Brabus 800 iBusiness: Mercedes G 65 AMG wird zum Hardcore-Büro

, 01.03.2014


Über den Dingen steht der Mercedes-Benz G 65 AMG mit seinem bereits serienmäßig brachialen V12-Triebwerk. Doch den Gipfel erreicht jetzt der neue Brabus 800 iBusiness: ein 800 PS starkes Hardcore-Büro, verpackt in einer Geländewagen-Ikone und vollgepackt mit modernsten Multimedia-Komponenten für die mobile Arbeit und das unterhaltsame Vergnügen. Dieses Allradauto bietet seinem Eigner die Möglichkeit, mit der ganzen Welt zu kommunizieren oder Musik, Filme, TV oder Spiele zu genießen.


Antrieb: Ein atemberaubendes Muskelspiel

Der 6,0 Liter große V12 Biturbo des Mercedes-Benz G 65 AMG leistet nach dem umfangreichen Motorenumbau, der unter anderem einen speziell konstruierten Auspuffkrümmer samt integrierten Turbinengehäusen und Hochleistungsladern umfasst, mächtige 800 PS bei nur 5.500 U/min und ein noch imposanteres maximales Drehmoment von 1.420 Nm, das bereits ab 2.100 Touren verfügbar ist. Brabus limitiert diesen Wert elektronisch auf 1.100 Nm.

Vier wassergekühlte Ladeluftkühler, die Brabus unter der Sichtcarbon-Lufthutze auf der Motorhaube anordnete, sorgen für tiefere Ladelufttemperaturen, um die Leistungsausbeute genauso wie die Standfestigkeit selbst unter extremen Bedingungen wie in der Wüste für Kunden aus den arabischen Emiraten zu optimieren. Eine neu programmierte Motorelektronik stimmt aller Hochleistungskomponenten perfekt aufeinander ab.

Die Fahrleistungen sprechen für sich: In Kombination mit dem Siebengang-Automatikgetriebe und permanentem Allradantrieb katapultiert sich dieser Geländewagen in nur 4,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Ohne Limitierung wäre der Offroader 270 km/h schnell.

Auf der Auslassseite gibt es eine Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit durchsatzfreudigen Metallkatalysatoren und einem Soundmanagement via Auspuffklappensteuerung. Das Hightech-Abgassystem lässt sich per Knopfdruck am Lenkrad steuern. Dann säuselt der V12 wahlweise dezent im „Coming Home“-Modus oder trompetet aufregend kraftvoll in der Sport-Position.


Dynamisch oder komfortabel - er kann beides

Das „Ride Control“-Fahrwerk bietet zwei Setups für die zweifach elektrisch verstellbaren Stoßdämpfer - die Bedienung erfolgt über einen Aluminium-Knopf in der Mittelkonsole: In der Komfortstellung bietet der Offroader einen noch größeren Fahrkomfort als das Serienauto. Bei höheren Geschwindigkeiten und sportlicherer Fahrweise ermöglicht die Wahl der strafferen Sport-Abstimmung ein dynamischeres Handling.

Ferner verfügt das „Ride Control“-Fahrwerk über eine automatische Dämpferverstellung. Wenn die Fahrzeugsensorik meldet, dass bei forcierter Fahrt Parameter wie Geschwindigkeit, Querbeschleunigung und Lenkwinkel zu fahrdynamisch kritischen Situationen führen könnten, wird selbsttätig blitzschnell auf die straffere Sportabstimmung umgeschaltet, um die Fahrstabilität zu erhöhen. Im Gegenzug erkennt das CAN-Steuergerät, wenn der Fahrer eine moderatere Fahrweise wählt. Dann schaltet das System die Stoßdämpfer automatisch zurück in die Komfort-Position.

Ein Monster-SUV: Geballte Kraft markant verpackt

Auch optisch zeigt der Brabus 800 iBusiness auf Basis des Mercedes-Benz G 65 AMG, was leistungstechnisch in ihm steckt. Mit der Widestar-Breitversion verleihen die Macher der klassischen Karosserie der G-Klasse ein noch markanteres Profil. Kraftvoll geformte Kotflügelverbreiterungen prägen die Front. Der scharfe Frontspoiler besitzt derweil LED-Tagfahrleuchten links und rechts.

Einen weiteren wichtigen Beitrag zur spektakulären Frontansicht leisten die neuen dunklen Xenon-Hauptscheinwerfer mit weiteren LED-Tagfahrlichtern, die zusätzlich eine Blinkerfunktion besitzen, so dass die serienmäßigen Richtungsanzeiger oben auf den Kotflügeln überflüssig werden. Den neuen Look an der Front komplettiert ein modifizierter Kühlergrill mit dem Brabus-Logo. Hinten besticht der Offroader durch eine bullige Heckschürze mit je zwei Rückfahr- und Nebelleuchten in LED-Technik und einem Dachspoiler mit integrierter LED-Bremsleuchte.

 

Die Kotflügelverbreiterungen an Front und Heck erweitern die Karosserie um imposante 12 Zentimeter. Weitere Akzente setzen in der Seitenansicht die integrierten Luftauslässe und Türaufsätze, während in den verbreiterten Radhäusern „Brabus Platinum Edition“-Schmiederäder in mächtigen 23 Zoll finden.


Der Traum eines Multimedia-Junkies

Ständige Erreichbarkeit und der Wunsch, überall Unterhaltung genießen und mit der ganzen Welt kommunizieren zu können: Multimedia spielt auch im Auto eine immer wichtigere Rolle. Dazu stattete Brabus den Geländewagen mit einer ganzen Armada modernster Komponenten aus, wie zum Beispiel iPad Mini, Mac Mini, iPod Touch und Apple TV.

Während das Herzstück des Systems, der Mac Mini, zusammen mit dem Apple TV-Modul und der Endstufe des Sound-Systems mit Hilfe von speziell angefertigten Konsolen eher diskret im Kofferraum verstaut ist, sind die Änderungen im Fond unübersehbar: Die serienmäßige Rücksitzbank ersetzte Brabus durch eine Einzelsitzanlage mit allen erdenklichen Komfortfunktionen und integrierter Sitzbelüftung.

Zwischen den Sitzen integrierte Brabus im Fond eine maßgeschneiderte Mittelkonsole, die von den Vordersitzen bis hinauf zum oberen Ende der Sitzrückenlehnen reicht. Während sich im oberen Teil eine Kühlbox mit Platz für Erfrischungen befindet, hält der Hauptteil der Konsole zahlreiche Features des iBusiness-Multimedia-Konzeptes bereit. Dazu gehören nicht nur je ein ausfahrbarer sowie klapp- und drehbarer Tisch für jeden Sitz, sondern ebenso je eine Docking-Station mit Ladefunktion für iPad Mini und iPod Touch sowie einen Stauraum für die unsichtbare Unterbringung von Tastatur und Maus und USB-Anschlüsse für den Mac Mini.

Um den 15,6 Zoll großen LCD-Monitor, der als Hauptbildschirm für das gesamte Multimedia-System dient, formschön in den mit feinstem Leder und Alcantara bezogenen Dachhimmel zu integrieren, entwickelte Brabus eine spezielle Konsole. Über die speziell für das iBusiness-Paket entwickelte „Brabus Remote App“ lässt sich das Display ein- und ausfahren und der Mac Mini starten.


An den beiden Computern, entweder dem iPad Mini oder dem Mac Mini als Zentralrechner, vermag der Nutzer wie zu Hause oder im Büro zu arbeiten. Die Kommunikation mit dem Internet erfolgt via WLAN und Highspeed-Modem. Da Brabus das iPad Mini in die Fahrzeugelektronik einband, dient das Tablet nicht nur zur Kommunikation mit der Außenwelt, sondern auch zur Steuerung der verschiedenen Funktionen des Multimedia-Systems.

Internet-TV aus aller Welt kommt via Apple TV auf den Bildschirm. Selbstredend, dass Brabus den DVD-Wechsler des serienmäßigen Comand-Systems von Mercedes-Benz in das Multimedia-Angebot integrierte. Als Quelle für das Sound-System dient derweil der iPod Touch in der hinteren Konsole, der Speicherplatz für mehr als 14.000 Songs bietet.

Innenraum: Purer Luxus zum Wohlfühlen

Umgeben von modernster Technik, verwöhnt Brabus die Insassen mit einer schwarzen Volllederausstattung, die auf den Innenbahnen der Sitze und den Innenteilen der Türverkleidungen das Steppmuster des exklusiven Lederbodens fortsetzt. Dazu kommen farblich exakt abgestimmte Ziernähte.

Selbstverständlich offeriert Brabus ebenso Innenausstattungen in jedem anderen Farbton. Bei der Farbwahl des weichen, atmungsfreundlichen Mastik-Leders und des feinen Alcantaras gibt es praktisch keine Grenzen. Ebenso groß ist die Zahl der Variationen beim Design der Lederbezüge und die Vielfalt an exklusiven Intarsien aus Edelholz oder Carbon. Auch hier lassen sich spezielle Farbwünsche und Designs bis hin zu Edelholz-Einlagen im besonders exklusiven Yachting-Design verwirklichen. Edelstahl-Einstiegsleisten und weitere attraktive Accessoires wie Pedale und Türverriegelungsstifte aus Aluminium runden die Maßnahmen gelungen ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes-Benz S-Klasse Coupe 2014 (W222)

Mercedes S-Klasse Coupé 2014: Großer Performer mit …

Exklusiver geht es nicht: Das neue Mercedes-Benz S-Klasse Coupé ist luxuriös wie nie und besitzt sogar 94 Swarovski-Steine, die nicht nur der Show dienen. Das Design und der Luxus an Bord sind einfach nur …

Mercedes-Benz CLA-Klasse

Mercedes-Benz CLA-Klasse: Mit Schichtladebetrieb zum …

Das expressive Design der Mercedes-Benz CLA-Klasse zieht die Blicke auf sich. Jetzt wird der stärkste Benziner unterhalb der AMG-Version zum richtigen Spritsparer - selbstverständlich hält der CLA 250 dabei …

Mercedes-Benz A-Klasse

Mercedes-Benz A-Klasse: Jetzt nur noch 3,9 Liter Verbrauch

Die aktuelle Mercedes-Benz A-Klasse leitete mit radikalen Veränderungen einen sportlichen Angriff auf die Kompaktklasse ein. Jetzt gehen die Macher einen Schritt weiter und reduzieren den durchschnittlichen …

Der A 45 AMG Petronas Green Edition stellt die Verknüpfung zur Formel 1 her.

Mercedes A 45 AMG Petronas Green Edition: …

Der Mercedes-Benz A 45 AMG mischt die Klasse der Kompakt-Sportler gehörig auf. Vor allem in Japan ist der wilde Schwabe beliebt - und AMG bedankt sich für die Zuneigung mit einem streng limitierten …

Mercedes-Benz V-Klasse 2014

Mercedes-Benz V-Klasse 2014: Eleganter Auftritt im …

Ein neuer alter Name und komplett neu verpackt, startet Ende Mai 2014 die Mercedes-Benz V-Klasse als Nachfolger des Vianos durch. Mit der V-Klasse definiert Mercedes-Benz die Großraumlimousine neu und sieht …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo