Satte MTM-Leistungskur für Bentley Continental GT

, 03.04.2006

MTM machte sich insbesondere durch das hochkarätige Tuning von Audi-Modellen einen Namen. Jetzt widmet sich der Veredler auch dem Tuning von aktuellen Modellen aus dem Hause Bentley. Das aktuelle Projekt stellt ein Bentley Continental GT dar, der nach der Leistungskur von MTM über bis zu 650 PS verfügt und damit eine Höchstgeschwindigkeit von 337 km/h erreicht.


Schon in der Serie ist der Bentley Continental GT mit einem 560 PS starken W12-Aggregat und 650 Nm Drehmoment wahrlich nicht untermotorisiert, womit der Brite auf 318 km/h nach vorne prescht und die 100 km/h-Marke nach 4,8 Sekunden passiert. Doch die „kleine“ MTM-Leistungssteigerung durch eine geänderte Motorenelektronik sorgt bereits für 635 PS und 780 Nm, die für eine Top-Speed von 333 km/h und einen Spurt von 0 auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden sorgen. Der Kitpreis beträgt 6.800 EUR zuzüglich Einbaukosten.
{ad}
Wem das noch nicht reicht, dürfte mit dem größeren Kit für 11.195 EUR bestens bedient sein. Die geänderte Motorenelektronik impft dem Bentley satte 650 PS und ein maximales Drehmoment von 795 Nm ein, die bei 1.650 U/min anliegen. Damit sprintet der MTM Continental GT in 4,4 Sekunden auf 100 km/h. Der genussvolle Vortrieb endet erst bei 337 km/h. In diesem Kit sind außerdem ein neuer Mittel- und Endschalldämpfer, inklusive Klappen, enthalten.


Der Bentley Contintal GT wurde bereits schön geschaffen. Daher zieht es MTM vor, das Erscheinungsbild bewusst nicht mit Anbauteilen zu verfälschen, sondern lediglich ansprechender und hochwertiger, vor allem aber dynamischer zu gestalten. Den größten Beitrag dazu leisten die 10,5 x 21 Zoll großen Räder im Bimoto-Design, die als Highlight in einer plangedrehten Variante lieferbar sind. Zusammen mit der Tieferlegung des individuell regelbaren Luftfahrwerks um ca. 20 mm ergibt sich bei einer 285 mm breiten Bereifung eine Fahrdynamik, die mit dem Serienwagen nicht erreicht wird.

Auch für den Bentley Continental Flying Spur bietet MTM die sportlichen Umbauten und Leistungssteigerungen an.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

09.04.2006

Da kann man die Leistung schon fast vergessen. Der Wagen ist einfach nur schön. Ohne viel schnick schnack aber mit viel Wirkung !!

09.04.2006

Allerdings. Sehr gelungenes Tuning.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Bentley-News
Besonders edel: Bentley Arnage Diamond Series

Besonders edel: Bentley Arnage Diamond Series

Um einmal mehr die beispielhafte Mischung aus Handwerkskunst und Präzisionstechnik unter Beweis zu stellen, wird Bentley zum sechzigjährigen Jubiläum der historischen Produktionsstätte im britischen Crewe …

Diamantene Sonderserie vom Bentley Continental GT

Diamantene Sonderserie vom Bentley Continental GT

Dieses Jahr feiert Bentley das sechzigjährige Jubiläum der berühmten manuellen Automobilfertigung in Crewe. Zur Feier des diamantenen Jubiläums präsentiert der britische Hersteller eine limitierte Auflage …

Mansory tunt Bentley Continental GT auf 630 PS

Mansory tunt Bentley Continental GT auf 630 PS

Der Bentley Continental GT gehört zu den schnellsten viersitzigen Coupés der Welt, das den Platz der geräumigsten Coupés mit der Leistung der weltweit stärksten Supersportwagen vereint. Wem das nicht genug …

Bentley Blue Train: Hommage an ein Straßenrennen

Bentley Blue Train: Hommage an ein Straßenrennen

Vor 75 Jahren gewann der Automobil-Enthusiast und mehrmalige Le Mans-Sieger Woolf Barnato eine Wettfahrt gegen den berühmten Blue Train von Cannes nach London. Anlass für Bentley, diesen legendären Sieg mit …

British Open: Bentley Continental GTC kommt 2006

British Open: Bentley Continental GTC kommt 2006

Bentley gibt die Einführung des Continental GTC bekannt. Das neue luxuriöse viersitzige Cabriolet vervollständigt die Continental-Modellreihe und soll Ende 2006 auf dem Markt erhältlich sein. Mit einer …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo