BMW 5er Touring F11: Die neue Generation des Premium-Kombis

, 15.03.2010

Mit sportlicher Eleganz und Vielseitigkeit startet im September 2010 der neue BMW 5er Touring durch. Die 4. Generation des Business-Kombis überzeugt durch eine kraftvolle Ästhetik im Design, moderne Funktionalität auf Premium-Niveau und Fahrdynamik mit bis zu 306 PS in Verbindung mit vorbildlicher Effizienz. Umfangreiche Komfort- und Sicherheitsmerkmale untermauern die Qualitäten des neuen BMW 5er Tourings als Reisefahrzeug der oberen Mittelklasse.


Design: Kraftvolle Ästhetik für den Kombi

Eine dynamisch gestreckte Silhouette, die bis ins Heck verlängerten Seitenfensterflächen und der im hinteren Bereich sanft abfallende Verlauf der Dachlinie führen zu einer eigenständigen Interpretation des Touring-Konzeptes. Die Gemeinsamkeiten im Design des neuen BMW 5er Tourings und der neuen BMW 5er Limousine beschränken sich auf die Frontpartie und reichen bis zu den B-Säulen der Karosserie. Ebenso wie die Limousine weist auch der neue Touring mit 2,968 Metern den längsten Radstand im Segment auf.

Die ausdrucksstarke Fahrzeugfront mit der langen, konturierten Motorhaube bringt den sportlichen Charakter zur Geltung. Dabei verleiht die aufrecht stehende BMW-Niere, aus manchen Perspektiven wirkt sie sogar leicht nach vorn geneigt, den Vorwärtsdrang des Fahrzeugs. Der breite Lufteinlass mit den weit außen platzierten, runden Nebelscheinwerfern gewinnt durch eine optische Dreiteiligkeit eine besonders sportliche Note.


Eine nach außen ansteigende Kontur des Lufteinlasses betont die Breite der Front. Auch die weit in die Seiten ragenden Scheinwerfereinheiten tragen zur Breitenbetonung bei. Als Lichtquellen dienen jeweils zwei zylinderförmige Scheinwerfer. In Verbindung mit den optionalen Xenon-Scheinwerfern wird das Tagfahrlicht durch optisch unverwechselbare LED-Leuchtringe dargestellt. Zusätzlich kommt am oberen Rand der Scheinwerfereinheiten jeweils eine LED-gespeiste Akzentleuchte zum Einsatz.

Dynamisch gestreckte Linienführung, flache Silhouette

Eine gestreckte Linienführung verleiht dem BMW 5er Touring eine flache Silhouette, die durch eine leicht keilförmige Geometrie der verlängerten Fensterfläche und die markante Sickelinie in Höhe der Türöffner betont wird. Im Zusammenspiel mit der zum Heck hin etwas abfallenden Dachlinie sorgt eine Sickelinie für eine dynamisch gestreckte Gesamtanmutung.

Auch die neuartige Ausführung der optionalen Dachreling als flach aufliegender einteiliger Vollkörper trägt zum flachen Erscheinungsbild der Silhouette bei. Die Dachreling, verfügbar in den Ausführungen „Aluminium satiniert“, „Schwarz“ und „Individual Schwarz hochglänzend“, geht im hinteren Bereich bündig in die Dachlinie über, wo ihre Kontur vom seitlichen Abschluss des Dachspoilers fortgesetzt wird.

 

Kraftvolle Anmutung mit breiter Laderaumöffnung

Die Sickelinien werden in der Kontur der Heckleuchten fortgeführt und treffen oberhalb der Kennzeichenmulde aufeinander. Durch die ausgestellten Radhäuser und die horizontale Gliederung des Hecks hebt BMW die kraftvolle Statur des neuen 5er Tourings hervor.


Auf die großzügig dimensionierte Laderaumöffnung deutet die breite Fensterfläche der Heckklappe hin. Die vertikal geteilten, L-förmigen Heckleuchten entsprechen dem markentypischen Erscheinungsbild einschließlich eines unverwechselbaren Nachtdesigns. Zwei LED-gespeiste Lichtbänke, die weit in die Heckklappe hineinragen, prägen das Bild der charakteristischen homogen glühenden Körper. Auch die Fahrtrichtungsanzeiger und das Bremslicht werden durch LED-Einheiten erzeugt.

Fahrerlebnis: Kompromisslose Souveränität

Zum Produktionsstart besteht dieses aus zwei Reihensechszylinder-Benzinern mit 306 PS und 204 PS sowie einem 245 PS starken Reihensechszylinder-Diesel und einem Vierzylinder-Dieselmotor mit 184 PS. Ebenso wie die Limousine legt auch der neue BMW 5er Touring im Bereich des Fahrkomforts gegenüber dem Vorgängermodell nochmals zu.

BMW 535i Touring: Spontane Kraftentfaltung im Top-Modell

Mit einer Leistung von 306 PS stellt der stärkste Sechszylinder im Motorenprogramm des neuen BMW 5ers den sportlichen Charakter unter Beweis. Der 3,0 Liter große Sechszylinder ist der erste Motor, bei dem die Macher die TwinPower-Turbo-Technologie, eine Benzin-Direkteinspritzung und eine variable Ventilsteuerung miteinander kombinierten. Der Motor stellt sein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 1.200 und 5.000 U/min zur Verfügung und erreicht seine Höchstleistung bei 5. 800 U/min.


In nur 6,0 Sekunden beschleunigt der neue BMW 535i Touring von 0 auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 8,6 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Wert von 201 g/km entspricht.

BMW 523i Touring: Fahrfreude mit noch mehr Effizienz

Mit einer noch gezielter auf Effizienz ausgerichteten Ausführung der Benzindirekteinspritzung wartet der Sechszylinder-Antrieb des neuen BMW 523i Tourings auf. Der ebenfalls 3,0 Liter große Saugmotor wird per Direkteinspritzung im Magerbetrieb mit Kraftstoff versorgt und erzeugt eine Höchstleistung von 204 PS bei 6.100 U/min. Das maximale Drehmoment von 270 Nm liegt zwischen 1.500 und 4.250 U/min an.

So ausgestattet, spurtet der BMW 523i Touring in 8,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht ein Höchsttempo von 231 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beträgt im EU-Testzyklus 7,9 Liter je 100 Kilometer, während sich die CO2-Emissionen auf 185 g/km belaufen.

 

BMW 530d Touring: Noch mehr Durchzugskraft mit Blue Performance

Als Vertreter einer neuen Generation von Reihensechszylinder-Turbo-Dieselmotoren setzt sich das 3,0 Liter große Antriebsaggregat des BMW 530d Tourings mit nochmals gesteigerter Durchzugskraft und Wirtschaftlichkeit in Szene. Das Aggregat mobilisiert 245 PS bei einer Motordrehzahl von 4.000 U/min, während das maximale Drehmoment von 540 Nm zwischen 1.750 und 3.000 U/min zur Verfügung steht.


Aus dem Stand heraus beschleunigt der BMW 530d Touring in 6,4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht als Höchstgeschwindigkeit 243 km/h. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch beträgt 6,4 Liter je 100 Kilometer. Derweil belaufen sich die CO2-Emissionen auf 169 g/km.

Serienmäßig entspricht der neue BMW 530d Touring - ebenso wie alle weiteren Modelle der BMW 5er Reihe - der Abgasnorm EU5. Mit der nun auch für dieses Modell in Verbindung mit dem Automatik-Getriebe optional verfügbaren „BluePerformance“-Technologie lässt sich das Emissionsverhalten des Dieselantriebs weiter optimieren.

Zusätzlich zu den in einem gemeinsamen Gehäuse angeordneten Dieselpartikelfilter und Oxidationskatalysator sorgt bei der „BluePerformance“-Technologie ein NOX-Speicherkatalysator für eine weitere Reduzierung der im Abgas enthaltenen Stickoxide. Auf diese Weise erfüllt die Abgasnachbehandlung des neuen BMW 530d Tourings schon jetzt die Vorgaben, die erst mit der Einführung der EU6-Norm ab 2014 verbindlich werden. Der NOX-Speicherkatalysator arbeitet ebenso wie der Dieselpartikelfilter über die gesamte Fahrzeuglebensdauer hinweg wartungsfrei und kommt ohne zusätzliche Betriebsmittel aus.


BMW 520d Touring: Mehr Leistung mit höchster Effizienz

Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Motor des neuen Einstiegsdiesels BMW 520d Touring mit Turbolader erzielte gegenüber dem Vorgängermodell ein Plus an Leistung und Effizienz. Die Höchstleistung wurde um 7 PS auf 184 PS gesteigert und steht bei einer Motordrehzahl von 4.000 U/min zur Verfügung. Das um 30 Nm auf nunmehr 380 Nm erhöhte maximale Drehmoment wird zwischen 1.750 und 2.750 U/min bereitgehalten.

Der neue BMW 520d Touring erreicht nach 8,3 Sekunden aus dem Stand die 100-km/h-Marke und beendet seinen Vortrieb bei 222 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,2 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 137 g/km baut der BMW 520d Touring seine Spitzenposition als effizientestes Fahrzeug seiner Art im Segment der oberen Mittelklasse weiter aus.

Kraftübertragung: Auf Wunsch innovative 8-Gang-Automatik

Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung beim BMW 535i Touring und BMW 520d Touring über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe mit Trockensumpfschmierung zur Verbesserung des Wirkungsgrades. Im neuen BMW 530d Touring und im neuen BMW 523i Touring kommen derweil wirkungsgradoptimierte Varianten des Sechsgang-Handschaltgetriebes mit konventioneller Ölversorgung zum Einsatz.

 

Optional ist für alle BMW 5er Touring eine 8-Gang-Automatik erhältlich. Der neue BMW 520d Touring wird damit zum weltweit ersten Fahrzeug seines Segments, bei dem ein Vierzylinder-Motor mit einer 8-Gang-Automatik zum Einsatz kommt. Das innovative Getriebe vereint Schaltkomfort, Sportlichkeit und Effizienz auf einem neuen Niveau. Der Vorteil: Da in jeder Gangstufe nur zwei der insgesamt fünf Kupplungen offen geschleppt werden, reduzieren sich die Schleppverluste im Vergleich zu den bisher am Markt befindlichen Automatikgetrieben.


Als zusätzliche Option steht für den neuen BMW 5er Touring eine Sport-Automatik des 8-Gang-Getriebes zur Verfügung, die eine manuelle Gangwahl mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht.

Fahrdynamik: Komfort und Souveränität auf hohem Niveau

Zur Serienausstattung des neuen BMW 5er Tourings gehört unter anderem eine Hinterachsluftfederung mit automatischer Niveauregulierung. Zusätzlich versetzt die optionale „Fahrdynamik Control“ den Fahrer in die Lage, die Fahrzeugabstimmung seinen persönlichen Vorlieben entsprechend anzupassen. Ein zusätzlicher Effizienzgewinn entsteht durch die erstmals in der BMW 5er Reihe eingeführte elektromechanische Servolenkung.

Darüber hinaus lässt sich der neue BMW 5er Touring mit der „Dynamischen Dämpfer Control“ beziehungsweise dem System „Adaptive Drive“, das zusätzlich eine elektronisch gesteuerte Wankstabilisierung umfasst, sowie einer Integral-Aktivlenkung ausstatten, die in jeder Fahrsituation für ein optimal angepasstes Lenkverhalten sorgt.


Die elektronisch geregelten Dämpfer von „Adaptive Drive“ passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an, um unerwünschte Fahrzeugbewegungen zu verhindern, die durch Unebenheiten oder hohe Querbeschleunigungen ausgelöst werden.

Leichtbau-Bremsanlage: Standfest und präzise dosierbar

Zu den dynamischen Fahreigenschaften des neuen BMW 5er Tourings tragen auch die standfesten Bremsen bei, die sich äußerst präzise dosieren lassen. Der neue BMW 5er Touring verfügt über eine Leichtbau-Bremsanlage in Faustsattel-Bauweise mit innenbelüfteten Scheiben.

Je nach Motorisierung kommen Scheiben mit einem Durchmesser von bis zu 374 Millimetern zum Einsatz. Mit der großzügigen Dimensionierung der Bremsanlagen geht auch ein gegenüber dem Vorgängermodell höheres Format der serienmäßigen Räder einher. Alle zur Markteinführung angebotenen Varianten des BMW 5er Tourings verfügen serienmäßig über 17 Zoll große Leichtmetallräder mit Reifen im Format 225/55. Optional sind Felgen in 17, 18 und 19 Zoll erhältlich.

 

Unterstützt wird das Bremssystem durch die umfangreichen Funktionen des Fahrstabilitätssystems „Dynamische Stabilitäts Control“ (DSC). Über die stabilisierenden Eingriffe hinaus umfasst das System weitere Funktionen, die das sichere und dynamische Fahren fördern. Dazu zählen das Antiblockiersystem (ABS), die „Automatische Stabilitäts-Control“ (ASC), die Anhänger-Stabilitätskontrolle, die Kurvenbremsunterstützung „Cornering Brake Control“ (CBC) und die „Dynamische Bremsen Control“ (DBC), die selbsttätig den Bremsdruck an beiden Achsen maximiert, wenn sie erkennt, dass der Fahrer möglichst stark verzögern will.


Innenraum: Moderne Funktionalität auf Premium-Niveau

Durch die Interieurgestaltung heben die Macher sowohl den fahraktiven Charakter als auch die Komforteigenschaften und die vielseitige Sportlichkeit des neuen BMW 5er Tourings hervor. Das Cockpit ist um rund 7 Grad dem Fahrer zugeneigt - auch die asymmetrisch gestaltete Mittelkonsole betont die Fahrerorientierung.

Die Multifunktionstasten der neu entwickelten Lenkräder dienen nun auch zur Steuerung der Geschwindigkeitsregelung. Alle Bedienelemente und die Anzeigen des in Black-Panel-Technologie ausgeführten Instrumentenkombis sind klar und übersichtlich angeordnet. Fahrrelevante Informationen und Bedienelemente befinden sich auf der dem Fahrer zugewandten Seite des Cockpits. Anzeigen, Regler und Taster, die den Komfortfunktionen zugeordnet sind, wurden zur Fahrzeugmitte hin platziert. Das bis zu 10,2 Zoll große Control-Display des serienmäßigen Bediensystems iDrive integrierte BMW in die Armaturentafel.

Die horizontale Gliederung der Armaturentafel, die das großzügige Raumangebot unterstreicht, wird über die Türverkleidungen bis in den Fond fortgeführt, so dass die Passagiere das Reisen in einem harmonisch gestalteten Umfeld genießen können.


Eine in verschiedenen Farben und Materialien erhältliche Interieurleiste für die Armaturentafel und die Türverkleidungen wird nach unten von einer Akzentleiste in der Ausführung „Perlglanz Chrom“ begrenzt und auf diese Weise zusätzlich betont. Am Übergang zwischen Armaturentafel und Türverkleidung bilden die in einem Aufwärtsschwung aufeinander treffenden Akzentleisten einen spannungsreichen Blickfang.

Hochwertige Materialien und attraktive Farbkombinationen

Der Reisekomfort im Innenraum unterstützt BMW durch zahlreiche Ablagemöglichkeiten, Staufächer und Cupholder. Zusätzlich zum geräumigen Handschuhfach brachten die Macher im Bereich der Armaturentafel ein Klappfach auf der Fahrerseite unter. Für die Mittelkonsole entwickelte BMW zwei Gestaltungsvarianten: Bei Fahrzeugen, die mit Handschaltung ausgestattet sind, ist die Oberfläche der Konsole zweigeteilt, wobei sich der in Schwarz gehaltene Bereich, der die Umgebung des Schalthebels und der Tasten für die optionale Fahrdynamik-Control bildet, zum Fahrer hin öffnet. In Kombination mit einem Automatikgetriebe bildet die Mittelkonsole eine einheitliche Fläche.

Hochwertige Materialien unterstreichen das Premium-Ambiente des neuen BMW 5er Tourings. Die große Vielfalt an Farb- und Polstervarianten bietet Spielraum für eine maßgeschneiderte Individualisierung. Sichtbare Nähte auf der für die Sitze, die Türzuziehgriffe und Türverkleidungen verwendeten Lederausstattung betonen zusätzlich die fließenden Linien des Interieurs. Im Interieur kann der Kunde drei Polstervarianten in jeweils bis zu fünf Farben, drei Innenraumfarben und fünf Varianten für die Interieurleisten miteinander kombinieren.

 

Ausstattung: An der Luxusklasse orientiert

Die umfangreiche Serienausstattung umfasst unter anderem einen Komfortstart ohne Schlüsseleinschub, einen AUX-In-Anschluss und sechs Lautsprecher, eine Klimaautomatik mit getrennter Temperaturregulierung für Fahrer- und Beifahrerseite sowie eine integrierte Betriebsanleitung. Zu den exklusiven, an der Luxusklasse orientierten Komfortoptionen zählen ein USB-Anschluss, diverse Fond-Entertainmentsysteme, eine 4-Zonen-Klimaautomatik, eine Soft-Close-Automatik für die Türen sowie ein Panorama-Glasdach.


„BMW ConnectedDrive“ vereint außerdem eine Vielfalt an Funktionen für Komfort, Infotainment und Sicherheit. Analog zur Limousine, lässt sich ebenfalls der BMW 5er Touring mit den neu eingeführten Fahrerassistenzsystemen Parkassistent, Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion in Verbindung mit der aktiven Geschwindigkeitsregelung samt Stop & Go-Funktion und Surround View ausstatten.

Außerdem sind optional ein Head-Up-Display, eine Spurverlassenswarnung, eine Spurwechselwarnung, ein Fernlichtassistent, „Night Vision“ mit Personenerkennung, eine Einparkhilfe und eine Rückfahrkamera erhältlich. Das Angebot von BMW ConnectedDrive umfasst darüber hinaus die Online- und Telematikdienste „BMW Online“, „BMW Assist“, „BMW TeleServices“ und die Internet-Nutzung im Fahrzeug einschließlich von Google unterstützter Navigationsfunktionen.


Stauraum: Mehr Variabilität durch dreiteilige Fondsitzlehne

Bei Ausnutzung aller fünf Sitzplätze des neuen BMW 5er Tourings steht unter dem Abdeckrollo des Gepäckraums ein Stauvolumen von 560 Litern zur Verfügung. Die Fondsitzlehne ist - bislang einzigartig in diesem Fahrzeugsegment - im Verhältnis 40:20:40 teilbar. Die drei Abschnitte kann man entweder einzeln oder gemeinsam umklappen, um das Gepäckraumvolumen schrittweise auf bis zu 1.670 Liter zu erweitern. Dabei entsteht eine vollständig ebene Ladefläche, die bis an die Lehnen der vorderen Sitze reicht.

Eine nochmals großzügigere Laderaumöffnung erleichtert das Verstauen von sperrigen Transportgütern. Neben der Breite vergrößerten die Macher die Höhe der Öffnung durch einen neuen, vollständig in die Dachfläche integrierten Scharniermechanismus für die Heckklappe deutlich. Die nutzbare Laderaumhöhe fällt so trotz der auffallend fließenden Dachlinie des neuen BMW 5er Tourings sogar noch größer aus als beim Vorgängermodell.

Das Öffnen der Heckklappe erfolgt per Druck auf eine Taste der in den Fahrzeugschlüssel integrierten Fernbedienung. Zum automatischen Schließen steht eine Taste an der unteren Kante der Klappe zur Verfügung. Eine weitere Taste auf der Ferndienung dient zum Öffnen der separaten Heckscheibe, die anschließend automatisch nach oben fährt. Die separat sich öffnende Heckscheibe ermöglicht das Einladen kleinerer Gepäckstücke bei beengten Platzverhältnissen hinter dem Fahrzeug.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

15.03.2010

Hab die Bilderschon bei wcf gesehen. sehr schön und elegant der F11 ...:applaus:

15.03.2010

hallo an alle, [url=http://www.autonet.at/de/fotoshows/14349/neuemodelle/bww-5er-touring-die-ersten-fotos/?nm=1]autonet.at - Österreichs schnellstes Automagazin - Fotostorys[/url] habe ich gerade entdeckt - eine nette fotostory einer coolen autoseite - die haben sogar den manfred stohl als testfahrer im team. finde die seite recht nett. hoffe ich konnte helfen. lg

15.03.2010

Interessant...bei dem neuen 5er Touring gefällt mir weder die Front, noch das Heck.^^ Die Seitenlinie ist das einzig Annehmbare für mich im Außendesign. Der Innenraum ist Top, was kein Wunder ist, da es der Gleiche ist, wie in allen Modellen seit dem neuen 7er, wo der - bis auf die Handschaltung - genauso aussieht. Ich denke ein bisschen mehr Variation könnte BMW da schon einfließen lassen... Im Kofferraumvolumen scheint er der E-Klasse in Zahlen immernoch unterlegen, was aber zu verschmerzen ist, da der BMW auch nicht ein Raumriese, sondern eher ein Sportler sein will und trotzdem genug Platz für Gepäck hat. Über die Technik wird man eher weniger meckern können, da das meiste ja aus der Limousine bereits bekannt ist und die Spritverbräuche eh nie der Realität entsprechen werden, wenn man es nicht penibel will. Bleibt also für mich nur noch auf eine Livesichtung, damit ich ein genaues, optisches Urteil fällen kann. ;)

15.03.2010

Du weisst aber schon, das die Verbrauchsangaben realisierbar sein MÜSSEN ... Meinen 530i Touring ( E39 ) fahr ich in der Stadt mit 12,5 Litern / 100 Km. Werksangabe von BMW ist 13,7 ... ;) Mein ehemaliges Firmenfahrzeug ( Passat 3BG 1,9 TDI Variant , 131 PS , 5 Gang ) bin ich zwischen 5,5 und 6 Litern gefahren. Was auch deutlich unter der Werksangabe ist ... Und den T5 TDI ( Langversion 105 PS ) bin ich mit gut 8 Liter gefahren auf 100 Km ... Der Verbrauch ist immer abhängig vom Fahrer ...

15.03.2010

Ich denke, dass du dich da irrst. Die meisten Verbräuche sind bei den neueren Autos im Alltag kaum realisierbar, da quasi das Minimalste, was verbraucht werden kann als Angabe genommen wird. Nur ein kleiner Teil der Autos erreicht auch nur annährend den ab Werk genannten Wert...der Rest liegt z.T. 1-3 Liter drüber. Auch wenn es jetzt etwas vom Thema abschweift, dürfte in deinen Verbrauch von 12,5L in der Stadt noch alles dazukommen, was du davor gefahren bist, z.B. Landstraße. Verlässt du dich bei den 12,5L auf die Anzeige in deinem Auto? Wenn ja, muss man da schon etwas differenzieren, da diese Anzeige eben nicht den Verbrauch auf dem letzten Kilometer anzeigt. Bekannte von mir haben einen 525i E39, daher weiß ich das einigermaßen bei dieser Modellreihe.^^ Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass die Werksangaben normalerweise etwas dem Alltag widersprechen. ;)

15.03.2010

Ich fahre meist nur Stadt mit meinem 530i. Da ich eben nen Firmenwagen habe ... Wenn man sich nicht auf den BC verlassen könnte, dann wäre es unsinnig einen zu verbauen ... Schonma was vom Korrekturwert gehört??? Man kann den BC nämlich einstellen / einstellen lassen... So das er genau geht... Gibt genügend Foren zum 5er BMW egal welche Baureihe... Der E39 ha auch eine Analoge Verbrauchsanzeige. Wenn ich voll drauftrete steht der Zeiger bei 30 Litern oder so, also auf Anschlag. Fahre ich normal steht er bei etwas über der 10. Ich fahre in der Stadt bei 50 Km/h im 5. Gang bei 1 500 Touren;) Was sind neuere Autos für dich? Mein 5er is BJ 2003

15.03.2010

Naja.. neuere Autos für mich sind eigentlich alle Autos, die ich neu kennen gelernt habe, seit ich mich für Autos interessiere.^^ Außerdem, meines Wissens nach ist der Gesamtverbrauch des 530i mit knapp unter 10 Litern angegeben, welchen allerdings sogar der 525i nur mit Ach und Krach erreicht. Auf diese Werte beziehe ich mich. ;) Ein anderes Beispiel zur Verdeutlichung ist der BMW 320d E90, dessen Verbrauch mit unter 5 Litern angegeben wird. Im Alltag sind es bei diesem Modell aber gerne mal 6 Liter, oder mehr und so eine Abweichung ist halt kein Einzelfall. Btt: Witzig ist beim neuen F11, dass die Bezeichnungen stark vom Hubraum abweichen, da sich jetzt schon 523i und 535i einen 3,0Liter Motor teilen.:eek: Und bei 102PS Mehrleistung finde ich 0,7L mehr Verbauch doch sehr interessant. ;)

15.03.2010

Da hast du falsche Informationen bzw nicht die richtigen! Der Stadtverbrauch es 530i Touring der Baureihe E39 liegt laut BMW bei 13,7 Litern. [url=http://de.wikipedia.org/wiki/BMW_E39]BMW E39 – Wikipedia[/url] Der Gesamtverbrauch liegt bei 9,9Litern ... Vllt teilen die sich einen motor um kosten zu sparen? ;) den 35 i Motor gibt es schon seit der E90 Neueinführung... Dieser Motor kommt nun erst in den F10/11 zu Einsatz. Und BMW ist nicht alleine beim Hubraummogeln bei den neuen Modellen. MB macht da auch munter mit;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
AC Schnitzer BMW 5er GT: Als Athlet auf großer Reise

AC Schnitzer BMW 5er GT: Als Athlet auf großer Reise

„Gran Turismo“ bedeutet „Große Fahrt“ und auf diese begibt sich jetzt auch der BMW 5er GT von AC Schnitzer. Bereits optisch unterstreicht der Veredeler den sportlichen Anspruch durch ein dynamisch gestyltes …

Lumma CLR X 650 M: Der BMW X6 M wird zum Vollblutsportler

Lumma CLR X 650 M: Der BMW X6 M wird zum Vollblutsportler

Mächtig ist der BMW X6 M bereits ab Werk. Doch nach einer Frischzellenkur bei Lumma, avanciert der Crossover zu einem brutalen Vollblutsportler mit dem Namen „CLR X 650 M“. Die neue Bezeichnung weist bereits …

BMW X3 mit 400 PS und 22 Zoll-Felgen

infinitas bietet für den BMW X3 3.0i vier verschiedene Kompressorkits, die dem robusten Bayern ein gehöriges Plus an Power bringen, an. Die Kompressorkits sorgen für ein großartiges Durchzugsvermögen, wobei …

BMW X5: Neues M-Sportpaket für das sportliche Plus an Dynamik

BMW X5: Neues M-Sportpaket für das sportliche Plus …

Mit noch leistungsstärkeren Motoren und bis zu 407 PS präsentiert sich der neue BMW X5 zum Frühjahr 2010. Besonders deutlich lässt sich das Plus an Dynamik mit dem ebenfalls neu entwickelten M-Sportpaket …

G-Power BMW 760i Storm: Der inoffizielle M7 mit starken 725 PS

G-Power BMW 760i Storm: Der inoffizielle M7 mit …

Der BMW 760i mit seinem V12-Kraftpaket stellt zweifellos einen starken Luxus-Liner dar. Doch das wahre M-Feeling verwehrt BMW seinen Kunden. Einen inoffiziellen BMW M7 mit atmberaubenden 725 und einer …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo