Bentley Arnage: Der Neue erstarkt auf 507 PS

, 04.09.2006

Bentley setzt die intensive Entwicklung seines Flaggschiffes „Arnage“ im Modelljahr 2007 mit der Einführung einer Reihe erheblicher Verbesserungen an Fahrwerk und Antriebsstrang fort. Der bekannte 6,75 Liter große V8-Motor des Arnage leistet jetzt sogar bis zu 507 PS. Die Schaltung erfolgt über ein neues Sechsgang-Automatikgetriebe, wodurch sich Leistungscharakteristik, Fahrdynamik und Laufkultur weiter optimieren ließen. Die Änderungen am Antriebsstrang unterstreicht die britische Nobelmarke durch dezente Modifikationen des Ex- und Interieurs sowie des Motorraums.


Der optimierte Motor des Arnage ist der stärkste Bentley-V8, der je am Hauptsitz des Unternehmens im englischen Crewe gefertigt wurde. Im leistungsorientierten Modell Arnage T liefert der Achtzylinder-Twin-Turbo atemberaubende 507 PS und 1.000 Newtonmeter maximales Drehmoment – das sind elf Prozent mehr Leistung und 14 Prozent mehr Drehmoment als beim nun auslaufenden Modell. In Kombination mit dem neuesten Sechsgang-Automatikgetriebe von ZF, bei dem modernstes Computermanagement zum Einsatz kommt, werden Leistung und Laufkultur in allen Geschwindigkeitsbereichen optimiert. Analog erhöht sich die Höchstgeschwindigkeit des Arnage T von 270 km/h auf 288 km/h. Bei den Modellen Arnage R und RL steigt die Motorleistung von 400 auf 456 PS, gleichzeitig erhöht sich das maximale Drehmoment von 835 auf 875 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit der Modelle Arnage R und RL konnte Bentley um 20 km/h auf 270 km/h steigern.


Drei Getriebeprogramme (Drive, Sport und Halbautomatik) ermöglichen dem Fahrer, die Vorteile der neuen Automatik voll auszuschöpfen. Eine hochentwickelte elektronische Steuerung sorgt generell für schnelle und gleichzeitig sanfte Schaltvorgänge - unabhängig davon, wie der Wagen gerade gefahren wird. Eine weitere wichtige Verbesserung ist die Trennung der einstellbaren Sportabstimmung des Fahrwerks vom Sportmodus des Getriebes. Hintergrund: Bislang waren die wählbare Sporteinstellung für das Fahrwerk und für das Getriebe gekoppelt. Dem ist nun nicht mehr so: Fortan kann der Fahrer beides getrennt wählen. Über eine ‘Sport’-Taste in den Armaturen schaltet er die Fahrwerksabstimmung um, durch das Einlegen des Schalthebels in den ‚Sport’-Modus die Abstimmung des Getriebes.


Parallel zur Überarbeitung des Antriebsstrangs und der damit verbundenen Leistungssteigerung wurde das Fahrwerk entsprechend modifiziert. Eine sensiblere Steuerung des ESP ermöglicht gleichzeitig dynamischere Handlingeigenschaften, ohne einen Verlust an Fahrstabilität und damit an aktiver Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen. Im Detail wurde insbesondere die Traktionskontrolle umfassend neu abgestimmt, um unnötige Eingriffe in das Motormanagement und damit eine Reduzierung des Drehmoments zu vermeiden. Das ESP überwacht nun die Gesamtstabilität des Fahrzeugs, nicht nur den Verlust des Grips an den Rädern. Dies reduziert die Häufigkeit der erforderlichen ESP-Eingriffe und stellt die Leistungsabgabe früher und progressiver wieder her, um Leistung und Drehmoment des Motors voll ausschöpfen zu können.


Die Sportlichkeit des neuen Bentley Arnage T betonten ein dunkles Finish des Kühlergrills und der unteren Lufteinlässe. Beim Arnage R und RL versehen die Briten die Kühlergrillelemente mit einem innovativen Hochglanz-Chromfinish. Sämtliche Modelle erhalten zudem im Bereich der C-Säulen Embleme mit dem Bentley „B“. Um die meisterlichen Ingenieursleistungen unter der Haube des Arnage herauszustellen und keine Zweifel an der Sportlichkeit des Wagens aufkommen zu lassen, wurde in einigen Details auch der Motorraum neu gestaltet. Der Ansaugkrümmer des Arnage T erhielt ein schwarzes, craqueliertes Finish. Darüber hinaus sind bei allen Modellen nun Bentley-Logos in die Verdichterkammern der Turbolader eingeprägt. Neue Motorplaketten mit der Aufschrift „6¾ Litre Twin Turbo“ weisen außerdem auf die neue Antriebsgeneration hin.


Als optionale Extras nahm Bentley 19-Zoll-Felgen mit sechs Speichen für die Modelle R und RL sowie 19-Zoll-Sportfelgen mit fünf Speichen im Turbinenschaufeldesign auf. Darüber hinaus steht für die gesamte Modellreihe jetzt wieder die berühmte Kühlerfigur „Flying B“ zur Verfügung, deren Rückkehr in der „Diamond Serie“ des Arnage dieses Jahr auf ein begeistertes Echo stieß. Diese Ikone einer Kühlerfigur wurde ursprünglich vom Automobilkünstler F. Gordon Crosby entworfen und kam zum ersten Mal 1930 auf der Haube des Bentley 8 Liter zum Einsatz. Die heutige Version der Kühlerfigur lässt sich „unsichtbar“ im Rahmen des Grills versenken.


Die Aktualisierungen am Innenraumdesign umfassen einen neuen, mit Leder verkleideten Schalthebel, eine verchromte Schalthebelkulisse und ein neuartiges TFT-Display für die Anzeige von noch umfassenderen und klarer zugänglichen Fahrerinformationen. Das Modell Arnage RL erhält eine erweiterte Grundausstattung; sie beinhaltet zusätzlich einen in die Mittelarmlehne integrierten Flaschenkühler sowie ein furniertes Ablagefach unter dem hinteren Mittelpolster, ein Bluetooth-Haupttelefonsystem im Fond und eine Rückfahrkamera für die Märkte USA, Europa, Australien und Neuseeland.
{ad}

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Bentley-News
Bentley ruft Continental GT zurück

Bentley ruft Continental GT zurück

Von Werksschäden sind nicht nur die kleinen Fahrzeuge betroffen, sondern auch die luxuriösesten Exemplare. Wurde unlängst der Supersportwagen Mercedes-Benz SLR McLaren in die Werkstätten zurückgerufen, …

Neues, schnelles Luxus-Cabrio: Bentley Contintenal GTC

Neues, schnelles Luxus-Cabrio: Bentley Contintenal GTC

Der Continental GTC stellt das neue 2+2-Luxuscabriolet von Bentley dar und soll Ende diesen Jahres in den Markt eingeführt werden. Die Serienversion stellt Bentley auf der New York Auto Show (14.04.2006 - …

Satte MTM-Leistungskur für Bentley Continental GT

Satte MTM-Leistungskur für Bentley Continental GT

MTM machte sich insbesondere durch das hochkarätige Tuning von Audi-Modellen einen Namen. Jetzt widmet sich der Veredler auch dem Tuning von aktuellen Modellen aus dem Hause Bentley. Das aktuelle Projekt …

Besonders edel: Bentley Arnage Diamond Series

Besonders edel: Bentley Arnage Diamond Series

Um einmal mehr die beispielhafte Mischung aus Handwerkskunst und Präzisionstechnik unter Beweis zu stellen, wird Bentley zum sechzigjährigen Jubiläum der historischen Produktionsstätte im britischen Crewe …

Diamantene Sonderserie vom Bentley Continental GT

Diamantene Sonderserie vom Bentley Continental GT

Dieses Jahr feiert Bentley das sechzigjährige Jubiläum der berühmten manuellen Automobilfertigung in Crewe. Zur Feier des diamantenen Jubiläums präsentiert der britische Hersteller eine limitierte Auflage …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo