Audi TT 2015: Neue Sound-Dimension erreicht

, 09.08.2014


Es sind nicht nur die knackigen Sprints und der geschärfte Fahrspaß, mit denen es der neue Audi TT, der im Herbst 2014 auf den Markt kommt, krachen lassen möchte. Neben der Innenraum-Revolution mit dem „Virtual Cockpit“ erreicht Audi beim TT des Modelljahres 2015 eine neue Sound-Dimension mit faszinierenden Klangerlebnissen.


Mehr Weite und Tiefe im Klang

Sicherlich kann es für einen Autoenthusiasten in puncto Sound keine schönere Symphonie geben, als wenn diese wohl abgestimmt aus den Auspuffendrohren erklingt. Doch wer liebt es nicht, sich auch dem Sound der HiFi-Anlage hinzugeben und seine persönliche Musik auf der Fahrt zu genießen oder sich von ihr antreiben zu lassen?

In der Topausstattung kommt beim neuen Audi TT das Sound-System von Bang & Olufsen mit Symphoria zum Einsatz. Ein Prozessor analysiert über ein Mikrofon Störgeräusche im Innenraum, um das Klangbild zu optimieren. Im ersten Schritt trennt das Programm die einzelnen Klangkomponenten innerhalb des Audio-Signals mit Hilfe eines semantischen Analyseprozesses. Anschließend verteilt das System die getrennten Audio-Objekte im Innenraum des Autos. Das Klangbild erhält dadurch mehr Weite und Tiefe und soll einen völlig neuen räumlichen Eindruck vermitteln, bei dem jeder Fahrgast ein Audio-Erlebnis in extremer Präzision erleben dürfte.

Im Zusammenspiel mit dem Infotainment-System „MMI Navigation plus“ ertönt der Klang auch im 5.1-Surround-Format. Der Verstärker steuert mit 680 Watt Leistung 12 Lautsprecher, inklusive zwei Center-Speakern und zwei gekapselten Bassboxen, in den Türen an. Optisch hebt sich die Anlage durch die am Rand der Tiefton-Lautsprecher verlaufende Leiste aus eloxiertem Aluminium ab, die das Logo der dänischen HiFi Spezialisten trägt, wobei ein schmaler Lichtleiter weißes LED-Licht abstrahlt..

Mit Symphoria unternimmt Audi nun einen großen Schritt in Richtung 3D-Sound - eine Technologie, die Audi erstmals Anfang 2013 auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorstellte. Beim 3D-Sound erlebt der Zuhörer neben Weite und Tiefe ebenso die räumliche Höhe als dritte Dimension - der nächste Entwicklungsschritt auf dem Weg zum Klangerlebnis der Zukunft.


Weitere Revolution: Das Virtual Cockpit

Als nicht weniger beeindruckend erweist sich das sogenannte „Virtual Cockpit“ des neuen Audi TT. Dabei handelt es sich um ein volldigitales Kombiinstrument hinter dem Lenkrad, das alle Informationen direkt vor dem Fahrer darbietet - der zentrale Monitor im Armaturenbrett gehört damit der Vergangenheit an.

Brillante, plastisch wirkende Grafiken und hochdetaillierte Effekte kennzeichnen das „Virtual Cockpit“ mit seinem 12,3 Zoll großen TFT-Monitor. Der Fahrer kann zwischen zwei Anzeigemodi umschalten. In der klassischen Ansicht stehen Tacho und Drehzahlmesser im Vordergrund, im „Infotainment“-Modus sind die virtuellen Instrumente kleiner. Auf der Fläche, die dadurch entsteht, erhalten Funktionen wie die Navigationskarte eine große Bühne.

Zum Marktstart satte 310 PS

Zum Marktstart bietet Audi den neuen TT und TTS mit drei Vierzylinder-Turbomotoren an, die allesamt eine Direkteinspritzung und ein Start-Stop-System besitzen. Der Audi TT 2.0 TDI erhält einen 184 PS starken Diesel, der Audi TT 2.0 TFSI einen 230 PS starken Einstiegsbenziner.

Als Topmodell zur Markteinführung hakt der allradangetriebene Audi TTS mit 310 PS den Standardsprint von 0 auf Tempo 100 in nur 4,7 Sekunden ab und beendet seinen Vortrieb bei elektronisch begrenzten 250 km/h. Sein 2.0 TFSI produziert 380 Nm Drehmoment, die von 1.800 bis 5.500 Touren bereitstehen: Schaltbare Klappen in der Abgasanlage sollen einen sportlichen Sound modellieren und diesen noch voller wirken lassen. Ein manuelles Getriebe ist Serie. Mit der optionalen „S Tronic“ gibt es eine Launch Control, welche die maximale Beschleunigung aus dem Stand regelt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx

McChip-DKR Mercedes C 63 AMG mc8xx: 830-PS-Bestie …

Eine richtige Bestie, zwangsbeatmet für brachialste Leistungen und aggressiv im Look: so mischt fortan der McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx die Straßen auf. Nicht weniger als 830 PS sorgen für einen …

Abt Sportsline Audi S3 Limousine

Abt Audi S3 Limousine: 370 PS - Zurücklehnen, Gas …

Dieser Auftritt weckt Erwartungen und erfüllt diese auch: die neue Abt Audi S3 Limousine. Mit seinen nunmehr 370 PS bietet dieses bis zu 265 km/h schnelle Allrad-Sportgerät die perfekte Erfrischung aller …

mbDesign Audi R8

mbDesign Audi R8: Das ist der Arctic Aggressor

Abgefahren geht es bei diesem Audi R8 aus dem Hause mbDesign zu. Eigentlich als Felgenhersteller bekannt, verpasste mbDesign dem deutschen Sportwagen eine Vollfolierung im Design des F16 Arctic …

Audi S1 EKS RX quattro Rallycross

Audi S1 EKS RX quattro: Ring Wars - Die Rückkehr der …

Nach dem Fluten der fünf Zylinder eröffnen über 500 PS die Symphonie der Abgasanlage, während sich alle vier Räder in den Schotter krallen und das Fahrzeug nach vorn schießt. Kurzes Anstellen des Hecks, das …

Audi A7 Sportback 3.0 TDI Competition

Audi A7 Sportback 3.0 TDI Competition: Extra-Power …

Noch mehr Kraft und eine noch exklusivere Ausstattung: Zum 25. Geburtstag seiner TDI-Technologie (Dieselmotoren mit Direkteinspritzung und Turboaufladung) legt Audi ein echtes Heißblut auf: den Audi A7 …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird
Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und …
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein Familien-Elektroauto
Citroen e-C4 Test: Geheimtipp für ein …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2021: VW ID.4 das beste …
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart richtig Sprit
Mazda3 e-Skyactiv X Test: Meisterwerk spart …
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star Award 2021
Kein Scherz: Lamborghini gewinnt Green Star …
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel
Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim …
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist bereits bekannt
World Car of the Year 2021: Die Top 3 ist …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo