Mercedes ML 63 AMG: Mächtige 557 PS mit Spritsparknopf

, 15.11.2011


Pure Performance effizient optimiert, so zeigt sich der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG. Von bis zu 557 PS angetrieben und in der Vergangenheit als Spritschlucker verschrien, sank der Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger um 4,7 Liter bzw. 28 Prozent. Neue Technologien, das sportliche Design und die umfangreiche Serienausstattung sorgen darüber hinaus für eine hohe Attraktivität. Der neue Mercedes-Benz ML 63 AMG feiert seine Markteinführung im April 2012 zu Preisen ab 108.885 Euro.


Spezifisches AMG-Styling mit matt verchromten Zierelementen

Selbstbewusst, athletisch und kraftvoll tritt der ML 63 AMG auf. Das AMG-Styling dominiert die Frontansicht: Unter der Kühlermaske mit in hochglänzendem Schwarz lackierten Lamellen und dem großen Mercedes-Stern befindet sich ein großer Kühllufteinlass. Zusammen mit den beiden äußeren Luftöffnungen sorgt der zentrale Kühlergrill für eine effektive Anströmung der Wasser-, Motoröl-, Ladeluft- und Getriebeölkühler.

Am unteren Ende der AMG-Frontschürze befindet sich eine Zierspange in mattem Silberchrom, die für eine Breitenwirkung sorgt und zugleich mit den Einfassungen der Tagfahrleuchten in den seitlichen Kühlluftöffnungen harmoniert. Hochwertig wirken die Scheinwerfer in Verbindung mit dem optionalen „Intelligent Light System“ (ILS), das spezifische, den jeweiligen Verkehrs- und Witterungssituationen angepasste Lichtfunktionen besitzt.

Die AMG-Frontschürze verbindet sich mit den eigenständigen Vorderkotflügeln. Um die großen Leichtmetallräder perfekt zu integrieren, sind die Kotflügel pro Seite um 10 Millimeter breiter ausgeführt. „V8 Biturbo“-Logos zeigen dem Betrachter, dass hier das AMG-Topmodell der M-Klasse vor ihm steht. Spannungsvoll profilierte Seitenschwellerverkleidungen verbinden derweil die Front optisch mit dem Heck.

Als weiterer Blickfang erweist sich die AMG-Heckschürze mit ihren angedeuteten, schwarzen Luftaustrittsöffnungen, welche die Breite des Fahrzeuges ebenso betonen wie die Zierspange in mattem Silberchrom. Im Gegensatz zu den übrigen Varianten der M-Klasse besitzt der Mercedes-Benz ML 63 AMG zwei verchromte, sichtbar ausgeführte Doppelendrohre. Typisch für einen AMG: der sonore und unverwechselbare Achtzylinder-Sound.

Antrieb: Ein effizientes und starkes Kraftpaket

Für den Vortrieb des neuen ML 63 AMG sorgt ein 5,5 Liter großer V8-Biturbomotor mit einem Eco-Start-Stopp-System. Aus 5.461cm³ Hubraum schöpft der Achtzylinder eine Höchstleistung von 525 PS und ein Drehmoment von 700 Nm. In Verbindung mit dem AMG-Performance-Package für 7.021 Euro steigen die Werte auf 557 PS und 760 Nm. Der Unterschied bei Leistung und Drehmoment resultiert aus dem von 1,0 auf 1,3 bar gesteigerten maximalen Ladedruck.

 

Beide Varianten des ML 63 AMG ermöglichen Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau: Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert nur 4,8 Sekunden bzw. 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Ob mit oder ohne AMG-Performance-Package - der durchschnittliche Verbrauch beträgt in beiden Fällen 11,8 Liter je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 276 g/km).


Zum AMG-Performance-Package zählen außerdem eine Motorabdeckung aus Echtcarbon, rot lackierte Bremssättel und das AMG-Performance-Lenkrad in „Leder Nappa/Dinamica“.

Sportgetriebe für Power und Spritsparen

Die Kraftübertragung an alle vier permanent angetriebenen Räder übernimmt das „AMG Speedshift Plus 7G-Tronic“-Sportgetriebe. Ausgestattet mit drei Fahrprogrammen und einer automatischen Zwischengasfunktion beim Rückschaltvorgang, besticht das Siebengang-Automatikgetriebe durch eine hohe Variabilität. Im Modus „Controlled Efficiency“ (C) ist die Eco-Start-Stopp-Funktion aktiv, die den Achtzylindermotor bei Fahrzeugstillstand abschaltet. „C“ bedeutet zudem eine weich ausgelegte Fahrpedal- und Getriebekennlinie mit komfortablen und frühen Gangwechseln.

In den Fahrprogrammen Sport (S) und Manuell (M) ist nicht nur die Eco-Start-Stopp-Funktion inaktiv, die Motor-Getriebe-Kombination präsentiert sich hier deutlich agiler. Jetzt sorgt auch die kurzzeitige und exakt definierte Rücknahme von Zündung und Einspritzung beim Hochschalten unter Volllast für kürzere Schaltzeiten.

Fahrdynamik: Mit neuen Features gesteigert

Beim permanenten Allradantrieb 4MATIC setzt Mercedes-AMG - wie schon beim Vorgänger - ein eigenständiges Verteilergetriebe ein, das im Sinne einer hohen Fahrdynamik die Motorleistung im Verhältnis von 40:60 auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Damit nicht genug: Das AMG-Sportfahrwerk mit Airmatic-Paket, Luftfederung, eigenständigen Federbeinen, automatischer Niveauregulierung und adaptiver Dämpfersteuerung (ADS) wird erstmals mit der aktiven Wankstabilisierung „Active Curve System“ kombiniert.

Bei der serienmäßig vorhandenen aktiven Wankstabilisierung kommen aktive Querstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz, die den Wankwinkel der Karosserie bei Kurvenfahrt kompensieren. Dadurch steigen Agilität und Fahrspaß. Gleichzeitig erhöht das System die Fahrstabilität und damit die Sicherheit speziell bei höheren Geschwindigkeiten.

Wankstabilisierung, Dämpfung und Federung passen sich blitzschnell der momentanen Fahrsituation an und bieten sowohl optimalen Fahrkomfort als auch größtmögliche Stabilität. Der Fahrer kann per Knopfdruck zwischen den drei Fahrwerkmodi „Comfort“, „Sport“ und „Manuell“ wählen. Das voll tragende Luftfederungssystem arbeitet geschwindigkeitsabhängig und senkt die Karosserie bei höheren Geschwindigkeiten zur Minimierung des Luftwiderstandes bei gleichzeitiger Erhöhung der Fahrstabilität ab.

 

Für mehr Lenkpräzision sind die AMG-spezifische Elastokinematik an der Vorderachse und der stärker ausgeführte Hinterachs-Stabilisator verantwortlich. Die serienmäßige elektronische Traktionssteuerung 4ETS optimiert derweil den Grip bei niedrigen Reibwerten.


Sportlicher Kontakt zum Asphalt

Die elektromechanische Sport-Parameterlenkung von AMG verfügt über eine geschwindigkeitsabhängige Servounterstützung und hilft zudem beim Kraftstoffsparen. So benötigt die Lenkunterstützung nur Energie, wenn der Fahrer auch tatsächlich lenkt.

Serienmäßig rollt der Mercedes-Benz ML 63 AMG auf AMG-Leichtmetallrädern in 9 x 20 Zoll im 5-Speichen-Design, titangrau lackiert und glanzgedreht, auf denen man Reifen der Dimension 265/45 montierte. Auf Wunsch sind auch 21-Zöller mit Gummis im Format 295/35 R 21 lieferbar. Für kürzeste Bremswege und hohe Standfestigkeit sorgt die AMG-Hochleistungs-Bremsanlage, die rundum mit belüfteten und perforierten Bremsscheiben im Format 390 x 36 Millimeter vorne bzw. 345 x 26 Millimeter hinten zum Einsatz kommt.

Interieur: Im Zeichen hochwertiger Dynamik

Sportlichkeit und höchste Qualität dominieren das Interieur des Performance-SUV von AMG. Das wird nicht nur an den elektrisch verstellbaren AMG-Sportsitzen mit ausgeprägtem Seitenhalt deutlich, sondern auch am Performance-Lenkrad im 4-Speichen-Design, das mit perforiertem Leder im Griffbereich, Aluminium-Schaltpaddles und einem unten abgeflachten Lenkradkranz eine optimale Fahrzeugkontrolle bietet. Aluminium-Zierelemente und das Klavierlack-Rollo in der Mittelkonsole betonen währenddessen den dynamisch-exklusiven Touch.

Zur serienmäßigen Lederpolsterung gehören Doppelziernähte in Kontrastfarbe sowie AMG-Plaketten in den vorderen Sitzlehnen und den äußeren Fondsitzlehnen. Die Instrumententafel, die Armauflagen und die Türinnenverkleidungen sind in der Ledernachbildung „Artico“ mit Doppelziernähten ausgeführt. Exklusiv dem ML 63 AMG vorbehalten ist das eigenständig gestaltete Kombi-Instrument mit einem farbigen TFT-Monitor.

Maßgeschneiderte Individualität mit Designo

Für die Verwirklichung des persönlichen Stils steht für die Kunden des ML 63 AMG das Designo-Programm parat. Zu diesem Exklusiv-Paket zählen Lederpolster in „Leder Nappa“ auf den AMG-Sportsitzen mit einer speziellen Rautensteppung. AMG Plaketten in den vorderen Sitzlehnen und den äußeren Fondsitzlehnen zählen ebenso zum Umfang wie Veloursfußmatten mit Designo-Metallplaketten und einer schwarzen Leder-Einfassung. Ein Innenhimmel in „Dinamica schwarz“ komplettiert das Exklusiv-Paket. Als weitere Sonderausstattungen stehen Designo-Zierelemente in schwarzem Klavierlack und das Holz/Leder-Lenkrad von Designo in ebenfalls schwarzem Klavierlack zur Wahl.

 

Zu den weiteren Sonderausstattungen zählen unter anderem eine Anhängevorrichtung mit elektrischer Entriegelung, die „Easy Pack“-Heckklappe mit elektrischer Betätigung, ein elektrisches Panorama-Schiebedach in Glasausführung und Trittbretter in Aluminium-Optik mit Gumminoppen.


Für den passenden Sound im Innenraum sorgt auf Wunsch ein „Harman/Kardon Logic 7“-Surround-Soundsystem, während die Komfort-Klimatisierungsautomatik „Thermotronic“ für weitere Annehmlichkeiten sorgt. Ebenso erhältlich sind ein Fond-Entertainment-System und ein TV-Tuner.

Neueste Telematik mit Internet-Zugang

Mehr Bedienkomfort, größere Displays, die Telefonbuchübertragung per Bluetooth, das drahtlose Abspielen von Musik und eine USB-Schnittstelle in der Mittelkonsole zählen zu den wesentlichen Neuerungen der neuen Telematik-Generation. Das Spitzengerät „Comand Online“ bietet einen Internetzugang. Der Kunde kann entweder im Stand frei browsen oder zu einem Online-Dienst von Mercedes-Benz surfen, dessen Seiten sich besonders schnell aufbauen.

Zu den integrierten Diensten von „Comand Online“ zählen außerdem das Wetter und die lokale Suche sowie die Möglichkeit, eine zuvor am PC per Google Maps konfigurierte und zum Auto gesendete Route herunterzuladen. Um neue Funktionen ergänzt wurde auch die Navigation von „Comand Online“: Neu ist die 3D-Optik mit plastischen City-Modellen. Gefahrene Routen lassen sich außerdem aufzeichnen und später erneut abfahren. Der Fahrer kann persönliche Sonderziele eingeben sowie speichern und sich drei alternative Routen auf dem Bildschirm anzeigen lassen - darunter eine besonders ökonomische Variante.

Mit dem Becker „Map Pilot“ steht erstmals eine preisgünstige Navigationslösung für das Einstiegsgerät „Audio 20“ zur Verfügung, die auch nachgerüstet werden kann. Vorteile gegenüber Nachrüstlösungen sind die integrierte Bedienung über den Comand-Controller und den Audio-20-Bildschirm.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Brabus 800 CL Coupé auf Basis der Mercedes CL-Klasse: Mit 800 PS an die Weltspitze

Brabus 800 CL Coupé: Mit 800 PS an die Weltspitze

800 PS und 350 km/h Top-Speed: Das neue Brabus 800 Coupé ist, so die Macher, das schnellste und leistungsstärkste viersitzige Luxus-Coupé der Welt. Der Zweitürer auf Basis des Mercedes-Benz CL 600 besticht …

Kicherer Mercedes C 63 AMG T Supersport: Der absolute Kraft-Kombi

Kicherer Mercedes C 63 AMG T Supersport: Der …

Den Traum vieler Familienväter vereint der neue Kicher Mercedes C 63 AMG T Supersport, der die Power und den Sound eines Sportwagens mit dem praktischen Nutzen eines klassischen Kombis kombiniert. Während …

Brabus Rocket 800 - Die Mercedes CLS-Klasse mit 800 PS.

Brabus Rocket 800: Wird er die schnellste Limousine …

Brabus holt beim Kampf mit G-Power um die schnellste straßenzugelassene Limousine der Welt zum Gegenschlag aus. Der neue Brabus Rocket 800 auf Basis der neuen Mercedes CLS-Generation wird von einem 800 PS …

Wheelsandmore schuf aus dem Mercedes-Benz SLR McLaren die neue Edition 707.

Wheelsandmore Mercedes SLR McLaren 707 Edition: …

Der Mercedes-Benz SLR McLaren ist ein moderner Klassiker, wenn auch technisch mittlerweile antiquiert. Aus diesem und auch optischen Gründen nahm Edel-Tuner Wheelsandmore den Supersportwagen unter seine …

Energetisch zeigt sich der neue Väth Mercedes CLS 63 AMG (C218).

Väth Mercedes CLS 63 AMG: Pure Performance für den …

Energetisch und expressiv zeigt sich der aktuelle Mercedes-Benz CLS 63 AMG (C218). Um die Kraft dieses elektrisierenden Modells noch stärker auszudrücken, nahm der Traditions-Tuner Väth das viertürige …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo