Bentley Mulsanne Mulliner Driving Specification: Luxus in sportlicher Form

, 26.02.2012


Modern, markant und elegant - so kennen Autoenthusiasten den Bentley Mulsanne. Für die sportliche Interpretation des 512 PS starken Flaggschiffes der britischen Traditionsmarke sorgt jetzt Bentleys Haus-Veredeler Mulliner. Der neue Mulsanne Mulliner Driving Specification besticht mit markanten Design-Elementen am Exterieur und im Innenraum. Zudem kann der Fahrer in diesem Modell einen neuen Sport-Modus aktivieren, um das eindrucksvolle Leistungsvermögen besonders hervorzuheben


Bentley-Flaggschiff: Neue Sportlichkeit im Luxus-Segment

Der Mulsanne vereint als Grand Tourer handgefertigte Eleganz und höchsten Luxus mit gewaltiger Leistung und Sportlichkeit. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,3 Sekunden, einer Höchstgeschwindigkeit von 296 km/h und einer Leistung von 512 PS bietet der Mulsanne für eine Limousine im obersten Luxus-Segment überragende Fahrleistungen. Mit der „Mulliner Driving Specification“ stellt Bentley nun eine neue Option für jene Kunden vor, die ihren Mulsanne in puncto Optik, Anmutung und Charakter noch sportlicher ausstatten möchten.

Die stilvollen Proportionen des Mulsanne vermitteln ein Gefühl von Dynamik und Agilität. Muskulöse Flanken sowie ausgeprägte, elegant fließende Linien verstärken diesen Eindruck. Den ebenso kraftvollen wie eleganten Auftritt betonen die neuen 21-Zoll-Leichtmetallräder der „Mulliner Driving Specification“ mit aus dem Rennsport übernommenen Verschlüssen aus Titan, einem hellen Felgen-Design und Reifen der Größe 265/40, die gleichzeitig für ein noch dynamischeres Handling sorgen.

Die exklusiv für den Bentley Mulsanne Mulliner Driving Specification entworfenen zweiteiligen Räder sind sowohl in einer lackierten Variante als auch in poliertem Finish erhältlich. Darüber hinaus lassen sich die Felgen mit Bentleys optional erhältlichen, selbstausrichtenden Rademblemen ausstatten.

Den sportlichen Ausdruck hebt Mulliner durch zwei geschwungene, aus poliertem Edelstahl gefertigte Luftauslässe in den Kotflügeln hervor. Die Auslässe besitzen die Form von Bentleys legendärem „Flying B“-Emblem, in das der Mulliner-Schriftzug eingraviert ist. Die fließende Optik verstärkt den Eindruck von Geschwindigkeit und Agilität und der in das Design integrierte schwarze Matrix-Grill sorgt für einen attraktiven Kontrast zum polierten Edelstahl.


Eine adaptive Fahrwerksregelung, mit der sich die Dämpfer und die Lenkung auf den bevorzugten Fahrstil einstellen lassen, ist im neuen sportlicheren Mulsanne zusätzlich mit einem Sport-Modus ausgestattet. Der neue Sport-Modus wird über einen Drehknopf neben dem Schalthebel angewählt und optimiert Traktion, Karosseriebewegungen und Lenkpräzision, ohne den Fahrkomfort zu beeinträchtigen. Da stellt sich nicht mehr die Frage: Fahren oder fahren lassen?

Innenraum: Neuer Luxus bis ins Detail

Im großzügigen Innenraum des Bentley Mulsanne verliehen die Designer der „Mulliner Driving Specification“ mit einer individuelleren, auf den Fahrer zugeschnittenen Optik noch mehr Ausdruck. Im Einklang mit der Tradition sportlicher Bentleys ist das Leder auf den Vorder- und Rücksitzen sowie in den Türverkleidungen mit einem aufwendigen Rautenmuster gesteppt. Ergänzend dazu wird der Dachhimmel mit geprägtem Leder bespannt.

Ein neues Verfahren zum Perforieren des Leders, das speziell für den Bentley Mulsanne Mulliner Driving Specification entwickelt wurde, erzeugt Perforierungen mit einem perfekten Rautenmuster und dazwischenliegenden nicht-perforierten Trennstegen. Die Näherinnen im Bentley Werk können so stets perfekte Nähte ziehen, ohne dass das Risiko von Deformationen besteht. Zudem ist diese Ledervariante mit einer optionalen Sitzbelüftung kombinierbar.

Im gesamten Innenraum sorgten die Spezialisten von Mulliner dafür, dass selbst rein funktionale Bedienelemente wunderschön gearbeitet sind. Die gerändelten oder geprägten Metalloberflächen der Türinnengriffe, des Schalthebels und der Registerzüge zur Bedienung des Lüftungssystems sollen sich äußerst angenehm anfühlen und durch eine hohe Griffigkeit auszeichnen. Sogar das Leder des Schalthebels wird mit Liebe zum Detail von Hand mit einer Kreuzstichnaht im Baseball-Stil vernäht.


Für eine dynamische Fahrt sind sowohl die Gaspedale als auch die Bremspedale der „Mulliner Driving Specification“ aus gelochtem Leichtmetall gefertigt. Jede der gelochten Noppen auf den aufwändig gefertigten Pedalen wird einzeln poliert. Den letzten Schliff erhält das Interieur durch Mulliner- Einstiegsleisten, welche die Macher auf den Türschwellern der Fahrer- und Beifahrerseite anbringen.

Schiebedach und Flaschenkühler als neue Option

Neben der neuen „Mulliner Driving Specification“ erweitert Bentley das Angebot an Optionen für den Mulsanne. Alle Mulsanne Modelle lassen sich nun mit einem von Bentley entworfenen, detailreich gestalteten Luxusflaschenkühler mit Staufach im Fond ausstatten. Hier finden zwei Champagner-Flaschen in leicht schräg stehender Position Platz, so dass man selbst geöffnete Flaschen wieder bequem in den Kühler stellen kann.

Auf Knopfdruck öffnet sich geräuschlos die satinierte Glastür und gibt den Blick auf drei mundgeblasene und handgeschliffene Champagner-Gläser aus Bleikristall frei, die von einer weißen LED-Akzentbeleuchtung in Szene gesetzt werden. Die exklusiv für Bentley vom berühmten Londoner Designer David Redman entworfenen Gläser spiegeln das Rennspeichen-Design der 21 Zoll großen 5-Speichen-Leichtmetallräder des Mulsanne wider.

Im mittleren Fondsitzpolster finden sich darüber hinaus ausfahrbare, in hellem Chrom gestaltete Halter für die Gläser. Diese Halter lassen sich bei Bedarf als herkömmliche Getränkehalter verwenden. Wie bei Bentley üblich, verschwinden der Flaschenkühler und die Gläser bei Nichtgebrauch diskret in ihren Staufächern. Dabei wird die Größe des Kofferraumes aufgrund des durchdachten Designs des Kühlsystems nicht beeinträchtigt.

Modernste Doppelverglasung und Geräuschdämmung schirmen den Innenraum des Mulsanne von der hektischen Außenwelt ab. Wer jedoch einen direkteren Kontakt zur Außenwelt wünscht, kann nun das optionale, getönte Glasschiebedach über den Vordersitzen öffnen, das den Innenraum mit Licht erfüllt, den Eindruck von zusätzlichem Raum vermittelt und Belüftung bietet. Eine farblich abgestimmte Blende aus Alcantara, die sich auf Knopfdruck geräuschlos schließt, dient an den heißesten Tagen als willkommener Schattenspender.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Bentley-News
Ab 2012 ergänzen die Briten die Topmodelle GT Coupé und GTC Cabrio um einen V8-Motor.

Bentley Continental GT/GTC V8: Downsizing mit …

Bislang ist der Bentley Continental bekannt als Luxus-Kraftpaket, das von einem mächtigen W12-Motor angetrieben wird. Ab 2012 ergänzen die Briten die Topmodelle GT Coupé und GTC Cabrio um eine …

Bentley Continental Flying Spur Linley Edition: Mit …

In einem 560 PS starken Bentley Continental Flying Spur herrscht schon im normalen Serienzustand eine Atmosphäre, die an Exklusivität nur schwer zu übertreffen ist. Nun gelang es Bentley, in einer …

Bentley Continental GTC: Die 2. Generation wird zum …

Muskulös und straff in Form gebracht, zeigt sich die zweite Generation des Bentley Continental GTC. Die britische Cabriolet-Ikone besticht neben dem geschärften Exterieur durch die pure Kraft von 575 PS und …

Die Front erinnert an das weit aufgerissene Maul eines Hais, der seine Beute zerreißen möchte.

Imperium Bentley Continental GT: Des Briten …

Rundungen soweit das Auge reicht, elegante Formen, wo immer man hinschaut und im Innenraum Eleganz vom Armaturenbrett bis zum Kofferraum. Alles Attribute, die man einem Bentley Continental GT sofort …

Die neue Mulliner Styling-Ausstattung schräft den Charakter des Bentley Continental GT.

Bentley Continental GT: Mit Mulliner-Styling zum Hingucker

Der Bentley Continental GT bietet puren Luxus in kraftvoller Form. Für noch mehr Präsenz und Finesse des 575 PS starken und 318 km/h schnellen Briten sorgt jetzt die neue „Mulliner Styling“-Ausstattung, die …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo