Aston Martin V8 Vantage N400: Eine Hommage an die Nordschleife

, 09.09.2007

Aston Martin genießt seine Erfolge im Motorsport und bringt mit dem V8 Vantage N400 eine straßenlegale Sonderedition heraus. Beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife begeisterte in den vergangenen zwei Jahren der V8 Vantage N24 die Zuschauer. Ein weiterer Grund für das Sondermodell: Während des Entwicklungsprozesses testen die Briten alle ihre neuen Fahrzeuge intensiv auf der legendären Rennstrecke in der Eifel. Der V8 Vantage N400 fuhr dabei die Runde auf der Nordschleife sogar unter der magischen 8-Minuten-Marke.


Der als Coupé und Roadster erhältliche Aston Martin V8 Vantage N400 unterscheidet sich von seinem herkömmlichen Serienbruder durch ein Plus von 20 PS. Wie die Namensbezeichnung erkennen lässt, generiert das 4,3 Liter große V8-Aggregat satte 400 PS. Den kräftigen Durchzug unterstützen 420 Nm Drehmoment. Die Kraftübertragung erfolgt wahlweise über eine Automatik oder eine konventionelle 5-Gang-Handschaltung.

Für ein direkteres Handling sorgt ein aktuelles Sport-Paket, das unter anderem ein neu abgestimmtes Fahrwerk, in Leichtbauweise entstandene diamantgeschliffene Räder modifizierte Dämpfer und Federn sowie für das Coupé einen neuen Überrollbügel beinhaltet. Äußerlich lässt sich der V8 Vantage N400 an neu gezeichneten Seitenschwellern, modifizierten Seitenkiemen und einem breiten, verchromten Kühlergrill erkennen.
{ad}
Im Innenraum besticht dieser Aston Martin durch perforierte, mit schwarzem Leder bezogene Sportsitze und Applikationen aus gebürstetem Aluminium. Eine Plakette auf der Mittelkonsole zeigt die Produktionsnummer dieser Sonderserie an. Darüber rüstet Aston Martin den Vantage N400 mit Satelliten-Navigation, einem Premium-Audio-System, einer Bluetooth-Vorbereitung, einem Tempomaten und beheizbaren Sitzen mit Memory-Funktion aus.

Sogar die nur für dieses Modell erhältlichen Außenfarben erinnern an die Nordschleife: „Bergwerk Black“, „Karussell Orange“ und „Lightning Silver“. Zu den Preisen und zum Verkaufsstart machte Aston Martin noch keine Angaben.

19 Kommentare > Kommentar schreiben

03.12.2007

anbei ein Live-Bild (Photo habe ich bei der Aston-Martin-Test-Center-Eröffnung gemacht) [IMG]http://www.johannes-jung.de/speedheads/N400.JPG[/IMG] BeezleBug

02.12.2007

Also mir und meinem Kollegen wurde auf der IAA versichert, dass ich das Sondermodell in den Farben meiner Wahl bekommen könnte... Naja, so weit ich weiß waren zum Zeitpunkt der IAA die N400 Coupes eh bereits in relativ sicheren Händen (oder werf ich da gerade etwas mit dem DB9 LM durcheinander?).

02.12.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Matthias K. [/i] [B]Hier wird das bisher so dargestellt, als gäbe es den N400 nur in dem Orange. Für das Sondermodell sind drei neue Farben ins Programm aufgenommen worden. Zum Einen das bekannte Orange, dann ein blau-silber-Ton (hatte der DBS auf der IAA drauf) und ein neues Schwarz. Abgesehen davon seie es selbstverständlich möglich, das Sondermodell N400 in allen Farben zu bestellen, die man gerne haben möchte. Man habe sich für die Präsentation auf der IAA lediglich für das Orange entschieden, weil man mal etwas experimentieren wollte (O-Ton der Pressesprecherin).[/B][/QUOTE] Hallo Matthias K., Das Sondermodell N400 gibt es tatsächlich nur in den oben beschriebenen 3 verschiedenen Farben. Was AM anbietet (und dir auch auf der IAA angeboten hat) ist einen Vantage individuell anzupassen. Heißt: du kannst dir (wie bei jedem Vantage) die Farbe frei auswählen, der Motor wird wie beim Sondermodell "aufgebohrt", die Nordschleifenstickerei wird dazugefügt, etc.... Allerdings hast du dann kein Sondermodell sondern ein individuell gestalteten Vantage. Was jetzt für dich beim Kauf keinen großen Unterschied macht, kommt erst mit den Jahren: Wenn du die alten AM Oldtimer-Auktionen verfolgst siehst du wie entscheidend ein Sondermodell-Fahrzeugsidentifizierungsnummer ist. BeezleBug

02.12.2007

Hier wird das bisher so dargestellt, als gäbe es den N400 nur in dem Orange. Für das Sondermodell sind drei neue Farben ins Programm aufgenommen worden. Zum Einen das bekannte Orange, dann ein blau-silber-Ton (hatte der DBS auf der IAA drauf) und ein neues Schwarz. Zu dem Schwarz wurde mir auf der IAA auf Nachfrage erklärt, es seie "dunkler als unser normales Schwarz" (was auch immer man darunter verstehen möchte). Abgesehen davon seie es selbstverständlich möglich, das Sondermodell N400 in allen Farben zu bestellen, die man gerne haben möchte. Man habe sich für die Präsentation auf der IAA lediglich für das Orange entschieden, weil man mal etwas experimentieren wollte (O-Ton der Pressesprecherin). Ich persönlich kann mich gut mit dem N400 anfreunden (hat mir beim Probesitzen besser gefallen als der DB9 LM, der daneben stand), wenn auch absolut nicht in dem Orange.

16.11.2007

Aston Martin hat diese Woche einen ersten offiziellen Ausblick auf die Roadster-Variante gegeben: [URL=http://www.classicdriver.com/de/magazine/3300.asp?id=4175]Aston Martin N400 Roadster [/URL] BeezleBug

11.10.2007

ich habe gestern die neue TopGear Folge geschaut und plötzlich wurde mir klar, wieso man sich beim N400 nicht mehr getraut hat: AM hat die May-Komentare einfach falsch interpretiert :boing: :grübeln: :schäm: :& Hintergrundinfos: [URL=http://www.dpccars.com/car-videos/10-09-07page-Lamborghini-Gallardo-SL-Porsche-997GT3-RS-Aston-Martin-V8-Vantage.htm]Top Gear Holiday[/URL] BeezleBug

19.09.2007

ich habe auf der IAA erfahren, dass das N400-Sondermodell einen iPod-Anschluss hat!! Es besteht also brechtigte Hoffnung, dass der Nachrüstsatz auch für die "normalen" AMV8er kommt. Laut Aussage der AM-Kollegen können wir Nov./Dez. damit rechnen. CU BeezleBug

15.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]Ja, das ist mein Ernst. Ein Aston Martin muss für mich nicht immer nur Silber, British Racing Green oder Schwarz sein. In den Farben gibts schon viel zu viele. Und wenn AM schon andere Farben anbietet dann nehme ich diese auch gerne. Und nur weil Lamborghini auch so einen Orange im Programme hat wird aus dem V8 Vantage nicht gleich ein "Möchtegern Lambo". So denke ich zumindest darüber. [/B][/QUOTE] Ich denke wir sind uns einig, dass ein Auto einen bestimmten Charakter haben sollte. Charakter erhält man durch "Konsequenz". Warum sollte dies bei der Farbe aufhören? Ein Aston Martin steht für britisches Understatement, das etwas kühle edle Erscheinungsbild zeigt seine Klasse und wird verstärkt durch die Leistung und vorzügliche Verarbeitung. Jeder Lambo "muss" (um es historisch zu begründen) Ferrari beweißen, dass man nicht nur Traktoren bauen kann sondern konsequentere Sportwagen baut als Ferrari selbst. Ich persönlich mag das Design nicht, aber ich bewundere die Konsequenz die Lambo auch im Design immer wieder zeigt. und um es gleich richtigzustellen: Ich will damit nicht sagen, dass jeder AM grau oder jeder Lambo orange sein muss. Es handelt sich bei dem Kauf solcher Wagen immer um persönliche Autos und so kann -durch die persönliche Historie des Fahrers- durchaus auch eine andere Farbe haben...aber wir reden hier von einem Sondermodell (ohne persönliche Fahrerhistorie). ...meine Meinung! CU BeezleBug

14.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B]Ist das dein Ernst? Dir gefällt diese Farbe? *Kopfschütteln* Ich finde sie furchtbar. Sie erscheint mir so wie "ich-will-ein-Lambo-sein"-Farbe, die dann doch in eine "ich-trau-mich-doch-nicht-ganz-so-grell-zu-sein"-Farbe endete. [/B][/QUOTE] Ja, das ist mein Ernst. Ein Aston Martin muss für mich nicht immer nur Silber, British Racing Green oder Schwarz sein. In den Farben gibts schon viel zu viele. Und wenn AM schon andere Farben anbietet dann nehme ich diese auch gerne. Und nur weil Lamborghini auch so einen Orange im Programme hat wird aus dem V8 Vantage nicht gleich ein "Möchtegern Lambo". So denke ich zumindest darüber.

14.09.2007

Wenn es um Farben geht bin ich ja ganz traditionell ein großer Fan von "British Racing Green". Schwarz finde ich für einen Aston auch sehr passend. Ich verstehe dieses Sondermodell ebenfalls nicht richtig. Ein Sondermodell als Hommage an die Nordschleife stelle ich mir eher spartanisch als luxuriös vor.

14.09.2007

Dieses Orange sieht irgendwie sehr verwaschen aus. Das müsste viel kräftiger sein. In meinen Augen passt Organge auch gar nicht zu einem Aston! Also im DBS wahren die Rückleuchten ja wenigstens unauffällig und noch dunkler umrahmt, in diesem Orange hingegen stechen sie aber richtig hervor. Das schaut mir zu sehr nach Assi-tunig aus! Neeeee wirklich nicht!

14.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]Die Farbe ist ja mal echt der Hammer. Hätte nicht gedacht, dass sie so anders wirkt, als auf der Skizze. [/B][/QUOTE] Ist das dein Ernst? Dir gefällt diese Farbe? *Kopfschütteln* Ich finde sie furchtbar. Sie erscheint mir so wie "ich-will-ein-Lambo-sein"-Farbe, die dann doch in eine "ich-trau-mich-doch-nicht-ganz-so-grell-zu-sein"-Farbe endete. Außerdem habe ich Vorurteile gegen das gelochte Leder der Sitze (weil mir schon bewußt ist, dass viele Hersteller dies tun, um schlechtere Lederqualität zu vertuschen). Not for me! CU BeezleBug

13.09.2007

Oh Gott ich liebe diese Englische Sportwagenmarke von Tag zu Tag mehr. Die Farbe ist ja mal echt der Hammer. Hätte nicht gedacht, dass sie so anders wirkt, als auf der Skizze. Und dann auch noch diese DBS Rücklichter. Sehr schön! In Zusammenhang mit den Felgen wäre mir das auch als AMV8 Facelift recht. Na ja, aber leider bleibts beim Sondermodell. Bis jetzt ein wahnsinns Jahr für mich in Zusammenhang mit Aston Martin. 1. Unabhängigkeit von Ford 2. Eine 1 im Referat über Aston Martin 3. Produktionsende des V12 Vanquish 4. DBS 5. Meine Aston Martin Modellsammlung 6. Dieses super aussehende Sondermodell Das Jahr (2)007 ist einfach das Jahr von Aston Martin.

13.09.2007

hier die Bilder von der IAA, die im Autoblog schon bezüglich N400 zu finden sind: [URL=http://www.autoblog.com/photos/aston-martin-n400-v8-vantage/]http://www.autoblog.com/photos/aston-martin-n400-v8-vantage/[/URL] CU BeezleBug

11.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] [B]Wie kann man eine "Eine Hommage an die Nordschleife" machen und dann eine "Automatik" anbieten? :mad: I-bah :evil: [/B][/QUOTE] Zu dem Thema Automatik und Aston Martin verweise ich dann mal auf meinen Beitrag in [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=10152]diesem[/URL] Thread.

10.09.2007

Wie kann man eine "Eine Hommage an die Nordschleife" machen und dann eine "Automatik" anbieten? :mad: I-bah :evil: ...aber die Felgen brauche ich!;) :D ;) CU BeezleBug

09.09.2007

Also ich seh das so, dass der N24 die Straßenversionen des Rennwagens ist bzw. für Kunden die auch mal an Rennenteilnehmen wollen. Was der Rally GT für Bergrennen oder Rallys ist, ist der N24 für die Rundstrecke. Und der neue N400 ist meiner Meinung nach der DBS des AMV8. Also eine sportliche Version für die Straße und zu Ehren der Nordschleife. Deshalb finde ich die Ausstattung gar nicht mal so unangemessen. Eine Rennversion gibts ja wie gesagt schon. Also so seh ich das zumindest.

09.09.2007

Ich verstehe das auch nicht so ganz. Ein super-duper Sondermodell als Hommage an die Nordschleife ist prinzipiell eine gute Sache, aber warum dann der oben schon angesprochene Technik-Weihnachtsbaum? Völlig unnötig in meinen Augen. Nur damit eine faltige Millionärsgattin auf dem Weg zur Maniküre sagen kann, dass das Auto unter 8min auf der Nordschleife gefahren ist? Blödsinn!

09.09.2007

So ganz verstehe ich dieses Sondermodell nicht. Ist das jetzt der Nachfolger des N24? Der N24 war doch eine möglichst seriennahe Rennversion des V8 Vantage. Die Unterschiede zur Serie wahren also nur Leichtbau sowie das Fahrwerk. Was soll den dann der N400 darstellen? Ein N24 mit mehr PS um die in so einem Auto unnötigen Dinge zu schleppen wie Navi, einem Premium-Audio-System und diesen schnick schnack?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Letzte Ehrung: Mansory Aston Martin Vanquish S

Der Aston Martin Vanquish S wurde Anfang 2007 eingestellt und zählt sicherlich zu den schönsten Sportwagen der britischen Manufaktur. Damit der Vanquish nicht in Vergessenheit gerät, ehrt Mansory den …

Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse

Aston Martin DBS: Pure Performance ohne Kompromisse

Aston Martin präsentiert mit dem neuen DBS einen straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, soll der Brite ab Anfang 2008 pure Performance ohne …

Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ford verkauft Aston Martin an britischen Autofan

Ein britischer Autofan kauft Aston Martin: Der seit 1994 zum Ford-Konzern gehörende Sportwagenhersteller Aston Martin geht für umgerechnet rund 657 Millionen Euro an eine Investorengruppe unter Führung von …

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

The Need for Speed: Eibach Aston Martin Vantage V8 HP400+

Der Rausch der Geschwindigkeit, andere würden wohl sagen „The Need for Speed“, ist in kaum einem anderen Land so ausgeprägt wie in England. So nannte bereits der legendäre Ingenieur George Stephenson eine …

Abschiedsauflage: Aston Martin Vanquish S Ultimate Edition

Abschiedsauflage: Aston Martin Vanquish S Ultimate Edition

Zum Abschied des Vanquish S bringt Aston Martin eine auf 40 Exemplare limitierte „Ultimate Edition“ des britischen Sportwagens auf den Markt. Bereits optisch besticht dieser Vanquish S durch die nur diesem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo