Cadillac Escalade 2015: Der SUV-Gigant wird noch mächtiger

, 14.10.2013


Der Cadillac Escalade stellt ein echtes Bekenntnis zur Größe dar, aber auch als Hang zum Cruisen. Jetzt schickt sich der US-amerikanische Luxus-SUV an, mit der nunmehr vierten Generation ein neues Kapitel des Raumgleiters aufzuschlagen: Luxus und Hightech auf neuem Niveau. Dazu ein neues V8-Triebwerk, ein modifiziertes Design und ein komplett überarbeitetes, jetzt richtig hochwertiges Interieur. Die Produktion des Modelljahrganges 2015 beginnt in den USA im Frühling 2015. Nach Europa gelangt der neue Escalade Ende 2014.


Trotz des Neudesigns lässt sich die vierte Generation des Full-Size-SUV eindeutig als Escalade identifizieren. Die markante, neu interpretierte LED-Leuchtengrafik unterstreicht ebenso wie der neue Kühlergrill den konturenreichen Außenauftritt des Escalade. Das Heck besticht durch die für Cadillac typischen vertikalen Rückleuchten, die jetzt schmaler ausfallen und nach oben hin verlängert wurden. Serienmäßig steht der neue Cadillac Escalade auf 20-Zoll-Felgen. Optional gibt es 22-Zöller.

In allen Belangen noch größer als der Vorgänger: Der riesige SUV ist bereits in der Standardversion 5,180 Meter lang, 2,044 Meter breit, 1,889 Meter hoch und besitzt einen Radstand von 2,946 Metern. Die ELV-Version mit einem auf 3,302 Metern gewachsenen Radstand übertrifft den herkömmlichen Escalade um 51,8 Zentimeter in der Länge, was zu mehr Beinfreiheit und größerer Ladekapazität führt. Das Ladevolumen des kurzen Escalades beträgt zwischen 433 Liter und 2.667 Liter, die ELV-Variante fasst zwischen 1.096 und 3.412 Liter.

Für kräftigen Schub sorgt beim wahlweise hinterrad- oder allradangetriebenen Escalade ein neuer 6,2 Liter großer V8-Motor, der sein gesteigertes Kraftpotenzial noch effizienter als bisher entfalten soll. Satte 426 PS bei 5.600 U/min und ein maximales Drehmoment von 623 Nm bei 4.100 Touren ermöglichen einen noch stärkeren Durchzug - immerhin 5 Prozent mehr Pferdestärken und ein Plus von 10 Prozent beim Drehmoment. Die Performance- und Verbrauchsdaten gab Cadillac noch nicht bekannt.

Die Kraftübertragung erfolgt mittels einer 6-Gang-Automatik. Der neue Motor glänzt darüber hinaus zur Reduzierung des Spritverbrauches unter anderem mit einer Benzindirekteinspritzung, einer stufenlos variablen Ventilsteuerung und einer Zylinderabschaltung. Sicher ist: der Hybrid-Antrieb der letzten Generation entfällt.

Ganz im Zeichen von Komfort gelangen vorne Einzelradaufhängungen zum Einsatz und hinten eine Starrachse. Doch der Escalade weiß sich ebenfalls modern in Szene zu setzen: Serienmäßig besitzt die vierte Escalade-Generation das Echtzeit-Dämpfersystem „Magnetic Ride Control“ für maximale Dynamik und einen erstklassigen Abrollkomfort. Bei der Stoßdämpferregelung „Magnetic Ride Control“ passt eine per Magnetfeld gesteuerte Hydraulikflüssigkeit die Dämpfungscharakteristik kontinuierlich den Fahrbahnverhältnissen an. Ein elektronisches Sperrdifferenzial sorgt derweil für ein sicheres Herausbeschleunigen aus Kurven.


Außen markentypisch markant trägt das Interieur ebenso die unverkennbare Cadillac-Handschrift. Der Cadillac Escalade steht für einen Innenraum, in dem es für bis zu 8 Personen an nichts fehlt. Auf diese Art etablierte sich dieses Modell über drei Generationen hinweg. Im neu gestalteten Interieur gehen die sorgsam verarbeiteten Lederbezüge an den Türen und Armaturen eine sehenswerte Liaison mit den zur Wahl stehenden Holzdekors ein, die ebenso natürlich wie elegant wirken.

Die großzügige Sessellandschaft verspricht Komfort satt, einschließlich Liegefunktion in der zweiten Sitzreihe. Die Passagiere profitieren von einer regelrechten Ruheraum-Atmosphäre, was zum einen die höhere Karosseriesteifigkeit und zum anderen das Bose-System zur aktiven Geräuschunterdrückung bewirkt.

Auch CUE (Cadillac User Experience) ist Standard an Bord des neuen Cadillac Escalade. Das innovative Vernetzungssystem bündelt Infotainment-Funktionen, die sich per Sprach- und Gestenerkennung ähnlich wie bei Tablets und Smartphones steuern lassen. Als Kombiinstrument fungiert ein 31 Zentimeter (12,3 Zoll) großer Farbbildschirm mit vier verschiedenen Darstellungsarten, während das optionale Head-up-Display die für den Fahrer wichtigsten Informationen direkt in die Windschutzscheibe projiziert. Die Blu-ray-fähige DVD-Anlage koppelten die Macher an einen aus dem Dachhimmel schwenkenden 9-Zoll-Bildschirm.

Zu den topmodernen Technologien im Escalade gehören neben den so genannten passiven Sicherheitselementen, die Kollisionsfolgen mildern, selbstverständlich auch Komponenten, die Unfälle vermeiden helfen. Ein Beispiel dafür ist das vorwärts wie rückwärts wirksame automatische Bremsen, das mit Hilfe von Radar- und Ultraschall-Sensoren arbeitet und Kollisionen bei geringer Geschwindigkeit vermeiden hilft. Zunächst erhält der Fahrer Warnsignale mit steigender Intensität, bevor das System im Notfall automatisch eingreift.

Ebenso erhältlich sind zahlreiche Fahrerassistenzsystem, wie zum Beispiel ein Spurhalteassistent, ein Toter-Winkel-Assistent, ein Pre-Crash-System und der „Safety Alert Seat“ dar: Der Fahrersitz wurde über eine komplexe Elektronik mit den Radar- und Kamerasensoren verbunden und gibt die Warnung vor potenziell gefährlichen Verkehrssituationen per Vibrationsalarm über den Sitz an den Fahrer weiter, die sich sogar bei einem durch Musik oder Kinderlärm lauten Innenraum schnell wahrnehmen lässt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-News
Cadillac Elmiraj Concept

Cadillac Elmiraj: Ein neues Statement von Luxus und Kraft

Leistung und Luxus - das sind die beiden Schlagworte, die sich Cadillac für die nächste Generation von anspruchsvollen Fahrern noch stärker auf die Fahne schrieb. Ganz auf diese Ambition ausgerichtet ist das …

Cadillac CTS 2014

Cadillac CTS 2014: Angriff auf die automobile Elite

Noch mehr Power und noch mehr Luxus: Der bis zu 426 PS starke Cadillac CTS des Modelljahres 2014 besticht neben der atemberaubenden Leistung durch ein noch markanteres Design und soll ebenso mit Agilität und …

Cadillac ELR 2014

Cadillac ELR: Luxus-Coupé elektrisiert die Oberklasse

Cadillac bewegt sich in neuen Sphären und präsentiert mit der Serienversion des ELR ein Luxus-Coupé, das nicht nur richtig gut aussieht und Fahrspaß bieten soll, sondern die Oberklasse elektrisiert. Dank der …

Cadillac ATS - Modelljahr 2013

Cadillac ATS: Sportliche Luxus-Begierde für Europa

Temperamentvolle Fahrer dürfen sich in Europa über einen Neuling freuen: Cadillac bringt mit dem ATS eine komplett neue sportliche Kompakt-Limousine der Luxus-Klasse. Das kleine Modell soll ab dem zweiten …

Cadillac stellt mit dem neuen Modell XTS das fortschrittlichste Auto seiner Firmengeschichte vor.

Cadillac XTS: Auch ohne Hybrid-Antrieb ein Trendsetter

Die amerikanische Traditionsmarke Cadillac stellte nach eigenen Aussagen mit dem neuen Modell XTS das „fortschrittlichste Auto“ seiner Firmengeschichte vor. Das mag in mancherlei Hinsicht gelten, jedoch …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo