McChip-DKR Mercedes C 63 AMG mc8xx: 830-PS-Bestie von Audi eingehüllt

, 05.08.2014


Eine richtige Bestie, zwangsbeatmet für brachialste Leistungen und aggressiv im Look: so mischt fortan der McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx die Straßen auf. Nicht weniger als 830 PS sorgen für einen gewaltigen Durchzug. Kaum vorstellbar: eine Zutat des Kraftprotzes mit dem Stern auf der Haube stammt von Audi.


Bereits in der Serie mit einem 457 PS mächtigen 6,2-Liter-V8-Triebwerk sehr gut bestückt, das zudem 600 Nm Maximaldrehmoment zur Verfügung stellt, konnte diese Power dem Tuner nur ein Lächeln abringen. Nach dem Umbau auf Kompressor-Technik durch die Motorchirurgen von McChip-DKR fährt der Bolide jetzt leistungsgewaltige 830 PS und 830 Nm auf.

Verantwortlich dafür zeichnen unter anderem eine Ladedruckerhöhung mittels Kompressorübersetzung, eine neu angepasste Software-Abstimmung und eine optimierte Luftansaugung. Dazu kommen ein größerer Ölkühler, ein XXL-Wasserkühler (Sonderanfertigung für das Kühlsystem des Kompressors) und eine größere Wasserpumpe für das Ladeluftsystem. Zusätzlich sorgt eine Drexler Differentialsperre für ordentliche Traktionswerte.

Die neuen Performance-Werte gab McChip-DKR noch nicht bekannt. Zum Vergleich: Bereits in der Serie spurtet der Mercedes-Benz C 63 AMG mit 457 PS in nur 4,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Da sollte das Power-Plus von 373 PS und 230 Nm für einen spürbar stärkeren Durchzug sorgen und die Insassen beim kräftigen Druck auf das Gaspedal in die Sitze pressen. Die Vmax-Sperre wird McChip-DKR vermutlich wie bei den kleineren Power-Upgrades auf 320 km/h anheben.

Um das Design des Sportlers an seine Leistung anzupassen, griff die Crew von McChip-DKR auf einen Bodykit der „Black Series“ von AMG zurück, der die Stoßstangen vorn und hinten, die Motorhaube, sämtliche Kotflügel und die Seitenschweller sowie - jeweils aus Carbon - Flaps, Seitenspiegel, Frontsplitter und Heckdiffusor umfasst. Resultat: dieser Mercedes demonstriert seine Angriffslust und möchte seine Gegner am liebsten sofort verschlingen. Den McChip-DKR Mercedes-Benz C 63 AMG mc8xx lackierten die Macher in einem seidenmatten Ibisweiß - von Audi.

Für den Kontakt zum Asphalt sorgen „OZ-Racing Superleggera“-Felgen in 10 x 19 Zoll an der Vorderachse und 11 x 19 Zoll an der Hinterachse mit einer adäquaten Bereifung. Neben dem Verbau eines KW-Clubsport-Fahrwerkes setzt McChip-DKR auf High Performance-Bremsscheiben mit Endless-Bremsbelägen, um die Power jederzeit zügeln zu können. Bleibt noch festzustellen, dass sowohl im Motorraum als auch in der Fahrgastzelle eine Lifeline-Feuerlöschanlage installiert ist.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Carlsson Mercedes-Benz G 63 AMG 6x6

Carlsson Mercedes G 63 AMG 6x6: Noch mehr Power für …

544 PS, drei angetriebene Achsen und fünf Differentiale in Serie: Der Mercedes-Benz G 63 AMG 6x6 wurde dazu gebaut, Grenzen zu überschreiten. Doch jetzt präsentiert Carlsson seine Interpretation des …

Panda-Mann Cro vor seinem neuen Mercedes-Benz SL Roadster.

Cro: Jetzt hat er einen Benz. Doch darf er mit …

„Ich hab keinen Benz vor der Tür, keinen Cent für 'n Bier. Doch ich spür, irgendwann wird das anders“, sang der bekannte Rapper Cro im Jahr 2011 vor seinem großen Durchbruch in seinem Song „Kein Benz“. Die …

Väth Mercedes-Benz A 45 AMG

Väth Mercedes A 45 AMG: Die revolutionierte Neufassung

Es ist aktuell der stärkste Vierzylinder-Turbomotor in Serie, der den Mercedes-Benz A 45 AMG zu Höchstleistungen treibt. Doch für die 360 PS ab Werk hat Väth nur ein müdes Lächeln übrig; denn nach dem Tuning …

Inden Design Mercedes-Benz C-Klasse (W205) mit Angela Kutscher

Inden Mercedes C-Klasse (W205): Die erste …

Sportlicher denn je zeigt sich die neue Mercedes-Benz C-Klasse (W205), die sich optisch mutig von ihrem Vorgänger entfernt. Doch Inden Design legt mit einer ersten Tuning-Ausbaustufe zusätzlich einen drauf, …

Roboter am Steuer? In Zukunft fährt das Auto eigenständig.

Mercedes-Benz bringt autonomen Autos das Sprechen bei

In der Stadt der Zukunft dürfte das Verkehrsgeschehen voraussichtlich sehr stark von selbstfahrenden Autos bestimmt werden. Doch wie verständigen sich die Menschen künftig mit autonomen Fahrzeugen? Deshalb …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo