Cargraphic Aston Martin V8 Vantage: Das britische (Th)understatement

, 27.03.2009

Rennwagen für die Straße zu bauen, war einst der Anspruch bei der Gründung von Aston Martin. Cargraphic möchte den Aston Martin V8 Vantage diesem Ideal ein dezentes Stück näher bringen, ohne auf die noble Klasse zu verzichten. Stilsicher eingekleidet wie die berühmten Musiker des London Symphony Orchestras präsentiert sich die Karosserie des nun bis zu 466 PS starken Aston Martin, für den Cargraphic einige feine Extras maßschneiderte, die ebenfalls für das Cabrio erhältlich sind.


So trägt die Fahrzeugnase nun eine stolze Frontspoilerlippe in Sichtcarbon, die dem rundlichen Antlitz schärfere Konturen verleiht, ohne aufdringlich zu wirken. Deutlich muskulöser als in Serie präsentieren sich die Flanken mit ihren Carbon-Rippen an den Seitenschwellern. Die wohl platzierten Anbauteile, wie zum Beispiel die Carbon-Spiegelgehäuse, die Heckspoilerlippe und der angedeutete Diffusor, sitzen wie eine gute Pointe.

Ein knackiger Sportfedernsatz, der den Fahrer nach den 240 Kurven des berühmten „Snaefell Mountain Course“ auf der Isle of Man lechzen lässt, senkt die Karosserie um 20 Millimeter ab. Die Abstimmungsarbeiten erfolgten jedoch auf dem Hockenheimring - sowohl live als auch in einer aufwändigen Computer-Simulation, anhand derer die Entwickler jede Veränderung des Setups sofort überprüfen konnten.


Gleiches für die Motorleistung, die eine Performance-Auspuffanlage positiv beeinflusst und Cargraphic in einer eigenen Fabrik in England fertigen lässt. Hier beweisen die Briten, dass es vielleicht kein gutes Essen, aber hervorragende „Töpfe“ fabriziert. Der aus Edelstahl hergestellte Sport-Endschalldämpfer sieht mit seinen Doppelrohren und gelasertem Cargraphic-Schriftzug im Hitzeschild nicht nur gut aus, sondern entlockt dem V8-Triebwerk einige Extra-Pferdestärken.

 

Wird zusätzlich noch der 200-Zellen-Trimetallkatalysator bei Cargraphic geordert, steigt die Power des Aston Martin von 426 PS auf 466 PS. Dazu winkt noch ein Drehmomentanstieg von 32 Nm, so dass der Aston Martin V8 Vantage nun 502 Nm generiert. Doch nicht nur die Fakten überzeugen: Denn akustisch soll das abgestimmte Arrangement ein Gänsehautfeeling erzeugen. Performance-Werte nannte Cargraphic nicht, aber schon serienmäßig erreicht der V8 Vantage eine Vmax von 280 km/h und legt den Spurt auf 100 km/h in nur 5,0 Sekunden hin.


Für den Kontakt zum Asphalt sorgen Leichtmetallräder in Größen von 19 bis 21 Zoll, die dem Cargraphic Aston Martin V8 Vantage jedes für sich eine besondere Note verleihen. Getreu dem Motto „Noblesse oblige“ gehorcht das edle Design der voluminösen, mehrteiligen „I-10“, die mit ebenso vielen geradlinigen Speichen glänzt, wie ihr Name suggeriert.

Transparenter, jedoch keineswegs weniger präsent, gibt sich das gewaltige „GTR“-Rad. Pure Energie spricht aus den muskulösen fünf Doppelspeichen, in denen die gesamte Masse des Aluminium-Rades konzentriert zu sein scheint. Ein klassisches Design repräsentiert hingegen das Design „Sport“, bei der alle Streben wechselseitig in U- und Y-Form angeordnet sind.


Noch nicht individuell genug? Cargraphic offeriert alle Räder gegen Aufpreis in Sonderlackierung: Egal, ob es nun die eigene Wagenfarbe sein soll - besonders begehrt ist momentan der Grauton „Casino Royale“ - oder die eines Londoner Routemaster-Busses. Wenn der Kunde es wünscht, kann er durchaus auch hierzulande ganz schön exzentrisch unterwegs sein.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

17.04.2009

Da haste Recht... Mit Aston Martin bin ich (noch) nicht soo bewandern, wird aber sicher noch werden

17.04.2009

[QUOTE=Alex Görz;63185]Vielen Dank! Hab´s direkt geändert, mein Versehen[/QUOTE] Kein Problem! Kann passieren! (eine Verwechslung mit einem Vanquish ist für einen V8 ja nicht wirklich eine Beleidigung ;) ;) ;) ) blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug

17.04.2009

Vielen Dank! Hab´s direkt geändert, mein Versehen LG Alex

17.04.2009

[QUOTE=Alex Görz;63182]Hallo liebe Autonarren, ich bin seit heute auch mit am Start[/QUOTE] Hallo Alex, Na dann als erstes einmal: [B]Herzlich Willkommen bei Speedheads![/B] [QUOTE=Alex Görz;63182][/QUOTE] nur so als Tip: Es gibt keinen V8 [I]Vanquish [/I](der Vanquish hat immer einen V12 unter der Haube) - du meinst sicherlich den V8 [I]Vantage[/I]. Aber nichts desto trotz: sehr schön abgelichtet! :applaus::applaus: blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug P.S.: Das Fuel Brain Logo sieht so nach "Boxberg" aus. Liege ich da richtig?

17.04.2009

Hallo liebe Autonarren, ich bin seit heute auch mit am Start und freue mich sehr, euch auch meine Fotos des Aston Martin zeigen zu können, die ich vor 2 Tagen in Hockenheim machte

27.03.2009

Hier wurde erfreulich dezent zu Werke gegangen (optisch). Gefällt mir gut.

27.03.2009

Schön, dass die meisten Tuner, die sich an einem Aston Martin versuchen, nicht übertreiben und dezent bleiben. Die auffälligste Änderung sind hier eindeutig die Felgen. Und ich muss sagen, dass sie wirklich zum Vantage passen. Leider kann ich das nicht von der Heckspoilerlippe behaupten. Da hat man es dann doch übertrieben.

27.03.2009

Nicht schlecht, den Heckbürzel find ich übertrieben


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News
Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle V12-Offenbarung

Aston Martin DBS Volante: Die 307 km/h schnelle …

Der Aston Martin DBS bietet bereits pure Performance wie in einem straßenzugelassenen Rennwagen. Zwischen dem eleganten DB9 und der Rennversion DBR9 angesiedelt, kommt nun mit dem DBS Volante die ultimative …

Aston Martin V12 Vantage: Alle Details der High-Performance-Variante

Aston Martin V12 Vantage: Alle Details der …

Aston Martin rüstet weiter auf und präsentiert mit dem neuen V12 Vantage ein weiteres, über 300 km/h schnelles und 517 PS starkes High-Performance-Modell, das die Briten auf dem Genfer Automobilsalon …

Aston Martin LMP1: Briten wollen den Gesamtsieg von Le Mans

Aston Martin LMP1: Briten wollen den Gesamtsieg von Le Mans

Vor 50 Jahren errang Aston Martin glorreich den Gesamtsieg des legendären 24-Stunden-Rennens von Le Mans. Am Steuer des DBR1 saßen im Jahre 1959 keine Geringeren als Carroll Shelby und Roy Salvadori. Jetzt …

Aston Martin 4.3 V8 Vantage: Power-Upgrade für das alte Triebwerk

Aston Martin 4.3 V8 Vantage: Power-Upgrade für das …

Der Aston Martin V8 Vantage erhielt im Sommer ein neues, 4,7 Liter großes V8-Triebwerk mit 426 PS und 470 Nm, die bei 5.750 U/min anliegen. Die Besitzer eines V8 Vantage mit der 4,3-Liter-Maschine dürfen …

Aston Martin One-77: Jetzt zieht der neue Supersportwagen blank

Aston Martin One-77: Jetzt zieht der neue …

Aston Martin enthüllt Stück für Stück den neuen Supersportwagen „One-77“. Jetzt zieht der One-77 blank und zeigt sich unverhüllt von allen Seiten. Wie der Name schon sagt, wird es von dem neuen Briten nur 77 …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo