Denza: Daimler präsentiert sein Elektroauto nur für China

, 03.05.2012


Denza setzt auf die reine Elektromobilität und zeigt sein erstes Konzeptfahrzeug. In China und für China entwickelt, steckt ein deutscher Global Player hinter der neuen Marke, nämlich Daimler. Die ersten Prototypen des zukünftigen Serienmodells sind bereits auf der Straße unterwegs, um Erfahrungen im Praxisbetrieb zu sammeln. Bereits ab 2013 soll die Serienversion des Viertürers vom Band rollen.


Die Einführung der Marke „Denza“ stellt den jüngsten Meilenstein der Zusammenarbeit zwischen Daimler und BYD dar. BYD Daimler New Technology Co. Ltd. (BDNT) lautet der Name des Joint Ventures von Daimler und dem chinesischen Batterie- und Fahrzeughersteller BYD, an dem beide Unternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind. Über 200 Ingenieure und Spezialisten beider Unternehmen arbeiten in Shenzhen in der Zentrale von BDNT zusammen.

Das Konzeptfahrzeug mit einem batterieelektrischen Antrieb wurde in China entwickelt und wird dort auch gebaut und vertrieben. Die elektrische Reichweite soll zwischen 200 und 250 Kilometern betragen. Der Ladevorgang an einer herkömmlichen Steckdose soll innerhalb von fünf Stunden erfolgen, mit einer speziellen Schnellladevorrichung sogar nur eine.

Beim Design übersetzten die Macher traditionelle chinesische Elemente in die nächste Generation und lenkten ihr Augenmerk auf ergonomisches Design und futuristische Innovationen. Die äußeren Chrom-Elemente lassen sich beleuchten und schaffen somit Sichtbarkeit und Sicherheit. Ferner weisen die Chrom-Elemente auf die Anordnung der Batterie im Unterboden hin, die das Platzangebot für die Passagiere nicht beeinträchtigt. Durch die nach hinten sich öffnenden Türen ermöglicht das Konzeptfahrzeug von Denza einen leichten Zu- und Ausstieg.

Das Design des Rücksitzes wurde einer Lounge nachempfunden - dazu tragen vor allem die einstellbaren Liegesitze im Fond bei. Die Innenausstattung mit Holz- und Kupferapplikationen sowie Chrom-Elemente und das atmosphärische Lichtsystem gestalten insbesondere die Fahrten bei Nacht angenehmer, ohne die Sicherheit zu gefährden.

Denza sieht in China ein sehr großes Potenzial für NEV (New Energy Vehicle). Angesichts der wachsenden Mittelklasse, zunehmender Urbansierung, innovationsaffinen Kunden und der Unterstützung der Regierung zeigt sich Denza bei seinem Vorhaben zuversichtlich..

Der Markenname „Denza“ wurde sorgfältig ausgewählt, um ganz konkrete Attribute zu transportieren. Der in erster Linie für chinesische Kunden entwickelte Name leitet seine Bedeutung aus den chinesischen „téng shì“ ab, was für „wachsende Kraft und Dynamik“ steht. Im Englischen ist Denza ebenfalls ein einprägsamer Markenname, der bislang keinerlei Assoziationen hervorruft.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Daimler-News
Eine neue Automarke ist geboren: Denza.

Denza: Daimler und Chinesen schaffen neue Automarke

Eine neue Automarke ist geboren: Denza. Das von Daimler und BYD gemeinsam entwickelte Elektroauto soll als Concept noch im April 2012 auf der Automobilmesse „Auto China“ in Peking vorgestellt werden und …

Daimler und BYD entwickeln Elektroauto für China

Daimler und BYD entwickeln Elektroauto für China

Der chinesische Autobauer BYD und Daimler wollen gemeinsam ein Elektroauto für China entwickeln, das 2013 auf den Markt kommen soll. Das Fahrzeug wird unter einer neuen Marke angeboten, die von Daimler und …

Neue Allianz zwischen Daimler, Nissan und Renault

Neue Allianz zwischen Daimler, Nissan und Renault

Die Daimler AG und die Renault-Nissan-Allianz vereinbarten eine weitreichende strategische Kooperation, die sich beispielsweise auf die nächste Generation des Smart Fortwo und des Renault Twingo samt …

Elektroauto-Deal: Daimler verkauft Tesla-Anteile an Araber

Elektroauto-Deal: Daimler verkauft Tesla-Anteile an Araber

Die Daimler AG und ihr neuer Großaktionär Aabar Investments PJSC (Aabar) aus Abu Dhabi brachten das erste gemeinsame strategische Projekt auf den Weg. Dazu verkaufte Daimler 40 Prozent seiner Beteiligung von …

Daimler steigt bei Tesla ein: Elektro-Autos auf dem Weg zur Großserie

Daimler steigt bei Tesla ein: Elektro-Autos auf dem …

Die Daimler AG übernimmt einen Unternehmensanteil von knapp 10 Prozent an der Tesla Motors Inc. Mit diesem Investment vertieft Daimler, bei Autos insbesondere durch die Geschäftsbereiche Mercedes-Benz und …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo