Brabus iBusiness: 750 PS mit Apple-Technik in der Mercedes S-Klasse

, 29.08.2010

Mit dem Brabus iBusiness feiert eine einzigartige Luxuslimousine ihre Weltpremiere. Der 340 km/h schnelle Viersitzer auf Basis des Mercedes S 600 wird von einem 750 PS starken Zwölfzylinder-Motor und einem maximalen Drehmoment von 1.350 Nm angetrieben. Dieses Kraftwerk kombiniert Brabus mit einem innovativen Multimedia-System und Komponenten von Apple. So lassen sich über zwei iPads im Fond nicht nur Filme, Musik und High-Speed-Internet abrufen, sondern auch alle Funktionen des Comand-Systems der S-Klasse steuern.


Exterieur: Multimedia im markanten Designer-Anzug verpackt

Von außen präsentiert sich der iBusiness in einem sportlich-eleganten Designeranzug. Im Windkanal entwickelte Brabus eine markante Frontschürze, die durch ihre ausgefeilte Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse reduziert. Der große zentrale Lufteinlass optimiert zusätzlich die Kühlung von Motor und vorderen Bremsen. Integrierte Zusatzscheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten erhöhen die aktive Sicherheit.

Um die Limousine noch aufregender wirken zu lassen, gibt es maßgeschneiderte Aluminium-Sportkotflügel, welche die vorderen Serienteile ersetzen. Ein Luftauslass aus Sicht-Carbon prägt die exklusive Optik genauso wie die Spange mit eingelassenem Brabus-Signet und integrierten LED-Leuchten, die durch Betätigung der Fernbedienung oder eines Türgriffs aktiviert werden. Für die Optimierung des Luftstromes an den Seiten des Fahrzeugs modellierten die Macher außerdem Schwellerverkleidungen mit integrierten Einstiegsbeleuchtungen und blau beleuchteten Brabus-Logos.


Das Aerodynamikkonzept komplettieren eine Heckspoilerlippe, die ebenfalls in einer Sicht-Carbon Version erhältlich ist, und eine neue Facelift-Heckschürze mit zentralem Reflektor und maßgeschneiderten Ausschnitten für die Vierrohr-Sportauspuffanlage von Brabus. Auch in der Unterseite der Heckschürze sind LED-Leuchten integriert, die den Boden hinter dem Fahrzeug anstrahlen und damit helfen, den Tritt in eine Pfütze oder ein Schlagloch zu vermeiden.

Antrieb: Mächtige 750 PS für brachialen Vortrieb

Der Brabus iBusiness ist das schnellste Büro auf Rädern. Für den Vortrieb sorgt das „SV12 R Biturbo 750“-Triebwerk von Brabus mit dem von serienmäßigen 5,5 Litern auf 6,3 Liter erweiterten Hubraum. Mit 750 PS bei 5.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 1.350 Nm bei 2.100 Touren - allerdings elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt - spurtet der Brabus iBusiness in nur 4,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Nach insgesamt 11,9 Sekunden liegen bereits 200 km/h an, während die elektronisch begrenzte Top-Speed bei 340 km/h liegt.

 

Neben der Hubraumerweiterung sorgen unter anderem größere Turbolader, eine effizientere Ladeluftkühlung und die Vierrohr-Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkender Metallkatalysatoranlage für den mächtigen Power-Output. Eine neu programmierte Motorelektronik stimmt anschließend alle neuen Komponenten aufeinander ab.


Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein modifiziertes Fünfgang-Automatikgetriebe. Ein wahlweise erhältliches Sperrdifferenzial optimiert darüber hinaus die Traktion.

Die hohen Fahrleistungen des Brabus iBusiness erfordern beste Lösungen für Bereifung, Bremsen und Fahrwerk, um die Kraft sicher und kontrollierbar auf den Asphalt zu bringen. Dazu gehören die „Brabus Monoblock“-Leichtmetallräder von 19 bis 21 Zoll. Als maximale Variante stehen in 9 x 21 Zoll mit Pneus im Format 265/30 auf der Vorderachse und 10,5 x 21 Zoll mit 295730er-Reifen vier verschiedene Designs zur Verfügung.

Die großen Räder schaffen Platz für die Installation einer mächtigen Hochleistungsbremsanlage mit 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln und 380 x 36 Millimeter großen, innenbelüfteten und gelochten Scheiben vorne und 355 x 28 Millimeter messenden Pendants und 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln an der Hinterachse.


Interieur: Luxus trifft auf High-Tech- Multimedia

Der Brabus iBusiness steht für innovative Multimedia-Technologie, für welche die Macher erstmals Apple-Komponenten in die Fahrzeugelektronik des Mercedes einbinden. Als luxuriöses Umfeld fertigte die hauseigene Sattlerei von Brabus eine elegante Volllederpolsterung in einer zweifarbigen Kombination aus hochwertigem Leder an, das besonders weich, atmungsaktiv und strapazierfähig ist.

Selbstverständlich steht beim iBusiness Entertainment und Kommunikation an Bord im Mittelpunkt. Herzstück des Systems ist ein ultrakleiner Mac Mini-Computer, der im Kofferraum in einer elektrisch ausfahrbaren, im Design dem Computer angepassten Schublade unter der Hutablage sicher untergebracht ist.

Als Monitor dienen das 15,2 Zoll große TFT-Display im 16:9-Format, das in den mit feinstem Alcantara bezogenen und mit Leder abgesetzten Dachhimmel integriert und elektrisch ausfahrbar ist, sowie die serienmäßigen Bildschirme in der Rückseite der vorderen Kopfstützen. Über USB 2.0-Anschlüsse, welche die Macher im Fond integrierten, lässt sich der Mac Mini mit verschiedenen Zusatzgeräten wie einer Web-Cam für Videokonferenzen oder einer Digitalkamera verbinden. Der iBusiness ist via UMTS und HSDPA mit dem Internet verbunden.

 

Die Steuerung des kompletten Multimedia-Systems vom Fond oder Beifahrersitz aus erfolgt über zwei iPads, die auch die Kontrolle des im Auto serienmäßig enthaltenen Comand-Bordsystems mit allen Funktionen wie Radio, Navigation und Telefon erlauben. Während der Fahrt lassen sich die beiden Tablets und die Bluetooth-Tastatur sicher in exakt passenden Aufnahmen der edlen Brabus-Tische im Fond fixieren.


Die von einem eleganten, hochglänzenden Aluminiumrahmen eingefassten Tischplatten sind mit dem gleichen feinen Leder wie das gesamte Interieur bezogen. Stufenlos in der Neigung verstellbar und per Knopfdruck elektrisch ausfahrbar, bieten die Tische reichlich Platz für ein Aktenstudium sowie die Tastatur und die Maus von Apple.

Wenn die iPads nicht gebraucht werden oder der iBusiness geparkt wird, können die Insassen Tastatur und Maus von außen unsichtbar in maßgeschneiderten Fächern der Mittelkonsole verstauen. In naher Zukunft wird es für iPad und iPhone, das selbstverständlich ebenfalls zur Ausstattung der Luxuslimousine gehört, ein spezielles Brabus-App geben.


14.000 Songs im maritimen Ambiente

Die Musik kommt selbstverständlich von einem Apple iPod Touch, der mit 64 Gigabyte Speicher über 14.000 Songs bereithalten kann. Die Tonübertragung erfolgt wahlweise über das Sound-System der S-Klasse oder über „Sennheiser Noise Gard“-Kopfhörer, die jegliche Neben- und Fahrgeräusche filtern und damit einen ungestörten Hörgenuss bieten.

Ruhe und Atmosphäre im Fond schaffen die elektrisch sich schließenden und öffnenden Gardinen, welche die Fahrgäste im Fond gegen die Außenwelt abschotten, und eine Ambiente-Innenraumbeleuchtung mit wechselnden Farben. Die exklusive Wohlfühlatmosphöre runden eine noble Volllederausstattung und die neue „Yachting Edelholz“-Kombination von Brabus ab, die dem Interieur der Luxuslimousine ein maritimes Ambiente im Stil klassischer italienischer Sportboote verleiht.

Bei der „Yachting Edelholz“-Kombination werden nach alter Handwerkskunst von Hand aus Hunderte von Einzelteilen aller in der S-Klasse integrierten Holzteile in der Optik eines Miniatur-Schiffsfurniers neu angefertigt. Die Intarsien sind in Hochglanzoptik ausgeführt und entsprechen selbstverständlich den modernsten Automotive-Richtlinien. Ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad und eloxierte Aluminium-Pedale runden die Maßnahmen ab.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

31.08.2010

Wow! Das ist mal eine S-Klasse nach meinem Geschmack. Ein wirklich gelungenes Tuning mit unglaublichen Drehmoment. Das Interieur und die Vernetzung mit dem Ipads' begeistert mich besonders. Von großem Interesse wäre hierfür noch der veranschlagt Preis für dieses edle Gefährt. :cool:

01.09.2010

Das ist mir im Fond einfach zu viel. SIeht aus wie ein CSI Miami Auto :P


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Brabus Mercedes SLS AMG: Der Supersportler mit neuem Sportprogramm

Brabus Mercedes SLS AMG: Der Supersportler mit neuem …

Der 317 km/h schnelle Mercedes SLS AMG beeindruckt und führt das große Erbe als Flügeltürer stolz fort. Brabus nahm den 571 PS starken Supersportwagen unter seine Fittiche, um dem SLS AMG ein neues …

Mercedes S 350 BlueTec: Jetzt die effizienteste S-Klasse aller Zeiten

Mercedes S 350 BlueTec: Jetzt die effizienteste …

Mit dem neuen S 350 BlueTec bietet Mercedes-Benz ab sofort die effizienteste S-Klasse aller Zeiten an, die zugleich im Innenraum mit Luxus in Vollendung zu überzeugen weiß. Mit einem kombinierten Verbrauch …

Mercedes CLS: Die ersten Details der zweiten Generation

Mercedes CLS: Die ersten Details der zweiten Generation

Die neue Generation der Mercedes-Benz CLS-Klasse steht mit der zukünftigen Formensprache des deutschen Premium-Herstellers in den Startlöchern und setzt dabei auf einen vollkommenen Neuauftritt. Seine …

Väth Mercedes C 250 CGI: Die sportlichen Gene eines Spritsparers

Väth Mercedes C 250 CGI: Die sportlichen Gene eines …

Sparsam unterwegs ist der Mercedes-Benz C 250 CGI BlueEfficiency, dafür allerdings mit 204 PS auch etwas schwach auf der Brust. Aber auch dieses Modell besitzt sportliche Gene, die es herauszukitzeln gilt. …

Schweiz: Alter Schwede - Mit 290 km/h in die Radarfalle

Schweiz: Alter Schwede - Mit 290 km/h in die Radarfalle

Mit 290 km/h fuhr ein Schwede mit seinem neuen Mercedes-Benz SLS AMG in eine Radarfalle - und das ausgerechnet in der gestrengen Schweiz. Folge: Der Führerschein wurde eingezogen und die Tatwaffe in Form des …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo