Brabus E V12 Coupé: Ganz großes Reisen mit 800 PS und 370 km/h

, 05.03.2010

Mit dem Brabus E V12 Coupé feiert der stärkste und schnellste Gran Tourismo der Welt seine Premiere auf dem Genfer Autosalon (04.03.2010 - 14.03.2010). Auf Basis des neuen Mercedes E-Klasse Coupés entsteht in Kleinserie ein luxuriöser 2+2-Sitzer, der von einem 800 PS starken V12-Biturbo-Triebwerk und einem maximalen Drehmoment von 1.420 Nm angetrieben wird. Das über 370 km/h schnelle Coupé ist ab 478.000 Euro erhältlich.


Bei solch extremen Geschwindigkeiten ist eine ausgefeilte Aerodynamik Grundvoraussetzung für Fahrstabilität und Sicherheit. Deshalb entwickelte Brabus im Windkanal neue Karosseriekomponenten aus Carbon, die sportliches Design mit aerodynamischer Effizienz kombinieren.

Die Frontschürze wurde so modelliert, dass der Auftrieb an der Vorderachse maximal reduziert wird und die Kühler des V12 optimal angeströmt werden. Derweil führen die Luftauslässe an den Seiten die heiße Luft auf kürzestem Wege weg von den Wärmetauschern. Ein weiterer Schwerpunkt des Designs stellte die Versorgung der vorderen Bremsen mit kühlendem Fahrtwind dar. Mit den integrierten LED-Tagfahrleuchten verbessert Brabus ferner die aktive Sicherheit.

Eine größere Spurbreite wirkt sich positiv auf die Fahrstabilität bei hohem Tempo aus, so dass Brabus für die Vorderachse größere Kohlefaser-Sportkotflügel mit integrierten Luftauslässen entwickelte. Spezielle Carbon-Kotflügel verbreitern darüber hinaus das Coupé an der Hinterachse um 60 Millimeter.


Die Seitenschweller mit integriertem, beleuchtetem Brabus-Logo und an der Unterseite eingelassenen LED-Einstiegsleuchten sorgen für eine optimale Strömung des Fahrtwindes an den Seiten und lassen den Zweitürer außerdem optisch tiefer und gestreckter wirken.

Neben einem zentralen Rückstrahler auf jeder Seite besitzt die Heckschürze von Brabus einen maßgeschneiderten Ausschnitt für die insgesamt vier Endrohre der neuen Sportauspuffanlage. Derweil trägt ein Heckspoiler entscheidend zur aerodynamischen Balance bei hohem Tempo bei.

Für den Vortrieb des Brabus E V12 Coupé sorgt der „SV12 R Biturbo 800“-Hubraummotor, der auf dem Zwölfzylinder-Biturbo aus den aktuellen Mercedes 600-Modellen basiert. Den Hubraum vergrößerte Brabus von 5,5 Liter auf 6,3 Liter. Das Triebwerk leistet 800 PS bei 5.500 U/min. Das noch gewaltigere maximale Drehmoment von 1.420 Nm, das bereits ab 2.100 Touren verfügbar ist, wird im Auto elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt.

 

So ausgestattet, sprintet das Brabus E V12 Coupé in nur 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht 200 km/h bereits nach 9,9 Sekunden. Die 300 km/h-Marke passiert das Coupé nach 23,9 Sekunden. Für den Straßenverkehr ist der Gran Tourismo elektronisch auf 350 km/h begrenzt. Ohne Limiter rennt der Zwölfzylinder-Zweitürer über 370 km/h schnell.


Unter der speziell angefertigten Motorhaube mit integriertem Carbon-Ansaugsystem findet ein komplett neu entwickelter Ansaugtrakt seinen Platz. Auch das Doppelturbo-System überarbeitete Brabus für die neue E V12-Generation. Dazu gehören zwei Spezialkrümmer mit integrierten Turbo-Ladern und vier wassergekühlte Ladeluftkühlern. Für den Leistungs-Output ebenfalls verantwortlich zeichnen die neue Edelstahl-Auspuffanlage und ein präzise programmiertes Motor-Management.

Ein verstärktes 5-Gang-Automatikgetriebe und ein Hochleistungssperrdifferenzial übertragen die Kraft auf die Hinterräder. Darüber hinaus ist das Brabus E V12 Coupé mit den modernsten Fahrstabilitätssystemen ausgerüstet. Der Fahrer besitzt jedoch die Möglichkeit, diese per Knopfdruck abschalten zu können. Um das Coupé auf Wunsch auch zum extrem sportlichen Racer für die Rennstrecke zu machen, konzipierten die Macher das Fahrwerk komplett neu. Dazu gehören unter anderem spezielle Aufhängungsteile an Vorder- und Hinterachse, die eine größere Bandbreite für individuelle Fahrwerkseinstellungen bieten.

Ergänzt wird das Fahrwerk durch ein vielfach in Höhe und Dämpfung verstellbares Gewindesportfahrwerk. So lassen sich die Stoßdämpfer an Vorder- und Hinterachse jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe verstellen. Parallel kann man die Höhe über einen Spielraum von 35 Millimetern justieren. Zusätzlich gibt es Sportstabilisatoren, welche die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt minimieren.


Für die enorme Höchstgeschwindigkeit wählte Brabus eine Rad/Reifen-Kombination in 19 Zoll. Die 9,5 Zoll bzw. 10,0 Zoll breiten Räder kann der Besitzer wahlweise in den „Brabus Monoblock“-Designs VI, E, Q oder S wählen. An der Vorderachse bestücken die Macher die Felgen mit Reifen im Format 265/30 und hinten im Format 285/30.

Die Verzögerung übernimmt eine Hochleistungsbremsanlage. Vorne kommen 380 x 37 Millimeter große, innenbelüftete und genutete Stahlbremsscheiben und 12-Kolben-Aluminium-Festsättel zum Einsatz. An der Hinterachse verbaut Brabus 360 x 28 Millimeter dimensionierte Bremsscheiben mit 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln. ABS und das serienmäßige „Brake Assist“-System befinden sich ebenfalls an Bord.

Das Interieur kombiniert Sport und Luxus. Ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad gehört genauso zur Ausstattung des Brabus E V12 Coupés wie die mit feinstem Leder bezogenen Sportsitze, die Komfort und Seitenhalt bieten. Weitere sportliche Akzente setzen die Echtcarbon-Einlagen an Armaturenbrett, Mittelkonsole sowie Tür- und Seitenverkleidungen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes SLS AMG: Das stärkste Formel 1 Safety Car aller Zeiten

Mercedes SLS AMG: Das stärkste Formel 1 Safety Car …

Das wohl spektakulärste und leistungsstärkste Official F1 Safety Car aller Zeiten geht dieses Jahr an den Start. Kein Geringerer als der neue Mecedes-Benz SLS AMG hat die Aufgabe, für maximale Sicherheit in …

Mercedes F 800 Style: Neue Effizienz trifft Luxus und Stil

Mercedes F 800 Style: Neue Effizienz trifft Luxus und Stil

Als Synthese aus „grüner“ Technologie und einem stilvoll-sportlichen Design zeigt der neue Mercedes-Benz der F 800 Style als Forschungsfahrzeug die Zukunft des Premium-Automobils. Die fünfsitzige …

Väth V50S: Das Mercedes E 500 Coupé als Objekt der Begierde

Väth V50S: Das Mercedes E 500 Coupé als Objekt der Begierde

Von der markanten Front bis zum muskulösen Heck zieht das neue Mercedes-Benz E-Klasse Coupé seine Betrachter und Fahrer in den Bann. Wenn das E-Klasse Coupé allerdings den Namen Väth V50S trägt, wird der …

Mercedes SLK Grand Edition: Für Fahrer, die etwas Besonderes sind

Mercedes SLK Grand Edition: Für Fahrer, die etwas …

Der neue Mercedes-Benz SLK Grand Edition vereint auf edle Weise die Vorzüge eines sportlichen Roadsters mit denen eines Coupés und besticht durch ein stilvoll aufgewertetes Interieur mit feinsten …

Lorinser Mercedes E-Klasse Coupé: Sportliche Eleganz mit scharfer Würze

Lorinser Mercedes E-Klasse Coupé: Sportliche Eleganz …

Noch sportlicher mit scharfen Linien zeigt sich das neue Mercedes-Benz E-Klasse Coupé (C207) nach seiner Kur bei Lorinser. So formen den eleganten Zweisitzer bereits an der prägnanten Front die stilvoll …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo