Aston Martin One-77: Erste Tests mit einer Top-Speed von 354,86 km/h

, 23.12.2009

Mitte 2010 soll der neue Aston Martin One-77 die automobile Welt bereichern. Ist das atemberaubende Design bereits bekannt, durchläuft der Supersportwagen derzeit vor dem Serienstart ein intensives Testprogramm und übertrifft selbst die Erwartungen der Macher: Bei einem High-Speed-Test erreichte der One-77 ohne Mühen eine spektakuläre Höchstgeschwindigkeit von 354,86 km/h bei trockenen, aber windigen Verhältnissen. Die Dynamik-Tests möchten die Briten im kommenden Jahr fortführen.


Für den Vortrieb des auf nur 77 Exemplare limitierten Aston Martin One-77 sorgt ein neu entwickelter 7,3 Liter großer V12-Motor, der bärenstarke 710 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Nm generiert. Beim Spurt von 0 auf Tempo 100 ging Aston Martin von rund 3,5 Sekunden aus. Wir dürfen gespannt darauf sein, welchen genau gemessenen Wert Aston Martin hier früher oder später bekannt geben wird.

Der handgebaute Zweisitzer besticht durch sein athletisches Design mit flüssigen, aber zugleich harten Linien. Das Chassis besteht aus Kohlefaser, die handgefertigte Karosserie aus leichtem Aluminium. Der One-77 tritt wie ein Supersportwagen, nein, wie ein Rennwagen für die Straße auf, der auch über entsprechende Eigenschaften verfügt, bleibt dabei aber der typischen Formgebung eines Aston Martins unserer Zeit treu.


Die Front des tief auf dem Asphalt kauernden One-77besticht durch einen großen, verchromten Kühlergrill, der die Straße geradezu in sich aufsaugen möchte und an klassische Modelle erinnert. Der aerodynamisch durchweg optimierte Brite besitzt zwei Frontsplitter sowie speziell geformte Luftkanäle zur Kühlung der Bremsen. Weitere Luftöffnungen in der Motorhaube sorgen für eine optimierte Effizienz des Triebwerkes und unterstreichen die Optik. Sogar oben in den vorderen Kotflügeln integrierte Aston Martin weitere Luftöffnungen.

 

An der Seite deuten mächtige Luftöffnungen hinter den vorderen Radhäusern ebenfalls darauf hin, dass der Aston Martin One-77 ein Kraftpaket mit hoher Leistung darstellt. Optisch wirkt das Fahrzeug mit den muskulös ausgeformten hinteren Kotflügeln wie ein Raubtier, das zum Sprung ansetzen möchte. Ein in das Heck integrierter Spoiler und ein mächtiger Heckdiffusor, der die vier Endrohre der Sportabgasanlage kaum sichtbar beheimatet, reduzieren den Auftrieb und optimieren die Aerodynamik zusätzlich.


Den rauen Eindruck unterstreichen die 20 Zoll großen Räder mit markanten Doppelspeichen, die für satten Grip sorgen. Vorne bestückt Aston Martin die markanten Felgen mit Reifen im Format 255/35 und hinten in 335/30. Die Kraftübertragung erfolgt über eine sequentielle 6-Gang-Schaltung an die Hinterräder, die der Fahrer über Schaltpaddles am Lenkrad bedient.

Das verstellbare Fahrwerk leitete Aston Martin direkt aus dem Motorsport ab und wird an die Wünsche des Kunden individuell angepasst. Damit bei extremen Fahrmanövern die Schmierung sichergestellt ist, gibt es eine Trockensumpfschmierung. Für die Zügelung der Kraft sorgt derweil eine Carbon/Keramik-Bremsanlage, deren Scheiben leichter bauen als Pendants aus Stahl, extrem abriebfest und praktisch fadingfrei sind. Weitere Vorteile entstehen durch die hohen Laufleistungen und kurzen Bremswege.


Der One-77 stellt die Spitze von Aston Martin dar, ein automobiles Kunstwerk, welches das Beste von Aston Martin zeigen dürfte. Dank Leichtbauweise wird der neue Supersportwagen voraussichtlich nur ca. 1.500 Kilogramm wiegen und so viel Power besitzen, dass er in jedem Gang für mehr als spürbaren Vortrieb sorgt. Der Sound soll so klingen, wie ihn noch kein anderer Sportwagen generierte.

49 Kommentare > Kommentar schreiben

21.10.2011

[QUOTE=Lgebbers;58093]Ich finde das neue Design sehr interessant. Ich denke es tut der Marke gut wenn sie ihr Gesicht nach und nach verändert, was ja ein natürlicher Prozess ist. Dabei ist es ihnen gelungen die astontypischen Linien beizubehalten, und trotzdem das gesamte Concept neu zu interpretieren.[/QUOTE] Finde auch, dass sich diese Marke treu geblieben ist. :applaus: Was andere Marken - wie bspw. VW - veranstalten, ist manchmal schon ein wenig peinlich. AM ist einfach ein Traum... Nur das Innenleben gefällt mir nicht so ganz. Aber das neue Heck reißt es wieder raus :D

23.09.2011

Das DIng ist der Wahnsinn! Es stand auch auf der IAA und da habe ich zum ersten mal auch gesehen, dass man hinten einen BLick auf die Federbeine hat die von edlem Leder umgeben sind!!!

23.12.2009

ordentliche Höchstgeschwindigkeit....

23.12.2009

Mitte 2010 soll der neue Aston Martin One-77 die automobile Welt bereichern. Ist das atemberaubende Design bereits bekannt, durchläuft der Supersportwagen derzeit vor dem Serienstart ein intensives Testprogramm und übertrifft selbst die Erwartungen der Macher: Bei einem High-Speed-Test erreichte der One-77 ohne Mühen eine spektakuläre Höchstgeschwindigkeit von 354,86 km/h bei trockenen, aber windigen Verhältnissen. Die Dynamik-Tests möchten die Briten im kommenden Jahr fortführen.

[IMG=Aston Martin One 77 Supersportwagen Supercar V12 7.3]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2009/Aston_Martin_One_77_6.jpg[/IMG]
[IMG=Aston Martin One 77 Supersportwagen Supercar V12 7.3]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2009/Aston_Martin_One_77_7.jpg[/IMG]
[IMG=Aston Martin One 77 Supersportwagen Supercar V12 7.3]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2009/Aston_Martin_One_77_8.jpg[/IMG]

04.07.2009

[QUOTE=Aran57;65907] Jedoch würde ich mir für diesen Preis eher einen wesentlich schöneren DBS kaufen und ein Haus gleich daneben stellen :D.[/QUOTE] Toller Kompromiss ;) Oberflächlich betrachtet finde ich den Preis auch zu hoch für dieses Auto. Man muss aber auch alle anderen Facetten heranführen. Preis hin oder her, am Ende zählt: Wenn die Nachfrage hoch ist, bestimmt der Anbieter den Preis. Und das hat hier gut für das Unternehmen geklappt. Alle 77 á 1,3 Millionen € sind weg. Und wer Geld hat, warum nicht. Hätte ich 2 Millionen am Konto, würde ich mir was anderes suchen. Bei 40 Millionen aber...:grübeln::träller:

26.06.2009

Auch auf die Gefahr einer Steinigung muss ich sagen, dass mit dieses Auto nicht gefällt. In meinen Augen passen die Öffnungen unter den Scheinwerfern nicht zu dem Auto und auch der große Diffusor stört mich. Selbst die Öffnungen an der Seite halte ich für zu groß dimensioniert. Anfreunden kann ich mich hingegen mit dem Innenraum, welcher gerade in dieser Farbe eine Menge hermacht und auch das durchgezogene Rücklichtband sieht gut aus. Jedoch würde ich mir für diesen Preis eher einen wesentlich schöneren DBS kaufen und ein Haus gleich daneben stellen :D.

09.06.2009

ja wenn ich das Geld hätte würde ich es vielleicht machen da hast du recht und es ist ja auch eine limitierte Edition wie schon gesagt . Ja der Preis hat nur so groß gewirkt , aber wenn man alle Kosten für entwicklung zusammenrechnet und die Arbeiter bezahlt usw. dann kommt man natürlich auf so eine Summe.

09.06.2009

[QUOTE=Tuner1202;65089]... aber trotzdem kannst du mir nicht erzählen , dass du über eine Millionen für ein Auto ausgeben würdest [/QUOTE] Doch! Wenn ich das Geld hätte (was leider nicht der Fall ist :heul: ) würde ich auch über eine Million für das Auto ausgeben. [B]Grund dafür wäre, dass ich -im Gegensatz zu dir- nicht primär das Geld sehen würde, was ich dafür ausgeben muss, sondern den Wagen, den ich dafür bekomme!!![/B] [QUOTE=Tuner1202;65089]Ja es gibt bestimmt genug Leute , die sich das leisten können und sich den One-77 auch holen . Daran besteht kein Zweifel , aber als normaler Mensch kann man sich sowas einfach nicht leisten Kosten hin oder her[/QUOTE] ...vielleicht sollten wir jetzt über die Zahl "77" philosophieren :evil: :doof: ....Sie ist -da sind wir uns glaube ich einig- weniger als "Massenfertigung" ;) :evil: ...warum ist das wohl so? :doof: :doof: hmmmm :doof: Vielleicht -aber das ist lediglich eine Vermutung ;) - weil AM schon einkalkuliert hat, dass nicht jeder normale Mensch sich sowas leisten kann :evil: ;) ... [QUOTE=nak-muay;65092]Ich glaub der One-77 ist auch gar nicht für normale Menschen gedacht..;)[/QUOTE] ;) :biglaugh: blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

08.06.2009

Ich glaub es kippt hier jetzt ein bisschen sehr auf den Preis.;) Das Auto is klasse,auch wenn er mich von manchen Ansichten sehr an ein Shelby-Ford Concept erinnert.Wirklich gute Arbeit hat AM da geleistet:applaus:. Auch wenn er nicht so ganz mein Fall wäre,den Sound vom DBS "muss" er übertreffen,auch wenn das bestimmt schwer fallen wird.Mal gucken ob der schnell weg geht,momentan sieht's danach aus.

08.06.2009

Ich glaub der One-77 ist auch gar nicht für normale Menschen gedacht..;)

08.06.2009

ja du magst da schon recht haben mit den Gehältern, den Entwicklungskosten usw. , aber trotzdem kannst du mir nicht erzählen , dass du über eine Millionen für ein Auto ausgeben würdest . Ja es gibt bestimmt genug Leute , die sich das leisten können und sich den One-77 auch holen . Daran besteht kein Zweifel , aber als normaler Mensch kann man sich sowas einfach nicht leisten Kosten hin oder her

07.06.2009

[QUOTE=Tuner1202;64913]Im Großen und Ganzen ist er ja sehr gelungen und genügend Leistung ist auch vorhanden , aber das rechtfertigt auf keinen Fall so einen wahnsinns Preis . Mag schon sein , dass edle Materialien verbaut sind , aber trotzdem sind 1.350.000 € meiner Meinung nach zu teuer.[/QUOTE] ...und wo sind bei deiner Rechnung z.B. die Entwicklungskosten? wo sind die Projektkosten? die Kosten für den externen Know-How-Transfer, der dafür eingekauft wurde? wo sind die Risikokapitalkosten? die kalkulatorische Zinsen? die Raumkosten für Miete, Pacht, etc.? wo hast du die Personalkosten mit eingerechnet? die Löhne und Gehälter? der Aufwand für Abfertigung und Pension? den zusätzlichen Sozialaufwand für das eingesetzte Personal? und und und .... Leute! :hmpf: ihr schreibt gerade so, als ob ihr erst 6 Jahre alt seit und man euch noch erzählen muss, wie die Welt funktioniert. :hmpf: Denkt doch einfach mal vorher nach! Hier geht es eindeutig nicht um eine neue Holzeisenbahn, sondern um eine Autoentwicklung (und da sind die Materialkosten wohl ziemlich das geringste der Kostenkalkulationspositionen) Und: ob der Wagen "zu teuer" ist, entscheidet letztendlich "Angebot und Nachfrage". Lediglich, wenn ein paar von den Wagen "auf dem Hof" bleiben, war er zu teuer (falsch kalkuliert). Wenn die Wagen alle weggehen -und so sieht es ja i.M. aus- kann das Unternehmen sagen: "Job well done!" blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

04.06.2009

Im Großen und Ganzen ist er ja sehr gelungen und genügend Leistung ist auch vorhanden , aber das rechtfertigt auf keinen Fall so einen wahnsinns Preis . Mag schon sein , dass edle Materialien verbaut sind , aber trotzdem sind 1.350.000 € meiner Meinung nach zu teuer.

04.05.2009

Wow, ein Traum auf Rädern. Auf den Bildern der Fotogalerie kommt das ganze noch besser rüber. Also ich habe dem Innenraum nichts entgegenzusetzten... Sehr angenehm und prächtig.

28.04.2009

[QUOTE=speedheads;63530]Da "glitzert" das pure Carbon durch. [/QUOTE] Oh, da fällt mir auf, dass ich drei Wörter vergessen habe. Nicht das Carbon "glitzert" mir zu viel, sondern das Chrom (?) im Vergleich zum Carbon.

28.04.2009

[QUOTE=Aston Martin;63523]Es "glitzert" mir da zu viel. Besonders, wenn man die dunklen Türinnenverkleidungen sieht.[/QUOTE] Da "glitzert" das pure Carbon durch.

28.04.2009

Das Äußere kommt in freier Natur deutlich stimmiger und noch mals beeindruckender rüber als es die Pressefotos darstellen. Von der Technik und dem Karosseriedesign bin ich vollkommen begeistert, aber der Innenraum ist für mich wirklich ein herber Dämpfer. Meiner Meinung aus dem letzten Beitrag bin ich mir nun sicher. Das Innenraumdesign passt nicht zum Äußeren. Der dunkle Stoff auf den Sitzen und die glänzenden Einsätze im Armaturenbrett gefallen mir einfach nicht. Dementsprechend enttäuscht bin ich daher auch von der Mittelkonsole und den Knöpfen für die Sitzverstellung. Es "glitzert" mir da zu viel. Besonders, wenn man im Vergleich dazu die dunklen Türinnenverkleidungen sieht.

28.04.2009

Ich fügte dem Artikel weitere Details und die neuesten Fotos hinzu, inklusive Bilder vom Interieur.

26.04.2009

[QUOTE=Aston Martin;63471]Danke für diesen Link! Auf den bekannteren Seiten lässt man sich leider Zeit mit der Fotoveröffentlichung.[/QUOTE] ... da Aston Martin zwar das Auto vorstellte, aber leider noch keine Infos und Fotos herausgab. ;) Bei Speed Heads musten wir auch schon ab und zu bei anderen Unternehmen aus gleichem Grund auf eigenes Fotomaterial zurückgreifen, wenn wir vor Ort waren.

26.04.2009

[QUOTE=Lgebbers;63470] Hier nun zu den Bildern: [url=http://www.omniauto.it/2.0/pages/foto_popup.php?id=108736]Fotogallery Aston Martin One-77 a Villa D'Este[/url][/QUOTE] Danke für diesen Link! Auf den bekannteren Seiten lässt man sich leider Zeit mit der Fotoveröffentlichung. Wirklich beeindruckend, was AM da auf die Räder gestellt hat. Teilweise aber auch gewöhnungsbedürftig. Vom Innenraumdesign bin ich noch nicht sehr angetan. Da fehlt mir momentan die Eleganz, die den Innenraum eines DBS auszeichnet. Mehr DBS und weniger Lagonda wäre da vielleicht besser gewesen.

26.04.2009

So, er wurde wie angekündigt am Comer See enthüllt und schaut wirklich unglaublich gut aus. Mir gefällt dieses Auto wirklich extrem gut, auch wenn ich hier den ideellen Wert der dem Auto zugeschrieben wird übertrieben finde, trotzdem man bekommt so einiges für sein Geld und vor allem ein neues Auto und nicht eine umgerüstete Standardversion ala Reventon.(ich mag den Wagen aber trotzdem sind mehr als 1 Millionen € echt happig) Und dieses Auto sieht innen und außen wirklich Atemberaubend aus, bleibt abzuwarten welche Farb- und Matrialcombinationen die 77 stolzen Besitzer sich überlegen werden. ich gehe einfach mal davon aus das ihnen dabei freie Hand gelassen wird. Hier nun zu den Bildern: [url=http://www.omniauto.it/2.0/pages/foto_popup.php?id=108736]Fotogallery Aston Martin One-77 a Villa D'Este[/url]

24.04.2009

[QUOTE=speedheads;63399]Aston Martin wird die komplette Serienversion des On-77 während des Concorso d’Eleganza am Comer See in Italien enthüllen, der vom 24.04.2009 - 26.04.2009 stattfindet. Insbeondere auf das Interieur darf man nun gespannt sein.[/QUOTE] Klingt nach einem netten Rahmen um dieses besondere Fahrzeug vorzustellen. Diese Methode hat man ja bereits beim DBS gewählt. Ich bin gespannt, wie die ersten echten Aufnahme des Interieurs aussehen. Die ersten Skizzen lassen ja schon auf viel hoffen.

24.04.2009

Aston Martin wird die komplette Serienversion des On-77 während des Concorso d’Eleganza am Comer See in Italien enthüllen, der vom 24.04.2009 - 26.04.2009 stattfindet. Insbeondere auf das Interieur darf man nun gespannt sein.

21.03.2009

Wirklich klasse Bilder:applaus:

21.03.2009

Ein paar neue Bilder von Aston Martin, keine Sorge stammen von meinem eigenen Webspace. [IMG]http://i408.photobucket.com/albums/pp170/Lgebbers2/1-1.jpg[/IMG] [IMG]http://i408.photobucket.com/albums/pp170/Lgebbers2/2-1.jpg[/IMG] Das zweite Bild ist wirklich Atemberaubend!

20.03.2009

[QUOTE=Aston Martin;62253]Trailer Nummero Drei:[/QUOTE] erstmal vielen Dank an AM, dass du uns diesbezüglich auf dem laufenden hälst!! :bigpray: :bigpray: Folgender [URL="http://www.classicdriver.com/de/magazine/3300.asp?id=4785"]Artikel[/URL] hat mich bezüglich des One-77 etwas zum umdenken gebracht: Mir gefällt zumindest die dort beschriebene Grundidee, dass man kompromisslose Rennsporttechnik mit dem ästhetischen Genuss des AM-Straßenoutfit kombiniert - ohne das die traditionellen AM-Werte (Frontmotor, Heckantrieb, ordentlich Hubraum....) verloren gehen. Außerdem gefällt mir die Serviceidee, dass man jeden Käufer einen eigenen Ingenieur zur Seite stellt, der die individuellen Einstellungen für den jeweiligen Fahrer vornimmt. blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

20.03.2009

Trailer Nummero Drei:

08.03.2009

Toller Wagen mit interessantem Design (besonderes Augenmerk auf Scheinwerfer, Heckleuchte und Diffusor, sehr gut). Schön breit und schnittig. Auch die Lackfarbe passt gut

06.03.2009

[QUOTE=Turbine;61714]Der [B]Aston Martin One-77[/B]Auf den folgenden Fotos sieht man den Aston Martin One-77 erstmals auch in einem hellen blau, was ihm, wie ich finde, auch sehr gut steht: [/QUOTE] Und dennoch ist auch das nur ein 1:1 Modell. Wieder nur eine Hülle. Diesmal hat man wenigstens schon die endgültigen Scheinwerfer eingebaut. Ich hatte wirklich gehofft, dass man in Genf die Endversion ausstellt, die auch schon auf den neuen offiziellen Bildern zu sehen ist.

06.03.2009

Der [B]Aston Martin One-77[/B] ist live fast noch beeindruckendender, als auf den Fotos, ich habe dennoch versucht den Spirit, den dieser Wagen umgibt, einzufangen. Auf den folgenden Fotos sieht man den Aston Martin One-77 erstmals auch in einem hellen blau, was ihm, wie ich finde, auch sehr gut steht: [IMG]http://img15.imageshack.us/img15/1415/genf2009350.jpg[/IMG] [IMG]http://img152.imageshack.us/img152/5628/genf2009355.jpg[/IMG]

14.11.2008

Ich fügte dem Artikel (Startbeitrag des Threads) auch noch weitere Informationen hinzu.

13.11.2008

Und der zweite Trailer ist draußen:

29.10.2008

Hi, nein sorry, hab das Wort Rennwagen mit Sportwagen vertauscht. Damit meinte ich lediglich das man wohl einiges für sein Geld bekommt, grade wenn es um den Motor geht. Und doch ist es reichlich teuer. Nunja liebe Grüße aus der Schule. LG Lasse

29.10.2008

Obwohl ich das derzeitige Aston-Martin-Design wirklich liebe :love: :love: hätte ich mir auch (gerade für solch eine Kleinserie) mehr Mut und Experimentierfreude erhofft. So wirkt es nicht wie ein Quantensprung (wie vom DB7 zum DB9), sondern wie eine Evolution (wie vom DB5 zum DB6) [QUOTE=Lgebbers;58093]... und wenn der V12 verspricht was Aston erzählt dann wirds auch ein klasse Rennwagen.[/QUOTE] Der Wagen soll als Rennwagen eingesetzt werden? :doof: Ich dachte, der Nachfolger des DBRS9 wird eine Form vom "VantageRS" (nicht vor 2010). :doof: blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

28.10.2008

Ich möchte ehrlich sein, nach den ersten Bildern vom Messestand kamen schon Zweifel auf, ob mir dieser Aston wirklich gefällt. Nun kann ich aber sagen, dass diese vollkommen unbegründet waren. Es bleibt mir auch hier wieder nur die Wiederholung, DAS hätte der DBS sein sollen... Ich kann es kaum abwarten, bis der erste One-77 fahrbereit und komplett am Nürnburgring Testcenter zu sehen ist. Dann kommt der Moment, an dem ich sogar zu Fuß zum Ring pilgern würde.:bigpray::bigpray:

28.10.2008

Gefällt mir sehr gut, auch die erwähnte Seitenlinie, allerdings weiß ich noch nicht so ganz wie das mit den Scheinwerfern und dem Licht funktionieren soll. Dass Aston Martin in die Riege der "richtigen" (gemeint ist richtig teuren) Supersportwagen zieht, war ja abzusehen. Würde der Wagen meiner Gehaltsklasse entsprechend, wäre er definitiv in der näheren Auswahl!

28.10.2008

Ich finde das neue Design sehr interessant. Ich denke es tut der Marke gut wenn sie ihr Gesicht nach und nach verändert, was ja ein natürlicher Prozess ist. Dabei ist es ihnen gelungen die astontypischen Linien beizubehalten, und trotzdem das gesamte Concept neu zu interpretieren. Nun nach all der Euphorie muss ich aber auch Kritik vergeben. Ich denke für ein Auto das über €1,2Millionen kosten wird ist das Design und die Idee irgendwie fade. Nicht falsch verstehen, es ist ein wundervolles und aufregendes Auto und wenn der V12 verspricht was Aston erzählt dann wirds auch ein klasse Rennwagen. Aber 1,2Millionen sind eben auch kein Pappenstiel. Meine 2 Cent dazu :D

28.10.2008

Mittlerweile sind auch unverhüllte Bilder im Netz zu finden: [URL="http://www.motorauthority.com/gallery/aston-martin-one-77-pictures-leaked/aston-one-77-001.html"]hier klicken[/URL] Heck- und Frontansicht finde ich sehr gelungen. Aber diesen übertriebenen seitlichen Kiemen kann ich nichts abgewinnen. blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

15.10.2008

[QUOTE=Turbine;57445]Man sollte einen Synchronsprecher für den Dr. Bez engagieren, das macht die ganze "Atmosphere" kaputt :ticktick:[/QUOTE] Ach, das kommt nur in den Augen eines Porsche-Fahrers so rüber. :bäh: ;) Aber nun noch mal was zum Thema. Angeblich gibt es für die 77 Exemplare über 100 Anmeldungen. Aston Martin scheint mit dem Preis also doch nicht zu hoch gepokert zu haben. Ich bleibe aber dabei, dass die Höhe nicht gerechtfertigt ist. Carbon und Aluminium hin, 7.0 Liter V12 her.

14.10.2008

Man sollte einen Synchronsprecher für den Dr. Bez engagieren, das macht die ganze "Atmosphere" kaputt :ticktick:

14.10.2008

Wer Lust hat, kann sich ja mal dieses Teaser Video anschauen. Wirklich sehr interessante Impressionen aus der Entstehung des One-77. Ich persönlich finde es sehr gut gemacht. Zwar ein wenig dramatisch, aber dennoch perfekt. Trotzdem halte ich es immer noch für überzogen, für den One-77 so viel Geld zu verlangen... Für mich ist dieses Auto das, was der DBS eigentlich sein sollte.

11.10.2008

[QUOTE=BeezleBug;57302]Auf dem Pariser Motor Show 2008 hebt AM ein wenig den Schleier: [URL="http://img.worldcarfans.com/US/2008/10/3/3081003.001/1001big.jpg"]Photo1: AM One-77 in Paris[/URL] [URL="http://img.worldcarfans.com/US/2008/10/3/3081003.001/1002big.jpg"]Photo2: AM One-77 in Paris[/URL] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug[/QUOTE] Beim Grill hat man sich also am DB7 Zagato orientiert. Hier gefällt mir der größere Grill aber besser. Besonders interessant finde ich die Scheinwerferform, sehr schön in die Karosserie eingearbeitet. Macht insgesamt Lust auf den ersten "richtigen" One-77.

09.10.2008

Auf dem Pariser Motor Show 2008 hebt AM ein wenig den Schleier: [URL="http://img.worldcarfans.com/US/2008/10/3/3081003.001/1001big.jpg"]Photo1: AM One-77 in Paris[/URL] [URL="http://img.worldcarfans.com/US/2008/10/3/3081003.001/1002big.jpg"]Photo2: AM One-77 in Paris[/URL] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

11.08.2008

Danke für den Hinweis des fehlenden Wortes. Die Aston Martin-News wollte ih noch inebdingt online setzen, obwohl ich bereits 8 Stunden nach dem Posten in Barcelona war und zu jenem Zeitpunkt kein Koffer gepackt war. ;) Und jetzt: :b2topic:

09.08.2008

Habe ja bereits im Thread über den zukünftigen AM Supersportler meine Meinung geäußert. Ergänzend dazu noch folgendes: Ich bin froh, dass das neue AM-Flaggschiff doch kein Mittelmotorsportler geworden ist. Ich bin auf weitere Bilder gespannt. Mal sehen, ob der One-77/ DBX auch nach der Markteinführung noch limitiert ist. Der DBS sollte ja eigentlich auch nur in einer Auflage von 350 Fahrzeugen gebaut werden. Hinterher war da keine Rede mehr von. @Speedheads: [QUOTE]Das Chassis besteht aus Kohlefaser, die handgefertigte aus leichtem Aluminium.[/QUOTE] Ich glaube, da fehlt das Wort "Karosserie". ;)

09.08.2008

Schick. Schaut auf dem Foto ein wenig nach der Studie [B]Shelby GR01[/B] aus :leise: . [B]Power?[/B] Warum denn nicht:tanzen:?. Er muss sich doch außerdem von den anderen Modellen abheben.

09.08.2008

Gut, Power passt eigentlich zu jedem Wagen... Nur bin ich diese Leistungsspitzen von 600 + PS eher von den italienischen Sportwagenbauern oder von den Hubraum Monstern aus Amerika gewöhnt.Als von einem edlen Aston martin

09.08.2008

Was ist denn das für eine Aussage :stopp:. Gerade zu einem Aston Martin passt doch viel Power. Aston Martin ist für mich der Inbegriff von understatement. Zitat von (wem sonst) Jeremy Clarkson: "...()Astons have always been very british cars, very big, heavy, dark, green()..." und natürlich auch mit sehr viel POWER. Also ich denke wenn Aston Martin es hinbekommt das der One-77 so gut aussieht wie der V8 Vantage oder der DB9 dann wird das ein super Auto. Auf diesem ersten Bild gefallen mir die Proportionen noch nicht so ganz, wobei das auch an den Lichtverhältnissen liegt. Das typische Aston Martin Heck kann man ja schon erkennen. Ich hoffe das die Scheinwerfer nicht so schmal werden wie bspw. beim 612 Scalietti. Das gefällt mir nicht so ganz. Ich bin sehr gespannt. Apropos very big, dark, green. Da kommt mir immer sofort der hier in den Kopf :D. [IMG]http://img139.imageshack.us/img139/4215/140ul8.jpg[/IMG]

09.08.2008

Dreht Aston martin jetzt auch ab mit der Leistung? Diese Power passt für micht nicht zu so einem edlen Wagen. Das soll AM lieber den Italinern überlassen:leise::boing:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin DBS Carbon Black Edition: Die schwarze Verführung

Aston Martin DBS Carbon Black Edition: Die schwarze …

Der Aston Martin DBS stellt das aktuelle Top-Modell der Briten dar. Angesiedelt zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9, ist der DBS mehr ein straßenzugelassener Rennwagen, der pure Performance …

Aston Martin V12 Vantage Carbon Black Edition: Das schwarze Gold

Aston Martin V12 Vantage Carbon Black Edition: Das …

Der Aston Martin V12 Vantage übertraf mit seinem Verkaufserfolg die Erwartungen der Briten. Grund genug, für diesen 305 km/h schnellen Sportwagen und seine 517 PS eine begehrenswerte „Carbon Black Edition“ …

Aston Martin DB9 Volante: Die sportliche Eleganz von Wheelsandmore

Aston Martin DB9 Volante: Die sportliche Eleganz von …

Der Aston Martin DB9 Volante ist schnell, elegant und luxuriös. Das Fahrgefühl und die Performance unterstreicht dabei ein kräftiger V12-Motor, durch den das Cabrio-Erlebnis zu wahren Genuss wird. …

Mansory Cyrus: Aston Martin DB9 / DBS extrabreit in Szene gesetzt

Mansory Cyrus: Aston Martin DB9 / DBS extrabreit in …

Der Aston Martin DB9 und DBS bestechen durch ihre satte V12-Power und eine pure Performance. Mansory dachte sich, dass die schnellen Sportwagen ihre Muskeln optisch noch stärker zeigen dürfen und entwickelte …

Elite Aston Martin V8 Vantage LMV/R: Das breite Leichtgewicht

Elite Aston Martin V8 Vantage LMV/R: Das breite …

US-Tuner Elite möchte in einer limitierten Auflage von nur 30 Exemplaren den Aston Martin V8 Vantage LMV/R (Le Mans Vantage Racer) auflegen. Der straßenzugelassene Rennwagen soll den Spuren des Ferrari 430 …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo