Audi Q5 (2017): Das ist er - der komplett neue Audi Q5

, 02.10.2016


Größer, geräumiger, noch mehr Komfort und dazu ein cooler Look: Der neue Audi Q5 kommt Anfang 2017 zu Preisen ab 45.100 Euro auf den Markt. Das Design nur leicht geschärft, befindet sich die große Flut an Innovationen unter der Hülle. Neue Technologien zum Spritsparen, eine Luftfederung mit Dämpferregelung und ein umfassendes Angebot beim Infotainment und den Assistenzsystemen sollen Maßstäbe setzen, wie zum Beispiel das selbstlernende Navigationssystem. Motorentechnisch wird es den neuen Audi Q5 bereits zu Beginn mit bis zu 286 PS geben. Damit nicht genug: Audi wird bei den Motoren noch kräftig nachlegen.


Design: Das Bewährte mit neuer Schärfe

Äußerlich setzt die zweite Generation des Audi Q5 auf ein bewährtes Design, das die Macher nur leicht schärften - bis auf die Front; die darf sich über den angriffslustigen Look des Audi Q7 freuen. Der plastisch ausgeformte Singleframe-Kühlergrill dominiert mit einem massiven Rahmen die aerodynamisch flache Front. Die Scheinwerfer sind auf Wunsch als LED oder in der hochauflösenden Matrix-LED-Technologie mit dynamischem Blinklicht erhältlich.

Die stark betonten Radhäuser weisen auf den permanenten quattro-Allradantrieb hin, während sich die flache Dachlinie wieder früh nach unten zieht, um dem SUV ein Plus an Dynamik zu verleihen. Am Heck betonen horizontale Linien den Eindruck von Breite und Präsenz. Die Heckleuchten gibt es optional ebenfalls mit einem dynamischen Blinklicht. Ein Diffusoreinsatz integriert zu guter Letzt die Endrohre der Abgasanlage.

Fünf neu konzipierte Ausstattungslinien stehen zur Wahl: „Sport“, „Design“, das „S line Sportpaket“, die „Design Selection“ und das „S line Exterieurpaket“. Alle nehmen Einfluss auf das Erscheinungsbild: Bei der auf mehr Eleganz abzielenden Linie „Design“ betonen grau kontrastierende Anbauteile den robusten Charakter des SUV. Derweil trägt der Audi Q5 in der Ausstattungslinie „Sport“ eine Volllackierung und besitzt sportliche Komponenten.


Für einen besonders sportlichen Style sorgt das „S line Exterieurpaket“ mit deutlich dynamischer gezeichneten Stoßfängern vorne und hinten, einem Kühlergrill mit Lamellen in Chrom, seitlichen Lufteinlassgittern in mattem Titanschwarz mit Chromapplikation und einem mattgrauen Diffusoreinsatz.

4,66 Meter Länge, 1,89 Meter Breite, 1,66 Meter Höhe und 2,82 Meter Radstand - gegenüber dem Vorgängermodell legte der neue Audi Q5 in fast allen Abmessungen zu. Gleichzeitig sank das Leergewicht - je nach Motorisierung - um bis zu 90 Kilogramm. Auch bei der Aerodynamik setzt sich der neue Q5 an die Spitze seiner Klasse: Die Vierzylinder-Versionen erreichen mit dem aerodynamisch optimierten Dach einen cw-Wert von 0,30. Die Windgeräusche sollen sehr niedrig sein und der Innenraumakustik die beste in der Klasse.

Heißes Quintett: So stark sind die Motoren

Der neue Audi Q5 startet in Europa mit vier TDI-Dieselmotoren und einem TFSI-Benziner. Genaue Daten gab Audi noch nicht bekannt. Hier die ersten Infos: Der weiterentwickelte 2.0 TFSI gibt 252 PS ab und begnügt sich auf 100 Kilometern durchschnittlich mit 6,8 Litern Benzin, was einem CO2-Ausstoß von 154 g/km entspricht. Der ebenfalls stark überarbeitete 3.0 TDI, ein V6-Motor, bringt es auf 286 PS und 620 Nm Maximaldrehmoment. Als hocheffizient sollen sich insbesondere die 2.0 TDI-Motoren mit 150 PS, 163 PS und 190 PS erweisen.


Der Antriebsstrang präsentiert sich von Grund auf neu entwickelt - das gilt ebenfalls für das 6-Gang-Schaltgetriebe, die 7-Gang-S-Tronic (Doppelkupplungsgetriebe) und die nur für den 3,0-Liter-Diesel erhältliche 8-Stufen-Tiptronic (Wandler-Automatik).

Der neue quattro-Allradantrieb mit ultra-Technologie befindet sich beim 2.0 TDI mit 163 PS und 190 PS sowie beim 2.0 TFSI mit 252 PS serienmäßig an Bord. Für den Basis-Diesel mit 150 PS liefert Audi den Allradantrieb auf Wunsch. Der quattro mit ultra-Technologie koppelt den Hinterachsantrieb immer dann ab, wenn er nicht gebraucht wird, und schaltet ihn bei Bedarf proaktiv wieder zu, um Sprit zu sparen, ohne Abstriche bei der Traktion und der Fahrdynamik zu machen.

Sowohl beim Front- als auch beim Allradantrieb verleiht eine radselektive Momentensteuerung dem Handling den letzten Schliff. Die Software-Lösung sorgt jederzeit für ein dynamisches, präzises und kontrolliertes Fahrerlebnis. Für den V6-Diesel liefert Audi auf Wunsch ein Sportdifferenzial für die Hinterachse, das die Kräfte bedarfsgerecht zwischen den Rädern verteilt und damit für ein Plus an Fahrdynamik sorgt.

Audi RS Q5 und &Co.: Diese Performance-Versionen kommen noch

Um all das zu toppen, erhält der Audi SQ5 TDI einen nochmals leistungsgesteigerten Sechszylinder-Diesel mit über 340 PS. Ende 2017 soll der Audi RS Q5 mit einem mindestens 450 PS starken Biturbo-Benziner kommen. Für sehr sparsame Fahrer offeriert Audi später noch einen ultra-effizienten Plug-in-Hybriden, der einen Turbo-Benziner mit zwei Elektromotoren kombiniert und weniger als 90 Gramm CO2 auf 100 Kilometern ausstoßen soll.

 

Fahrwerk: Die Auflösung von Gegensätzen

Der neue Audi Q5 wartet mit einem Fahrverhalten auf, das ganz unterschiedliche Stärken miteinander vereint - es ist sportlich und zugleich höchst komfortabel. Bei Federung und Dämpfung stehen zwei Ausbaustufen zur Wahl. Das Fahrwerk mit Dämpferregelung bietet eine besonders weite Spreizung zwischen Komfort und Dynamik, die der Fahrer über die Fahrdynamikregelung „Audi Drive Select“ wählen kann. Die neue Luftfederung „Adaptive Air Suspension“ kann neben der Anpassung der Dämpferregelung sogar die Trimmlage der Karosserie in fünf Stufen variieren.


Innenraum: Großzügig und weit

Der Innenraum hält viel Platz für fünf Personen bereit. Von den hochwertigen Materialien wie dem optionalen Feinnappa-Leder über ausdrucksstarke Farben bis zur Beleuchtung lassen sich viele Details frei wählen. Ein elegantes Ambiente, das auf Wunsch mit Akustikverglasung oder vorne mit Sportsitzen und Massagefunktion überzeugt. Ein Dreispeichen-Multifunktionslenkrad ist Serie. Auf Wunsch gibt es Zusatzfunktionen wie die Beheizung des Lenkrads. Bei Dunkelheit setzt die optionale Ambientebeleuchtung (Serie bei der „Design Selection“) in 30 verschiedenen Farben attraktive Akzente.

Die Bedienung des neuen Audi-SUV ist von drei großen Neuerungen geprägt. Das optionale, volldigitale „Audi Virtual Cockpit“ präsentiert auf seinem 12,3 Zoll beziehungsweise 31,2 Zentimeter großen Bildschirm brillante Grafiken. Der Fahrer vermag zwischen zwei Darstellungen zu wählen: einer klassischen Ansicht mit großen Rundinstrumenten und einem Modus, in dem die Navigationskarte oder Listen dominieren. Das ebenfalls optionale Head-up-Display projiziert die wichtigsten Informationen auf die Windschutzscheibe.

Als Haupt-Bedienelement fungiert das MMI-Terminal (Multi Media Interface) in der Mittelkonsole. Beim Top-Infotainment-System, der „MMI Navigation plus mit MMI Touch“ und einem 8,3-Zoll-Display (21,1 Zentimeter Durchmesser) integriert der Dreh/Drück-Steller ein Touchpad auf seiner Oberfläche. Die MMI-Bedienlogik orientiert sich mit ihren flachen Hierarchien an aktuellen Smartphones und bietet unter anderem eine intelligente Freitextsuche. Die neue, natürliche Sprachsteuerung verarbeitet auch Eingaben aus der Alltagssprache.


Navigation: Das System mischt sich ein - zum Vorteil des Kunden

Der neue Audi Q5 verfügt wie der Audi Q7 und der Audi A4 über die selbst lernende „Persönliche Routenassistenz“. Hat der Kunde die Funktion aktiviert, lernt das Navigationssystem dabei die regelmäßig gefahrenen Strecken und angefahrenen Ziele und verknüpft diese Information mit dem Abstellort sowie der Tageszeit.

Das System lernt, solange es aktiv ist, vom Verhalten des Kunden und gibt ihm auf dieser Basis bei der nächsten Fahrt Vorschläge für eine optimierte Routenplanung - und das sogar bei inaktiver Zielführung. Das Navigationssystem berücksichtigt bei der Berechnung die drei wahrscheinlichsten Ziele und bezieht neben der Ankunftszeit auch das aktuelle Verkehrsaufkommen mit ein. So schlägt es beispielsweise dem Kunden unter Umständen vor, die Navigation zu aktivieren, um potentielle Alternativrouten zu erfahren. Der Fahrer entscheidet, ob er die Funktion aktiviert oder nicht.

Mehr als nur High-Speed-Internet an Bord

Mit „Audi Connect“ befinden sich ein LTE-Modul und ein WLAN-Hotspot an Bord. Die Passagiere können mit bis zu acht mobilen Geräten online gehen. Die kostenlose „Audi MMI Connect“-App stellt eine enge Verbindung zwischen Auto und Smartphone beziehungsweise Smartwatch her und bietet weitere Dienste. Dazu zählen der Check wichtiger Fahrzeugzustände aus der Ferne, das Online-Media-Streaming und die Übertragung des Kalenders vom Smartphone auf das MMI.


Die „Audi Phone Box“ verbindet Smartphones mit der Bordantenne für eine optimale Empfangsqualität und lädt kabellos Smartphones, die den Qi-Standard unterstützen. Mit dem „Audi Smartphone Interface“ kommen zudem „Apple CarPlay“ und „Android Auto“ in den neuen Audi Q5.

Der nächste Schritt: Das können die Fahrerassistenzsysteme im Audi Q5

Bei den Fahrerassistenz-Systemen nimmt der neue Audi Q5 mit einem breiten Hightech-Portfolio eine Spitzenposition in seinem Segment ein. Der prädiktive Effizienzassistent unterstützt den Fahrer durch gezielte Nahumfeld-Informationen beim Kraftstoffsparen. Die „Adaptive Cruise Control „(ACC), inklusive Stauassistent, kann im zähfließenden Verkehr teilweise die Lenkarbeit übernehmen. Der „Active Lane Assist“ erleichtert das Halten der Spur, während die Abstandsanzeige bei Unterschreitung des Sicherheitsabstandes warnt.

Der Querverkehrassistent hinten, die Ausstiegswarnung, der Ausweichassistent und der Abbiegeassistent stellen weitere Neuerungen dar. Das Gleiche gilt für die „Pre Sense“-Systeme, die zum Beispiel in der City vor Fußgängern und Fahrzeugen warnen und innerhalb der Systemgrenzen eine automatische Notbremsung einleiten. Der Parkassistent, die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung und der Bergabfahrassistent komplettieren das Angebot.

Kofferraum: Clever und durchdacht - da geht eine Menge rein

Die Rücksitzlehne lässt sich längs verschieben und die Neigung einstellen. Je nach Neigung der Rücksitzlehne und Position, bietet der Kofferraum im Grundmaß 550 bis 610 Liter Ladevolumen, ergo 10 Liter mehr als beim Vorgängermodell. Mit umgeklappter Fondlehne wächst das Gepäckraumvolumen auf 1.550 Liter. Eine serienmäßige, variabel faltbare Matte, die optionale Sensor-Steuerung der elektrisch betätigten Heckklappe und eine manuelle Absenkung über die optionale Luftfederung erleichtern das Be- und Entladen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Audi TT Coupé S Line Competition

Audi TT S Line Competition: Fettes Update - gehörig …

Ein packendes Fahrerlebnis und ein noch sportlicherer Auftritt: Der neue Audi TT S Line Competition schärft den Charakter des kompakten Sportwagens nochmals deutlich. Dafür sorgen zahlreiche markante Details …

Audi Q2 Edition #1

Audi Q2 Edition #1: Coole Sport-Version zum Marktstart

Wow, der sieht echt cool aus - und das bereits ab Werk: Der neue Audi Q2 Edition #1 kommt im Spätherbst 2016 auf den Markt und setzt sich besonders stylisch in Szene. Exklusiv in Quantumgrau lackiert, dazu …

B&B Audi S1

B&B Audi S1: Neues Kleinkalibergeschoss mit 380 PS

Jetzt beginnt der Spaß erst richtig: Eine Sonderstellung unter den Rennsemmeln besitzt der kleine Audi S1 mit seinem kraftvollen Motor und dem Allradantrieb ohnehin. Doch der B&B Audi S1 wird dank einer …

Audi S5 Coupé 2017

Audi S5 Coupé 2017: Noch stärker! Die neue Form der …

Das ist eine fassbar gewordene Dynamik: Das neue Audi S5 Coupé bekommt die Power, die ihm zusteht. Deutlich stärker als der Vorgänger, kein Vierzylinder, sondern ein feiner, neu entwickelter V6-Turbobenziner …

Audi A5 Coupé 2017

Audi A5 Coupé 2017: Vollgas! Das sind die technischen Daten

Das Warten hat ein Ende: Für viele Autoenthusiasten stellt das Audi A5 Coupé eines der schönsten Coupés in der Mittelklasse dar. Ab November 2016 kommt die zweite Generation auf den Markt, die optisch nur …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
Porsche Cayenne 2018: Alle Infos und der erste Check
Porsche Cayenne 2018: Alle Infos und der erste …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo