwagen auf Abwegen

Die britische Nobelmarke kehrte im vergangenen Jahr erfolgreich in den internationalen Motorsport zurück. Doch es soll nicht nur bei den Rennstrecken dieser Welt bleiben; denn ab Ende 2006 wollen die Briten …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo