Carlsson C25: Der erste eigene Supersportwagen

, 28.01.2010

Carlsson ist als renommierter Mercedes-Veredeler bekannt. Jetzt folgt mit dem 753 PS starken Carlsson C25 das erste selbst entwickelte Fahrzeug. Der neue Super-GT basiert auf der Vision, maximale Fahrleistungen und ein hohes Maß an Alltagstauglichkeit mit einem atheltischen Design und hoher Exklusivität zu verbinden. Das Ergebnis ist ein atemberaubendes und 352 km/h schnelles Sport-Coupé, das in einer Kleinstauflage von nur 25 Exemplaren produziert wird. Der neue Supersportwagen feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (04.03.2010 - 14.03.2010).


Brachialer Antrieb mit 753 PS und 1150 Nm

Beeindruckend sind die neuen Leistungsdaten des 6,0 Liter großen V12-Biturbo-Motors aus dem Mercedes-Benz SL 65 AMG. Das Hochleistungs-Aggregat mit dem von Carlsson optimierten Motor-Management leistet 753 PS. Mitverantwortlich für die perfekte Leistungsentfaltung ist die vollständig neu entwickelte Abgasanlage, die in vier markanten Edelstahlendrohren am Heck endet.

Die gewaltige Kraft katapultiert den Carlsson C25 mit phänomenalen 1320 Nm bei einer Drehzahl von 3.750 U/min, die elektronisch auf 1150 Nm begrenzt wird, in nur 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Der Vortrieb endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 352 km/h.


Symbiose aus Design und Funktion

Optisch erinnert der Carlsson C25 an den Mercedes SL, erhielt aber durchaus ein eigenständiges Design, das pure Kraft ausstrahlt. Die lang gezogene Fahrzeugfront mit der spitz zulaufenden Nase zwischen den kräftigen Schultern giert nach vorne, während die großzügig dimensionierten Lufteinlässe in der für Carlsson typischen Trapezform den mächtigen Motor mit der nötigen Kühlung versorgen.

Eine flach gezeichnete, lange Heckscheibe, die dezente Abrisskante auf dem Heckdeckel und der großzügig dimensionierte Doppeldiffusor sorgen für den nötigen Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten und ermöglichen, dass der Carlsson C25 auf einen ausfahrbaren Spoiler verzichten kann. Um die Eigenständigkeit des C25 weiter zu unterstreichen, entwickelten die Macher außerdem ein neues Heckleuchten- und Frontscheinwerfer-Design.

An der Seite fallen die breiten Kotflügel auf, die Platz schaffen für die ultraleichten, speziell für den C25 gefertigten Schmiederäder im Design „1/10 UL“. Zum Einsatz kommen die Felgen in 9,5 x 20 Zoll vorne mit Pneus im Format 265/30 und hinten in 12 x 12 Zoll mit 325/25er-Reifen. Ein Rad bringt lediglich 11,2 Kilogramm auf die Waage und wiegt damit rund 40 Prozent weniger als herkömmliche Leichtmetallräder.

 

Riesige Belüftungskanäle vor und hinter den Radhäusern versorgen darüber hinaus die Carlsson-Bremsanlage mit 405 Millimeter großen, geschlitzten Rennbremsscheiben vorn und 380 Millimeter messenden Rennbremsscheiben an der Hinterachse mit Kühlluft.


Höchstleistung mit maximaler Alltagstauglichkeit

Trotz der starken Leistung soll der Carlsson C25 auch im Alltag problemlos einsetzbar sein; denn er lässt sich nicht nur auf der Rennstrecke bewegen, sondern auch im Stadtverkehr oder für die Fahrt zum Büro, was mit einem angenehmen Fahrkomfort einhergeht. Alle sicherheitsrelevanten Vorschriften wie Fußgängerschutz, Crash-Verhalten, ESP, ABS und Airbag-Systeme entsprechen einem Großserienfahrzeug mit modernsten Standards.

Die intelligente Fahrwerkselektronik „C-Tronic Suspension“ erkennt währenddessen den Straßenzustand sowie die Fahrweise und stimmt darauf ständig die Fahrwerksabstimmung automatisch ab. Das ermöglicht neben dem Langstreckenkomfort ebenfalls die Reduzierung der Nick- und Wankbewegungen in schnell gefahrenen Kurven auf ein Minimum. So erreicht der Carlsson C25 die optimale Straßenlage in jeder Situation und bleibt dabei beherrschbar.




Da Carlsson C25 auf der Technologie von Mercedes-Benz basiert, ist es nicht nötig, eine auf den Carlsson C25 spezialisierte Werkstatt zu konsultieren. Weltweit jeder Mercedes-Händler kann den Super-GT warten. In diesem Zuge erwähnt Carlsson, dass pro Land nur ein Fahrzeug ausgeliefert wird, um die Exklusivität zu wahren.

Fahreroptimiertes Luxus-Interieur

Der neu gestaltete Innenraum gleicht dem Exterieur in Form, Farbe und Funktionalität. Die charakteristischen Trapezelemente von Front und Heck finden sich am Lenkrad wieder. An den Sitzen und der Mittelkonsole wiederholt sich die kantige Formgebung des Außen-Designs. Derweil vermitteln die klar dem Fahrer zugewandten Armaturen die Leistungsfähigkeit des Carlsson C25 und erhöhen die Ergonomie.

Der großzügige Einsatz von Echt-Carbon, gegerbtem Büffelleder und Alcantara in Sonderfarbe schaffen ein gleichermaßen exklusives wie bedienungsfreundliches Ambiente. Aus Gründen der Alltagstauglichkeit verzichtet Carlsson beim C25 bewusst auf Rennsitze, Renngurte, einen Überrollkäfig und eine extreme Tieferlegung.

7 Kommentare > Kommentar schreiben

31.01.2010

Die Bezeichnung " eigener Supersportwwagen" ist definitiv übertrieben. Vorne erkennt man klar den SL. Und hinten ist irgendein Mix aus AM usw

30.01.2010

Als ich den Carlsson C25 gesehen habe musste ich sofort an den Novitec Tulesto denken: [url]https://www.speedheads.de/forum/andere-marken/16592-novitec-tulesto-erste-eigene-supersportwagen-tuners.html[/url] Da es das gleiche Prinzip ist: Carlsson/Novitec orientiert sich stark an dem SL/F430. Ob es wirklich sinnvoll ist als Tuner ein stark modifiziertes Modell als sein Eigenes zu verkaufen ist fraglich:grübeln: Abgesehen davon ist der Carlsson C25 meiner Meinung nach zu übertrieben.

30.01.2010

"Der erste eigene Supersportler oder besser das eigene Auto" kann man nicht wirklich sagen. Wie meine Vorredner kann ich auch nur sagen, dass es immer noch ein Benz ist, das kann Carlsson einfach nicht leugnen. Er sieht aus wie ein übertrieben umgebauter SL, der in Sachen Gewicht meines Erachtens einfach zu viel zu händeln hat. Für mich ist ein Supersportwagen kein Dickschiff, dass einen großen Motor drin hat, Paradebeispiel ist der Bentley Continental GT, der wiegt auch locker seine 2t und hat ordentlich Rums, aber ist er ein Supersportler? Nein! An sich sieht der C25 ja gar nicht mal so schlecht aus, etwas zu übertrieben, dennoch, einen größeren Unterschied zu den Mercedes Modellen häätte ich mir erhofft. Mir kommt gerade, dass es ein bisschen wie Gemballa ist, die bauen die 911er z.B. auch dermaßen um, dass man sie manchmal nicht mehr erkennen kann und bezeichnen diese meines Wissens ja auch nicht als "eigen entwickelter Sportler." Positiv finde ich die Seitenansicht. Pravisimo! oder wie man das schreibt. :bäh:

29.01.2010

Power und radikale Optik. In dem Wagen ist ziemlich viel drin, trotz Kampfgewicht wird er aber dennoch sportlich herumzuwuchten sein, zwar nicht mit der Souveränität eines Exige, aber wäre nicht das erste Schwergewicht, das überrascht.

28.01.2010

Darf man den auf alles mit nem großen Motor Supersportwagen draufschreiben?

28.01.2010

So übel ist der nicht, bin gespannt auf das Endergebnis, das wird schon. Hoffentlich nicht ganz so extrem sondern noch etwas gediegen!

28.01.2010

:eek::&:&:&:eek: Egal ob eigene Entwicklung oder nicht, ich habe schon so manchen Mercedes gesehen, der verändert wurde, aber das Teil ist meiner Meinung nach mit das Schlimmste, was einem Benz widerfahren kann. Da hilft den Wagen die nette Leistung auch recht wenig, wenn man kurz vor der Ohnmacht beim Anblick jenes C25 steht. Allerdings kann ich mich somit freuen, dass das "Auto" (sofern man das als solches bezeichen darf. ) limitiert ist und somit die Wahrscheinlichkeit, dass ich den sehen muss sehr gering ist. Aber Geschmack ist ja bekanntlich verschieden und somit wird der erste eigene Carlsson (der eigentlich immernoch viel von Mercedes hat. ^^) sich wahrscheinlich trotzdem verkaufen und sei es einfach nur, weil er ein Exot ist. ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Carlsson-News
Carlsson CK50: Mercedes E-Klasse Coupé dezent auf 435 PS erstarkt

Carlsson CK50: Mercedes E-Klasse Coupé dezent auf …

Für das neue Mercedes-Benz E-Klasse Coupé (Typ C 207) entwickelte Carlsson einen Individualisierungskit und eine Kraftkur auf bis zu 435 PS. Mit der klassischen Coupé-Seitenlinie ohne B-Säule und mit voll …

Carlsson E CK63 RS: Mercedes E 63 AMG wird zum starken Business-Jet

Carlsson E CK63 RS: Mercedes E 63 AMG wird zum …

Der Mercedes-Benz E 63 AMG ist mit seinen 525 PS und dem luxuriösen Ambiente ein wahrlich sportlicher Geschäftswagen. Für Carlsson ist das allerdings noch nicht genug: Der Veredeler präsentiert daher mit dem …

Carlsson Mercedes GL RS: Kraftvolle Agilität für den Fullsize-SUV

Carlsson Mercedes GL RS: Kraftvolle Agilität für den …

Die Mercedes-Benz GL-Klasse ist das Modell mit den üppigsten Dimensionen der gesamten Stuttgarter Pkw-Palette. Carlsson verleiht dem GL mit dem neuen RS-Kit jetzt ein sportliches Auftreten und erhält …

Carlsson Mercedes E-Klasse: Ein Ausdruck von Kraft und Klasse

Carlsson Mercedes E-Klasse: Ein Ausdruck von Kraft …

Wie eine Symbiose aus Sportlichkeit und Eleganz zeigt sich die neue, von Carlsson veredelte Mercedes-Benz E-Klasse. Sofort fällt das Aerodynamikpaket ins Auge: Der leistungsgesteigerte Carlsson-Mercedes …

Saab 9-3 Erik Carlsson: Sondermodell für Carlsson auf dem Dach

Saab 9-3 Erik Carlsson: Sondermodell für Carlsson …

Zwei Siege im Saab 96 bei der legendären Rallye Monte Carlo (1962, 1963) und ein Hattrick bei der RAC Rallye in England (1960, 1961, 1962) machten den Schweden Erik Carlsson, der am 5. März seinen 80. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo