Brabus 850 Mercedes CLS 63 AMG: Der stärkste Brabus-Motor aller Zeiten

, 06.11.2013


Die Superlative kennen keine Grenzen: Der neue Brabus 850 6.0 Biturbo Widestar auf Basis des viertürigen Mercedes-Benz CLS 63 AMG strotzt nur so vor Kraft. 850 PS und 1.450 Nm Drehmoment dank eines 6,0 Liter großen Achtzylinder-Biturbo-Motors, eine bei 350 km/h elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit und der Designeranzug des legendären Brabus Rocket 800 stellen nur einige Charaktermerkmale des viertürigen Hochleistungscoupés dar, das diverse Supersportwagen abzieht und dabei Spaß für vier Personen bietet.

Die Hubraumvergrößerung von serienmäßigen 5.461 cm³ auf 5.912 cm³ Hubraum und zwei Turbolader resultieren im bisher stärksten straßenzugelassenen Brabus-Triebwerk: Die 850 PS bei nur 5.400 U/min stellen genauso einen Referenzwert dar wie das gewaltige maximale Drehmoment von 1.450 Nm zwischen 2.500 und 4.500 Touren. Im Fahrzeug wird das Drehmoment jedoch zugunsten der Langlebigkeit der Kraftübertragung elektronisch auf 1.150 Nm limitiert.

Dank dieser Kraftausbeute, spurtet der Brabus 850 6.0 Biturbo Widestar mit Heckantrieb und Sperrdifferenzial in nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100. Die Version mit dem 4MATIC-Allradantrieb benötigt aus dem Stand sogar nur 3,1 Sekunden bis zur 100 km/h-Marke.

Neben dem umfangreichen Motorenumbau spendiert Brabus dem Mercedes CLS 63 AMG eine Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung für einen optimierten Leistungsoutput und einen aufregenden Motorsound. Per Knopfdruck am Lenkrad kann der Fahrer zwischen purem, erdigem V8-Sound im Sport-Modus oder einem diskreten Flüstern im „Coming Home“-Modus wählen. Das komplett aus Edelstahl gefertigte Abgassystem wirkt auch optisch: Die beiden keramikbeschichteten Designendrohre verleihen der Heckpartie einen unverwechselbaren Look.

Um die enormen Fahrleistungen jederzeit sicher beherrschen zu können, überarbeitete Brabus eingehend die Aerodynamik und das Fahrwerk. Das „Rocket 800“-Frontteil am Brabus 850 6.0 Biturbo Widestar kreierte der Tuner ursprünglich für den mehr als 370 km/h schnellen Brabus 800 mit einem Zwölfzylindermotor. Dieses Aerodynamikteil schließt den Frontspoiler sowie den Kühlerrahmen ein und wurde wie alle anderen Karosserieteile im Windkanal entwickelt. Alle „Rocket 800“-Komponenten bestehen aus ultraleichtem Carbon.

Der Frontspoiler ermöglicht mit seinen großen Lufteinlässen und seinen seitlichen Luftauslässen einen optimalen Frischlufthaushalt von Wasser- und Ölkühlern sowie den vorderen Bremsen. Mindestens ebenso wichtig war die Minimierung des Auftriebes an der Vorderachse bei gleichzeitiger Reduktion des Luftwiderstandes.

Die Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln gehören zum sportlichen Auftritt des Viertürers, während neue Seitenschweller den Luftstrom an den Fahrzeugseiten beruhigen. Um eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, entwickelte Brabus außerdem einen Heckflügel und einen Heckdiffusor für die Karosserie des Viertürers. Seitliche Luftauslässe im hinteren Stoßfänger runden die Maßnahmen ab.

Den Kontakt zum Asphalt halten „Brabus Monoblock R Platinum Edition“-Räder, bei denen in zwei Ebenen jeweils fünf Doppelspeichen Akzente setzen. Schmiedetechnologie reduziert derweil die ungefederten Massen auf ein Minimum. Die 9 x 20 Zoll großen Vorderräder mit Reifen im Format 255/30 bauen genauso wie die Pendants in 10,5 x 20 Zoll mit Gummis der Dimension 295/25 den passenden Grip auf.

Für das sportliche Wohlfühlambiente im Innenraum sorgt Brabus auf Wunsch mit feinstem Leder und Alcantara in jedem gewünschten Farbton. Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo und die Fondtische zur Montage an der Rückseite der Vordersitze setzen ebenso Akzente wie die betont sportlichen Aluminium-Komponenten in Form von Pedalauflagen, Türverriegelungsknöpfen und Schaltwippen für das Lenkrad. Hochwertige Sichtcarbon-Einlagen für das Armaturenbrett und die Mittelkonsole in jeder gewünschten Farbe gehören genauso zum Programm wie Edelholz-Intarsien in jeder gewünschten Farbe und Maserung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Brabus 850 Shooting Brake - Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake

Brabus Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake: 850 PS …

Seine Leistungsfähigkeit lässt sich auf den ersten Blick erkennen: Der neue Brabus 850 Shooting Brake 6.0 Biturbo auf Basis des Mercedes-Benz CLS 63 AMG Shooting Brake 4MATIC demonstriert absolute Stärke und …

Mansory Gronos - Mercedes-Benz G 63 AMG

Mansory Gronos - Mercedes G 63 AMG: Herrscher über …

Der mächtige Gott Kronos führt die 12 Titanen an, die in der legendären Goldenen Ära herrschten. Edel-Tuner Mansory lässt jetzt in aufwändiger Handarbeit aus Kohlenstoff einen neuen Gebieter über acht und …

Brabus B63S 700 6x6 - Mercedes-Benz GL 63 AMG

Brabus B63S 6x6 - Mercedes G 63 AMG: 700-PS-Monster …

Anfang des Jahres ließ der Mercedes-Benz G 63 AMG 6x6 mit sechs angetriebenen Rädern und 544 PS die Wüste erbeben - leider nur ein fahrtüchtiges Showcar. Brabus handelte und bringt den Extrem-Offroader jetzt …

Mercedes-Benz CLA 45 AMG Racing Series

Mercedes-Benz CLA 45 AMG Racing Series: Angriff auf …

Authentisches Rennsport-Flair, wettbewerbsfähige Technologien und ein spektakuläres Design: Der Mercedes-Benz CLA 45 AMG besitzt perfekte Gene für einen Kundensport-Rennwagen. Nicht ohne Grund; denn die …

Brabus B63S 700 Widestar - Mercedes-Benz GL 63 AMG

Brabus B63S Widestar - Mercedes GL 63 AMG: …

Brachial, anders lässt sich dieser Luxus-Offroader im Großformat nicht beschreiben: Wenn der Mercedes-Benz GL 63 AMG auf 700 PS erstarkt, 300 km/h schnell wird und zusätzlich in die Breite wächst, kann nur …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo