Audi A1: Neue Topversion - Kurz, knackig und 185 PS stark

, 21.09.2010

Es war dringend notwendig, dass der neue Audi A1 erstarkt, um dem Anspruch als Premium-Flitzer gerecht zu werden. Jetzt legt Audi nach und präsentiert mit dem doppelt aufgeladenen A1 1.4 TFSI die vorläufige Topversion, die satte 185 PS mobilisiert und nun für richtig Fahrspaß sorgt. Ein straffes Fahrwerk bietet derweil ein sportliches Handling, um die Kraft des bis zu 227 km/h schnellen und ebenso spurtstarken Minis richtig auf die Straße zu bringen. Der Marktstart erfolgt Ende 2010 zu Preisen ab 24.250 Euro.


Bislang war das Leistungsende des Audi A1 bei 122 PS erreicht - nicht genug bei der Konkurrenz, die deutlich mehr Kraft mobilisiert, wie zum Beispiel der agile VW Polo GTI mit 180 PS und der 184 PS starke Mini Cooper S. Jetzt spielt Audi mit 185 PS performance-technisch in der richtigen Liga und könnte mit einem Audi S1 als Gegenstück zum 211 PS starken Mini John Cooper Works richtig auftrumpfen.

Selbstbewusst tritt die Topversion des Audi A1 auf. Der Singleframe-Grill, der markante Dachbogen, die flach stehenden C-Säulen, die umgreifende Front- und Gepäckraumklappe sowie die Tornadolinie zeigen bereits im Stand sein sportliches Potenzial. Serienmäßig ist bereits das „S line“-Exterieurpaket, das den Auftritt deutlich schärft.


Charakteristische Kennzeichen des „S line“-Exterieurpaketes stellen eigenständige Stoßfänger vorne und hinten sowie die seitlichen Kühleröffnungen in der Front dar. Den Diffusoreinsatz am Heck sowie den mittleren Steg an der Unterkante des vorderen Stoßfängers setzten die Macher in Platinumgrau ab. Darüber hinaus setzen kantige Schwelleraufsätze und ein großer Dachkantenspoiler weitere Akzente.

Dank der 185 PS und 250 Nm Drehmoment erledigt der Kleine den Spurt von 0 auf Tempo 100 voraussichtlich in 6,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 227 km/h liegen. Die Kräfte des 1.4 TFSI strömen serienmäßig über eine „Siebengang S tronic“ auf die Vorderräder. Zum Vergleich: Der nahezu gleich starke Mini Cooper S kommt mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe auf 228 km/h und spurtet in 7,0 Sekunden auf Tempo 100, beim VW Polo GTI sind es mit DSG 6,9 Sekunden und 229 km/h.

Das spontane Ansprechverhalten und die hohe Durchzugskraft, selbst bei schneller Fahrt, verdankt der Audi A1 1.4 TFSI einer Kombination aus Kompressor- und Abgasturboaufladung. Der Kompressor spricht ab 1.500 U/min an und klinkt sich in den meisten Situationen bei 2.400 U/min aus. Spätestens ab 3.500 U/min besorgt der Abgasturbolader die ganze Arbeit - weil er im Drehzahlkeller wenig leisten muss, konnten ihn die Entwickler groß dimensionieren und auf einen hohen Wirkungsgrad auslegen.

 

Der erstarkte Audi A1 1.4 TFSI kombiniert Effizienz und Dynamik. Die Topversion begnügt sich auf 100 Kilometern wahrscheinlich mit durchschnittlich 5,9 Litern Kraftstoff, was einem CO2-Ausstoß von 139 g/km entspricht. Um beim Vergleich mit dem Mini Cooper S in der Schaltversion zu bleiben: Dort sind es 5,8 Liter pro 100 Kilometer. Der VW Polo GTI kommt im Mittel auf 5,9 Liter pro 100 Kilometer.


Die Basis für das agile Handling bildet eine McPherson-Konstruktion vorne und eine Verbundlenkerachse mit getrennten Federn und Dämpfern hinten. Der 185 PS starke Audi A1 1.4 TFSI soll spontan einlenken, Kurven schnell und stabil umrunden und an ihrem Ausgang mit festem Grip beschleunigen. Die Bremsen haben die starke Performance sicher im Griff: Die innenbelüfteten vorderen Scheiben weisen 288 Millimeter Durchmesser auf.

Eine weitere serienmäßige Spezialität des Fahrwerks ist das Stabilisierungs¬programm ESP mit elektronischer Quersperre. Wenn es bei schneller Kurvenfahrt erkennt, dass die Traktion am kurveninneren Rad abzureißen droht, veranlasst das System dort einen winzigen Bremseingriff.


Im Innenraum des Audi A1 1.4 TFSI mit 185 PS glänzt der kleine Premium-Flitzer ohne Aufpreis mit erweiterten farbigen Interieur-Elementen, einem schwarzen Dachhimmel und dem LED-Innenlichtpaket sowie einer manuellen Klimaanlage. Viele Optionen stammen direkt aus der Oberklasse, wie zum Beispiel die „Xenon plus“-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, die LED-Heckleuchten, das LED-Innenlichtpaket, der Fernlichtassistent und der Licht- und Regensensor.

Ebenso erhältlich sind unter anderem ein Panorama-Schiebedach, ein Komfortschlüssel mit Start-Stop-Taste, Navigationssysteme und ein 465 Watt starkes Surround-System von Bose mit 14 Lautsprechern. Zudem stehen eine Klimaanlage, eine Klimaautomatik und eine Sitzheizung vorn zur Wahl.

Das Sicherheits-Paket umfasst zwei Frontairbags, Thorax-/Becken-Seitenairbags und durchgehende Kopfairbags. Dazu kommen Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie das integrale Kopfstützensystem von Audi. Isofix-Verankerungen für Kindersitze im Fond sind Serie.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

13.08.2011

S1 darf er aus historischen Gründen nicht heißen, so wie der BMW 1er M-Coupe nicht M1 heißen darf. Es bliebe noch RS1, aber diese Bezeichnung dürfte wohl die Quadro-Version erhalten, die Audi schon angekündigt hat. So hat er eben die "atemberaubende" :hmpf:Bezeichnung A1-1.4TFSI(185PS).

24.09.2010

Sollte das Ding nicht S1 heissen?

23.09.2010

Da tust du dem C30 unrecht,der ist deutlich gelungener.

22.09.2010

Darf man Kritik äußern ? Also ich persönlich finde ihn grauenhaft, erinnert mich auch schwer an den Volvo C30 irgendwie .... Schneewittchensarg lol :träller: Nicht das Audi jetzt von Mal zu Mal die neubauten hässliger gestaltet :schäm:

21.09.2010

Irgendwie kann ich mich noch immer schwer an das A1-Design gewöhnen. Mit dem S-Line Paket schaut es zwar schon besser aus, aber an dem Heck reiben sich meine Augen noch immer, da kann auch die bessere Motorisierung nicht drüber hinweg trösten!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
JMS Audi A5 Cabrio: Racelook für das Plus an Charakter

JMS Audi A5 Cabrio: Racelook für das Plus an Charakter

Scharf und elegant wirkt das Audi A5 Cabrio zusammen mit dem „S line“-Exterieurpaket noch dynamischer. JMS sah noch weiteren Verbesserungsbedarf und verlieh dem offenen Dynamiker ein Plus an sportlichem …

HS Audi S5 Cabrio: Der willig gierende Frischluft-Sportler

HS Audi S5 Cabrio: Der willig gierende Frischluft-Sportler

Mit Power verschärft HS Motorsport beim Audi S5 Cabrio das Fahren unter freiem Himmel. Wem das offene Objekt der Begierde bekannt vorkommt: Cargraphic legte mit Sound und Fahrwerk vor, HS Motorsport sorgt …

Senner Audi A5 Cabrio: Die neue Power im RS-Look

Senner Audi A5 Cabrio: Die neue Power im RS-Look

Bisher erlebte man im Innern des Audi A5 Cabrio die Leistung, jetzt wird sie auch nach außen sichtbar. Dafür sorgt Senner mit einem Bodykit im aggressiven RS-Look und einer Leistungssteigerung, die neues …

Abt Audi TT RS: Die Performance-Schleuder mit über 500 PS

Abt Audi TT RS: Die Performance-Schleuder mit über 500 PS

Der Audi TT RS ist eine kompromisslose Performance-Schleuder, in dem die Wiedergeburt des Fünfzylinders, der schon vor fast 30 Jahren den legendären Ur-Quattro S1 antrieb, seine Wiedergeburt feierte. Abt …

Der Abt AS3 Sportback: Mehr als Fahrspaß

Schon bei seinem ersten öffentlichen Auftritt während des DTM-Saisonhöhepunktes auf dem Norisring sorgte der neue Audi A3 Sportback für mächtiges Aufsehen: Mit einem Korso vor mehr als 100.000 Zuschauern …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo