Brabus Mercedes C-Klasse: Geballtes Sportprogramm für das Facelift

, 29.12.2011


Kräftig und dynamisch durchgestylt nahm Brabus das Facelift der aktuellen Mercedes-Benz C-Klasse unter seine Fittiche, um ein geballtes Sportprogramm zu schaffen. Highlights des Angebotes stellen kraftvolle Leistungssteigerungen für alle Diesel und Benziner, ein markantes Aerodynamik-Programm, ausdrucksvolle Räder bis 20 Zoll Durchmesser mit eigens darauf abgestimmten Fahrwerken und individuelle Optionen für das Interieur dar.


Exterieur: Die geschärfte Entschlossenheit

Um das Design zu vollenden, verbaute Brabus einen sportlich anmutenden Frontspoiler, der allen Karosserieformen, ob Limousine, T-Modell (Kombi) oder Coupé einen schärferen Auftritt verleiht, aber auch den Auftrieb an der Vorderachse minimiert und auf diese Weise die Fahrstabilität bei hohem Tempo verbessert. Die dynamisch gezeichneten Seitenschweller bilden bei Kombi und Limousine einen aerodynamisch optimalen Übergang zwischen den Radhäusern. Optional lassen sich die Seitenschweller mit integrierten LED-Einstiegsleuchten ordern.

Für die Limousine gibt es nicht nur einen dreiteiligen Heckspoiler, der wahlweise auch in einer betont sportlichen Variante in Sicht-Carbon erhältlich ist, sondern ebenfalls eine neue Heckschürze, die insbesondere durch die beiden maßgeschneiderten Ausschnitte rechts und links für die insgesamt vier Endrohre der Brabus-Sportauspuffanlage hervorsticht. Die Vierrohr-Sportauspuffanlagen von Brabus aus Edelstahl sind für alle Motorisierungen erhältlich und sorgen neben dem charaktervollen Look für einen aufregenderen Motorsound.

Antrieb: 530 PS und 315 km/h für das Spitzenmodell

Für das V8-Spitzenmodell der Mercedes C-Klasse, den C 63 AMG, offeriert Brabus zwei Leistungskits. Als Highend-Lösung für den Hochdrehzahlmotor entwickelten die Macher den „B63 S“-Leistungskit, der den Power-Output von serienmäßigen 457 PS und 600 Nm auf 530 PS und 650 Nm steigert. Der Kit besteht aus staudrucksenkenden Hochleistungsmetallkatalysatoren, Sportluftfiltern und einer neu programmierten Motorelektronik.


Zum Umbau des Mercedes C 63 AMG gehört außerdem die eine Vmax-Unit, die in zwei Varianten für 300 km /h oder 315 km/h Höchstgeschwindigkeit erhältlich ist. Selbstverständlich profitiert auch das Beschleunigungsvermögen von der Leistungssteigerung: Der Sprint von 0 auf Tempo 100 verkürzt sich von 4,5 Sekunden auf 4,1 Sekunden. 200 km/h werden jetzt in nur 13,1 Sekunden erreicht (Serie 14,5 Sekunden).

Für den größten Vierzylinder, den Mercedes C 250 BlueEfficiency, sind zwei Power-Optionen namens „B25“ und „B25 S“ erhältlich. Die Fahrleistungen der stärksten Ausführung mit 240 PS und einem maximalen Drehmoment von 370 Nm sprechen für sich: Die getunte C-Klasse Limousine sprintet in 7,1 Sekunden auf Tempo 100 und ist damit sieben Zehntelsekunden schneller als in der Serie. Mit 248 km/h liegt die Höchstgeschwindigkeit um 10 km/h höher als beim Basisauto.

Dem Einstiegsbenziner Mercedes C 180 BlueEfficiency verhilft Brabus mit dem PowerXtra-CGI-Leistungskit „B18“ zu einem Plus von 26 PS, so dass dieser fortan 182 PS mobilisiert. Das Tuning besteht aus einem Zusatzsteuergerät, das sich in Plug-and-Play-Technologie in weniger als einer Stunde installieren lässt. Die „B18 S“-Variante, die zusätzlich einen größeren Ladeluftkühler und ein elektronisch gesteuertes Bypass-Ventil enthält, ermöglicht eine Gesamtleistung von 197 PS und 305 Nm (Serie 156 PS und 250 Nm).

 

Simultan stehen für den Mercedes C 200 BlueEfficiency die PowerXtra-CGI-Leistungskits „B20“ und „B20 S“ zu Verfügung, die ebenfalls 26 PS und 42 PS mehr generieren. Serienmäßig ist der C 200 BlueEfficiency mit 184 PS bestückt, so dass jetzt 210 PS bzw. 226 PS für eine dynamischere Fahrt sorgen.


Selbstzünder: Durchzugsstarke Diesel-Power

Für das Turbodiesel-Spitzenmodell der C-Klasse, den Mercedes C 350 CDI BlueEfficiency, gibt es den „D6 S“-Leistungskit: 48 PS Mehrleistung bedeuten 313 PS. Zusammen mit dem Drehmomentanstieg auf 690 Nm wird die neue C-Klasse so zu einem der sportlichsten Selbstzünder auf dem Markt. Von 0 auf Tempo 100 vergehen nur 5,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h.

Für die CDI-Turbodiesel-Modelle der neuen C-Klasse sind die „Eco PowerXtra“-Leistungskits erhältlich. Die Palette startet mit dem „D2 IV“-Modul, das dem C 200 CDI BlueEfficiency zu einem Anstieg von 30 PS mehr verhilft. Der Output beträgt nach dem Eingriff durch Brabus 166 PS und 385 Nm. Als stärkste Leistungsoption für den C 220 CDI BlueEfficiency stehen dank des „D3 S“-Kits 220 PS und 480 Nm auf dem Papier.

Neue Intensität mit dem Plus an Fahrdynamik

Einen optischen wie fahrdynamischen Zugewinn stellen die für die neue Mercedes C-Klasse maßgeschneiderten „Brabus Monoblock“-Räder in verschiedenen Designs und 17, 18, 19 oder 20 Zoll Durchmesser dar. Als maximale Variante steht das „Monoblock F“-Rad mit einem Kreuzspeichen-Design in 8,5 x 20 Zoll vorne und 9,5 x 20 Zoll zur Verfügung. Die Macher bestückten die 20-Zöller mit Reifen im Format 235/30 an der Vorderachse und in der Dimension 265/25 hinten.


Speziell für die Kombination mit sportlichen Niederquerschnittsreifen entwickelte Brabus in Kooperation mit Technologiepartner Bilstein sportlich-komfortabel abgestimmte Tieferlegungssätze und Sportfahrwerke bis zum in Höhe und Dämpfung individuell justierbaren Gewindefahrwerk. Die Folge: intensivere Kurvenfahrten und ein gesteigerter Fahrspaß. Für die maximale Verzögerung und eine einwandfreie Standfestigkeit sorgen derweil Hochleistungsbremsanlagen von Brabus.

Interieur: Die gesteigerte Exklusivität

Ab Werk besticht das Interieur durch eine Neugestaltung der Instrumententafel mit dem Ziel, eine kraftvolle, sportliche und hochwertige Gestaltung zu finden. Beim Luxus legt Brabus noch einen drauf und fertigt für die neue C-Klasse in der hauseigenen Sattlerei in präziser Handarbeit exklusive Innenausstattungen aus Alcantara sowie Mastik-Leder, einer besonders weichen und atmungsaktiven Lederart.

Darüber hinaus bietet Brabus eine breite Palette an individuellen Accessoires für das Cockpit an. Das Angebot reicht vom ergonomisch geformten Sportlenkrad über Aluminium-Pedale und einem Tacho mit 330 km/h-Skala bis zu Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo sowie Edelholz- und Carbon-Ausstattungen in jedem gewünschten Farbton.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
PP Exclusive Mercedes SL 63 AMG: Der neue Weg in die Extreme.

PP Exclusive Mercedes SL 63 AMG: Der neue Weg in die Extreme

Tief, breit und laut: Unter diesem Motto veredelte PP Exclusive einen Mercedes-Benz SL 63 AMG (R230). So spendiert der Tuner dem 525 PS starken SL im wahrsten Sinne des Wortes fette Felgen, die eine …

Carlsson schärft das expressive, zugleich elegante Design des Mercedes-Benz CLS 63 AMG.

Carlsson CK63 RS: Eleganter Power-Punch für Mercedes …

Der Anblick eines Mercedes-Benz CLS 63 AMG mit einem Performance-Package elektrisiert. Es ist der pure Ausdruck von Kraft in der Form eines viertürigen Coupés. Carlsson legt bei der jüngsten Generation noch …

Wie ein exklusiver Sportanzug wirkt der Look des neuen Mercedes-Benz SL Edition 1.

Mercedes-Benz SL Edition 1: Brillant in Szene …

Wie ein exklusiver Sportanzug wirkt der Look des neuen Mercedes-Benz SL Edition 1, der die sportlichen Gene des SL eindrucksvoll inszeniert. Traditionell legt Mercedes-Benz mittlerweile zum Start einer neuen …

Mercedes-Benz E 300 BlueTec Hybrid

Mercedes E-Klasse Hybrid: Das sparsamste …

Mit einer Hybrid-Offensive ohnegleichen möchte Mercedes-Benz Maßstäbe für Business-Fahrzeuge der Oberklasse setzen. Vor ein paar Jahren noch unvorstellbar, soll die Mercedes E-Klasse jetzt im Durchschnitt …

Auf nur 10 Exemplare limitiert: der Kicherer Mercedes-Benz C 63 AMG.

Kicherer Mercedes C 63 White Edition: Für die …

Pünktlich zur Winterzeit gibt es bei Kicherer eine auf 10 Exemplare limitierte „White Series“ des brachialen Mercedes-Benz C 63 AMG. Ausschließlich für den sportlichen Automobilisten entwickelt, stehen bei …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo