Brabus Mercedes SLS AMG Roadster: Neue Schärfe für den Spitzensportler

, 28.11.2011


Eine überragende Fahrdynamik in Verbindung mit dem einzigartigen Gefühl des offenen Fahrens verbindet der Mercedes SLS AMG Roadster - erst Recht, wenn Brabus den Supersportwagen auf 611 PS stärkt, das Fahrwerk neu abstimmt und dem Roadster einen markanten Aerodynamik-Kit verpasst. Für individuelle Akzente sorgt darüber hinaus ein bis ins letzte Detail auf die Wünsche des Besitzers abgestimmtes Interieur.


Brabus adaptierte das ursprünglich für die Coupé-Variante des Mercedes SLS AMG entwickelte Aerodynamik-Programm aus Carbon für den neuen Roadster. Der schnittige Frontspoiler verleiht dem Zweisitzer ein noch markanteres Gesicht und reduziert bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse. Eine weitere Charakterschärfe erfährt der offene Supersportwagen durch die beiden Carbon-Cover für die oberen Lufteinlässe in der Frontschürze.

In der Seitenansicht sorgen die dynamisch gezeichneten Seitenschweller für einen aerodynamisch optimalen Übergang zwischen den Radhäusern an Vorder- und Hinterachse. Zusammen mit den von Brabus neu gestalteten Luftauslässen in den vorderen Kotflügeln verleihen die Seitenschweller dem modifizierten Mercedes SLS AMG ein noch athletischeres Profil. Ein besonderes Feature: Beim Druck auf die Fernbedienung oder Ziehen eines Türgriffs werden die blau beleuchteten Brabus-Schriftzüge in den neuen Luftauslässen und LED-Einstiegsleuchten aktiviert.

Die Heckpartie des Mercedes SLS AMG Roadsters definiert Brabus noch sportlicher. Dazu gehören ein dezenter Heckspoiler, die seitlichen Luftauslässe für die Heckschürze und ein Diffusor mit maßgeschneiderten Ausschnitten für die vier Endrohre der Sportauspuffanlage von Brabus.


Power kann ein sportlicher Fahrer nicht genug besitzen: So entwickelte Brabus die „B63 S“-Tuningvariante für den 6,3 Liter großen Hochdrehzahl-V8-Motor. So steigt die Spitzenleistung von serienmäßigen 571 PS auf 611 PS und macht den SLS damit noch dynamischer. Die neuen Performance-Daten nannte Brabus bislang nicht. Zum Vergleich: Bereits serienmäßig spurtet der Mercedes SLS AMG Roadster in nur 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von elektronisch begrenzten 317 km/h.

Der Leistungskit besteht aus einer neu abgestimmten Motorelektronik mit speziellen Kennfeldern für Zündung und Einspritzung und einer Hochleistungsauspuffanlage. Das Abgassystem besitzt vier 84 Millimeter große Endrohre und lässt sich mit dem Serienmotor kombinieren.

Durch die Produktion aus Titan ist der Sportauspuff von Brabus 12 Kilogramm und damit 40 Prozent leichter als die Serienanlage. Zusätzlich bietet die Abgasanlage durch die integrierte Klappensteuerung ein Sound-Management, das der Pilot vom Cockpit aus steuern kann. Neben der Option „Sport“, die dem Achtzylinder zu einem aufregenderen Sound verhilft, gibt es den diskreten, betont leisen „Coming Home“-Modus.

 

Für den Kontakt zum Asphalt sorgen die eigens für den Mercedes SLS AMG entwickelten Schmiederäder. Um die keilförmige Optik des Roadsters noch mehr zu betonen, werden die „Brabus Monoblock F Platinum Edition"-Kreuzspeichenräder in einer Kombination in 20 und 21 Zoll Durchmesser an Vorder- und Hinterachse gefahren. Durch die Fertigung in Schmiede-Technologie tragen die Felgen durch ihr Leichtgewicht zu einem sportlicheren Handling bei. Im Vergleich zu den Serienrädern erzielt Brabus eine Gewichtsreduktion von bis zu 12 Prozent.


Die Räder in den Größen 9,5 x 20 Zoll vorne und 11 x 21 Zoll auf der Hinterachse sind alternativ in hochglänzender Keramikpolierung oder gebürstetem Finish erhältlich. Die passenden Hochleistungspneus im Format 275/30 ZR 20 an der Vorderachse und 295/25 ZR 21 hinten steuern Continental, Pirelli oder Yokohama bei.

Zum agileren Handling trägt das gemeinsam mit Bilstein entwickelte „Brabus Ride Control“-Komfortfahrwerk bei. Damit ist nicht nur eine Tieferlegung von bis zu 40 Millimetern möglich: Per Knopfdruck auf der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen einer im Vergleich zur Serie komfortableren oder einer sportlicheren Dämpferabstimmung wechseln.


Als weitere nützliche Option lassen sich das Sportfahrwerk oder das Serienfahrwerk mit einem „Front Lift“-System aufrüsten. Die Hydraulik hebt die Nase des Roadsters mit einem Knopfdruck innerhalb von wenigen Sekunden um 50 Millimeter an, um Hindernisse wie Tiefgarageneinfahrten oder Speed Bumper zu bewältigen, ohne mit dem Frontspoiler aufzusetzen. Die Rückkehr auf die normale Höheneinstellung erfolgt via erneutem Knopfdruck oder automatisch bei Erreichen einer Geschwindigkeit von 30 km/h.

Ein ebenso sportliches wie exklusives Ambiente verleiht Brabus dem Interieur des Mercedes SLS AMG Roadsters. Dazu gehören unter anderem Accessoires, wie zum Beispiel ein Tachometer mit einer Skala bis 400 km/h, ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad und Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo oder matt eloxierte Pedale.

Darüber hinaus erfüllt Brabus jeden individuellen Wunsch bezüglich Farbe und Polster-Design. Dazu verwandeln die Sattler Leder und Alcantara in präziser Handarbeit in eine auf die Wünsche des Kunden abgestimmte Ausstattung. Zur weiteren Individualisierung offeriert Brabus Carbon und Edelholz in jedem gewünschten Farbton und mit jeglicher Oberflächenbeschaffenheit.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Brabus nahm die brandneue 3. Generation der Mercedes M-Klasse unter seine Fittiche.

Brabus Mercedes M-Klasse: Der neue Ausdruck …

Richtungsweisend entwickelte Mercedes-Benz die neue M-Klasse weiter. Brabus nahm die brandneue 3. Generation unter seine Fittiche und verpasste dem Offroader eine aufgeladene Dynamik, die sportliche Akzente …

Gigantisch breit und ultraflach erscheint der knallorange Mercedes-Benz SLR GTB von Sievers.

Sievers Mercedes SLR GTB: Ein Monster-Geschoss für …

Gigantisch breit, ultraflach und unfassbar laut erscheint der knallorange Mercedes-Benz SLR GTB von Sievers Tuning, der auf Basis der exklusiven Mercedes-Benz SLR McLaren 722 Edition entstand. Es gibt …

Pure Performance effizient optimiert, so zeigt sich der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG.

Mercedes ML 63 AMG: Mächtige 557 PS mit Spritsparknopf

Pure Performance effizient optimiert, so zeigt sich der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG. Von bis zu 557 PS angetrieben und in der Vergangenheit als Spritschlucker verschrien, sank der Verbrauch im Vergleich zum …

Brabus 800 CL Coupé auf Basis der Mercedes CL-Klasse: Mit 800 PS an die Weltspitze

Brabus 800 CL Coupé: Mit 800 PS an die Weltspitze

800 PS und 350 km/h Top-Speed: Das neue Brabus 800 Coupé ist, so die Macher, das schnellste und leistungsstärkste viersitzige Luxus-Coupé der Welt. Der Zweitürer auf Basis des Mercedes-Benz CL 600 besticht …

Kicherer Mercedes C 63 AMG T Supersport: Der absolute Kraft-Kombi

Kicherer Mercedes C 63 AMG T Supersport: Der …

Den Traum vieler Familienväter vereint der neue Kicher Mercedes C 63 AMG T Supersport, der die Power und den Sound eines Sportwagens mit dem praktischen Nutzen eines klassischen Kombis kombiniert. Während …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo