Audi S8 plus: Eine Höllenmaschine - und die Konkurrenz erblasst

, 05.08.2015


605 PS, 305 km/h Spitze und nur 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h: Diese Werte würde jeder einem rassigen Sportwagen zuordnen, aber nicht einer Luxus-Limousine. Doch Audi hat es getan und präsentiert den Audi S8 plus. Bereits zuvor ein echtes Fahrerauto, schärften die Macher ihre große Performance-Limousine deutlich nach, verpassten ihr neben einem deutlichen Power-Plus aber auch neue Design-Details und einen weiter veredelten Innenraum, der es in sich hat. Der Transporter alias Frank Martin hätte mit dieser Limousine sicherlich sehr viel Spaß. Ende November 2015 ist der neue Audi S8 plus zu einem Preis ab 145.200 Euro erhältlich.


Antrieb: Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei

Um die gewaltige Leistung zu erzielen, entwickelte Audi das V8-Biturbo-Triebwerk für den neuen Audi S8 plus weiter. Der 4.0-TFSI-Motor generiert jetzt 605 PS und gibt ein maximales Drehmoment von 700 Nm ab, durch Overboost zeitweise sogar bis zu 750 Nm. Mit der um 85 PS gesteigerten Leistung gegenüber dem herkömmlichen S8 beschleunigt die große Sportlimousine in nur noch 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zum Vergleich: Der herkömmliche Audi S8 benötigt 4,1 Sekunden für den klassischen Spurt.

Die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h ist Teil des Dynamikpaketes und gehört in Deutschland zur Serienausstattung. Neben kohlefaserverstärkten Keramikbremsen mit anthrazitgrauen Bremssätteln und „Audi Ceramic“-Schriftzug beinhaltet das Paket eine modifizierte Sportabgasanlage, die dem Audi S8 plus ein noch sportlicheres V8-Klangbild verschafft.

Die Maßnahmen am 4.0 TFSI reichen von der spezifischen Motorsteuerung mit Drehzahl- und Ladedruckanhebung über die veränderten Auslassventile bis zur Wirkungsgrad optimierten Innengeometrie der Abgasturbolader. Derweil strömen die Kräfte des V8 über das 8-Stufen-Tiptronic-Automatikgetriebe auf den quattro-Allrad-Antriebsstrang samt Sportdifferenzial. Zu den Feinheiten des Fahrwerks gehören die Luftfederung „Adaptive Air Suspension Sport“ und die Dynamiklenkung.

Die „Adaptive Air Suspension Sport“ legt das Fahrzeug tiefer und regelt automatisch das Fahrzeugniveau und die Dämpfung mittels einer elektronisch geregelten Luftfederung an allen vier Rädern, ohne auf Komfort zu verzichten. Derweil variiert die Dynamiklenkung ihre Übersetzung je nach Tempo. Für den Kontakt zum Asphalt sorgen in Deutschland serienmäßig die speziell für den Audi S8 plus designten 21-Zoll-Räder mit Reifen im Format 275/35.


Ein Blick auf die Konkurrenz, in welcher Liga der Audi S8 plus spielt

Im Mercedes-AMG S 63 sorgt ein 585 PS starkes V8-Triebwerk für einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in 4,0 Sekunden mit einer elektronisch limitierten Top-Speed von 250 km/h. Der Mercedes-AMG S 65 L besitzt zwar ein 630 PS mächtiges 6,0-Liter-V12-Triebwerk, ist aber nur als Langversion erhältlich und benötigt 4,3 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100.

Auf den gleichen Spurtwert von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden wie der Audi S8 plus kommt lediglich der mit 570 PS ausgestattete Porsche Panamera Turbo S, der sogar eine Spitze von 310 km/h erreicht. BMW setzt in seiner Top-Variante, dem BMW 760i, auf einen 544 PS mächtigen V12-Motor, der den klassischen Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,6 Sekunden ermöglicht. Eine M-Version brachte BMW vom 7er bislang nicht hervor.

Wie schnell die Limousinen sind, zeigt ein Vergleich mit dem aktuellen Ferrari 458. Das 570 PS starke V8-Triebwerk beschleunigt den italienischen Sportwagen in 3,4 Sekunden - und damit nur 0,4 Sekunden schneller als den Audi S8 plus - von 0 auf Tempo 100. Die Top-Speed des Ferrari 458 liegt allerdings bei 325 km/h - und Platz für vier Personen ist ebenso nicht vorhanden.

Design: Das sind die exklusiven Erkennungsmerkmale des Audi S8 plus

Seine besondere Stellung offenbart der neue Audi S8 plus in exklusiven Design-Details. Auf den ersten Blick fällt die serienmäßige Spoiler-Lippe auf dem Heckdeckel ins Auge, die in Wagenfarbe lackiert und auf Wunsch aus Carbon erhältlich ist. Die Flaps in den seitlichen Lufteinlässen und das Blade an der Frontschürze führten die Macher in Carbon aus. Die in Wagenfarbe gestalteten Spiegelgehäuse gibt es alternativ in glänzendem Schwarz oder aus Carbon.


Der Singleframe-Grill und die Doppelstreben hielt Audi ebenfalls in glänzendem Schwarz, die Wabengitterstruktur der seitlichen Lufteinlässe und das Kühlerschutzgitter hingegen in mattem Schwarz. Die Zierleisten an den Seitenfenstern und am Heck glänzen in Schwarz.

Zu den markanten Designmerkmalen des Audi S8 plus zählen darüber hinaus die abgedunkelten Heckleuchten und der Diffusoreinsatz in glänzendem Schwarz, eingefasst mit einer zusätzlichen Carbon-Spange. Die zweiflutige Sportabgasanlage mündet in je zwei ovale schwarz glänzende Endrohre links und rechts. Alternativ kann der Kunde das Optik-Paket des Audi S8 wählen. Für den S8 plus steht ferner exklusiv die Matteffektlackierung „Florettsilber“ zur Verfügung.

Die Scheinwerfer sind in Deutschland serienmäßig mit Matrix-LED-Technologie und dynamisiertem Blinklicht ausgerüstet. Das hochpräzise Fernlicht ist pro Einheit in 25 kleine Leuchtdioden aufgeteilt, die sich je nach Bedarf zu- und abschalten oder dimmen lassen. Damit leuchten die Scheinwerfer die Straße bestens aus, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

Innenraum: Noch mehr Luxus an Bord des Audi S8 plus

Der Innenraum des Audi S8 plus besticht durch zahlreiche sportliche Details, die Authentizität der Materialien und das großzügige Raumangebot. Arrasrote Kontrastnähte durchziehen das schwarze Vollleder im Interieur. Eine Biese, ebenfalls in Arrasrot, säumt zusätzlich die Komfort-Sportsitze und betont die stilvolle Seite der Sportlimousine. Der Dachhimmel und die Heckablage bestechen durch schwarzes Alcantara.


In die obere Dekor-Einlage webten die Macher einen roten Kontrastfaden ein und hielten die untere Dekor-Einlage in gebürstetem Aluminium. Schwarzer Klavierlack ziert währenddessen den Wählhebel der Tiptronic-Automatik und die Mittelkonsole. Charakteristisch für den Innenraum der S-Modelle sind die Rundinstrumente mit grauem Ziffernblatt, weißen Zeigern mit dynamischem Hochlauf und S8-Schriftzug im Drehzahlmesser. Die Pedale und die Fußstütze glänzen in Edelstahl, während ein roter Ring den Start-Stopp-Taster und ein S8-Badge das 3-Speichen-Sportlederlenkrad ziert.

Audi liefert den neuen S8 plus mit dem normalen Radstand aus und bietet eine umfangreiche Serienausstattung einschließlich Ambiente-Beleuchtung, Komfortschlüssel mit Sensor gesteuerter Gepäckraumverriegelung, Volllederpaket, Alcantara-Paket, Servoschließung für die Türen und DVD-/CD-Wechsler. In Deutschland zählen neben dem Dynamikpaket auch das Assistenzpaket, inklusive „Audi Pre Sense Plus“, Vierzonen-Komfortklimaautomatik, das Surround-Soundsystem von Bose und die „MMI Navigation plus“ mit „MMI Touch“ zum Serienumfang.

Dank „Audi Connect“ in Kombination mit der „MMI Navigation plus“ besitzt der Audi S8 plus ein integriertes UMTS-Modul für den Internet-Zugang. Die Beifahrer können über einen WLAN-Hotspot mit ihren mobilen Endgeräten frei surfen und mailen. Für den Fahrer kommen die maßgeschneiderten Online-Services von „Audi Connect“ ins Auto, wie zum Beispiel Verkehrsinformationen, „Google Earth“ und „Google Street View“ sowie Nachrichten.

Der Transporter sollte sich durchaus überlegen, vom Audi A8 L W12 auf den Audi S8 plus umzusteigen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Abt Sportsline Audi S3 Limousine

Abt Audi S3 Limousine: Die inoffizielle RS3 Limousine

Wie cool eine kompakte Stufenheck-Limousine sein kann, beweist die Audi S3 Limousine. Doch wer angesichts der serienmäßigen 300 PS neidisch auf den noch stärkeren RS3 Sportback schielt, soll wissen, dass Abt …

Abt Sportsline Audi Q7 (2015)

Abt Audi Q7 (2015): Das neue Sport-Paket in Broadway-Manier

Massiv abgespeckt, unerwartet dynamisch und mit einem fetten Technik-Paket an Bord stellt sich der neue Audi Q7 vor. Doch die neue Generation des Nobel-SUVs soll ihre Sportlichkeit richtig zeigen dürfen, so …

Abt Sportsline Audi TTS Coupé 2015

Abt Audi TTS 2015: Mit 370 PS geht er richtig ab

Der neue Audi TTS offenbart mit seiner beeindruckenden Performance, dem ausgeklügelten Allradantrieb und dem mitlenkenden Heck den Kick eines echten Sportwagens. Doch Leistung kann es nie genug geben. Abt …

Audi A4 Avant B9 (2016 )

Audi A4 B9 (2016): Hightech pur - Alle Details und …

Noch stärker, noch sparsamer - dazu zahlreiche neue Highend-Technologien sowie Innovationen und ein Erlebnis voller Hightech: Das Warten auf den neuen Audi A4 B9 hat sich gelohnt, der im November 2015 als …

CDC Performance Audi RS6 Avant

CDC Audi RS6 Avant: Platz da! Dieser Kombi geht in …

Brachial ist der Audi RS6 Avant bereits ab Werk - und zweifellos einer der Superstars unter den Kombis. Ein serienmäßig 560 PS starkes V8-Triebwerk und ein brutaler Sound sorgen für pure Emotionen. Doch das …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo