Aston Martin V8 Vantage S: Ein bisschen Hardcore für den Gentleman

, 26.01.2011


Stark an den GT4-Rennwagen angelehnt, bringt Aston Martin den neuen V8 Vantage S geschärft auf die Straße. Der fahrerorientierte Sportwagen mit verbesserter Dynamik besitzt jetzt satte 436 PS und ein noch schnelleres 7-Gang-Getriebe. Auch optisch bringt der V8 Vantage S seine gesteigerte Athletik mit einem dem V12 Vantage nachempfundenen Design zum Ausdruck und behält dabei sein stilvolles Image als Gentleman-Driver bei. Doch unter der Hülle geht es richtig zur Sache.


Athletische Optik vom Motorsport abgeleitet

Mit einem entschlossenen Design lässt der Aston Martin V8 Vantage S sein Leistungsvermögen sofort erkennen. Die modifizierte Front mit größeren Lufteinlässen, zusätzlichen Luftkanälen zur Kühlung der Bremsen als auch ein Carbon-Splitter zur Reduzierung des Auftriebs deuten bereits darauf hin, dass der Aston Martin V8 Vantage S ein aerodynamisch optimiertes Kraftpaket mit hoher Leistung darstellt.

Neu gezeichnete, vom GT4-Rennwagen abgeleitete Seitenschweller führen die Luft optimal am Aston Martin V8 Vantage S vorbei und lassen den Sportwagen auch visuell satt auf der Straße liegen. Ein mächtiger Carbon-Heckdiffusor, der die zwei Endrohre der Sportabgasanlage beheimatet, reduziert zusammen mit dem größeren Heckspoiler den Auftrieb bei hohen Geschwindigkeiten.

Neue 19-Zoll-Räder im V-Speichen-Design sind serienmäßig. Vorne kommen die Felgen in 8,5 x 19 Zoll mit Reifen im Format 245/40 zum Einsatz und hinten in 10,0 x 19 Zoll mit Gummis der Dimension 285/35. Optional erhältlich ist ein in Leichtbauweise hergestelltes 10-Speichen-Rad, das die ungefederten Massen reduziert und höhere Querbeschleunigungswerte ermöglicht.

Kräftiger Fahrspaß mit mehr Power und neuem 7-Gang-Getriebe

Der von Aston Martin entwickelte 4,7 Liter große V8-Motor ist in der neuen Variante für eine Höchstleistung von 436 PS bei 7.300 U/min und ein Drehmoment von 490 Nm bei 5.000 U/min ausgelegt. Die neuen Performance-Daten gab Aston Martin noch nicht bekannt. Es wird vermutet, dass der V8 Vantage S in rund 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 spurtet und eine Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h erreicht. Den kombinierten Verbrauch beziffern die Briten auf 12,9 Liter pro 100 Kilometer.

 

Dazu kommt das von Grund auf und speziell für den Vantage S neu entwickelte 7-Gang-Getriebe „Sportshift II“ samt kurzer Übersetzung, mit dem der Fahrer ganz intensiv in das Fahrerlebnis mit einbezogen wird. Die „Sportshift II“ soll die Gänge 20 Prozent schneller wechseln als der Vorgänger. Bevorzugt der Fahrer das manuelle Schalten, ist dies über Paddles am Lenkrad möglich.


Durch den jetzt zusätzlichen Gang sind kürzere Übersetzungen und eine bessere Getriebeabstufung möglich, die das optimale Drehmoment besser nutzen und mit einer kürzeren Achsübersetzung eine schnellere Beschleunigung und ein sportlicheres Fahrgefühl ermöglichen. Auf ein komplexes und schweres Doppelkupplungsgetriebe verzichtete Aston Martin aus Gewichtsgründen.

Unwiderstehliches Feintuning für die Dynamik

Während ein Sperrdifferential die gewaltige Kraft verteilt, reagiert der „Sport“-Modus direkt und mit bester Schärfe auf das Gaspedal, um das Maximum herauszuholen und dies auch beim Klang der Sportabgasanlage zu zeigen. Dank neuer Schalldämpfer und dem modifizierten Motorkennfeld mit Bypassventilen soll die Abgasanlage des Aston Martin V8 Vantage S einen unverwechselbaren Sound generieren.

Mehr Power und das Plus an Performance erfordern eine größere Bremsanlage, die vorne mit 380 Millimeter dimensionierten Bremsscheiben und neuen 6-Kolben-Sätteln zum Einsatz kommt. Hinten verrichten Pendants mit 330 Millimetern und vier Kolben ihren Dienst. Neue Federn und Stoßdämpfer tragen ebenfalls zu den Verbesserungen bei.

Zur Ausstattung des Aston Martin V8 Vantage S gehören ferner eine speziell auf das S-Modell zugeschnittene dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) und ein neues Bremsmodul mit Funktionen wie dem hydraulischen Bremsassistenten (HBA) zur Unterstützung bei Notbremsungen und einen Berganfahrassistent (Hill Start Assist - HSA). Dazu kommen unter anderem eine Traktionskontrolle, ein Antiblockiersystem (ABS) und eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD).

 

Innenraum: Luxuriöse Sportwagen-Atmosphäre

Auch im Innenraum soll der Fahrer den exklusiven Charakter des Aston Martin V8 Vantage S spüren. Dort dominieren reichlich Leder, Aluminium-Applikationen. Die Sportsitze lassen sich elektrisch verstellen. Auf Wunsch gibt es besonders leichte Schalensitze aus Carbon/Kevlar, die 17 Kilogramm an Gewicht einsparen. Für Sicherheit sorgen bei Fahrer und Beifahrer Frontairbags sowie Seiten-Airbags (nur bei den herkömmlichen Sportsitzen).


Im Interieur weisen im Sitz und den Fußteppichen eingestickte „Vantage S“-Logos ebenso auf den Sonderstatus des Sportwagens hin wie der spezielle Verlauf der Kontrastnaht bei den Sitzen und den Innenseiten der Türen.

Das Wohlbefinden an Bord bereichern unter anderem serienmäßig eine Klimaautomatik, ein Bord-Computer, ein Tempomat und elektrisch anklappbare Außenspiegel. Eine Alarmanlage, eine Wegfahrsperre und ein Reifendruckkontrollsystem stellen weitere Features dar. Die Einparkhilfe am Heck ist serienmäßig. Ein festplattengestütztes Navigationssystem ist extra zu bezahlen.

Für Entertainment sorgt serienmäßig ein 160 Watt starkes Audiosystem mit der Anschlussmöglichkeit eines MP3-Players. Optional offerieren die Briten ein 700-Watt-Premium-Audio-System mit „Dolby Pro Logic II“ oder das 1000 Watt starke BeoSound-System von Bang & Olufsen. Den Luxus werten auf Wunsch außerdem unterschiedliche Finishes im Interieur, aber auch personalisierte Einstiegsleisten auf. Den Aschenbecher und Zigarettenanzünder gibt es ebenfalls nicht serienmäßig.

Wie teuer ist der Aston Martin V8 Vantage S? Die Preise für Deutschland gaben die Briten noch nicht bekannt. In Großbritannien soll das Coupé bei 102.500 Britischen Pfund beginnen (derzeit etwa 118.400 Euro), der V8 Vantage S Roadster bei 110.700 Britischen Pfund (aktuell rund 127.900 Euro).

5 Kommentare > Kommentar schreiben

21.02.2011

Das brauch nicht groß länger übersetzt sein.Hat ein gang mehr ... ;)

21.02.2011

Fahre ich mit dem 6-Gang Getriebe in den Begrenzer bei 290kmh? Habe meins nur kurz mit Sommer Reifen gehabt und wollte den nicht unter 2000km gleich komplett ausdrehen (seitdem Winterpneus mit W Speed Index). Ist vielleicht ist das 7-Gang Getriebe länger übersetzt?

21.02.2011

Ich schaute mir auch noch einmal die Daten von Aston Martin an, die nach wie vor beim V8 Vantage S die 305 km/h als Top-Speed angeben und ebenso eine Leistung von 436 PS. Weiterer Unterschied: Das Vantage S Coupé ist mit 1.610 Kilogramm insgesamt 20 Kilogramm leichter als das herkömmiche V8 Vantage Coupé (zumindest gemäß Angaben von Aston Martin). Aber ob das ausreicht?

21.02.2011

Wie soll der S mit nur 10PS mehr ganze 15kmh schneller sein? Ich denke aerodynamisch hat sich nichts geändert...

26.01.2011

Großartig, besonders die V12/DBS Leuchten :applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Zum Start des neuen Cygnet legt Aston Martin eine ''Launch Edition'' in Schwarz und Weiß auf.

Aston Martin Cygnet Launch Edition: Exklusiv in …

Zum Start des neuen Aston Martin Cygnet legen die Briten zwei zeitlich limitierte „Launch Editions“ in Schwarz und Weiß auf, die durch ein exklusives Exterieur und ein weiter veredeltes Interieur glänzen. …

Aston Martin akzentuiert bei der neuen 'Carbon Black'-Edition die sportliche Eleganz des DB9.

Aston Martin DB9 Carbon Black / Quantum Silver: …

Der Aston Martin DB9 ist ein bestechender Sportwagen, der 306 km/h Spitze erreicht und ebenso durch eine starke Durchzugskraft seinen Fahrern echten Spaß bereitet, aber auch durch seine britische Eleganz …

Aston Martin präsentiert mit dem DB9 Morning Frost eine besonders luxuriös ausgerichtete Edition.

Aston Martin DB9 Morning Frost: Die eiskalte Eleganz

Schnell, elegant und luxuriös, das ist der 477 PS starke Aston Martin DB9, der bereits seit 2004 gebaut wird und zu den erfolgreichsten Modellen der britischen Sportwagen-Marke zählt. Zum Ende des Jahres …

Extravagant, edel und polarisierend: Graf Weckerle zeigt eine neue Art der Veredelung.

Graf Weckerle Aston Martin V8 Vantage Blanc de …

Extravagant, edel und zugleich polarisierend - eine ganz neue Art der Veredelung zeigt die neue Fahrzeugmanufaktur Graf Weckerle: Die kunstvolle Symbiose von historisch-kulturellen Inspirationen und modernem …

Aston Martin Kalender 2010: Pure Leidenschaft fesselnd in Szene gesetzt

Aston Martin Kalender 2010: Pure Leidenschaft …

Fahrspaß pur, authentische Landschaften, die Leidenschaft wecken, aber auch die Zukunft der englischen Sportwagenschmiede zeigt der Aston Martin Kalender 2010 in aller Brillanz. Kein Geringerer als der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und 1000 PS
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und …
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und über 350 km/h
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und …
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die Revolution
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die …
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo