BMW Concept X1: Das große Baby der Kompakten

, 02.10.2008

BMW möchte mit dem X1 das erste Sport Activity Vehicle (SAV) im Premium-Kompaktsegment anbieten. Das auf dem Pariser Automobilsalon (04.10.2008 - 19.10.2008) zu sehende Konzeptfahrzeug signalisiert bereits mit seinem Design die Zugehörigkeit zur Familie der BMW X-Modelle. Die Studie verkörpert den Anspruch, auch im Premium-Kompaktsegment das Maximum an Fahrvergnügen und Effizienz, Vielseitigkeit und Funktionalität sowie Sicherheit, Komfort und Qualität zu verwirklichen.


Die Studie ist trotz ihrer im Vergleich mit den Modellen BMW X6, BMW X5 und BMW X3 geringeren Karosserieabmessungen aus jedem Blickwinkel klar als X-Modell zu identifizieren. Erstmals werden die Merkmale eines Sports Activity Vehicle authentisch in dieses Marktsegment übertragen. Daraus resultiert das Konzept eines Fahrzeugs, das im urbanen Verkehrsgeschehen ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit und spontaner Aktivität bereithalten soll.

Mit einer Außenlänge von 4,457 Metern wird das Format des BMW X3 um 10,8 Zentimeter unterschritten. Der Radstand des BMW Concept X1 beträgt 2,760 Meter, die Breite ohne Spiegel 1,789 Meter und die Höhe 1,535 Meter. Durch die Proportionen, die Ausgestaltung mit vier Türen und einer großen Heckklappe stellt die Studie ein großzügiges Raumgefühl in Aussicht. Die Klarheit der Formgebung weist zudem auf eine an den Erfordernissen des Alltagsverkehrs orientierte Funktionalität hin.


Frontdesign mit dynamischer Linienführung und Breitenbetonung

Zur Ausnahmeerscheinung im Premium-Kompaktsegment wird das BMW Concept X1 auch durch die für BMW X-Modelle charakteristische skulpturale Formgebung. Front, Seite und Heck gehen nahtlos ineinander über, ihre Flächen verschmelzen miteinander. Prägnante Linien erzeugen derweil fließende Verbindungen zwischen den Karosserieelementen. Die aufrecht stehende BMW-Niere, oben angeschnittene Doppelrundscheinwerfer, große, leicht viereckig konturierte Radausschnitte, das im unteren Karosseriebereich das Fahrzeug umfassende schwarze Band und die ausgeprägte Sickelinie der Seitenansicht sowie horizontale Linien am Heck weisen das Konzeptfahrzeug unmissverständlich als X-Modell von BMW aus.

 

In einer neuen Ausprägung bringt BMW an der Front die kräftige Statur zum Ausdruck. BMW X-Gene zeigen sich ebenfalls in der konturierten Motorhaube und der Struktur der aufrecht stehenden BMW Niere, deren Stäbe beim BMW Concept X1 breit und weit auseinanderstehend ausgeführt sind, um die Robustheit des Fahrzeuges zu symbolisieren. Die typischen Doppelrundscheinwerfer erlangen durch ihre im oberen Bereich scharf angeschnittene Form einen intensiv fokussierenden Ausdruck. Eine weiß eingefärbte horizontale Abdeckung am oberen Rand verstärkt diesen Effekt. Ein weiteres neues Gestaltungsmerkmal stellt die dreidimensional angeformte Umrahmung der Scheinwerfer dar.


Den robusten Charakter des BMW Concept X1 hebt ein Unterfahrschutz zusätzlich hervor. Dieses Merkmal, das auf die Einsatzmöglichkeiten jenseits fester Fahrbahnen verweist, gewinnt durch seine silberfarbene Lackierung eine besonders hochwertige Anmutung. Der vordere Rahmen des Schutzelements stellt zugleich die untere Begrenzung des Lufteinlasses dar. Gemeinsam mit einem ebenfalls silberfarbenen Steg, der über die gesamte Breite des Lufteinlasses hinweg verläuft, werden so zwei farblich kontrastierende horizontale Linien gebildet, die das Fahrzeug kraftvoll und breit erscheinen lassen.

Seitenansicht zeigt eine gestreckte Formgebung

Die Silhouette des kompakten Fünftürers wirkt auffallend gestreckt. Daraus erwächst eine sportlich-agile Formgebung. Zusätzlich sorgt die schräg stehende Heckklappe des Fahrzeugs für eine coupé-ähnliche Anmutung. Mit dem kurzen vorderen Karosserieüberhang, der im Bereich der A-Säule leicht abgesenkten Brüstungslinie, den großen Radhäusern mit leicht quadratischer Kontur und den schwarzen Kunststoffschutzflächen im unteren Bereich der Karosserie verfügt das BMW Concept X1 auch in der Seitenansicht über die typischen Erkennungsmerkmale eines BMW X-Modells.


Ein über die gesamte Länge silberfarben lackierter Seitenschweller hinweg verlaufender Steg am unteren Rand der Kunststoffumrahmung unterstreicht - ähnlich wie der hochwertige Unterfahrschutz an Front und Heck - die kultivierte Robustheit des Fahrzeugs. Die Umrahmung der Seitenfensterflächen wird analog zur Einfassung der Scheinwerfer und Rückleuchten durch eine dreidimensionale Anformung besonders hochwertig dargestellt.

Prägnante Linienführung

Zwischen den charakteristischen Linien der Seitenansicht entwickelt sich beim BMW Concept X1 ein Wechselspiel zwischen konkav und konvex ausgeformten Flächen. Das daraus resultierende Licht- und Schattenspiel lässt das Fahrzeug kraftvoll und agil erscheinen. Die aus der Motorhaube in die Seite fließende Schulterlinie betont die dynamische Formgebung. Darüber hinaus prägt die parallel zum Seitenschweller verlaufende untere Charakterlinie die Seitenansicht des BMW Concept X1.

 

Die Robustheit als auch die variable Funktionalität des BMW Concept X1 betont eine massive Dachreling, die sich bis weit in das Heck hinein erstreckt und dort in der Luftabrisskante ausläuft. Die Ausführung der Dachreling im Farbton „Liquid Silver“ stellt ein weiteres Merkmal für den kultivierten Auftritt und den Premium-Charakter dar.


Das BMW Concept X1 steht auf 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen in einem 10-Speichen-Design. Die neu gestalteten, zweifarbigen Räder sollen urbane Sportlichkeit und Agilität in einer auffallend eleganten Form verkörpern. Dabei sind die schmalen Speichen der Felge nach außen hin leicht in sich gedreht, während die Felgenstege vorn abgedreht sind und dadurch den hellen Silberton von poliertem Aluminium zeigen. In dunklem Grau lackierte BMW hingegen die Seitenflanken und das Felgenbett, wodurch ein sportiver Kontrast entsteht.

Markante Heckansicht mit innovativer Leuchtentechnik

Analog zur Frontansicht verfügt das Heck des BMW Concept X1 über einen silberfarben lackierten Unterfahrschutz. Der hintere Rahmen des breiten Schutzelementes setzt auch dort einen farblich kontrastierenden Akzent, der die Breite des Fahrzeugs zusätzlich unterstreicht. Die Leuchteneinheiten verfügen über eine L-förmige Kontur. Als Lichtquelle dienen durchgehend fluoreszierende, rot glühende Lichtbänke, die von LED-Einheiten gespeist werden. So entsteht eine homogene Lichtabstrahlung mit hoher Signalwirkung bei einem im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten deutlich geringeren Energieverbrauch.


Auch die Karosserielackierung des BMW Concept X1 unterstreicht den modernen, hochwertigen Charakter. Der neu entworfene Farbton „Meridiangold Metallic“ betont den jugendlich-dynamischen Auftritt. Der intensiv goldgelbe Farbton fasziniert sowohl im Scheinwerferglanz als auch bei Sonneneinstrahlung durch effektvolle Lichtspiele und soll dabei die kunstvoll modellierten Flächen des BMW Concept X1 besonders wirkungsvoll zur Geltung bringen.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

02.10.2008

Erinnert mich etwas an der Cross Coupe oder wie die Studie damals hiess ... Die niere ist zu breit finde ich ...

02.10.2008

Daumen runter von mir. Irgendwie passt da überhaupt nichts zusammen. Die Front im 7er Stil steht zu steil und die Scheinwerfer wirken im Zusammenhang mit den Nieren vollkommen überdimensioniert. Insgesamt passt die Front auch nicht zum Rest. Seitenlinie und Heck sind noch annehmbar, wobei die direkte Heckansicht ziemlich "aufgeblasen" wirkt. Ich hoffe, dass sich BMW in Zukunft bei neuen Modellen weniger am 7er orientiert. Besonders bei neuen Limousinen wäre die Vorlage CS wesentlich besser.

02.10.2008

Ich finde den BMW X1 gar nicht mal so schlecht, mich spricht zwar dieses neue SAV-Kompaktsegment überhaupt nicht an, aber dafür wird es mit Sicherheit auch eine Käuferschicht geben!

02.10.2008

X Coupe oder so ähnlich hiess die Studie ... Das Design wirkt auf mich unharmonisch


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW Concept 7 Series ActiveHybrid: Der dynamisch-effiziente Antrieb

BMW Concept 7 Series ActiveHybrid: Der …

BMW möchte mit dem Concept 7 Series ActiveHybrid, ein Konzeptfahrzeug auf Basis des neuen BMW 7ers, höchste Effizienz in der Luxusklasse und maximale Dynamik im Bereich der Hybrid-Fahrzeuge vereinen. In der …

Lumma CLR X 530 S: Der BMW X5 avanciert zum dynamischen Brocken

Lumma CLR X 530 S: Der BMW X5 avanciert zum …

BMW-Tuner Lumma ist bekannt für seine mächtigen Bodykits und nahm nun auch den X5 unter seine Fittiche. Neben einer geänderten Motorhaube, einer Frontspoilerlippe sowie mächtigen Rädern verhilft der …

Ericsson BMW M3 M480: Das Warten auf den CSL hat ein Ende

Ericsson BMW M3 M480: Das Warten auf den CSL hat ein Ende

In einschlägigen BMW-Foren ärgern sich noch viele User bei angeregten Diskussionen um das leidige Thema Gewichtsreduktion und spekulieren wild über einen M3 CSL der M-Performance GmbH, der angeblich nicht …

AC Schnitzer BMW 1er: Jetzt noch mehr "M"-otion

AC Schnitzer BMW 1er: Jetzt noch mehr "M"-otion

BMW-Tuner AC-Schnitzer entwickelte für das 1er Cabrio und Coupé ein zweites Karrosseriekit auf Basis der so schon sportlichen M-Technik-Variante. Das besonderes dynamisch gezeichnete Update setzt mit …

BMW X5 Security: Die sportliche Variante eines Panzers

BMW X5 Security: Die sportliche Variante eines Panzers

BMW präsentiert mit dem X5 Security die Kombination aus neuester Sicherheitstechnik und der Vielseitigkeit eines sportlichen Allradfahrzeugs. Der BMW X5 Security bietet effektiven, maßgeschneiderten Schutz …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo