BMW 3er: Der Klassiker in neuer Bestform

, 12.07.2008

Der BMW 3er tritt an, um seinen Vorsprung als eines der weltweit meistverkauften Premiumfahrzeuge weiter auszubauen. Gezielte Design-Modifikationen, eine weiter verfeinerte Interieur-Gestaltung, die neue Generation des optionalen Bedienkonzepts „BMW iDrive“ und ein überarbeitetes Motorenangebot mit geringeren Verbrauchs- und Emissionswerten machen sowohl die Limousine als auch den Touring attraktiver. Ebenfalls neu: Der BMW 318d mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,7 Litern je 100 Kilometer als das mit Abstand effizienteste Fahrzeug seiner Klasse.


Neue Akzente im Design für sportlich-eleganten Auftritt

Der neue BMW 3er präsentiert sich in seinem Erscheinungsbild weitaus dynamischer als jemals zuvor: rundum gestrafft und mit athletisch gespannten Oberflächen. Flach und leistungsbereit kauert der BMW 3er mit seiner verbreiterten Spur auf dem Asphalt. Eine deutliche Betonung der Fahrzeugbreite kennzeichnet die Frontansicht. Die markentypische Optik der Doppelrundscheinwerfer unterstreicht BMW durch verchromte Röhren, deren Coronaringe sich nun auch mit optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern als Tagfahrlicht nutzen lassen. Die Lichtquellen der Blinkleuchten sind in einer Lamellenstruktur gegliedert; in Kombination mit den optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern kommen LED-Blinkleuchten zum Einsatz.

An der Frontschürze zeigt sich die neue Breitenorientierung außerdem in den äußeren Lufteinlässen, die nach außen hin einen Aufwärtsschwung zeichnen und die breite Spur optisch betonen. Zur nochmals verstärkten dreidimensionalen Wirkung tragen die stärker herausmodellierten Aufwärtsschwünge bei. Der mittlere Einlass wurde nochmals vergrößert. Zwei zusätzliche Charakterlinien auf der Motorhaube streben pfeilförmig nach vorn und umrahmen das BMW-Emblem. Im Vergleich zum Vorgänger sitzt die Doppelniere jetzt tiefer und erscheint nun als geschlossene Einheit.


Kraftvoll gespannte Flächen und markante Charakterlinien dominieren die Seitenansicht der neuen BMW 3er-Reihe. Höher angesetzt und markanter modelliert wurde die Lichtkante des Seitenschwellers. Ein weiteres Novum stellen die mit zwei markanten Charakterlinien versehenen Außenspiegel dar, in denen das Wechselspiel der konvex und konkav geformten Oberflächen aufgegriffen wird. Zudem bieten die Spiegel nun ein vergrößertes Sichtfeld.

 

Eine verstärkte Betonung des kraftvoll-sportlichen Charakters prägt auch die Heckansicht. Zu diesem Zweck gestalteten die Macher den hinteren Stoßfänger, die Heckleuchten und den Kofferraumdeckel vollkommen neu. Die zweigeteilten Heckleuchten weisen jetzt die BMW typische L-Form auf. Markant erscheinen sowohl die beiden von LED gespeisten Leuchtbänke für das Schlusslicht als auch die ebenfalls in LED-Technik ausgeführten Blinkleuchten. Mit einem neuen Radträger und weiteren Modifikationen im Detail wird die Spur der Hinterachse - je nach Modell - um bis zu 24 Millimeter verbreitert.


Motor des Erfolgs für BMW EfficientDynamics

Mit dem nochmals optimierten Motorenangebot möchte BMW seine Position hinsichtlich Fahrdynamik und Wirtschaftlichkeit weiter ausbauen. BMW nutzt ein breites Spektrum an effizienzfördernden Maßnahmen im Motorenumfeld, um die Verbrauchs- und Emissionswerte weiter zu senken. Dazu zählen unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Auto-Start-Stopp-Funktion, die Schaltpunktanzeige, die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten, die elektromechanische Servolenkung, rollwiderstandsreduzierte Reifen und die aktive Kühlluftklappensteuerung.

Mit fünf Benzin- und fünf Dieselmotoren bieten die neue BMW 3er Limousine und der neue BMW 3er Touring die umfangreichste Motorenauswahl in ihrem Segment. Sowohl bei den Benzinern als auch bei den Dieselaggregaten haben die Kunden die Wahl zwischen zwei Vier- und drei Sechszylinder-Motoren. Das Leistungsspektrum reicht von 143 PS bei den Vierzylinder-Modellen BMW 318i und BMW 318d bis zum 306 PS starken Reihensechszylinder-Triebwerk im BMW 335i.


Neuer Sechszylinder-Dieselmotor im BMW 330d

Jeder neue BMW soll - im Vergleich zu seinem Vorgängermodell - mehr Fahrdynamik bei gleichzeitig reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten bieten. Ein prägnantes Beispiel dafür ist der BMW 330d. Sein 3,0 Liter großer Vollaluminium-Motor verfügt über eine Common-Rail-Einspritzung der dritten Generation und einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie.

 

Die Höchstleistung von 245 PS erreicht der neue Dieselantrieb bei einer Motordrehzahl von 4.000 U/min, das maximale Drehmoment von 520 Nm steht bereits von 1.750 bis 3.000 U/min zur Verfügung. Der neue BMW 330d beschleunigt in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des neuen BMW 330d beträgt 5,7 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 152 g/km.


Serienmäßig ist der neue BMW 330d mit einem Dieselpartikelfilter und einem Oxidationskatalysator ausgerüstet. Dank der beim neuen Sechszylinder-Motor eingesetzten Innovationen unterbietet er die für die Abgasnorm EU 5 gültigen Grenzwerte deutlich. In der optionalen Konfiguration mit „BMW BluePerformance“-Technologie erfüllt der neue BMW 330d sogar die Voraussetzungen für eine Einstufung entsprechend der künftigen Abgasnorm EU 6.

Motorenauswahl: Hohe Effizienz im Segment

Ebenso wie der neue Sechszylinder-Diesel bieten auch die Motoren der Modelle BMW 320d und BMW 318d serienmäßig die Voraussetzungen zur Erfüllung der Abgasnorm EU 5. Ihre Vierzylinder-Dieselmotoren wurden in einer Reihe von Details modifiziert, wobei die weitere Reduzierung der Emissionswerte ohne Einfluss auf die Leistung, den Kraftstoffverbrauch und die Akustikeigenschaften der Antriebseinheiten realisiert wurde.


Einzigartig im Wettbewerb sind unter anderem die Ausstattung sämtlicher Benzinmotoren mit der Direkteinspritzung „High Precision Injection“ sowie die Kombination von Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Turboaufladung und Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation bei allen Dieselantrieben. Unübertroffen dynamisch zeigt sich der 306 PS starke BMW 335i, der in nur 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und seinen Vortrieb bei elektronisch limitierten 250 km/h beendet. Das maximale Drehmoment von 400 Nm wird zwischen 1.300 und 5.000 U/min bereitgestellt.

Auch der für diese Leistungsklasse moderate durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beim BMW 335i von 9,1 Litern je 100 Kilometer (BMW 335i Touring 9,3 Liter) macht den Motor zu einem besonders faszinierenden Beispiel für effiziente Dynamik. Spitzenreiter der Effizienz-Wertung im gesamten Fahrzeugsegment ist der BMW 318d mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 4,7 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 123 Gramm pro Kilometer.

 

Optimiertes Allradsystem BMW xDrive - jetzt auch für den BMW 320d xDrive

Nochmals erweitert wird bei der neuen BMW 3er-Reihe die Auswahl der Motorvarianten, die sich mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive kombinieren lassen. Erstmals besteht die Möglichkeit, ein Vierzylinder-Modell dieser Baureihe mit xDrive auszustatten. Der neue BMW 320d xDrive verbindet herausragende Effizienz mit überlegenen Fahrdynamik- und Traktionseigenschaften. Sowohl für die Limousine als auch für den Touring der neuen 3er-Reihe können damit nun jeweils drei Benzin- und zwei Dieselmotoren in Kombination mit dem intelligenten Allradantrieb kombiniert werden. Die entsprechenden Modelle tragen die Bezeichnungen BMW 335i xDrive, BMW 330i xDrive, BMW 325i xDrive sowie BMW 330d xDrive und BMW 320d xDrive.


Das elektronisch gesteuerte permanente Allradsystem bietet durch die situationsgerechte Verteilung des Antriebsmomentes zwischen Vorder- und Hinterachse auf jedem Untergrund ein hohes Maß an Komfort, Traktion und Agilität. Für eine besonders präzise Steuerung vernetzte BMW die Rechnereinheiten der Fahrstabilitätsregelung DSC und des xDrive im Integrated Chassis Management (ICM) miteinander. Mit diesen Fähigkeiten unterstützt xDrive die Fahrdynamik, weil es frühzeitig jede Tendenz zum Über- bzw. Untersteuern erkennt und ihr wirkungsvoll entgegenwirkt.

Optimierte Ergonomie im Interieur

Mit gezielten Modifikationen in der Materialauswahl und Oberflächengestaltung wertet BMW das moderne Interieur auf. Dabei wird das moderne Gestaltungskonzept mit seinen konvex-konkaven Oberflächen, der sportlichen Eleganz und technikorientierten Ästhetik fortgesetzt. Für die Aktivierung und Steuerung aller serienmäßigen bzw. optionalen Entertainment-, Informations-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen steht auf Wunsch das Bediensystem iDrive zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt das neue iDrive eine multimodale Bedienung per Spracheingabe.


Das neue iDrive im BMW 3er präsentiert sich mit einem 8,8 Zoll großen Control-Display. Mit seiner hohen Bildauflösung bietet das Display deutlich verbesserte Möglichkeiten zur Darstellung detailgetreuer Grafiken. Auch die Struktur der Bedienmenüs erleichtert das Finden der gewünschten Funktionen. Im Startmenü werden alle per iDrive steuerbaren Funktionsbereiche aufgelistet.

 

Zum Ausstattungsumfang des Navigationssystems „Professional“ gehört ein in das Fahrzeug integrierter Festplattenspeicher. Das Speichermedium mit einer Kapazität von 80 GB ermöglicht einen schnellen Zugriff auf das digital aufbereitete Kartenmaterial für die Navigation und lässt sich ebenfalls für eine umfassende Musikdatei-Sammlung nutzen. Das System bietet die Möglichkeit, Musikdateien von einer CD, einem MP3-Player oder einem USB-Stick auf die Festplatte zu übertragen.


Uneingeschränkte Internet-Nutzung im Auto

Mit ConnectedDrive bietet BMW die uneingeschränkte Nutzung des Internets im Fahrzeug bei Stillstand. Der Internet-Zugang ist für den neuen BMW 3er als Sonderausstattung zu attraktiven Flatrate-Konditionen verfügbar. Die Übertragung der Daten basiert auf der EDGE-Technik (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), die im Gegensatz zu UMTS flächendeckend verfügbar und um das Drei- bis Vierfache schneller ist als beim Mobilfunkstandard GPRS.

Optimierter Insassenschutz mit crashaktiven Kopfstützen

Das Sicherheitskonzept der neuen BMW 3er-Reihe basiert auf der soliden Karosseriestruktur, dem gezielten Einsatz hochfester Stahlsorten und speziellen Deformationselementen zur Ableitung und Absorbierung von Aufprallenergie. Darüber hinaus bieten sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurte und Kopfstützen auf allen Sitzplätzen den Insassen optimalen Schutz. Außerdem gehören ISOFIX-Kindersitzbefestigungen auf den Fondsitzen zur Serienausstattung. Zusätzlich sind die Vordersitze der neuen BMW 3er Reihe serienmäßig mit crashaktiven Kopfstützen ausgestattet. Einen Beitrag zur aktiven Sicherheit leistet die neue Generation des Adaptiven Kurvenlichts, das in Verbindung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern als Option erhältlich ist.


Bester Heiz- und Klimakomfort im Segment

Auch auf dem Gebiet der Komfortausstattung weist die neue BMW 3er-Reihe weitere Optimierungen auf. Die weiterentwickelte Heizungs- und Klimatisierungstechnik sorgt dafür, dass sich der Innenraum zu jeder Jahreszeit wunschgemäß temperieren lässt. Innerhalb einer Minute lässt sich die gesamte Innenraumluft dreimal komplett austauschen. Optional ist eine 2-Zonen-Klimaautomatik mit individueller Steuerung der Temperatur für Fahrer und Beifahrer verfügbar.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

03.08.2008

ich finde das facelift auch gelungen das heck sagt mir so viel mehr zu als das vFL modell und in sachen verbrauch kann ich BMW Power nur recht geben mit mein 530d bleib ich auch fast immer unter der werksangabe nur wenn mein fuß schwerer wird schluckt er richtig aber bei normaler fahrt sind die BMW motoren doch im großen und ganzen recht wenig am schlucken und das bei einem 3l motor also werksangaben hin oder her die sind sowieso nie besonders genau wie ich find da zählen mehr die erfahrungswerte der Fahrer...die sagen mehr aus

14.07.2008

Da hat man natürlich die Topmotoren genommen. Das ich so sehr unter der Verbrauchsangabe des Herstellers liege, liegt wohl mit an meinem Fahrstil. In der Stadt mit 1500 U/min im 5. Gang ... einen 335i/335d müsste man auch so bewegen können, das sein viel höheres Drehmoment eher anliegt, als beim E39 530i.

14.07.2008

[QUOTE=BMW Power;54073] Wenn schon der "alte" E39 so ein Sparvermögen hat, sollte der neue 3er, der mit allen Energiesparsystemen ausgerüstet ist die es gibt, es auch schaffen.Die Werksangabe zu erfüllen oder zu unterbieten![/QUOTE] Was man heute bei Grip getest hat. Der 335i war knapp 0,6 Liter über dem Werksverbrauch und der 335d war mein ich sogar 0,3 Liter drunter. War auch ein relativ realistischer Test. Die 30km Autobahn hat man nicht nur stumpf und lahm abgespult. Müsste mal nachschauen, obs den Test schon im Net gibt. Edit: Momentan gibts den Bericht noch nicht, aber wer will, der kann sich die Wiederholung heute (14.07.08) gegen 12uhr anschauen.

14.07.2008

Es ist sicherlich möglich, die Verbrauchsangabe des herstellers zu unterbieten. Auf der Rückfahrt unseres Winterurlaubes hat unser mit 4 Personen und Gepäck vollbesetzer Golf 5 Variant TDI ( 105 PS ) auch nur 4,8 Liter7100 Km verbraucht ... Was sehr deutlicher unter der Werksangabe von VW liegt! ( Tempomat machts möglich) Um wieder zu BMW zurückzukommen ... Mein 530i Touring ( E39 ) ist mit einem Stadtverbrauch von 13,7 Liter/100 Km von BMW angegeben. Der BC zeigt zwischen 12,2 und 12,5 Liter an vom Verbrauch. Auf Landstraße ist die Werksangabe 9,9 Liter/100 Km. Laut BC verbrauch ich da 9,0 Liter ... Wenn schon der "alte" E39 so ein Sparvermögen hat, sollte der neue 3er, der mit allen Energiesparsystemen ausgerüstet ist die es gibt, es auch schaffen.Die Werksangabe zu erfüllen oder zu unterbieten!

13.07.2008

Naja.. Also an einigen stellen wie zum Beispiel am Heck sieht er jezt besser aus. Aber die Front macht da nicht so den dynamischeren Eindruck. Im Endefekt sieht er für mich also gleich aus wie der alte. Beim Verbrauch denke ich das er nicht unter 5 liter kommt.das wäre in der Mittelklasse schon ein bisschen zu hoch angesezt.

12.07.2008

So gefällt mir der 3er gleich viel besser ... Gegen einen Kauf meinerseits spricht nur das Platzangebot. Da bleib ich lieber beim 5er. Die Verbrauchsangaben halte ich für realistisch, da ich es bei meinem 5er laut BC schaffe, UNTER die Werkstangabe zu kommen:tanzen:

12.07.2008

Hmm, ich weis nicht so recht, was ich von diesem Facelift halten soll. Die neue Frontschürze gefällt mir nich so gut. Sieh sieht auf den Fotos so aus, als währe sie mit dem Coputer eigefügt worden. Ja die Heckansicht ist zwar anders, aber unbedingt schöner finde ich sie jetzt auch nicht. Das man jetzt ein Stück der Kofferraumdeckels über die Heckleuchten gezogen hat, hat für mich eher einen Negativen Effekt. Sieht ein bisschen nach Assi-Tuning aus. Gut sind hingegen, natürlich alle Technischen Besserungen, wobei die Verbrauchsangaben ja eh jenseits jeder Realität schweben. Vor allem freut es mich, dass das xDrive jetzt auch für die Kleineren Motoren verfügbar ist.

12.07.2008

Ich bin begeistert! :applaus: Ein wirklich gelungenes Facelift. Die Front gefällt mir wesentlich besser als vorher. Bei der Heckleuchten bin ich der Meinung, dass sie dem Touring wesentlich besser stehen als der Limousine. Eigentlich gefällt mir auch die neue Front am Touring wesentlich besser. Gratulation an BMW!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Hamann BMW 6er: Dynamische Frischzellenkur für Design und Technik

Hamann BMW 6er: Dynamische Frischzellenkur für …

Was BMW bereits knackiger gestaltete, war Hamann noch nicht aggressiv genug und entwickelte für den facegelifteten BMW 6er sowohl für das Coupé als auch das Cabrio ein komplettes Tuning-Programm. Allein die …

BMW 7er: Die neue Form von Luxus und Dynamik

BMW 7er: Die neue Form von Luxus und Dynamik

Der neue BMW 7er steht vor der Markteinführung, die im November 2008 erfolgt. Mit der fünften Generation seiner Luxuslimousine möchte BMW zeigen, wie sich Freude am Fahren und Freude an exklusiver …

Lumma CLR X 650: Die potente Version des BMW X6

Lumma CLR X 650: Die potente Version des BMW X6

Erst kürzlich feierte der neue BMW X6 seine Markteinführung. BMW-Tuner Lumma nahm das Sports Activity Coupé bereits unter seine Fittiche und gab dem sportlich anmutenden Fahrzeug den Namen CLR X 650. Dem …

Hartge BMW X5: Der zum Road-Runner avancierte Geländegänger

Hartge BMW X5: Der zum Road-Runner avancierte Geländegänger

Auch einem SAV (Sports Activity Vehicle) wie dem BMW X5 stehen sportliche Accessoires wie Frontspoiler, Heckschürze und zweiteilige Seitenleisten gut zu Gesicht. Im Gegensatz zum Hartge Hunter, der den X5 …

H&R BMW X6: Der Crossover mit Sport und Komfort

H&R BMW X6: Der Crossover mit Sport und Komfort

Der BMW X6 versteht sich als Mix aus großem Coupé und SUV. Er soll das Beste aus beiden Welten vereinen - und schafft dies auch recht erfolgreich; denn das weltweit erste Sports Activity Vehicle (SAV) ist …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo